Home » Tests & Erfahrungen » Swissquote Broker – Test & Erfahrungen

Swissquote Broker – Test & Erfahrungen

Swissquote Broker – Test & Erfahrungen

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Nicht steuereinfaches Depot
  • Online Broker aus der Schweiz
  • Für die Schweiz günstige Gebühren, für Österreicher doch teure Gebühren
  • Eintrag ins Schweizer Aktienregister und damit teilnahmeberechtigt an Aktionärsversammlungen (HVs)
  • Auch Kryptowährungskauf möglich
  • Depotgebühr 0,1 % – mind. 60 CHF, max. 200 CHF

In diesem Test & Erfahrungsberichten zu lesen:

Wertpapier Angebot

Das Wertpapierangebot bei Swissquote ist mächtig! Es gibt sozusagen alles, außer Sparpläne und was besonders ungewöhnlich ist für einen Broker, es gibt sogar Kryptowährungen!

Folgende Handelsmöglichkeiten bietet Swissquote:

  • Aktien
  • Anleihen
  • Fonds
  • ETFs
  • ETCs
  • CFDs
  • Futures
  • Optionsscheine
  • Zertifikate
  • Optionen
  • Forex
  • Kryptowährungen

Wie oben bereits angemerkt gibt es bei der Swissquote jedoch keine Möglichkeit einen Sparplan abzuschließen. Diese Möglichkeit war vorhanden, wurde jedoch wieder eingestellt.

Vorteile & Nachteile

Vorteile

  • Broker aus der Schweiz
  • Sicherheit (?) des Finanzplatzes Schweiz
  • Günstig für Schweizer Verhältnisse (aber teuer für Österreich)
  • Eintragung ins Schweizer Aktien-Namensregister (Teilnahme an HVs möglich)
  • Viele Handelsmöglichkeiten vorhanden
  • Sehr futuristischer Broker

Nachteile

  • nicht steuereinfach
  • Teuer, sehr teuer

Swissquote ist ein Schweizer börsennotiertes Unternehmen und bietet seine Produkte und Dienstleistungen nicht nur in der Schweiz an, sondern unter anderem auch für uns Österreicher.

Test & Vergleich

Broker-Test.at hat das Swissquote Angebot getestet und so bewertet im Test: 

 

Kosten & Gebühren

Generell gilt bei Swissquote, dass es sich um ein höherpreisiges Angebot handelt. Wegen den günstigen Kosten und Gebühren wird dieses Depot definitiv nicht benötigt. Weswegen dann? Nun, es gibt Menschen die hätten gerne ein Depot am Finanzplatz Schweiz, die Möglichkeit auch Aktionärsversammlungen Schweizer Unternehmen zu besuchen oder einen Broker der vielseitige Handelsmöglichkeiten bietet. Das sind Beispiele, warum ein Swissquote Depot durchaus Sinn ergeben könnte, trotz der höheren Kosten.

Depotgebühren

Jedes Quartal werden bei Swissquote 0,025 % an Depotgebühr fällig, bzw. mindestens 15 Schweizer Franken bzw. maximal 50 Schweizer Franken. Das sind über das Jahr gerechnet 0,1 % an Depotgebühr bzw. mindestens 60 CHF bzw. maximal 200 CHF.

  • 0,1 % p.a. Depotgebühr, mindestens 60,00 CHF bzw. maximal 200,00 CHF
Verrechungskontogebühren

Für das Verrechnungskonto werden keinen Kosten fällig.

  • 0,00 Euro p.a. Kontogebühren
Ordergebühren

Die Ordergebühren bei Swissquote sind grundsätzlich eher höher als bei anderen typischen Online Brokern. Die Schweiz eben. Hier ein paar Beispiele.

Wiener Börse

Order an der Wiener Börse kosten fix einmal 25 Euro, eine Order mit einem Gegenwert von 2.000 Euro kostet ebenso 25,00 Euro, bis 10.000 Euro dann sogleich 30,00 Euro. Die genaue Staffelregelung sieht so aus für die Wiener Börse:

bis 500 Euro: 25,00 Euro
500,01 – 2.000 Euro: 25,00 Euro
2.000,01 – 10.000 Euro: 30,00 Euro
10.000,01 – 15.000 Euro: 55,00 Euro
15.000,01 – 25.000 Euro: 80,00 Euro
25.000,01 – 50.000 Euro: 135,00 Euro

XETRA

Die Kosten für eine Order an der deutschen XETRA sind die selben Kosten wie für Order an der Wiener Börse.

bis 500 Euro: 25,00 Euro
500,01 – 2.000 Euro: 25,00 Euro
2.000,01 – 10.000 Euro: 30,00 Euro
10.000,01 – 15.000 Euro: 55,00 Euro
15.000,01 – 25.000 Euro: 80,00 Euro
25.000,01 – 50.000 Euro: 135,00 Euro

US-Börsen

An den US-Börsen kann ähnlich günstig bzw. teuer gehandelt werden wie an der Wiener Börse oder der deutschen XETRA. Die Gebühren sind ebenso gestaffelt, nur eben dann in US-Dollar.

bis 500 USD: 25,00 USD
500,01 – 2.000 USD: 25,00 USD
2.000,01 – 10.000 USD: 30,00 USD
10.000,01 – 15.000 USD: 55,00 USD
15.000,01 – 25.000 USD: 80,00 USD
25.000,01 – 50.000 USD: 135,00 USD

Schweizer Börse

Eine Order an der Schweizer Börse ist um eine Spur günstiger als an den anderen Börsenplätzen, aber eh klar, weil Heimatbörse.

bis 500 CHF: 9,00 CHF
500,01 – 2.000 CHF: 20,00 CHF
2.000,01 – 10.000 CHF: 30,00 CHF
10.000,01 – 15.000 CHF: 55,00 CHF
15.000,01 – 25.000 CHF: 80,00 CHF
25.000,01 – 50.000 CHF: 135,00 CHF

Dividendengebühren

Es gibt keine Gebühren für Dividendenzahlungen.

  • 0,00 Euro Dividendengebühr
Devisenprovision

Ja, es gibt eine Devisengebühr und die ist gar nicht mal so niedrig bei Swissquote. Diese Devisenprovision hängt vom Umrechnungsbetrag ab und wie exotisch die Währung ist. Bei einem Betrag von bis zu 50.000 US-Dollar ist die Devisenprovision bei 0,95 %. Wow! Danach sinkt sie bei den Hauptwährungen auf 0,50 % bis 100.000 – bei exotischeren Währungen ist die Provision noch höher.

Handelsangebot

Das Handelsangebot ist bei Swissquote hervorragend! Es können zig verschiedene Wertpapiere gehandelt werden, dazu auch noch Forex oder auch Kryptowährungen.

Das regelmäßige, automatisierte Investieren ist jedoch nicht möglich. Sparpläne werden bei der Swissquote keine angeboten. 

  • Aktien
  • Anleihen
  • Fonds
  • ETFs
  • ETCs
  • CFDs
  • Futures
  • Optionsscheine
  • Zertifikate
  • Optionen
  • Forex
  • Kryptowährungen

Steuern

Swissquote hat seinen Sitz in der Schweiz und damit ist klar, steuereinfach ist das Depot definitiv nicht! Das heißt alles selbst versteuern.

Wer jetzt meint, hey, die Schweiz? Da brauche ich doch gar nichts versteuern, weil das ist doch die Heimat aller Steuervermeider und -hinterzieher, der sollte wissen, dass das alles Schnee von gestern ist! Die Schweiz benachrichtigt seit vielen Jahren die Kunden aus Österreich an das österreichische Finanzamt. Also ehrlich bleiben und Steuern zahlen, das Finanzamt weiß schon bescheid!

Zusatzleistungen

Viele Zusatzleistungen bietet Swissquote nicht. Es gibt eine Marktplattform auf der die Charts und Unternehmensdaten zu den börsennotierten Unternehmen nachzulesen sind. Dann gibt es Kryptowährungen zu traden, auch Forex – aber das gehört zu den Handelsmöglichkeiten. Eine Multi-Currency Karte gibt es ebenso. Ob diese für den einzelnen Investor/Trader interessant ist, muss jeder selbst entscheiden.

Kontakt

Swissquote Bank AG
Chemin de la Crétaux 33
P.O. Box 319
1196 Gland

Customer Care Center
0848 25 88 88
Ausland: +41 44 825 88 88
Kontaktformular

Öffnungszeiten
08:00 – 22:00 Uhr MEZ
Montag bis Freitag 

Forex
+41 44 825 87 77
fx@swissquote.com

Institutionelle Kunden
+41 58 721 98 00
bank@swissquote.com

Öffnungszeiten
8:00 – 12:00 Uhr / 13:30 – 17:30 Uhr MEZ
Montag bis Freitag

Testergebnis

Im Broker-Test.at Vergleich haben wir das Angebot der Swissquote näher angesehen und folgende Bewertung des Angebots vorgenommen:

Die größten Vorteile und Nachteile des Broker Angebots der Swissquote lassen sich so zusammenfassen:

Swissquote Depot im Test Fazit
1.78 / 5 Broker-Test.at
{{ reviewsOverall }} / 5 (0 Erfahrungsberichte) User
Depot- & Kontoführungsgebühr
Orderkosten
Handelsangebot
Service & Support
Steuereinfach
Gesamt
Ein Wertpapierdepot in der Schweiz? Das ist möglich mit dem Broker Swissquote! Die Schweiz hat noch immer den Charme eines vermeintlich sicheren Hafens. Das Angebot von Swissquote ist für Schweizer Verhältnisse günstig und interessant, für einen Österreicher ist das Angebot am oberen Limit der Kosten. Wohl vergleichbar mit den Filialbanken in Österreich. Steuereinfach ist es natürlich auch nicht, denn eben Sitz in der Schweiz. Die Depotgebühr liegt bei 0,1 % wobei mindestens 60 Schweizer Franken im Jahr anfallen bzw. maximal 200 Schweizer Franken. Eine Order an der Wiener Börse kostet bei einem Ordergegenwert von 2.000 Euro satte 25 Euro an Gebühren. An der deutschen XETRA sind es bei 2.000 Euro ebenso 25 Euro. Und an einer us-amerikanischen Börse sind es dann 25 US-Dollar. Wird an der Schweizer Börse gekauft, so sind die Kosten durchaus günstig, doch natürlich nicht vergleichbar mit Low Cost Brokern wie DEGIRO oder einem Introducing Broker von Interactive Broker. Swissquote ist für jene Anleger interessant, die ein Depot in der Schweiz haben möchten und sich bewusst sind, dass die Kosten und Gebühren höher sind als in Österreich.

Erfahrungsbericht schreiben

Sie sind Swissquote Kunde  und möchten das Swissquote Brokerage bewerten? Dann zögern Sie nicht und hinterlassen Ihre Erfahrungen mit dem Brokerage Service der Swissquote.

Erzählen Sie in Ihrem Erfahrungsbericht was für ein Anleger-Typ Sie sind (Trader, Buy & Hold), welche Wertpapiere Sie kaufen, etc. und danach erzählen Sie über Ihre persönlichen Erfahrungen z. B. zu diesen Punkten des Brokers:

  • Was halten Sie von den Kosten und Gebühren des Wertpapierdepots?
  • Ist das Preis-Leistungsverhältnis des Verrechnungskontos ok – kann auch ein fremdes Verrechnungskonto gewählt werden?
  • Ist etwas besonders negativ oder positiv, was erwähnt werden sollte wie z. B. Negativzinsen, Wertpapiere werden vom Broker verliehen, …?
  • Wie finden Sie die Ordergebühren?
  • Wie finden Sie die Kosten für den Kauf und Verkauf von Fonds und ETFs?
  • Wie sind die Kosten für Teilausführungen?
  • Gibt es eine Gebühr für Währungskonvertierungen (Devisenprovision) und wenn ja, wie hoch fällt diese aus?
  • Gibt es Kosten bzw. Gebühren für Dividendenzahlungen?
  • Welche Wertpapiere können gehandelt werden?
  • Ist das Angebot umfangreich?
  • Wie sieht es mit typisch österreichischen Wertpapieren aus (z. B. Wohnbauanleihen)?
  • Bietet der Broker viele Handelsplätze an?
  • Gibt es auch Sparpläne (für Aktien, Fonds, ETFs, Zertifikate, Edelmetalle)?
    • Ist das Angebot auch umfangreich?
  • Wie finden Sie die Unterstützung des Supports?
  • Gibt es regelmäßige Schulungen und Veranstaltungen(Seminare, Webinare, Veranstaltungen)?
  • Welche Möglichkeiten gibt es um mit dem Support in Kontakt zu treten (Telefon, Chat, …)?
  • Wie empfinden Sie die Zeiten zu denen Sie jemanden vom Support kontaktieren können (auch am Wochenende, später am Abend)?
  • Führt der Broker die Wertpapier KESt automatisch ab?
  • Ist es für Sie persönlich wichtig, dass es sich um einen steuereinfachen Broker handelt, oder ist Ihnen das egal?
  • Handelt es sich um einen steuereinfachen Broker der sich um die ordnungsgemäße Abführung der angefallenen Steuer kümmert?

Wird Ihr Erfahrungsbericht zum Broker veröffentlicht und mit dem Siegel „Geprüft & freigegeben“ versehen, so erhalten Sie als Dankeschön einen 10 € Gutschein von Amazon. Das Siegel erhalten Sie, wenn Sie einen ausführlichen Erfahrungsbericht mit über 150 Wörter schreiben. Beachten Sie bitte, dass Sie tatsächlich Kunde sein müssen bei diesem Broker, bestehen Zweifel daran (z. B. weil der Erfahrungsbericht nicht stimmig ist, so wird nachgefragt und im Zweifel nicht freigeschalten). Gewünscht sind eben echte Erfahrungsberichte und keine Geschichten aus dem Märchenland. Nun aber los mit einem echten Erfahrungsbericht zum Broker:

Hinterlassen Sie Ihre Bewertung

Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

Bisher wurden bereits folgende Bewertungen und Erfahrungen zum Swissquote Depot verfasst.

Erfahrungen

Bislang gibt es noch keinen Erfahrungsbericht zu Swissquote, aber vielleicht sind Sie der erste Kunde, der einen Erfahrungsbericht zur Swissquote verfassen möchte? 

Was unsere Besucher meinen Hinterlassen Sie Ihre Bewertung
Order by:

Hinterlassen Sie als Erster einen Erfahrungsbericht

Geprüft & freigeschaltet
/ 5
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

This review has no replies yet.

Avatar
Mehr »
Mehr »
{{ pageNumber+1 }}

Eröffnung

Die Eröffnung eines Depots bei Swissquote erfolgt rein online. Ein Formular wird mit den persönlichen Daten ausgefüllt, danach folgen Angaben über die liebe Steuer und die Erfahrung in Sachen Anlage. Am Ende des Prozesses folgt auch hier die Video-Identverfahren. 

Aber es läuft anders ab als wir hier es in Österreich oder Deutschland gewöhnt sind, denn die Dame oder der Herr am anderen Ende möchte auch wissen, wie man auf Swissquote aufmerksam wurde und warum ein Depot eröffnet werden soll. 

Es ist auch ein Wohnsitznachweis nötig und natürlich ein aktueller Reisepass. Dieses Prozedere mit den Sicherheitsmerkmalen war leider etwas schwieriger bei der Swissquote, aber wurde schlussendlich auch wieder geschafft. Sehr netter Kontakt. 

Nachdem der Login bereits vorher festgelegt wurde, ist dieser zwar schon möglich, Aktionen hingegen nicht. Dazu muss man ein paar Tage warten, bis eine E-Mail kommt mit einer CH-IBAN für eine Dotierung des Verrechnungskontos. Dann ist auch das Banking & Trading bei der Swissquote erfolgreich eröffnet.

Bilder & Videos

In dem nachfolgenden Video wird das Depot der Swissquote näher vorgestellt. 

Darunter finden sich Bilder bzw. Screenshots vom Online Banking von Swissquote. 

Swissquote Depot - Schweizer Online Broker auch für Österreich oder Deutschland
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Fazit

Das Swissquote Depot ist definitiv ein Wertpapierdepot für Feinschmecker! Die Gebühren sind natürlich höher als anderswo, dafür ist es ein Schweizer Broker am Finanzplatz Schweiz. 

Werden Aktien am Börsenplatz SIX, Schweiz, gekauft, so gibt es auch einen Eintrag ins Aktionärsverzeichnis und legitimiert somit auch den Zutritt zu den jeweiligen Schweizer Hauptversammlungen, die in der Schweiz oftmals Aktionärsversammlungen genannt werden. Die Hoffnung, dass das Geld in der Schweiz gut & anonym aufgehoben ist, das ist Schnee bzw. die Geschichte von gestern. Das österreichische Finanzamt weiß natürlich darüber bescheid. 

Andreas von Broker-Test.at
Andreas ist Gründer und der Kopf hinter Broker-Test.at – er ist begeisterter Privatanleger, 1998 begann alles mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). Seit 2014 wird mit dieser Seite versucht mehr Transparenz für Interessierte und Anleger zu schaffen. 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu Broker-Test.at gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von Broker-Test.at kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.
Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 2,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • 3,80 € je Order für 6 Monate
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Verrechnungskonto
  • 3,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 200 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 2,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Verrechnungskonto
  • 3,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 200 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker