Coinpanion Sparplan

Coinpanion Sparplan

Das Wichtigste in Kürze

  • österreichischer Anbieter, nicht steuereinfach, aber kostenloser Blockpit Steuerreport
  • Mindestanlage einmalig 50,00 Euro, Sparplan ab 10,00 Euro monatlich 
  • 7 verschiedene Portfolios stehen zur Auswahl 
  • Zahlung nur mit Überweisung bzw. Dauerauftrag oder mit Gebühr auch per Debit- oder Kreditkarte
  • 2,00 % Management Fee im Jahr, 1 % Gebühr bei jeder Sparplan Ausführung

In diesem Ratgeber

Fakten

Steuereinfach:Nein, aber Steuertool Blockpit inklusive lt. Coinpanion
Gebühren Sparplan:1,00 %  je Ausführung
Kosten Lagergebühr:2,00 % p.a. Management Fee
Anzahl Krypto Assets:7 verschiedene Portfolios
Rate:Ab 10,00 Euro monatlich oder 50,00 Euro einmalig
Intervall:wöchentlich, zweiwöchentlich oder monatlich
Abbuchung:Überweisung/Dauerauftrag bzw. Debit- und Kreditkarte (Gebühr)

Test

Coinpanion
3 / 5 Broker-Test.at
{{ reviewsOverall }} / 5 (1 Erfahrungsbericht) User
Vorteile
  • österreichischer Anbieter
  • relativ günstige Transaktionsgebühr
  • 7 verschiedene Portfolios (teilweise mit Rebalancing)
  • Nachteile
  • nicht steuereinfach
  • nur in Portfolios investierbar
  • synthetische Abbildung
  • nur monatliche Ausführung
  • Hohe Kosten (2 % Management-Fee p.a. und 1 % Transaktionsgebühr)
  • Gesamt
    Coinpanion hat als österreichisches Unternehmen seinen Firmensitz in Wien und bietet mit dem Geschäftsmodell 7 verschiedene Krypto Portfolios an, die sich aufgrund ihrer Risikoklasse unterscheiden. Coinpanion möchte mit diesen Portfolios gerade Einsteiger der Krypto Welt helfen hier Fuß zu fassen und breit gestreut zu investieren. Das hat natürlich auch seinen Preis. Jede Transaktion kostet 1,00 % und Coinpanion führt bei manchen Portfolios wöchentlich ein Rebalancing durch. Hinzu kommt noch die Management Fee von 2,00 % im Jahr, die monatlich abgebucht wird. In wie fern die Kosten von Coinpanion durch eine verbesserte Performance wieder reinspielt, das wird sich die nächsten Jahre zeigen, langjährige Backtests gibt es leider nicht auf der Website um zumindest für die Vergangenheit safe zu sein. Dies ist natürlich auch dem Umstand geschuldet, dass viele Kryptowährungen erst seit kurzem am Markt bestehen.
    Sparplan Gebühren
    Lagergebühr/Management Fee
    Sparplan Angebot
    Sparrate und Ausführungsintervall
    Abbuchung
    Physisch / Transfer

    Hier ein paar Screenshots aus der Coinpanion App:

    Video

    Sparplan Gebühren

    Für die Ausführung der Portfolios wird eine Transaktionsgebühr eingehoben. Diese beträgt bei Coinpanion 1,00 % der Transaktionssumme und wird direkt vom Portfolio abgebucht.   

    • 1,00 % Sparplan Transaktionsgebühr 
    Klingt jetzt überschaubar, doch ist es auch so, dass innerhalb des Portfolios nach der Ausführung das Portfolio ebenso laufend angepasst wird. Damit entstehen die ganze Zeit Transaktionen und somit auch Gebühren. Ein Blick in die Transaktionshistorie zeigt das gut auf. Der gelb markierte Bereich war der Initialkauf. Danach folgen 3 Tage später sofort erste Käufe und Verkäufe. Coinpanion führt das Rebalancing wöchentlich durch, was natürlich zu einigen Transaktionen führt, die jedes Mal mit 1 % Kauf- bzw. Verkaufsgebühr schlagend wird.

    Lagergebühren / Management Fee

    Coinpanion hebt eine Managementgebühr von 2,00 % im Jahr ein. Die Abrechnung erfolgt auf monatlicher Basis, wobei das gesamte Portfolio zur Berechnung herangezogen wird und jeweils zu Mitternacht tagesgenau berechnet wird. Dass eine Management Fee verlangt wird das ist ungewöhnlich im Krypto Bereich. Es erinnert so wirklich mehr an einen Fonds mit einem Fondsmanager der sich dafür entlohnen lässt.

    Sparplan Angebot

    Coinpanion hat für Sparpläne verschiedene Portfolios geschnürt, die sich bezüglich der Risikobereitschaft unterteilen lassen. Durch ein wöchentliches Rebalancing der Portfolios wird versucht, das bestehende Risiko bestmöglich zu reduzieren. Ein Wechsel zwischen den Portfolios kann jederzeit vorgenommen werden. 

    • Portfolio „Vorsichtig“ steht für Sicherheit vor Ertrag
    • Portfolio „Ausgewogen“ steht für Sicherheit gleich Ertrag
    • Portfolio „Abenteuerlich“ steht für Ertrag vor Sicherheit
    • Portfolio „NFT & Metaverse steht für Innovation vor Sicherheit
    • Portfolio „DeFi“ steht für Smart-Contract-Protokolle, Lending-Plattformen und dezentrale Exchanges.
    • Portfolio „Bitcoin“ – nur Bitcoin
    • Portfolio „Ethereum“ – nur Ethereum

    Hinter diesen Portfolios stecken folgende Cryptos:

    • BTC
    • ETH
    • ADA
    • SOL
    • DOT
    • LINK
    • UNI
    • MATIC
    • XLM
    • FIL
    • ATOM
    • MKR
    • AAVE
    • ENJ
    • FLOW
    • MANA
    • SAND
    • AXS

    Nachdem Coinpanion nicht steuereinfach ist und es innerhalb des Portfolios die ganze Zeit zu Transaktionen kommt ist das natürlich ein Steuerhorror. Gut, dass Coinpanion hier über Blockpit einen kostenfreien Steuerbericht anbietet der auf Coinpanion nach dem Ende eines Kalenderjahres angeboten wird. Ob Coinpanion in den nächsten Jahren steuereinfach wird? Das Krypto Gesetz sieht es vor, dass dies bis spätestens 1.1.2024 passieren soll. 

    Performance

    Wie gut ist nun die Performance des Coinpanion Krypto Angebots? Das ist leider so nicht ganz ersichtlich, denn es gibt im Portfolio Factsheet keinen langfristigen Performance Vergleich und so mancher Benchmark Vergleich erschließt sich einen nicht sofort wie z. B. im Portfolio „Vorsichtig“, welches mit dem S&P 500 Index verglichen wird.

     

    Sparrate und Ausführungsintervall

    Ein Portfolio als Sparplan anzulegen gelingt ab einer Mindesttransaktionssumme von 10,00 Euro. Eine Höchstsparrate ist nicht bekannt. 

    • ab 10,00 Euro Mindestsparrate im Monat für Privatkunden 
    • ab 5.000 Euro Maximalsparrate im Monat für Firmenkunden

    Zur Ausführung kommt es entweder wöchentlich, zwei-wöchentlich oder monatlich. Der Ausführungstag hingegen ist frei wählbar. 

    Auszahlungen werden nur in EUR durchgeführt. 

    Zum Start bei Coinpanion müssen mindestens 50 Euro einmalig investiert werden.

    Abbuchung

    Es gäbe ja mehrere Möglichkeiten für eine Einzahlung. Theoretisch. Coinpanion hat sich entschieden, nur Überweisungen bzw. Daueraufträge vom Bankkonto zu akzeptieren. Dahingehend ist zu beachten, das diese je nach Bank ein bis drei Werktage in Anspruch nehmen können! Mit Ende Dezember jedoch wurde das Angebot erweitert um Debit- und Kreditkarten. Erfolgt die Einzahlung über eine Karte, so fallen hier zusätzliche Gebühren in der Höhe von 1,8 % an – eine SEPA Überweisung ist hingegen ohne Gebühren versehen.

    Physisch / Transfer

    Die Coins hinter den Portfolios sind nur synthetisch abgebildet in einem Portfolio. Eine physische Abbildung und daraus resultierend ein Transfer, den gibt es bei Coinpanion nicht. Der Nachteil liegt auf der Hand, denn dadurch ist ein Transfer auf andere Wallets leider nicht gestattet bzw. möglich.

    Coinpanion setzt bei der Verwahrung und beim Kauf und Verkauf auf den Anbieter Reyn Digital Assets aus Estland. Die Website zu diesem Anbieter ist zum aktuellen Zeitpunkt, März 2022, sehr leer und verrät unterm Strich nichts über dieses Unternehmen. Abrufbar unter reyn.io.

    Im April 2022 findet sich unter reyn.io ein neues Erscheinungsbild und dieses Mal mit einer Adresse Großbritannien. Zusätzlich findet sich der Hinweis, dass reyn ein Teil der Tradecore Gruppe ist. Das Unternehmen sieht sich in einer Präsentation als Salesforce des FinTechs. Viele Referenzen sind auf deren Website tradecore.com nicht zu sehen und wie reyn hier dazu gehört.

    Steuern

    Bei Coinpanion ist es so, dass das Unternehmen nicht steuereinfach ist, das bedeutet die Kunden müssen selbst dafür Sorgen, dass die Steuern korrekt abgeführt werden. Coinpanion bietet dafür eine Kooperation mit dem Linzer Unternehmen Blockpit an, welches einen Steuerreport anbietet. Damit ist es ein Leichtes, eine Einkommensteuererklärung abzugeben, damit alles korrekt abläuft und keine Steuern hinterzogen werden und somit zu einem späteren größere Probleme auf die Coinpanion zukommen könnten.

    Mit dem neuen Krypto Gesetz ist Coinpanion aus heutiger Sicht verpflichtet, spätestens ab 2024 die Kapitalertragsteuer für die österreichischen Kunden abzuführen.

    Wie sieht so ein Blockpit Steuerreport aus? Hier ein paar Screenshots.

    Anlage

    Erst muss der Kontoeröffnungsprozess durchlaufen werden, um die notwendigen LogIn Daten zu erhalten. Daraufhin ist es notwendig, eine Einzahlung zu tätigen, um einen Sparplan erfolgreich anzulegen. Das Portfolio sollte je nach Risikotyp auswählt werden. Das gelingt ganz einfach über das Dashboard. Wichtig ist natürlich noch die Bekanntgabe der Sparrate, die für das monatliche Investment in die Hand genommen werden möchte. Eine Mindestlaufzeit für den Sparplan gibt es nicht. 

    Das Erstinvestment muss mindestens 50,00 Euro sein, also nicht so schwach zum Start.

    Viele Transaktionen und nicht steuereinfach klingt steuerlich komplex. Hier hilft Coinpanion mit einem Steuerbericht über den Drittanbieter Blockpit, welcher aus Linz stammt. 

    Fazit

    Coinpanion ist ein interessantes Krypto-Angebot für all jene die in die Welt der Kryptos eintauchen möchten und sich gleichzeitig nicht zu intensiv mit der Materie auseinandersetzen zu wollen und dies den Profis von Coinpanion zu überlassen. Das kostet aber halt. Jährlich 2 % Management Fee vom investierten Vermögen und auch jeder Kauf und Verkauf von neuen digitalen Krypto Assets kostet, nämlich 1 % der Transaktionssumme. Bei Coinpanion gibt es viele Trades, denn wöchentlich justiert das Unternehmen die Portfolios nach und verkauft da ein wenig und kauft dort ein wenig. Um die Steuern muss man sich nicht allzu viele Sorgen machen, denn das Unternehmen hat eine Kooperation mit dem Linzer Unternehmen Blockpit, welches den kostenlosen Steuerreport mitliefert.

    Wünschenswert wäre, wenn die Verwahrung zu reyn.io besser erklärt wird, denn die sichere und nachhaltige Verwahrung von Krypto-Assets ist für alle Kunden sehr wichtig.

    Was bekommen Coinpanion Kunden für ihr Geld? Eine übersichtliche Smartphone App inklusive Weboberfläche die Lust aufs Investieren macht. Diejenigen die sehr kostenbewusst sind, werden mit dem Angebot wohl weniger Freude haben, denn die werden sich alles selbst machen wollen und sparen damit auch einiges an Geld.

    Erfahrungen

    Bereits Erfahrungen mit dem Sparplan gesammelt? Dann doch einfach einen Erfahrungsbericht hinterlassen. 

    Wird Ihr Erfahrungsbericht zum Sparplan veröffentlicht und mit dem Siegel „Geprüft & freigegeben“ versehen, so erhalten Sie als Dankeschön einen 10 € Gutschein von Amazon. Das Siegel erhalten Sie, wenn Sie einen ausführlichen Erfahrungsbericht mit über 150 Wörter schreiben. Beachten Sie bitte, dass Sie tatsächlich Kunde sein müssen bei diesem Broker, bestehen Zweifel daran (z. B. weil der Erfahrungsbericht nicht stimmig ist, so wird nachgefragt und im Zweifel nicht freigeschalten). Gewünscht sind eben echte Erfahrungsberichte und keine Geschichten aus dem Märchenland. Nun aber los mit einem echten Erfahrungsbericht zum Broker:

    • Wie hoch sind die Gebühren bei der Ausführung des Sparplans?
    • Sind diese Gebühren transparent?
    • Gibt es zusätzliche Kosten bei der Wahl des Zahlungsmittels?
    • Gibt es eine Art Lagergebühr bzw. Depotgebühr?
    • Gibt es eine Management Fee wie es z. B. bei Krypto Fonds eine gibt?
    • Wie viele unterschiedliche Krypto Assets werden angeboten?
    • Sind die angebotenen Krypto Assets auch interessant?
    • Wie hoch ist die Mindest-Sparrate und gibt es eine maximale Sparrate?
    • Wann wird die Sparrate ausgeführt? Kann der Tag ausgewählt werden? Kann die Uhrzeit ausgewählt werden? 
    • Wie ist der Ausführungsintervall der zur Verfügung steht? Wöchentlich? Monatlich?
    • Wo wird die Rate abgebucht? Welche Möglichkeiten bietet hier der Anbieter an?
    • Sind die Krypto Assets auch tatsächlich physisch vorhanden?
    • Können die Krypto Assets auch transferiert werden, also übertragen werden an ein anderes Wallet?
    Hinterlassen Sie Ihre Bewertung

    Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

    Was unsere Besucher meinen Hinterlassen Sie Ihre Bewertung
    Order by:

    Hinterlassen Sie als Erster einen Erfahrungsbericht

    Geprüft & freigeschaltet
    / 5
    {{{ review.rating_title }}}
    {{{review.rating_comment | nl2br}}}

    This review has no replies yet.

    Avatar
    Mehr »
    Mehr »
    {{ pageNumber+1 }}
    Andreas von Broker-Test.at
    Andreas ist Gründer und der Kopf hinter Broker-Test.at – er ist begeisterter Privatanleger, 1998 begann alles mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). Seit 2014 wird mit dieser Seite versucht mehr Transparenz für Interessierte und Anleger zu schaffen. 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu Broker-Test.at gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von Broker-Test.at kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.
    Abonniere
    Benachrichtige mich zu:

    0 Kommentare
    Alle Kommentare anzeigen
    0
    Hinterlasse einen Kommentarx

    Advertorial:Bitpanda – Bitcoins, Gold & Co  kaufen

    • Made in Austria
    • In Bitcoin, Gold oder in über 30 weitere digitale Assets vom Handy oder Desktop aus investieren
    • Bitcoin Kaufgebühr: 1,49 %
    • Bitcoin Verkaufsgebühr: 1,49 %
    • Krypto-Zinsen von 10 %+ mit Staking möglich
    • Bitpanda Stocks mit Wertentwicklung auf Aktien + ETFs
    • Kostenlose Visa Debitcard bestellen

    Advertorial: Interessante Online Broker

    • 0 € Depotgebühr 2022,
      danach 0,09 % p.a.
    • 10,12 € p.a. Konto
    • 1,00 € je Order für 6 Monate
    • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
    • Steuereinfacher Broker
    • 100 € Trading Guthaben
    • 0 € Depotgebühr
    • 0 € Verrechnungskonto
    • über 1200 ETFs für Sparpläne, > 200 ohne Gebühren
    • Steuereinfacher Broker
    • 0 € Depotgebühr 2021,
      danach 0,12 % p.a.
    • 18 € p.a. Konto
    • 2,50 € Ordergebühr für 6 Monate
    • Steuereinfacher Broker

    Advertorial: Interessante Online Broker

    • 100 € Tradingguthaben
    • 0 € Depotgebühr dauerhaft
    • Steuereinfacher Broker
    • über 1200 ETFs für Sparpläne, > 230 ohne Gebühren
    • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
    • 0 € Depotgebühr bis Ende 2025,
      danach 0,09 % p.a.
    • 10,52 € p.a. Konto
    • 1,00 € eigene Orderspesen für 6 Monate
    • Steuereinfacher Broker
    • Perfekt für Dividenden-Aktien, österreichischer Support und interessante ETF-Sparpläne