Namensaktien in Österreich: Kauf meiner ersten Namensaktien

In Österreich sind Namensaktien für alle Aktiengesellschaften vorgeschrieben, die nicht börsennotiert sind (§ 9 und 10 Aktiengesetz) und damit gibt es nur die Möglichkeit auch österreichische Namensaktien zu kaufen, wenn die Aktiengesellschaft nicht an der Börse notiert ist. In Österreich sind dies rund 94 % aller AG, die nicht an der Börse gelistet sind.

Video

In diesem Video wird der Kauf einer Namensaktie der oekostrom AG beschrieben und erklärt, wie schwer es in Österreich ist eine Aktie abseits der Börse zu kaufen.

Meine 1. Aktie: Namensaktien in Österreich, Kauf oekostrom AG
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Kauf von Aktien von nicht börsennotierten Gesellschaften

An der Börse ist alles leicht, es wird Angebot und Nachfrage zusammengeführt. Ein Käufer findet einen Verkäufer. Wie ist das jedoch bei Aktiengesellschaften die nicht an einer Börse gelistet sind? Hier ist es ungemein schwieriger an einen Verkäufer zu kommen. Hier ein paar Beispiele, wie man denn an eine Aktie dieser Gesellschaft kommt. Es wurde nachgefragt:

Österreichische Staatsdruckerei

War früher börsennotiert, der Verantwortliche in der Staatsdruckerei wurde per E-Mail gefragt, wie man denn an eine Aktie des Unternehmens kommt. Keine Antwort.

Bergbahn AG Kitzbühel – KitzSki

Diese antworteten, dass sich Verkäufer von Anteilen am ehesten an die Stelle wenden die das Aktienbuch führen. Das ist die Stadtsparkasse Kitzbühel.

WEB Windenergie AG

Die WEB Windenergie AG ist ein österreichisches Energieerzeugungs-Unternehmen mit Sitz in Pfaffenschlag bei Waidhofen an der Thaya. Das Unternehmen produziert Ökostrom aus Wind-, Sonnen- und Wasserkraft. Es wurde 1994 gegründet und hat über 100 Mitarbeiter*Innen.

Aktien von diesem Unternehmen können über ein eigenes Traderoom gekauft werden. Hier werden jene zusammengeführt, die die Aktien verkaufen möchten mit jenen die die Aktien kaufen möchten. Für die Registrierung ist natürlich auch ein KYC Prozess durchzulaufen. Eine Kopie des amtlichen Lichtbildausweises ist verpflichtend.

Screenshot des WEB-Traderoom zum 9.2.2022

Windkraft Simonsfeld AG

Die Windkraft Simonsfeld AG ist eine der großen Bürger*innen-Beteiligungsgesellschaften Österreichs. Das Unternehmen betreibt Wind- und Sonnenkraftwerke. Über 90 Windkraftwerke werden in Österreich betrieben (davon aber auch 2 in Bulgarien). Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und beschäftigt rund 80 Mitarbeiter*Innen.

Der Handelsplatz zur Zusammenführung der Kaufinteressierten mit den Verkaufsinteressierten wird von der Windkraft Simonsfeld selbst angeboten.

So sieht der Handelsplatz der Windkraft Simonsfeld aus. Auch hier ist natürlich eine Vorab-Registrierung notwendig inklusive Legitimation mit amtlichen Lichtbildausweis.

Ökostrom AG

Ein weiterer Energieerzeuger, ebenso Öko, ist die Ökostrom AG. Die Energiebeschaffung der oekostrom AG garantiert, dass die Energieerzeugung tatsächlich 100 % sauber ist und aus Österreich stammt. Auch die Ökostrom AG bietet einen Handelsplatz an, damit Angebot und Nachfrage zusammengeführt werden können:

Kauf von Namensaktien

Auf dem Handelsplatz der Ökostrom AG wurde ein Kaufangebot eingestellt. Ein Verkäufer nahm dieses Angebot an und schickte per E-Mail einen Kaufvertrag. Dieser wurde unterzeichnet und an den Verkäufer sowie zur Info an das Investor-Relation Service der Ökostrom AG gesandt. Der Käufer, ich, hat dann den Betrag an den Verkäufer überwiesen und der Verkäufer hat die Aktien-Sammelurkunde an die Ökostrom AG zurück gesandt. Die Ökostrom AG hat danach den neuen Käufer (mich) in deren Aktienbuch eingetragen und eine neue Sammelurkunde ausgestellt. Diese wurde postalisch, als Einschreiben, zugestellt. Die Abwicklung dauerte rund um die Weihnachtsfeiertage insgesamt 6 Wochen.

Die Sammelurkunde über 100 Stück an Aktien der oekostrom AG
Der Auszug aus dem Aktienbuch der oekostrom AG, die den Eintrag der Namensaktien aufzeigen

Fazit

Ja, es ist möglich auch von nicht börsennotierten Aktiengesellschaften Aktien zu kaufen. Der Aufwand dafür ist aber um ein Vielfaches höher und auch die Preisbildung ist keineswegs so wie an der Börse. Dort gibt es tatsächlich eine Kursbildung, beim Kauf und Verkauf von nicht börsennotierten Unternehmen ist die Preisbildung sogleich schwieriger. Ob es sich tatsächlich lohnt Aktien von nicht börsennotierten Unternehmen zu ergattern ist im Einzelfall und zu prüfen.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 0 € Depotgebühr 2022,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,12 € p.a. Konto
  • 1,00 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 50 € Trading Guthaben
  • 0 € Depotgebühr
  • 0 € Verrechnungskonto
  • über 1100 ETFs für Sparpläne, > 200 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Konto
  • 2,50 € Ordergebühr für 6 Monate
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
  • über 1200 ETFs für Sparpläne, > 200 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • 0 € Depotgebühr bis 2022,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,52 € p.a. Konto
  • 1,00 € eigene Orderspesen für 6 Monate
  • Übernahme Übertragspesen bis 250 € 
  • Steuereinfacher Broker
  • Perfekt für Dividenden-Aktien, österreichischer Support und interessante ETF-Sparpläne