TIN Steuernummer: Wo finde ich die TIN?

TIN Steuernummer: Wo finde ich die TIN?

Das Wichtigste in Kürze

  • TIN = Taxpayer Identification Number
  • Steuernummer um Person eindeutig für Finanzämter zuordnen zu können
  • In Österreich hat die TIN 9 Ziffern (99-999/9999) 
  • Sie finden die TIN auf Ihrer letzten Arbeitnehmerveranlagung/Einkommensteuererklärung oder auf Finanzonline

So gehen Sie vor

  • Auf Finanzonline einsteigen und unter Abfragen/Steuerkonto
  • Oder auf den früheren Dokumenten der Arbeitnehmerveranlagung/Einkommensteuererklärung nachsehen

In diesem Ratgeber

TIN = Taxpayer Identification Number

TIN ist die Abkürzung für Taxpayer Identification Number und ist eine international, gültige eindeutige Steuernummer. Diese TIN wird dazu verwendet, dass eine Person wiedererkannt werden kann. Nachdem die Geldanlage international ist, möchten nationale Behörden wissen wo ihre Schäfchen ihr Geld liegen haben. Warum? Nun, eine ordnungsgemäße Versteuerung kann so sichergestellt werden. 

Die meisten EU-Länder nutzen Steuer-Identifikationsnummern (Tax Identification Numbers – TINs), um die Steuerpflichtigen eindeutig zu kennzeichnen und die nationale Steuerverwaltung zu vereinfachen. TINs sind auch nützlich zur Identifikation von Steuerpflichtigen, die in anderen EU-Ländern investieren, und sie sind zuverlässiger als andere Kenndaten wie z. B. Name und Anschrift.

In Österreich hat die TIN 9 neun Ziffern. In Deutschland hat diese 11 Ziffern. Das Format ist in Österreich so: 99-999/9999 Der Bindestrich und der Schrägstrich müssen jedoch nicht immer angeführt werden, denn speziell bei der elektronischen Datenverarbeitung können und sollten diese weggelassen werden.

Video

In diesem Video wird die TIN, die Steuernummer erklärt. Was sie ist, wo sie zu finden ist.

Wo finde ich die Steuernummer?

Die Steuernummer wird auf Finanzonline unter 

  • Abfragen
  • Steuerkonto 

gefunden. Den Bindestrich oder den Schrägstrich muss nicht übernommen werden, es genügen die Ziffern alleine.

Finanzonline Steuerkonto
Hier findet sich die Steuernummer unter Abfragen -> Steuerkonto auf Finanzonline

Ebenso ist es möglich einfach die alte Arbeitnehmerveranlagung zur Hand zu nehmen, wie dieser Screenshot von der EU zeigt. Oben, im rechten Bereich ist diese zu finden.

Hier findet sich im Steuerbescheid die TIN - Quelle Screenshot https://ec.europa.eu/taxation_customs/tin/pdf/de/TIN_-_subject_sheet_-_3_examples_de.pdf

CRS - Common Reporting Standard stellt den internationalen Datenaustausch sicher.

Seit einigen Jahren werden alle Konten, Depots etc. im Ausland an die österreichischen Steuerbehörden gemeldet. Diese können so überprüfen, ob der Steuerpflichtige diese auch korrekt meldet und so nicht seine Steuer verkürzt oder gar hinterzieht. 

Wertpapierdepots die im Ausland liegen werden von der dortigen Bank an die nationalen Steuerbehörden gemeldet. Diese nationalen Steuerbehörden melden wiederum diese an die österreichischen Steuerbehörden weiter. Damit weiß das Finanzamt in Österreich, welches Schäfchen wie viel im Ausland hat. Im Vergleich zum österreichischen Kontenregister sind die Meldungen deutlich umfangreicher. In diesem Beitrag gibt es mehr zum Thema Common Report Standards und was alles gemeldet wird zum Nachlesen.

Andreas von Broker-Test.at
Andreas ist Gründer und der Kopf hinter Broker-Test.at – er ist begeisterter Privatanleger, 1998 begann alles mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). Seit 2014 wird mit dieser Seite versucht mehr Transparenz für Interessierte und Anleger zu schaffen. 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu Broker-Test.at gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von Broker-Test.at kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.
Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 2,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • 3,80 € je Order für 6 Monate
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Verrechnungskonto
  • 3,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 200 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr
  • 0 € Ordergebühr auf gettex
  • 1 € Ordergebühr auf Tradegate
  • Günstige Ordergebühr an deutschen Handelsplätzen, teuer außerhalb
  • Keine Dividendengebühr
  • Nicht steuereinfacher Broker
  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 0,00 € je Order bis Ende 2020
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker