Rentablo

Rentablo

Andreas von Broker-Test.at

17. September 2021

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Software für die Vermögensverwaltung von
    • Wertpapiere (Aktien, ETFs, Anleihen, …), Sparkonten, P2P, Krypto Assets, Crowdinvesting, Versicherungen, Edelmetalle
  • Webbasiert – nutzbar im Browser auf jedem Endgerät (immer mit dabei)
  • Kostenlose Basisversion, Plus-Version um ca. 60 Euro im Jahr
  • Dividendenplaner inklusive
  • Datenpflege automatisch über PSD2 Schnittstelle (nur deutsche Konten und Depots werden unterstützt), PDF Import oder manuelle Eingabe

In diesem Ratgeber

Test

Testbericht
3.67 / 5 Broker-Test.at
{{ reviewsOverall }} / 5 (0 Erfahrungsberichte) User
Vorteile
  • Web-Version
  • Dividendenvorschau möglich bzw. automatisch
  • "Alle Assets" abbildbar
  • Kostenlose Basisversion
  • Nachteile
  • Fehlerhaft speziell bei PSD2-Schnittstellen und Imports
  • Auch kostenpflichtige Versionen
  • Weniger Funktionen als Portfolio Performance
  • Kein Export zu einem anderen Programm möglich
  • Gesamt
    Rentablo ist ein webbasierter Finanzmanager aus Deutschland, welcher in der Basisversion kostenlos ist und in der Plus Version ca. 60 Euro im Jahr kostet. Es handelt sich bei Rentablo um eine Software zur Verwaltung des Vermögens, daher sind nicht nur Wertpapiere möglich in der Assetverwaltung sondern auch Konten, Versicherungen, P2P, Kryptos etc. Besonders ist sicherlich, dass es PSD2 Schnittstellen zu deutschen Konten und Broker gibt, damit ist ein automatischer Abgleich sehr einfach zu bewerkstelligen. Auch ein PDF Import ist möglich bzw. wenn doch manuell angelegt (weil die österreichischen Angebote doch nicht funktionieren), so werden Dividendenzahlungen bzw. Ausschüttungen automatisch hinterlegt und müssen nicht manuell gepflegt werden. Für all jene die mit Portfolio Performance überfordert sind und weniger Funktionen möchten, die sollten sich Rentablo ansehen.
    Funktionen
    Benutzerfreundlichkeit
    Kosten

    Rentablo

    Rentablo ist wie Portfolio Performance eine Vermögensverwaltungssoftware und kann mit jedem Webbrowser auf jedem Endgerät genutzt werden. Es gibt eine kostenlose Version und wer mehr Funktionsumfang gerne möchte kann rund 60 Euro im Jahr dafür auslegen und erhält so mehr. Mit Rentablo können mehr Assets gepflegt und verglichen werden. Gleich ob Wertpapierdepot, Konten, Sparkonten, Versicherungen, Edelmetalle, Krypto-Assets, P2P, all das ist auch bei Rentablo möglich.

    Ein Export der Daten zu einem anderen Programm ist auch hier nicht möglich.

    Kosten:0,00 Euro Basisversion
    59,88 Euro Plus Version
    119,88 Euro Investor Version
    Typ:Vermögensverwaltung
    Installation:Nein
    Web:Ja
    Smartphone App:Nein
    Dividendenplaner:Ja
    Portfolio veröffentlichen:Ja

    Assets

    Welche Assets können mit mit dem Rentablo Finanzmanager verwaltet werden? Rentablo kann so ziemlich jede Assetklasse verwalten.

    Wertpapierdepot:Ja
    Verrechnungskonto:Ja
    Girokonto:Ja
    Sparkonto:Ja
    Edelmetalle:Ja
    Krypto:Ja
    Crowdinvesting:Ja
    P2P:Ja
    Versicherungen:Ja

    Automatisierung

    Datenpflege

    Manuell:Ja
    CSV:Nein
    PDF:Ja
    PSD2 Schnittstelle:Ja (nur DE Banken/Broker)

    Sicherheit

    Rentablo hat eine eigene Seite dazu erstellt, wo es um das Thema Sicherheit geht. Finanzdaten sind stets sensibel. Auf dieser Seite informiert Rentablo, dass Zugriffsrechte an Mitarbeiter streng nach dem „need-to-know“ Prinzip vergeben werden, die Rechenzentren in Deutschland betrieben werden und die Software Komponenten strikt voneinander getrennt sind. 

    Bei den Schnittstellen greift Rentablo auf das Münchner Unternehmen finAPI zurück und es gibt hier lediglisch einen lesenden Zugriff. Die Schnittstellen sind dafür da, dass automatisiert aus verbundenen Konten und Depots ausgelesen werden kann.

    Auch informiert Rentablo auf der Sicherheits Seite, dass eine getrennte Speicherung von sensiblen Daten wie Name/Anschrift mit IBAN und BIC.

    Eine Datenweitergabe zu Marketingzwecken wird ausgeschlossen und wenn überhaupt Daten weitergegeben werden, so dann nur mit ausgewählten Dienstleistern die wiederum spezialisiert sind.

    Unterstützte Banken

    Rentablo unterstützt alle deutschen Banken und Broker.

    PDF Import Test

    So einige österreichische Broker sollen ja unterstützt werden, so zumindest die Aussage von Portfolio Performance. In einem Praxistest wurde es sogleich auch ausprobiert und das Ergebnis sieht so aus (Stand Juli 2021):

     PDF Import wird angeboten
    PDF Import funktioniert
    Flatex ATJaJa
    DADATNeinNein
    Hello BankNeinNein
    easybankNeinNein
    Bank DirektNeinNein

    Bilder

    Fazit

    Rentablo kommt am ehesten zu dem, was Portfolio Performance ist. Eine Vermögensverwaltung, die nicht nur Depots abbilden kann sondern auch andere Vermögenswerte. Das ganze natürlich webbasiert und somit mit jedem Browser auf jedem Endgerät abrufbar. Die Erscheinungsform ist praktikabel, jedoch ist es nicht so, dass Rentablo einen ganz modernen Touch hat. Interessant ist bei Rentablo sicherlich der Dividendenplaner für all jene die auch in die Zukunft blicken möchten um zu sehen, welche Dividenden in nächster Zeit reinkommen werden.

    Die automatischen Schnittstellen zur Verbindung von Konten und Depots sind leider nur auf deutsche Banken zugeschnitten und so für uns Österreicher nur bedingt nutzbar. Es heißt dann auch hier wieder manuelles Anlegen oder ein Import von Portfolio Performance. 

    Leider ist es auchbei Rentablo so, dass ein Export der Daten auch hier nicht möglich ist und so bei einem Wechsel des Programms alle Daten wieder mühselig eingegeben oder anderwertig importiert werden müssen.

    Bei Rentablo Plus, kostenpflichtig um 4,99 Euro im Monat, also rund 60,00 Euro im Jahr gibt es die Möglichkeit bis zu 5 Bankverbindungen zu hinterlegen, hat Zugriff auf 6 Jahre an historischen Daten, Intraday Kurse, E-Mail Support innerhalb von 5 Tagen und auch die Möglichkeit von Fremdwährungen.

    Erfahrungen

    Hinterlassen Sie Ihre Bewertung

    Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

    Was unsere Besucher meinen Hinterlassen Sie Ihre Bewertung
    Order by:

    Hinterlassen Sie als Erster einen Erfahrungsbericht

    Geprüft & freigeschaltet
    / 5
    {{{ review.rating_title }}}
    {{{review.rating_comment | nl2br}}}

    This review has no replies yet.

    Avatar
    Mehr »
    Mehr »
    {{ pageNumber+1 }}
    Andreas von Broker-Test.at
    Andreas ist Gründer und der Kopf hinter Broker-Test.at – er ist begeisterter Privatanleger, 1998 begann alles mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). Seit 2014 wird mit dieser Seite versucht mehr Transparenz für Interessierte und Anleger zu schaffen. 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu Broker-Test.at gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von Broker-Test.at kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.
    Abonniere
    Benachrichtige mich zu:
    0 Kommentare
    Alle Kommentare anzeigen
    0
    Hinterlasse einen Kommentarx
    ()
    x

    Advertorial: Interessante Online Broker

    • 0 € Depotgebühr 2021,
      danach 0,09 % p.a.
    • 10,12 € p.a. Konto
    • 0,00 € je Order bis 31.3.2021
    • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 300 € an Spesen
    • Steuereinfacher Broker
    • 50 € Trading Guthaben
    • 0 € Depotgebühr
    • 0 € Verrechnungskonto
    • über 1100 ETFs für Sparpläne, > 200 ohne Gebühren
    • Steuereinfacher Broker
    • 0 € Depotgebühr 2021,
      danach 0,12 % p.a.
    • 18 € p.a. Konto
    • 25 Free Trades bei Tradegate
    • Steuereinfacher Broker

    Advertorial: Interessante Online Broker

    • 50 € Tradingguthaben
    • 0 € Depotgebühr dauerhaft
    • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
    • über 1100 ETFs für Sparpläne, > 200 ohne Gebühren
    • Steuereinfacher Broker
    • 0 € Depotgebühr bis 2022,
      danach 0,09 % p.a.
    • 10,12 € p.a. Konto
    • 1,00 € eigene Orderspesen für 6 Monate plus fremde Spesen
    • Übernahme Übertragspesen bis 250 € 
    • steuereinfach