Broker & Wertpapier Experimente

Broker & Wertpapier Experimente

Andreas von Broker-Test.at

23. September 2020

Das Wichtigste in Kürze

  • Verschiedene Experimente zu Online Broker und deren Produkte
  • Experiment 1: 6 Broker, 6 Wertpapiere – wie rechnen die verschiedenen Broker ab, welche Kosten entstehen?
  • Experiment 2: Wie werden ETCs in Österreich besteuert?
  • Experiment 3: ETF Sparplan in Österreich

In diesem Ratgeber

Experiment 1: 6 Broker, 6 Wertpapiere

In diesem Experiment, es war das erste Experiment, wurde gezeigt, wie bei 6 Broker die selben 6 Wertpapiere, bzw. eigentlich 7 Wertpapiere, gekauft und verkauft werden. Dabei wurde gezeigt, wie einfach oder umständlich der Kauf von Wertpapieren ist, welche Wertpapiere die unterschiedlichen Broker anbieten und auch nicht anbieten. Ein Fokus wurde auf die Verständlichkeit der Abrechnungen gelegt und dabei gezeigt, wie der Support der Broker mit Anfragen umgehen. 

Auch im Fokus stand das Thema Devisenkurs. Man könnte meinen, dass dieser doch bei allen gleich sein müsste, doch zeigte sich im Experiment, dass hier bei Transaktionen in US-Dollar eine Spanne von ca. 1 % vorhanden war zwischen dem günstigsten und teuersten Devisenkurs. Beim Schweizer Franken war diese Spanne sogar noch höher.

Eine Diskrepanz größeren Ausmaßes ergab sich bei der steuerlichen Behandlung eines US-REITs. Während die österreichischen Vertreter 15 % US-Quellensteuer und 27,5 % KESt verrechneten und den REIT zum Jahreswechsel als Nicht-Meldefonds behandelten, war bei Flatex keine Sonderbehandlung zu finden. Das könnte noch spannend werden!

Experiment 2: Wie werden ETCs in Österreich besteuert?

Wie funktioniert das mit den Steuern bei ETCs in Österreich? Also Gold-ETCs, Silber-ETCs etc.? Ist hier die Kapitalertragsteuer fällig oder handelt es sich gar um physisches Gold, Silber etc. welches mit der Tarifbesteuerung besteuert wird und nach 12 Monaten es dank der Spekulation steuerfrei ist? In diesem kleinen Experiment wurde beobachtet, wie es sich bei den einzelnen Broker verhält:

 

 

ETCs in Österreich: KESt oder ESt auf Exchange Traded Commodities?
Dieses Video ansehen auf YouTube.

In diesem Beitrag wird erklärt, wie allgemein die Besteuerung von Aktien, Dividenden, Zinsen, P2P, Gold, etc. in Österreich ist. Leider ist es aber auch, dass es manchmal auf die konkrete Ausprägung ankommt und es so nur eine Steuerberaterin oder ein Steuerberater ist, der tatsächlich eine kundige Antwort auf die persönliche Frage geben kann.

Experiment 3: ETF Sparplan in Österreich

Mit einem ETF Sparplan kann diversifiziert und relativ kostengünstig langfristig ein kleineres oder größeres Vermögen mit Wertpapieren aufgebaut werden. Die Angebote am Markt sind dementsprechend unterschiedlich und so wird es bei 10 verschiedenen Brokern ausprobiert, wie es ist, wenn dort ein ETF-Sparplan angelegt wird.

Es werden, sofern möglich, 2 verschiedene ETFs als Sparplan angelegt bei den folgenden Brokern:

  1. DADAT Bank*
  2. Hello Bank*
  3. Flatex*
  4. FFB*
  5. Scalable
  6. Smartbroker
  7. Comdirect
  8. Consorsbank
  9. Onvista
  10. DKB

Dabei wird bei den 10 verschiedenen Brokern in 2 verschiedene ETFs Monat für Monat investiert. 

Mit diesem ETF Sparplan Experiment werden unter anderem folgende Fragestellungen beantwortet:

  • Wie funktioniert die Anlage von ETF Sparplänen?
  • Wie sieht der ex-Ante Kostenausweis aus? Ist dieser verständlich?
  • Wann und wo werden die ETF Anteile gekauft?
Andreas von Broker-Test.at
Andreas ist Gründer und der Kopf hinter Broker-Test.at – er ist begeisterter Privatanleger, 1998 begann alles mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). Seit 2014 wird mit dieser Seite versucht mehr Transparenz für Interessierte und Anleger zu schaffen. 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu Broker-Test.at gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von Broker-Test.at kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.
Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 2,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • 3,80 € je Order für 6 Monate
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Verrechnungskonto
  • 3,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 200 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr
  • 0 € Ordergebühr auf gettex
  • 1 € Ordergebühr auf Tradegate
  • Günstige Ordergebühr an deutschen Handelsplätzen, teuer außerhalb
  • Keine Dividendengebühr
  • Nicht steuereinfacher Broker
  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 0,00 € je Order bis Ende 2020
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker