Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Flatex ETF Sparplan im Broker-Test.at

Flatex ETF Sparplan im Broker-Test.at

Das Wichtigste in Kürze

  • Steuereinfacher Broker aus Deutschland mit österreichischer Niederlassung
  • Aktuell 1.534 sparplanfähige ETFs (Stand Ende 01/2024)
  • 653 ETFs ohne Ausführungsgebühr
  • Ausführungsgebühr 1,50 Euro  je nach ETF
  • Kostenloses Depot und Verrechnungskonto
  • ab 25,00 Euro monatlich

In diesem Ratgeber

Fakten

Steuereinfach:Ja
Kosten Sparplan Ausführung:

1,50 Euro je Ausführung

Anzahl ETFs:1534 (davon 653 ohne Ausführungsgebühr)
Kosten Depot und Konto:Kostenloses Depot und Verrechnungskonto
Sparrate:Mindestsparrate 25,00 Euro
Bei Lastschrift von externem Konto beschränkt auf maximal 1.000,00 Euro je Depot
Intervall:Monatlich, quartalsweise, halbjährlich, jährlich
Abbuchung:internes Konto und externes Konto
Emittenten:Ishares, Lyxor ETF, Xtrackers, SPDR ETF, Amundi ETF, Deka ETF, Invesco, HSBC ETF, UBS ETF, Vanguard, BNP Paribas Easy, Franklin LibertyShares, WisdomTree, First Trust, Ossiam, Market Access, JPMorgan

Test

Flatex ETF Sparplan im Broker-Test
4.5 / 5 Broker-Test.at
{{ reviewsOverall }} / 5 (4 Erfahrungsberichte) User
Vorteile
  • Gratis Depotführung, gratis Kontoführung
  • Steuereinfacher Broker
  • 1.534 ETFs für Sparplan, davon rund 650 ohne Ausführungsgebühr von 1,50 Euro
  • zahlreiche ETFs ohne Ausführungsgebühren
  • Lastschrift von externem Konto möglich (bis max. 1.000 Euro pro Monat und Depot)
  • Nachteile
  • Beschaffung über Market Maker außerbörslich
  • Gesamt
    Mit Flatex haben wir Österreicher, aufgrund der Niederlassung in Österreich, einen Broker, der steuereinfach ist. Speziell in Bezug auf Sparpläne ist das von Bedeutung, da die korrekte Dokumentation und Berechnung der Steuerschuld bei Ausschüttungen bzw. ausschüttungsgleichen Erträgen eine wahrlich komplizierte Sache ist. In diesem Fall übernimmt die Verantwortung über die Richtigkeit der Steuerschuld gegenüber dem Finanzamt Flatex, und wir Anlegerinnen und Anleger können uns anderen Dingen widmen. Mit Juli 2024 hat Flatex Österreich 1.534 ETFs für Sparpläne im Angebot, davon rund 650 ETFs ohne Ausführungsgebühr. Die Ausführungsgebühr beträgt grundsätzlich 1,50 Euro. Bei jenen ETFs die ohne der Ausführungsgebühr von 1,50 Euro angeboten werden handelt es sich um zeitlich begrenzte Aktions-ETFs. Meist zum Jahreswechsel werden diese Aktions-ETFs abgeändert. Die Mindestsparrate beträgt 25,00 Euro monatlich, eine Dynamisierung der Sparrate, sprich die jährliche automatische, prozentuelle Erhöhung des Betrages, ist nicht vorgesehen. Wer das möchte, kann und muss sich selbst darum kümmern. Sehr wohl möglich ist eine automatische Wiederveranlagung von Ausschüttungen, doch Vorsicht, diese gilt dann für alle Positionen im Depot. Flatex ist hierzulande mit Abstand der umfangreichste steuereinfache Anbieter an ETF Sparplänen. Das kostenlose Depot und Verrechnungskonto runden das Angebot ab.
    Kosten Sparplan
    Kosten Depot & Konto
    Sparplan Angebot
    Sparrate und Ausführungsintervall
    Steuereinfach
    Anlage

    Kosten ETF Sparplan

    Die Kosten für die Ausführung eines ETF Sparplans liegen pauschal bei 1,50 Euro unabhängig von der Sparplan Rate.

    Kosten Depot und Verrechnungskonto

    Flatex Österreich macht es einfach und bietet das Depot und das Verrechnungskonto zum Nulltarif an. 

    • 0,00 Euro für das Depot
    • 0,00 Euro für das Verrechnungskonto

    ETFs

    ETFs insgesamt

    Mit Juli 2024 hat Flatex 1.534 sparplanfähige ETFs im Sortiment. Das ist schon eine beachtliche Auswahl, speziell wenn ein Blick zu den österreichischen Mitbewerben gewagt wird.

    ETFs 

    Flatex hat alle namhaften und beliebten ETF Anbieter im Programm. Die über 1.500 ETFs stammen von Ishares, Lyxor ETF, Xtrackers, SPDR ETF, Amundi ETF, Deka ETF, Invesco, HSBC ETF, UBS ETF, Vanguard, BNP Paribas Easy, Franklin LibertyShares, WisdomTree, First Trust, Ossiam, Market Access, JPMorgan und einigen weiteren Anbietern.

    Kostenlose ETFs

    653 ETFs werden kostenlos ausgeführt. Die Angebote kommen von Amundi, DWS, VanEck oder z. B. Vanguard. Grundsätzlich kann jedoch davon ausgegangen werden, dass es sich um einen Meldefonds handelt.

    Die Aktions ETFs sind befristet. Wie lange, ist unbekannt. Es kann jederzeit ein ETF aus dieser Liste fallen und natürlich neue hinzukommen. Aus der oben angeführten Gesamtliste aller ETFs für Sparpläne, finden sich in dieser Liste jene die kostenlos besparbar sind mit Stichtag 8.7.2024.

    Handelsplatz

    Bei Flatex erfolgt die Realisierung der Sparpläne außerbörslich über den Market Maker Société Générale. Ausgeführt wird je nach Einstellung des Sparplans am bzw. nach dem 1. oder am bzw. nach dem 15. des Monats. Der Preis des ETFs richtet sich nach dem entsprechenden Kurs um 16:00 Uhr an der Referenzbörse.

    Zu welchem Preis die ETFs beschafft werden ist ungewiss, weil die Beschaffung eben nicht über einen Handelsplatz erfolgt sondern an einen Dritten ausgelagert wird, dem oben angeführten Market Maker. Das ist für uns ETF-Sparplan Kunden eine Blackbox.

    Die Kundenorders werden von Flatex an den außerbörslichen Partner weitergereicht um rund 16 Uhr und es dauert dann wenige Stunden bis wenige Tage, bis Flatex die Sparplanorder auch tatsächlich abrechnet und die Bestätigung der Sparplanorder in Form einer Abrechnung im Dokumentenarchiv vorzufinden ist.

    Sparrate und Ausführungsintervall

    Die Mindestsparrate liegt bei 25,00 Euro im Monat. Einen Maximalbetrag gibt es nicht. Der Ausführungszyklus kann unter monatlich, quartalsweise, halbjährlich oder jährlich frei bestimmt werden. Die Ausführungstage sind je nach Wunsch der 1. oder der 15. des Monats.

    • 25,00 Euro monatliche Mindestsparrate, kein Maximum

    Für die Abbuchung kann ganz bequem ein externes Konto hinterlegt werden, das Flatex den Einzug der bestimmten Rate von eben diesem Konto erlaubt. Bis zu einem Betrag von 1.000 Euro kann das Drittkonto, meist handelt es sich dabei um das Girokonto, belastet werden. Das Limit von 1.000 Euro gilt nur für das externe Konto und gilt für alle ETFs die zu einem bestimmten Ausführungszeitpunkt per Sparplan gekauft werden je Depot.

    Möchte man die 1.000 Euro Abbuchungs-Grenze bei einem externen Konto umgehen, so gibt es mehrere Möglichkeiten:

    • Sparplan Ausführung am 1. und 15. des Monats
    • Mehrere Depots anlegen (gelingt rasch und schnell über die Verwaltung – bis zu 5 Depots möglich) – je Depot und Ausführungstag gilt die Obergrenze von 1.000 Euro
    • Ein anderer Weg ist die Überweisung mittels Dauerauftrag auf das Cash-Konto, hier gibt es kein Limit nach oben

    Anlage

    Die Anlage eines Sparplans gelingt am besten über die Webseite oder aber auch über die Smartphone App. Nach dem Login kann der Sparplan ausgewählt, und je nach Wunsch die Sparrate, der Zyklus usw. festgelegt werden. Änderungen werden ebenso auf diesem Weg unkompliziert umgesetzt.

    Und hier noch Screenshots von einer Eröffnung eines ETF Sparplans bei Flatex. So einfach gelingt es dort einen ETF Sparplan anzulegen. Einzig die Auswahl eines externen Kontos gleich zu Beginn wird gerne übersehen. Eine nachträgliche Änderung ist hier nicht möglich, es muss der Sparplan gelöscht und neu angelegt werden mit dem richtigen Konto.

    Anlage ETF Sparplan

    Hier ein Tutorial wie ein Sparplan bei Flatex in der Web Filiale oder in der Smartphone App angelegt, geändert oder gelöscht wird:

    Fazit

    Der ETF Sparplan von Flatex ist empfehlenswert, denn keine Depotgebühr, keine Gebühren für die Cashkonten und eine Vielzahl an möglichen ETF-Sparplänen inklusive günstiger Ausführungsgebühren macht das ETF-Sparplan Angebot von Flatex so attraktiv. Besonderer Hinweis gilt natürlich auch der steuereinfachen Abhandlung, wenn man Flatex Kunde ist, denn Flatex kümmert sich für uns Österreicher um die ordnungsgemäße Versteuerung und so haben wir keinen Aufwand im Vergleich zu anderen Angeboten (z. B. Trade Republic oder Scalable Capital). Ein Flatex Sparplan kann ab 25 Euro angelegt werden und dieser kann dann monatlich, quartalsweise, halbjährlich oder jährlich ausgeführt werden. Eine Dynamisierung der Sparrate, also einer bestimmten prozentmäßigen Steigerung pro Jahr, ist bei Flatex im Moment nicht möglich.

    Die Kosten für die Ausführung liegen bei Flatex je Sparplanausführung bei 1,50 Euro, sofern es sich nicht um einen Aktionssparplan handelt. Flatex hat insgesamt 1.534 ETFs im Angebot und davon 653 ohne Ausführungsgebühr. Das Preis- und Leistungsverhältnis von Flatex ist im österreichischen Raum, weil eben auch steuereinfach, sehr gut, daher wird für ETF Sparpläne zu gerne auf den Broker Flatex zurückgegriffen.

    Beachte, dass bei allen angegebenen Gebühren noch weitere Kosten hinzukommen, die aber nicht extra ausgewiesen werden: Zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten.

    Erfahrungen

    Bereits Erfahrungen mit dem Sparplan gesammelt? Dann doch einfach einen Erfahrungsbericht hinterlassen. 

    Wird Ihr Erfahrungsbericht zum Sparplan veröffentlicht und mit dem Siegel “Geprüft & freigegeben” versehen, so erhalten Sie als Dankeschön einen 10 € Gutschein von Amazon. Das Siegel erhalten Sie, wenn Sie einen ausführlichen Erfahrungsbericht mit über 150 Wörter schreiben. Beachten Sie bitte, dass Sie tatsächlich Kunde sein müssen bei diesem Broker, bestehen Zweifel daran (z. B. weil der Erfahrungsbericht nicht stimmig ist, so wird nachgefragt und im Zweifel nicht freigeschalten). Gewünscht sind eben echte Erfahrungsberichte und keine Geschichten aus dem Märchenland. Nun aber los mit einem echten Erfahrungsbericht zum Broker:

    • Wie sind die Kosten des ETF Sparplans?
    • Gibt es eine Mindestgebühr, ist diese hoch?
    • Gibt es eine prozentuelle Gebühr?
    • Gibt es auch kostenlose ETFs im Angebot?
    • Wie hoch sind die jährlichen Kosten für das Depot?
    • Wie hoch sind die Kosten für das Konto?
    • Wie sieht es mit Negativzinsen aus oder anden Kosten?
    • Wie groß ist das Angebot an ETFs?
    • Gibt es viele Emittenten wie iShares, Amundi, Vanguard, etc.?
    • Gibt es auch kostenlose ETF-Sparpläne und wie viel im Verhältnis zu den kostenpflichtigen ETFs?
    • Wie hoch ist die Mindest-Sparrate und gibt es eine maximale Sparrate?
    • Wann wird die Sparrate ausgeführt? Wie oft im Monat?
    • Wie ist der Ausführungsintervall der zur Verfügung steht? Monatlich? Quartal?
    • Kümmert sich der Broker um die Abführung der Steuern?
    • Gibt es einen Steuerreport der, falls nicht steuereinfach, für uns Österreicher aber sehr wohl eine Hilfe ist?
    • Wie komplex ist die Anlage eines Sparplans? 
    • Geht die Anlage auch digital oder gar nur mit Papier?
    • Sind Änderungen auch digital möglich oder auch wieder nur mit Papier?
    Hinterlassen Sie Ihre Bewertung

    Your browser does not support images upload. Please choose a modern one