FFB Depot – Test & Erfahrungen

FFB Depot – Test & Erfahrungen

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Steuereinfache Fonds- und ETF-Depotbank 
  • Nur zu eröffnen über FondsDiscount.at (oder alternativen Finanzberater)
  • Kosten und Gebühren komplex, Fondsdiscount.at gibt in ihrem Antrag andere Kosten und Gebühren an
  • Total veralteter Prozess – simples Online Banking, Orderaufträge und Sparplanaufträge nur in Papierform möglich!
  • Devisenprovision von 0,6 %

In diesem Test & Erfahrungsberichten zu lesen:

Wertpapier Angebot

Das Angebot der FFB ist sehr überschaubar. Es gibt nur Fonds zu kaufen und ETFs, wobei die Fonds präferiert werden. Mit ETFs ist nichts zu verdienen, oder nicht viel.

Vorteile & Nachteile

Vorteile

  • Auf aktive und passive Fonds spezialisierte Fondsbank
  • Ab 25.000 Euro Fondsvolumen auch keine Depotgebühr mehr
  • relativ niedrige Depotgebühr
  • Steuereinfache Veranlagung, FFB kümmert sich um die Abführung der Steuern
  • Sparplan ab 25 Euro bereits möglich

Nachteile

  • Komplexe Gebührenstruktur, auch teilweise undurchsichtig und fehlerhafte Angaben
  • Veraltetes Online Banking und Order werden in Papierform abgegeben

Ein interessantes Fondsdepot für uns Österreicher, denn die Kosten sind überschaubar und bei einem Fonds-Depotwert von über 25.000 Euro werden die Kosten für das Depot auf Antrag von Fondsdiscount.at rückerstattet.

Test & Vergleich

Broker-Test.at hat das Broker Angebot der FFB getestet und so bewertet im Test: 

 

Kosten & Gebühren

Depotgebühren

Die Depotgebühren liegen beim FFB Depot bei 0,25 % bzw. mindestens 25 Euro p.a. bzw. maximal 50 Euro p.a. – bei Fondsdiscount.at ist es so, dass diese die Depotgebühr auf Antrag Jahr für Jahr rücküberweisen, wenn Fonds im Wert von über 25.000 Euro im Depot lagen.

  • 0,25 % Depotgebühr, mindestens 25 Euro, maximal 50 Euro – auf Antrag wird Depotgebühr rückerstattet, wenn Fondswert über 25.000 Euro
  • Bei ETFs gibt es zusätzlich noch eine Depotgebühr von 0,10 %, ohne Mindest- oder maximaler Gebühr
Verrechungskontogebühren

Es gibt kein Verrechnungskonto. Nur ein externes Referenzkonto

Ordergebühren

Es gibt keine Ordergebühren bei Fonds. Eigentlich 2,00 Euro, jedoch werden diese über Kauf/Verkauf über Fondsdiscount.at nicht verrechnet. Der Rabatt auf den Ausgabeaufschlag liegt bei 100 %, damit gibt es keinen Ausgabeaufschlag.

  • 0,00 Euro Ordergebühr, keinen Ausgabeaufschlag
  • 0,20 % + ATC Ordergebühr bei ETFs
Dividendengebühren

Es gibt Ausschüttungen. Für Ausschüttungen gibt es keine Gebühren. Bei Ausschüttungen ist es so, dass diese standardmäßig wiederveranlagt werden. Wird dies nicht gewünscht, so ist ein formloses Schreiben im Vorfeld an die FFB bzw. Fondsdiscount.at zu senden.

Devisenprovision

Wow, eine Devisenprovision von 0,6 % ist nicht ohne. Wer also einen Fonds oder ETF in Fremdwährung hält, sollte sich hier also genau überlegen, denn die Devisenprovision schlägt beim Kauf und Verkauf zu und natürlich bei jeder Ausschüttung.

  • 0,6 % Devisenprovision

Handelsangebot

Das Handelsangebot ist definitiv beschränkt beim FFB Depot. Es gibt nur Fonds und ETFs, hier jedoch eine echt große Auswahl. 5900 Fonds und 600 ETFs können einmalig und regelmäßig investiert werden. Das kann sich sehen lassen!

Steuern

ETF Sparpläne und das steuereinfach? Gibt es bekanntlich nicht so oft und beim FFB Depot ist es aber wieder einmal soweit, ein steuereinfaches ETF Sparplan Depot ist hier möglich! Und über 350 ETFs für Sparpläne die ausgesucht werden können. Daumen nach oben!

Ansonsten ist das FFB Depot natürlich auch steuereinfach, eine sehr feine Sache!

Zusatzleistungen

Zusatzleistungen gibt es beim FFB Depot keine. Es ist generell sehr eingeschränkt dieses Angebot.

Kontakt

Eigentlich sitzt die FFB in Deutschland, hat aber in Österreich eine Zweigniederlassung. Die FIL Fondsbank GmbH hat in Wien das Postfach 2222 in 1131 Wien. Telefonisch kann das Unternehmen unter 01/2530177-400 erreicht werden bzw. per E-Mail mit info@ffb.at

Da die FFB die Depots nicht direkt vertreibt, sondern dieses Wertpapierdepot nur über Vermittler zu bekommen ist, muss ein Vermittler her. In Österreich ist dies beispielsweise Fondsdiscount.at

wallstreet:online capital AG
FondsDISCOUNT.at
Graben 19
1010 Wien
Telefon: 01/365215
Telefax: 01/365215-15
Email:info@fondsdiscount.at
URL: www.fondsdiscount.at

Testergebnis

Im Broker-Test.at Vergleich haben wir das Angebot der FFB näher angesehen und folgende Bewertung des Angebots vorgenommen:

Die größten Vorteile und Nachteile des Broker Angebots der FFB lassen sich so zusammenfassen:

FFB Depot Test Fazit
3.33 / 5 Broker-Test.at
{{ reviewsOverall }} / 5 (0 Erfahrungsberichte) User
Depot- & Kontoführungsgebühr
Orderkosten
Handelsangebot
Service & Support
Steuereinfach
Gesamt
Die FIL Fondsbank, kurz FFB, ist ein steuereinfaches Depot in Österreich. Es ist nahezu total unbekannt, denn die eigentliche Heimat der FFB ist Deutschland. Die FFB hat sich auf Fondsanlage spezialisiert. Ein Interessierter kann nicht so einfach bei der FFB ein Depot abschließen, es benötigt ein Unternehmen wie Fondsdiscount.at oder einen anderen Vermittler, damit ein Depot dort eröffnet werden kann. Dementsprechend unterschiedlich sind dann auch die Gebühren bei der FFB, denn jeder Vermittler hat so seine eigenen Konditionen. Im Fall von Fondsdiscount heißt es es, dass 0,25 % p.a. an Depotgebühr fällig werden, mindestens jedoch 25 Euro und maximal 50 Euro. Fondsdiscount.at erstattet die Depotgebühr auf Antrag zurück, wenn das Fondsvolumen 25.000 Euro übersteigt. Der Kauf von Fonds kostenlos, kein Ausgabeaufschlag wird fällig. Auch ETFs sind möglich bei der FFB, wobei die Angaben wie viel dies kostet nicht einfach durchschaubar sind. Anscheinend lösen ETFs eine Depotgebühr von 0,35 (0,25 % + 0,1 % aus)

Erfahrungsbericht schreiben

Sie sind Kunde der FFB und möchten das Brokerage Angebot der FFB bewerten? Dann zögern Sie nicht und hinterlassen Ihre Erfahrungen mit dem Brokerage Service der FFB.

Erzählen Sie in Ihrem Erfahrungsbericht was für ein Anleger-Typ Sie sind (Trader, Buy & Hold), welche Wertpapiere Sie kaufen, etc. und danach erzählen Sie über Ihre persönlichen Erfahrungen z. B. zu diesen Punkten des Brokers:

  • Was halten Sie von den Kosten und Gebühren des Wertpapierdepots?
  • Ist das Preis-Leistungsverhältnis des Verrechnungskontos ok – kann auch ein fremdes Verrechnungskonto gewählt werden?
  • Ist etwas besonders negativ oder positiv, was erwähnt werden sollte wie z. B. Negativzinsen, Wertpapiere werden vom Broker verliehen, …?
  • Wie finden Sie die Ordergebühren?
  • Wie finden Sie die Kosten für den Kauf und Verkauf von Fonds und ETFs?
  • Wie sind die Kosten für Teilausführungen?
  • Gibt es eine Gebühr für Währungskonvertierungen (Devisenprovision) und wenn ja, wie hoch fällt diese aus?
  • Gibt es Kosten bzw. Gebühren für Dividendenzahlungen?
  • Welche Wertpapiere können gehandelt werden?
  • Ist das Angebot umfangreich?
  • Wie sieht es mit typisch österreichischen Wertpapieren aus (z. B. Wohnbauanleihen)?
  • Bietet der Broker viele Handelsplätze an?
  • Gibt es auch Sparpläne (für Aktien, Fonds, ETFs, Zertifikate, Edelmetalle)?
    • Ist das Angebot auch umfangreich?
  • Wie finden Sie die Unterstützung des Supports?
  • Gibt es regelmäßige Schulungen und Veranstaltungen(Seminare, Webinare, Veranstaltungen)?
  • Welche Möglichkeiten gibt es um mit dem Support in Kontakt zu treten (Telefon, Chat, …)?
  • Wie empfinden Sie die Zeiten zu denen Sie jemanden vom Support kontaktieren können (auch am Wochenende, später am Abend)?
  • Führt der Broker die Wertpapier KESt automatisch ab?
  • Ist es für Sie persönlich wichtig, dass es sich um einen steuereinfachen Broker handelt, oder ist Ihnen das egal?
  • Handelt es sich um einen steuereinfachen Broker der sich um die ordnungsgemäße Abführung der angefallenen Steuer kümmert?

Wird Ihr Erfahrungsbericht zum Broker veröffentlicht und mit dem Siegel „Geprüft & freigegeben“ versehen, so erhalten Sie als Dankeschön einen 10 € Gutschein von Amazon. Das Siegel erhalten Sie, wenn Sie einen ausführlichen Erfahrungsbericht mit über 150 Wörter schreiben. Beachten Sie bitte, dass Sie tatsächlich Kunde sein müssen bei diesem Broker, bestehen Zweifel daran (z. B. weil der Erfahrungsbericht nicht stimmig ist, so wird nachgefragt und im Zweifel nicht freigeschalten). Gewünscht sind eben echte Erfahrungsberichte und keine Geschichten aus dem Märchenland. Nun aber los mit einem echten Erfahrungsbericht zum Broker:

Hinterlassen Sie Ihre Bewertung

Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

Bisher wurden bereits folgende Bewertungen und Erfahrungen zum Broker Bankdirekt verfasst.

Erfahrungen

Bislang gibt es noch keinen Erfahrungsbericht zur FFB, aber vielleicht sind Sie der erste Kunde, der einen Erfahrungsbericht zur FFB verfassen möchte? 

Was unsere Besucher meinen Hinterlassen Sie Ihre Bewertung
Order by:

Hinterlassen Sie als Erster einen Erfahrungsbericht

Geprüft & freigeschaltet
/ 5
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

This review has no replies yet.

Avatar
Mehr »
Mehr »
{{ pageNumber+1 }}

Eröffnung

Ein Depot bei der FIL Fondsbank (FFB) kann nur über einen Vermittler eröffnet werden. In Österreich ist einer der Vermittler Fondsdiscount.at – möchte man darüber ein Depot eröffnen, so geht man ganz einfach auf die Website von Fondsdiscount.at und klickt auf den grünen Button „FFB Depot jetzt eröffnen“. Danach kommt man auf eine Seite mit einem Formularfeld. Dort füllt man den Antrag für ein FFB Depot aus. Man kann bei der FFB ein Einzeldepot, ein Gemeinschaftsdepot oder ein Juniordepot für das Kind eröffnen. Hat man den Antrag vollständig ausgefüllt, so sendet man die Unterlagen unterschrieben an Fondsdiscount.at, welche den Antrag prüfen und an die FFB weiterreichen. Nach der erfolgreichen Depoteröffnung kann man zu Sonderkonditionen seine Fonds und ETFs bei der FFB kaufen.

Die Legitimierung erfolgt über das PostIdent Video-Verfahren oder über den IDENT.Brief, je nachdem was einem lieber ist. Das Videoverfahren ist natürlich deutlich schneller.

Bilder & Videos

Hier ein paar Bilder vom FFB Depot, der Website. Das Online Banking ist sehr einfach gehalten und wenn es um Aufträge geht, dann muss alles per PDF gemacht werden. 

FFB Depot in Österreich: Fondsdepot mit 100 % Rabatt auf Ausgabeaufschlag inkl. ETFs
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Fazit

Das FFB Depot ist ein steuereinfaches Depot mit Fokus auf Fonds. Eröffnet werden kann es nur über einen Vermittler und jeder Vermittler hat seine eigenen Gebühren. Ein einfacher Weg der Eröffnung ist der über Fondsdiscount.at – hier gibt es dann Depotgebühr von mindestens 25 Euro p.a. bzw. maximal 50 Euro bzw. 0,25 % vom Depotwert. Ist der Fondswert am Depot über 25.000 Euro, so werden die Depotgebühr auf Antrag von Fondsdiscount.at zurückerstattet. Bei ETFs im Depot kommt noch eine extra Depotgebühr von 0,10 % hinzu.

Ordergebühren gibt es über Fondsdiscount keine und einen 100 %igen Rabatt auf den Ausgabeaufschlag.

Bei ETFs kommen 0,20 % + ATC an Gebühren bei der Orderaufgabe hinzu, gleich ob einmalig gekauft wird oder im Sparplan.

Aufzupassen gilt es bei Fremdwährungstransaktionen, denn die Devisengebühr mit 0,60 % ist doch beträchtlich. Aufzupassen gilt es auch bei Ausschüttungen. Die werden standardmäßig automatisch wiederveranlagt. Hier kann jedoch widersprochen werden.

Andreas von Broker-Test.at
Andreas ist Gründer und der Kopf hinter Broker-Test.at – er ist begeisterter Privatanleger, 1998 begann alles mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). Seit 2014 wird mit dieser Seite versucht mehr Transparenz für Interessierte und Anleger zu schaffen. 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu Broker-Test.at gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von Broker-Test.at kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.
Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 2,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • 3,80 € je Order für 6 Monate
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Verrechnungskonto
  • 3,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 200 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr
  • 0 € Ordergebühr auf gettex
  • 1 € Ordergebühr auf Tradegate
  • Günstige Ordergebühr an deutschen Handelsplätzen, teuer außerhalb
  • Keine Dividendengebühr
  • Nicht steuereinfacher Broker
  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 0,00 € je Order bis Ende 2020
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker