Home » Tests & Erfahrungen » DADAT Broker – Test & Erfahrungen

DADAT Broker – Test & Erfahrungen

DADAT Broker – Test & Erfahrungen

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Österreichischer, steuereinfacher Broker aus Salzburg
  • Immer wieder attraktive Neukundenangebote
  • Depotgebühr 0,09 % p.a., Verrechnungskonto 10 € p.a.
  • Order Wiener Börse ab 6,70 Euro, XETRA ab 16,40 Euro

In diesem Test & Erfahrungsberichten zu lesen:

Wertpapier Angebot

Die DADAT bietet folgende Wertpapiere zum Traden an:

  • Aktien
  • Anleihen
  • ETCs
  • ETFs
  • Fonds
  • Futures
  • Optionsscheine
  • Forex
  • Zertifikate
  • Gold

Es gibt auch Sparpläne, wenn auch in einem sehr eingeschränkten Umfang.

  • Aktien-Sparplan
  • ETF-Sparplan
  • Fonds-Sparplan
  • Zertifikate Sparplan
  • Gold Sparplan

Vorteile & Nachteile

Vorteile

  • Österreichischer Online Broker mit österreichischen Eigentümern
  • Direktbank mit Vollsortiment: Wertpapierdepot, Sparkonto, Girokonto, Konsumkredit (über Partner auch Wohnbaukredit, Versicherungen)
  • Gutes Preis- und Leistungsverhältnis besonders im Vergleich zu anderen österreichischen Brokern
  • Steuereinfach, automatischer Wertpapier KESt-Abzug
  • Immer wieder Aktionen vorhanden (nicht nur für Neukunden)

Nachteile

  • Günstigere Broker verfügbar (niedrige Depotgebühr vorhanden, Verrechnungskonto kostet etwas, Ordergebühren sind durchaus top)
  • Nützt das gleiche Online Banking wie der Volksbanken Sektor, manche finden es gewöhnungsbedürftig
  • Sparplan Angebot ausbaufähig (z. B. keine 30 ETFs im Sparplan Angebot)

Test & Vergleich

Broker-Test.at hat das Broker Angebot der DADAT getestet und so bewertet im Test: 
 

Kosten & Gebühren

Depotgebühr: 0,09 % bzw. mindestens 3 € pro Position Für Fonds, ausgenommen ETFs: keine Depotgebühr
Verrechungskonto: 10,00 Euro p.a.
Order: Ordergebühren Wien:
  • 1.000,00 Euro: 6,70 €
  • 2.000,00 Euro: 7,70 €
  • 3.000,00 Euro: 8,70 €
  • 5.000,00 Euro: 10,70 €
  • 10.000,00 Euro: 16,90 €
  • 20.000,00 Euro: 29,90 €
Ordergebühren Xetra:
  • 1.000,00 Euro: 16,40 €
  • 2.000,00 Euro: 17,91 €
  • 3.000,00 Euro: 20,14 €
  • 5.000,00 Euro: 24,60 €
  • 10.000,00 Euro: 35,75 €
  • 20.000,00 Euro: 58,05 €
Depotgebühren
Die Depotgebühr beträgt bei der DADAT 0,09 % p.a. bzw. 3 Euro Mindestgebühr pro Wertpapier-Position.
  • Für Fonds gibt es keine Depotgebühr
  • Für Wertpapiere entstehen Kosten von 0,09 % pro Jahr und Wertpapierposition
  • Falls die Mindestgebühr pro Position nicht 3 Euro erreicht, wird diese verrechnet.
  • Es gibt keine Mindestgebühr für das Depot
  • Für Vieltrader gibt es auch die Chance auf keine Depotgebühr
Verrechungskontogebühren
10 Euro pro Jahr bei elektronischen Kontoauszügen bzw. 2,50 Euro für die Gebühr für das Verrechnungskonto werden pro Quartal verrechnet. Das Führen des DADAT Girokontos als Verrechnungskonto ist leider nicht möglich und so muss verpflichtend ein Wertpapierverrechnungskonto bei der DADAT eröffnet werden mit den jährlichen Kosten von 10 Euro.
Ordergebühren
Ordererteilung via Internet
Börse Grundgebühr1 zzgl. Provision
Börsen Wien EUR 3,90 (EUR 5,95 abzgl. EUR 2,05 Bonifikation) 0,100% (max. EUR 59,95)+ 0,03 Börse- und Abwicklungsgebühr, min. 1,80 € und max. 70 €
Ausländische Börsen EUR 4,95 + 0,175 % max. 59,95 € (ab 25.000 € Volumen 0,15 %) + 3,70 € + 0,048 % (min. 0,60 €, 18 €) XETRA-Entgelt + mind. 0,50 € Clearstream Entgelt + 0,60 € Namensaktien-Umschreibung
* bei Teilausführungen werden die Kosten aliquot verrechnet. Dazu gibt es bei der DADAT natürlich auch einen außerbörslichen Direkt- und Limithandel bei dem keine fremden Spesen entstehen. Die Kosten sind hier deutlich attraktiver, denn beim außerbörslichen Handel gilt bei der DADAT:
Handelsplatz Grundgebühr zzgl. Provision
PremiumPartner EUR 3,90
DADAT Prime (über Lang & Schwarz) EUR 3,90 0,175% (max. EUR 59,95)
Sonstige Direkthandelspartner EUR 4,95 0,175% (max. EUR 59,95)
Dividendengebühren
Es gibt keine Dividendengebühren, zumindest keine eigenen Dividendengebühren. Die DADAT sagt, dass sie fremde Gebühren weiterverrechnen würden, doch ist bislang kein Fall bekannt geworden, wo fremde Gebühren entstanden wären.
Devisenprovision
Die DADAT verlangt keine Devisenprovision, heißt Fremdwährungen werden ohne erkennbaren Aufschlag in Euro umgerechnet. Es ist auch das Führen von Fremdwährungskonten möglich, sofern sie in USD oder CHF sind. Hier fällt jeweils die oben angeführte Gebühr des Verrechnungskontos erneut an.

Handelsangebot

Die DADAT bietet beim Handelsangebot natürlich Österreich und Internationales an und über PremiumPartner wie Commerzbank, Deutsche Bank, Vontobel oder UniCredit onemarkets auch über 500.000 Zertifikate, Optionsscheine, Aktienanleihen oder Hebelprodukte an, welche im außerbörslichen Handel für Neukunden in den ersten 6 Monaten sogar gratis sind. Das Schöne an der DADAT ist, dass sie ein österreichischer Broker sind und deshalb auch etliche Wertpapiere führen, die typisch für Österreich sind, wie z. B. die Wohnbauanleihen, die man bei ausländischen Brokern wie Flatex oder Degiro nicht finden kann. Ebenso ist ein Naheverhältnis zur Wiener Börse aufgrund der lokalen Nähe natürlich ebenso vorhanden bei der DADAT, was sich so automatisch im Handelsangebot der DADAT widerspiegelt.
  • Aktien
  • Anleihen
  • ETCs
  • ETFs
  • Fonds
  • Futures
  • Optionsscheine
  • Forex
  • Zertifikate
Interessant ist das Sparplan Angebot. Es gibt Fonds, es gibt ETFs, es gibt Aktien und auch Zertifikate als Sparplan. Auch einen Gold-Sparplan gibt es. Bei der Anzahl der Sparpläne ist die DADAT leider nicht so gut vertreten, denn bei den ETFs gibt es keine 40 ETFs und bei den Aktien selbst nur wenige österreichische Aktien.

Steuern

Die DADAT ist ein steuereinfacher Broker. Kursgewinnsteuer und automatischer Verlustausgleich Die DADAT ist eine Marke des Bankhauses Schelhammer & Schattera, sitzt in Salzburg und ist Teil der GRAWE Bankengruppe, welche wiederum zum steirischen Versicherungskonzern Grazer Wechselseitige gehört. Diese wiederum hat sich selbst als Eigentümer. Also ein durch und durch österreichisches Unternehmen und daher ist die Frage, ob sich die DADAT auch um die steuerlichen Agenden bei Bedarf kümmert mit einem klaren JA zu beantworten. Ein Heimspiel für die DADAT. Die DADAT ist ein steuereinfaches Depot für jene die ein einziges Depot führen und dies bei der DADAT. Die DADAT kümmert sich so um die und auch um den automatischen Verlustausgleich. Das gilt natürlich auch für ausschüttungsgleiche Erträge bei Meldefonds, dass die DADAT die Steuern abführt und der Kunde sich nicht mehr darum kümmern muss, was, wann und wie zu versteuern ist. Eine Sorglos-Lösung also, wenn die DADAT die depotführende Bank für das Einzeldepot ist.

Zusatzleistungen

Die DADAT bietet nicht nur ein Wertpapierdepot an für Trader, sondern auch ein Girokonto mit Bankomat- und Kreditkarte. Sind die regelmäßigen, monatlichen Eingänge bei über 1.000 €, so ist das Kontopaket sogar gratis, anonsten kostet es 4,50 € pro Monat. Dazu gibt es für Sparer auch noch ein Sparkonto. Im Moment gibt es das Sparkonto aber nur in täglich fälliger Ausführung, eine Bindung über längere Laufzeiten ist im Moment noch nicht möglich. Damit die DADAT Neukunden gewinnt, hat sie einen Aktionszins für ein paar Monate angeboten. Dieser liegt im Moment bei 1,11 % Sparzinsen für täglich fällige Spareinlagen (Stand 28.8.2018). Nach 4 Monaten mit dem Aktionszins fällt der Sparzins jedoch deutlich zurück und liegt dann bei 0,15 % p.a. – vor KESt natürlich. Die maximale Sparsumme beläuft sich hier auf 75.000 Euro für diesen Aktionszinssatz. Neben diesen Kernleitstungen der DADAT gibt es auch noch die Möglichkeit eines Konsumkredits über den Partner SWK Bank und über die andere GRAWE-Bank, der Bank Burgenland, die Möglichkeit eines Immobilienkredits. Aus dem GRAWE-Versicherungskonzern gibt es dann noch die Möglichkeit eines Versicherungsabschlusses, wobei dies für viele wohl uninteressant ist, ohne davor einen Versicherungsvergleich durchgeführt zu haben. Online könnte eine Reiseversicherung und eine Fahrrad-Diebstahlsversicherung abeschlossen werden.

Kontakt

Bei der DADAT gibt es keine Filialen, das heißt, man kann nur zum Telefonhörer greifen, eine E-Mail schreiben oder über ein Feedbackformular mit dem Broker in Kontakt treten, was aber im Normalfall vollkommen ausreichend ist. Der DADAT Sitz in Salzburg ist nicht für Parteienverkehr ausgerichtet. Neben der Kontaktmöglichkeit gibt es bei der DADAT auch noch Serviceangebote für Kunden und Interessierte. Diese Serviceangebote werden in Form von Webinaren und Seminaren angeboten, so wie es z. B. auch die Hello Bank tut. In den Webinaren werden z. B. der Einstieg ins Trading bei der DADAT behandelt oder was man von Profis lernen kann oder wie man mit Risiko umgehen sollte. Die Anmeldung und Teilnahme an den Webinaren und Seminaren ist kostenlos, eine Anmeldung ist über die Website der DADAT jedoch notwendig.

Testergebnis

Was ist also das Fazit zur DADAT im Broker-Test.at Vergleich? Die DADAT kann was, verlangt für die Depotführung und für das Verrechnungskonto aber Geld, was bei der Flatex nicht der Fall ist. Überzeugen kann die DADAT mit dem österreichischen Angebot und es ist definitiv so, dass es sich hier um einen steuereinfachen Broker handelt, denn die DADAT kann die Steuerthemen aus dem Effeff.
Die größten Vorteile und Nachteile des Broker Angebots der DADAT lassen sich so zusammenfassen:
DADAT Broker Test Fazit
3.96 / 5 Broker-Test.at
{{ reviewsOverall }} / 5 (19 Erfahrungsberichte) User
Depot- & Kontoführungsgebühr
Orderkosten
Handelsangebot
Service & Support
Steuereinfach
Die DADAT bietet ein günstiges Wertpapierdepot für österreichische Anleger an mit einer smarten Oberfläche im Web. Aktuell ist die DADAT noch eine junge Marke und das Angebot noch nicht fertig ausgebaut, denn die DADAT startete erst im März 2017. Überzeugen kann die Bank mit einem breiten Angebot und akzeptablen Kosten, speziell für Neukunden. Günstiger geht es natürlich immer, wer Wert auf einen österreichischen Broker mit österreichischen Eigentümern und einem guten Preis-Leistungsverhältnis, der ist dann bei der DADAT genau richtig! Für diese Zielgruppe ist die DADAT die genau richtige Bank.

Erfahrungsbericht schreiben

Sie sind Kunde der DADAT und möchten das Brokerage Angebot der DADAT bewerten? Dann zögern Sie nicht und hinterlassen Ihre Erfahrungen mit dem Brokerage Service der DADAT.

Erzählen Sie in Ihrem Erfahrungsbericht was für ein Anleger-Typ Sie sind (Trader, Buy & Hold), welche Wertpapiere Sie kaufen, etc. und danach erzählen Sie über Ihre persönlichen Erfahrungen z. B. zu diesen Punkten des Brokers:

  • Was halten Sie von den Kosten und Gebühren des Wertpapierdepots?
  • Ist das Preis-Leistungsverhältnis des Verrechnungskontos ok – kann auch ein fremdes Verrechnungskonto gewählt werden?
  • Ist etwas besonders negativ oder positiv, was erwähnt werden sollte wie z. B. Negativzinsen, Wertpapiere werden vom Broker verliehen, …?
  • Wie finden Sie die Ordergebühren?
  • Wie finden Sie die Kosten für den Kauf und Verkauf von Fonds und ETFs?
  • Wie sind die Kosten für Teilausführungen?
  • Gibt es eine Gebühr für Währungskonvertierungen (Devisenprovision) und wenn ja, wie hoch fällt diese aus?
  • Gibt es Kosten bzw. Gebühren für Dividendenzahlungen?
  • Welche Wertpapiere können gehandelt werden?
  • Ist das Angebot umfangreich?
  • Wie sieht es mit typisch österreichischen Wertpapieren aus (z. B. Wohnbauanleihen)?
  • Bietet der Broker viele Handelsplätze an?
  • Gibt es auch Sparpläne (für Aktien, Fonds, ETFs, Zertifikate, Edelmetalle)?
    • Ist das Angebot auch umfangreich?
  • Wie finden Sie die Unterstützung des Supports?
  • Gibt es regelmäßige Schulungen und Veranstaltungen(Seminare, Webinare, Veranstaltungen)?
  • Welche Möglichkeiten gibt es um mit dem Support in Kontakt zu treten (Telefon, Chat, …)?
  • Wie empfinden Sie die Zeiten zu denen Sie jemanden vom Support kontaktieren können (auch am Wochenende, später am Abend)?
  • Führt der Broker die Wertpapier KESt automatisch ab?
  • Ist es für Sie persönlich wichtig, dass es sich um einen steuereinfachen Broker handelt, oder ist Ihnen das egal?
  • Handelt es sich um einen steuereinfachen Broker der sich um die ordnungsgemäße Abführung der angefallenen Steuer kümmert?

Wird Ihr Erfahrungsbericht zum Broker veröffentlicht und mit dem Siegel „Geprüft & freigegeben“ versehen, so erhalten Sie als Dankeschön einen 10 € Gutschein von Amazon. Das Siegel erhalten Sie, wenn Sie einen ausführlichen Erfahrungsbericht mit über 150 Wörter schreiben. Beachten Sie bitte, dass Sie tatsächlich Kunde sein müssen bei diesem Broker, bestehen Zweifel daran (z. B. weil der Erfahrungsbericht nicht stimmig ist, so wird nachgefragt und im Zweifel nicht freigeschalten). Gewünscht sind eben echte Erfahrungsberichte und keine Geschichten aus dem Märchenland. Nun aber los mit einem echten Erfahrungsbericht zum Broker:

Hinterlassen Sie Ihre Bewertung

Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

Bisher wurden bereits folgende Bewertungen und Erfahrungen zum Wertpapierdepot der DADAT verfasst.

Erfahrungen

Bislang gibt es noch keinen Erfahrungsbericht zur DADAT, aber vielleicht sind Sie der erste Kunde, der einen Erfahrungsbericht zur DADAT verfassen möchte? 

Was unsere Besucher meinen Hinterlassen Sie Ihre Bewertung
Order by:

Hinterlassen Sie als Erster einen Erfahrungsbericht

Geprüft & freigeschaltet
/ 5
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Mehr »
{{ pageNumber+1 }}

Eröffnung

Wer bereits Kunde ist, der kann bei der DADAT bequem online das Wertpapierdepot eröffnen. Wer noch kein DADAT Kunde ist, der eröffnet über einen digitalen Eröffnungsprozess das Wertpapierdepot. Neben den persönlichen Daten zu Wohnort und Steuer werden auf der nächsten Seite die Detailfragen zu Beruf, Monatseinkommen und über das Vermögen abgefragt und woher das Vermögen entstanden ist. 

Danach folgt die Eingabe des Referenzkontos. Es können später nur von bzw. auf dieses Referenzkonto Überweisungen durchgeführt werden. 

Im 4. Schritt folgt die Eingabe des Anlegerprofils. Hier wird angeführt, wie viel und mit welchen Wertpapieren bisher Erfahrungen gesammelt wurden und ob weitere Verrechnungskonten in Fremdwährungen benötigt werden. 

Danach gibt es die Zugangsdaten und in Schritt 6. kommt es zur Legitimation. Ganz bequem kann diese online über das Video-Identverfahren gemacht werden. Der letzte, der 7. Schritt ist die Zusammenfassung und das Absenden, dass das Depot tatsächlich beantragt werden soll. 

