Börse Live Depot

Börse Live Depot

Auf einen Blick:

  • Online Broker von Raiffeisen für preissensitive Raiffeisenbank-Kunden
  • Steuereinfach
  • Depotgebühr ab 0,36 % p.a.
  • Ordergebühren ab 20,00 Euro
  • Online Banking über Mein ELBA

Die Fakten zum Depot im Überblick:

Depotgebühr:0,36 % p.a.
Kontoführung:ab 0,00 Euro
Order ab:20,00 Euro
Steuereinfach:Ja

Was gibt es zu lesen?

Vorteile & Nachteile

Vorteile

  • Einfache Möglichkeit von bestehenden Raiffeisenbankkunden auch online als Selbstentscheider in Wertpapiere zu investieren
  • Kunden aus Österreich bekommen die Möglichkeit den Anbieter direkt vor Ort in Filialen der Bank Raiffeisen Oberösterreich zu besuchen
  • Bis zu 60 % Rabatt auf Ausgabeaufschläge von Fonds

Nachteile

  • Doch deutlich teurer als pure Online Broker
  • Keine ETF-Sparpläne

Börse Live ist ein Online-Broker im Raum Österreich. Eine Besonderheit liegt dabei, dass der Broker von der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, eben einer Raiffeisen Landesbank, österreichweit betrieben wird. Der Anbieter Börse Live ist bereits seit 1998 tätig und hat den Startschuss für die Dienste im Jahr 1999 erstmalig für Österreich freigegeben. Börse Live wird von der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft betrieben, welche ihren Sitz in Linz am Europaplatz hat. Der Anbieter verfügt über 80.000 Kunden, die über Börse Live am Börsenmarkt teilnehmen.

Börse Live hat den Sitz in Linz, da es von der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft betrieben wird. Der Broker wurde im Jahr 1998 tätig und bot die Dienste erstmalig im Jahr 1999 für den österreichischen Raum an. Das Handelsangebot des Brokers umfasst Werpapiere in Form von Optionsscheinen, Anleihen, Fonds, Zertifikaten, Währungen sowie Aktien. Bei Börse Live sind bereits etwa 80.000 Kunden angemeldet, die Anspruch von den Diensten nehmen. Börse Live garantiert einen direkten Zugang an die Wiener Börse und auch Börsen aus dem US-amerikanischen und deutschen Bereich. Für die Auswahl an aus- und inländischen Wertpapierfonds bietet Börse Live einen Rabatt von bis zu 60 Prozent. Der Anbieter stellt dazu auch noch einen außerbörslichen Handel bereit, der für Kunden interessant ist, die auch außerhalb der Börsenzeiten noch handeln möchten. Dies erfolgt in dieser Variante direkt beim kursstellenden Handelspartner.

Kosten & Gebühren

Beim Handel mit Anleihen sind die einzigen Kosten die fixen Kurse, zu welchen keinerlei weitere Kosten berechnet werden, was widerum positiven Eindruck hinterlässt. Auch die Investmentfonds werden zu den vorgegeben Ausgabenkosten berechnet, wobei allerdings Rabatte von bis zu 60 Prozent erzielt werden können. Im Bereich Aktien, Optionsscheine und Indexzertifikate werden die Kosten in den außerbörslichen Handel sowie den Börsenauftrag aufgeteilt. Beim Börsenauftrag, sowohl im In- oder Ausland, gelten einheitliche Gebühren, wobei im Ausland auch Handelsortentgelte inklusive Fremdspesen anfallen können. Im außerbörslichen Handel unterscheiden sich nur in der Höhe des Preises, denn diese sind im vergleich zum normalen Börsenhandel günstiger.

Depot

Die Depotgebühr bei Börse Live ist durchaus deutlich höher als beim Mitbewerb. Die Depotgebühr beläuft sich hier bei mindestens 6 Euro pro Position bzw. 0,36 % p.a.:

  • 0,36 % p. a. bzw. mind. 6 €/Position für das Direktdepot Top B/2015

Konto

Als Verrechnungskonto kann das bestehende Girokonto bei der Raiffeisenbank verwendet werden, daher muss dafür keine extra Gebühr bezahlt werden. Ist ein eigenes Verrechnungskonto gewünscht, so kommen je nach Raiffeisenbank höhere Gebühren zu tragen.

  • ab 0,00 Euro Kontogebühr

Order

Doch deutlich höher und geschmalzener sind die Ordergebühren bei der Börse Live.

Wiener Börse

Order 1.000 Euro: 20 Euro
Order 2.000 Euro: 20 Euro
Order 5.000 Euro: 20 Euro
Order 10.000 Euro: 28 Euro
Berechung Ordergebühr: bis 20.000 €: 0,25 %
20.000,01 – 35.000 €: 0,20 %
35.00,01 – …: 0,15 %
Mindestens jedoch 17 Euro
+ 3 € Orderleitgebühr

XETRA

Order 1.000 Euro: 32 Euro
Order 2.000 Euro: 32 Euro
Order 5.000 Euro: 33 Euro
Order 10.000 Euro: 38 Euro
Berechung Ordergebühr: bis 20.000 €: 0,25 %
20.000,01 – 35.000 €: 0,20 %
35.00,01 – …: 0,15 %
Mindestens jedoch 25 Euro
+ 3 € Orderleitgebühr
+ 0,10 % bzw. mind. 4 €

NYSE / NASDAQ

Order 1.000 Euro: 48 Euro
Order 2.000 Euro: 48 Euro
Order 5.000 Euro: 48 Euro
Order 10.000 Euro: 53 Euro
Berechung Ordergebühr: bis 20.000 €: 0,25 %
20.000,01 – 35.000 €: 0,20 %
35.00,01 – …: 0,15 %
Mindestens jedoch 25 Euro
+ 3 € Orderleitgebühr
+ 0,25 % bzw. mind. 20 $

Dividende

Es gibt bei Börse Live durchaus auch Kosten, wenn Dividenden gezahlt werden. Die Dividendengebühr bei inländischen Wertpapieren liegt bei 0,00 Euro, bei allen anderen Dividendenzahlungen von ausländischen Aktien beträgt die Dividendengebühr mindestens 1,74 Euro bzw. 0,30 % der Dividendenausschüttung.

  • 0,00 Euro bei inländischen Aktien, sonst mindestens 1,74 Euro bzw. 0,30 %

Devisen

Die Devisenprovision für die Umrechnung einer Fremdwährung in Euro liegt bei mindestens 4 Euro bzw. 0,20 %. Nach oben hin ist es mit 150 Euro limitiert.

ETF-Sparplan

Es gibt keinen ETF-Sparplan.

Fonds-Sparplan

Es gibt über 600 Fonds im Fonds-Sparplan der Börse Live. Besonders die Fonds der KEPLER KAG sind beim Ausgabeaufschlag deutlich reduziert mit bis zu 60 %. Die Sparplan Intervall können monatlich als auch jedes Quartal gesetzt werden.

Hauptversammlung

Die Teilnahme an einer Hauptversammlung kostet 12 Euro für eine AG im Inland und für eine Hauptversammlungs-Teilnahme im Ausland kommen zu den 12 Euro auch noch die fremden Spesen hinzu, welche deutlich höher sein werden.

Wertpapiere

Im Großen und Ganzen werden bei Börse Live Wertpapierte gehandelt, wie bereits die Homepage des Anbieters verrät. Die Handelsgüter gibt es in Form von Optionsscheinen, Zerftifikaten, Anleihen, Fonds, Währungen und auch Aktien. Kunden bekommen die Möglichkeit geboten, Depots zu eröffnen, wobei der Anbieter allerdings keinerlei Angaben zu der Höhe der Mindesteinlage gibt. Alle Handelsgüter sind verbunden mit unterschiedlichen Gebühren. Die der Aktien beginnen bei 0,25 Prozent und gehen darauffolgend runter auf 0,15 Prozent. Bei den Anleihen gehen die Gebühren bei den niedrigsten Auftragsgrößen bei 0,40 Prozent und bei außerbörslichem Handel bei 0,195 Prozent los.

 

News

Wiener Börse erweitert Globales Segment um weitere 42 europäische Aktien

Es ist ein kleiner Geheimtipp für Buy & Hold Anleger die die meist günstigeren Ordergebühren für die Wiener Börse ausnutzen möchten. Der Kauf von internationalen Titeln im Globalen Segment der Wiener Börse. „Global Market“ bietet so Zugang zu über 700 internationale Aktien, zu Inlandspreisen. Mit dem heutigen Tag kommen weitere 42 Aktien aus Europa hinzu

Weiterlesen »
Flatex Next: Einfacher Broker von Flatex kommt noch 2020

Im Interview mit dem deutschen Handelsblatt hat CEO Frank Niehage nicht nur die sehr guten Kennzahlen des bisherigen Jahres präsentiert, sondern auch vorgestellt, was Flatex heuer noch starten wird. Einen Neobroker à la Scalable Broker bzw. Trade Republic! Alles soll einfacher werden, reduzierter – und damit hoffentlich auch reduzierte Preise. Flatex Next wird Neukunden aber

Weiterlesen »
Bux Zero: Schon wieder neue US-Aktien + 150 Aktien

Nachdem es erst vor kurzem ETFs erstmalig bei Bux Zero gab, gibt es mit dem heutigen Tag 150 neue Aktien aus dem US-Markt. Damit ist die Liste an US-Aktien wirklich schon sehr lange, wie das Video auch zeigt. Neben den US-Aktien gibt es auch zahlreiche Aktien aus dem Deutschen Markt, ebenso aus den Niederlanden. Garniert

Weiterlesen »

Tests & Erfahrungsberichte

Auf Broker-Test.at wurde das Depot getestet und bewertet. Ebenso wurden bereits Erfahrungsberichte abgegeben. Mit der Hilfe dieser Informationen, gelingt es ein noch besseres Bild rund um das Angebot des Brokers zu erhalten.

Testbericht
3.2 /5
Erfahrungsberichte
(1 Erfahrungsbericht)
3.4 /5 (1 Erfahrungsbericht)

Online Banking

Beim Online Banking greift Börse Live auf das bestehende Online Banking von Mein ELBA zurück, welches alle Raiffeisenbanken und natürlich auch der Online Broker bankdirekt.at verwendet. Intuitiv und einfach, so ist das Online Banking strukturiert.

Eröffnung

Börse Live teilt die Eröffnung des Depots in drei Schritte ein, wobei der gesamte Prozess auch mit Wartungszeiten verbunden ist. Der erste Schritt liegt beim Antrag auf der Eröffnung des Depots. Dieser Antrag kann entweder direkt über einen Berater der Raiffeisen Oberösterreich-Banken stattfinden, über eine Anfrage über E-Mail, woraufhin ein Informatiospaket zugesandt wird oder auch über das Formular auf der Website. Im nächsten Schritt geht es darum, die Verträge in Kooperation mit einer Raiffeisen-Bank zu unterfertigen. Im letzten Schritt erhält der Kunde seine nötigen Zugangsdaten, mit denen er Zugriff auf das Depot nehmen und so den Handel starten kann. Das Depot muss zudem auch freigeschaltet werden. Dies erfolgt entweder über eine Freischaltung mit Orderberechtigung oder Freischaltung ohne Orderberechtigung. Die erste Variante ermöglicht den Kunden, am Wertpapierhandel direkt von zu Hause aus teilzunehmen.

Bilder & Videos

Es gibt noch keine Bilder und auch kein Video zum Angebot von Börse Live. Gibt es diese, werden diese an dieser Stelle natürlich platziert.

Sicherheit & Seriösität

Börse Live macht vom Aufbau und Handelsangebot her einen recht positiven Eindruck und hinterlässt ein seriöses Bild, wobei die fehlenden Angaben zur Mindesteinlage sich eher negativ auf das Gesamtbild des Anbieters auswirken. Börse Live nimmt es im Bereich Sicherheit sehr genau und bietet den höchsten Sicherheitsstandard für Online-Finanzhandelsysteme. Sowohl die mobile Versions über Raiffeisen ELBA-mobil und auch die im Browser über Raiffeisen ELBA-internet ist mit den aktuellesten und sichersten Systemen geschützt. Dennoch legt der Anbieter den Nutzer verschiedene Möglichkeiten nahe, die zu einer höheren Sicherheit beitragen. Dies ist sehr vorbildlich und wird von anderen Anbietern oftmals ignoriert, um das eigene Sicherheitssystem in ein besseres Licht zu stellen. Trotz alledem weis Börse Live mit der Tatsache, dass die eigenen Zugangsdaten einen sicheren und pflegsamen Umgang voraussetzen und beispielsweise Anti-Viren-Programme die Sicherheit erhöhen, vollkommen offen umzugehen. Kunden, die das höchste Maß an Sicherheit erreichen wollen und auch persönliche Gefahrenquellen ausschalten wollen, können auf der Website auf die Liste einsehen, die für dieses Vorhaben alle Möglichkeiten zeigt.

Kontakt

Börse Live ist ein Teil der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft, einer AG, die in Oberösterreich mit mehreren Filialen vertreten ist. Somit ist der Sitz des Brokers der gleiche der AG, welcher in Linz am Europaplatz liegt. Kunden aus Österreich kommen also in den Genuss des Vorteils, die Zuständigen und Ansprechpartner direkt vor Ort in den Filialen zu besuchen, wobei allerdings die Entfernung sowie die Öffnungszeiten, welche sich unterscheiden können, beachtet werden müssen. Ein weiterer Weg zur Kontaktaufnahme erfolgt über die E-Mail (boerse-live@rlbooe.at), welche neben allerlei Fragen zu technischen Problemen und mehr auch für Verbesserungsvorschläge gedacht ist. Die Internetseite läuft über das Transaktionssystem ELBA-Internet, welches aus diesem Grund für technische Fragen, Kommunikationsprobleme und mehr zuständig ist. Die Hotline-Nummer (+43 (0) 599 BLZ 992) ist rund um die Uhr kontaktierbar.

Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft
Europaplatz 1a
A – 4020 Linz
Telefon: +43 732 / 6596 – 0
E-Mail: boerse-live@rlbooe.at
Internet: http://www.boerse-live.at

Fazit

Börse Live hat ein vielseitiges Angebot an Wertpapieren, die viele Kunden zufrieden stellen sollten. Zwar gibt es keine genauen Angaben zu den Sicherheitssystem, doch trotz alledem macht der Anbieter in diesem Bereich einen positiven Eindruck. In Sachen Preise hält sich Börse Live eher verdeckt, sodass Angaben zu der Höhe der Mindesteinlage sogar ganz fehlen. Auch ein Demokonto kann eröffnet werden, wobei dies über die Raiffeisen-Bank erfolgt. Gebührentechnisch kann sich Börse Live sehen lassen, da bei den meisten Handelsgütern lediglich fixe Gebühren bezahlt werden und keine weiteren Gebühren hinzuberechnet werden.

Andreas von Broker-Test.at
Andreas ist Gründer und der Kopf hinter Broker-Test.at – er ist begeisterter Privatanleger, 1998 begann alles mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). Seit 2014 wird mit dieser Seite versucht mehr Transparenz für Interessierte und Anleger zu schaffen. 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu Broker-Test.at gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von Broker-Test.at kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.

Fragen & Kommentare

Es gibt noch etwas, was nicht klar ist? Es gibt einen Fehler im Text oder eine kleine Ergänzung? Dann nicht zögern und hier und sofort einen Beitrag schreiben.

Das Häkchen setzen, dann gibt es auch eine automatische Benachrichtigung per E-Mail, wenn ein neues Kommentar bzw. eine Antwort geschrieben wurde.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:
2 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen

0,36 % p.a. Depotgebühr – das ist imho nicht viel, sondern sehr viel.

2
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 2,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • 3,80 € je Order für 6 Monate
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Verrechnungskonto
  • 3,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 200 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 2,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr
  • Sehr günstige Ordergebühren
  • Wiener Börse/XETRA ab 2 € fix + 0, 03 %
  • NYSE/NASDAQ 0,50 € + 0,004 $ je Aktie 
  • Nicht steuereinfacher Broker