Bilder & Videos

Die wichtigsten Fakten zu den Kosten und Gebühren des DADAT Depots in einem Video zusammengefasst:

DADAT Depot: Die Kosten und für wen sinnvoll? Eine Übersicht Stand 04/2019
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Fazit

Broker dad.at
Website URL http://www.dad.at
Gegründet 2017
Sitz Salzburg
Service Telefon 050-336699
Sprachen DE
Kontoführungsgebühr 10,00 Euro p.a.
Depotgebühr Wertpapiere: 0,09% p.a. Mindestgebühr pro Position p.a.: 3 € Auf Fonds wird keine Depotgebühr eingehoben
Ordergebühr Wien 3,90 € fix + 0,100 % max. 59,95 € + 0,03 % Börsengebühr (min. 1,80 € und max. 70 €)
Ordergebühr Xetra 4,95 € fix + 0,175 % max. 59,95 € (ab 25.000 € Volumen 0,15 %) + 3,70 € + 0,048 % (min. 0,60 €, 18 €) XETRA-Entgelt + mind. 0,50 € Clearstream Entgelt + 0,60 € Namensaktien-Umschreibung
Bonus
  • Eröffnungsbonus von 100 Euro
  • bis zu 250 Euro Spesenübernahme bei Depotübertrag bzw. Depotwechsel
  • Keine Depotgebühr bis Ende 2020
  • Breites, unabhängiges Wertpapierangebot
  • Nur 2,95 EUR Kauf- bzw. Verkaufspesen für 6 Monate ab Depoteröffnung für Transaktionen bis 25.000 EUR pro börslicher oder außerbörslicher Order
Gratis Demo Account Nein
Regulierungs- und Aufsichtsbehörde Ja
Reguliert FMA, Einlagensicherung, OENB   – Anlegerentschädigung, Einlagensicherung
Einzahlungsmöglichkeiten Banküberweisung
Auszahlungsmöglichkeiten Banküberweisung
Fonds ca. 10.000
Optionsart --
Handelswährung EUR, USD
Kontowährung EUR, USD
Österreichischer Anbieter Ja
Mobile Trading Ja
Tablet Trading Ja
Gesamtbewertung
Die DADAT ist ein gutes Angebot für jene die gerne einen typisch österreichischen Broker haben. Auch wenn das Online Banking durchaus gewöhnungsbedürftig ist für so manche, so überzeugt sie mit einer günstigen Depotgebühr von 0,09 % und jährlichen Gebühren von 10 Euro für das Verrechnungskonto. Die Ordergebühren an der Wiener Börse starten bei 6,70 Euro und an der XETRA bei 16,40 Euro. Vor allem spannend ist die DADAT für Dividendenanleger, denn die DADAT verrechnet keine Gebühren bei der Zahlung von Dividenden. Es gibt auch keine Devisenprovision. Was bei der DADAT noch ausbaufähig ist, sind die Sparpläne. Bei den ETF Sparplänen gibt es z. B. keine 30 verschiedenen ETFs zur Auswahl, das kann der Mitbewerb deutlich besser, wie z. B. Flatex mit über 1.000 ETF-Sparplänen.
Andreas von Broker-Test.at
Andreas ist Gründer und der Kopf hinter Broker-Test.at – er ist begeisterter Privatanleger, 1998 begann alles mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). Seit 2014 wird mit dieser Seite versucht mehr Transparenz für Interessierte und Anleger zu schaffen. 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu Broker-Test.at gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von Broker-Test.at kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.
Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen

Wenn ich bei Dadat einen ETF suche, dann wird mir immer eine Managementgebühr angezeigt zwischen 0 und 0,4%. Diese ist nicht die TER.
Was ist das und ist diese nur beim Kauf fällig oder p.a.?

Hallo, danke für die schnelle Antwort. Ich verlasse mich eben auf die Seiten wie justetf & das Factsheet vom ETF Anbieter.
Manchmal entspricht die Managementgebühr der TER, oft aber auch nicht.
Beispiele:
WKN A0YEDL – iShares Nasdaq 100 ETF
TER: 0,33% p.a. Managementgebühr: 0,00%

WKN A111X9 – iShares Core MSCI Emerging Markets
TER: 0,18% p.a. Managementgebühr: 0,00%

Manchmal auch mehr als die TER.
Daher hoffe ich, dass es sich nicht um eine weitere Gebühr handelt wie bei Flatex die ATC-Gebühr bei ETFs.

0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 2,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • 3,80 € je Order für 6 Monate
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Verrechnungskonto
  • 3,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 200 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 100 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 2,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Verrechnungskonto
  • 3,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 200 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker