Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

BUX Depot

BUX Depot

Auf einen Blick:

  • Start Dezember 2019 in Deutschland und Österreich
  •  kostenloses Depot
  • kostenloses Verrechnungskonto
  • drei kostenlose Orders im Monat
  • ab 1.4.2023 monatliche Servicegebühr von 2,99 Euro
  • Aktuell ca. 700 Aktien aus Belgien, Niederlanden, Deutschland, Österreich und den USA handelbar
  • ca. 560 ETF Sparpläne vorhanden
  • Nur Smartphone App vorhanden
  • Wertpapiere können verliehen werden!
  • Zielgruppe „Spaß-Trader“ aber keine echten Investoren, kein Depotübertrag möglich
  • Nicht steuereinfach – Dividenden, Kursgewinne, Kursverluste – alles selbst zu versteuern

Die Fakten zum Depot im Überblick:

Depotgebühr:0,00 Euro p.a.
Kontoführung:0,00 Euro p.a.
Order ab:0,00 Euro
Steuereinfach:Nein

Was gibt es zu lesen?

Vorteile & Nachteile

Vorteile

  • Keine Mindesteinlage
  • Keine Kosten für die Kontoführung
  • ETF oder Aktien Sparplan ab 5,00 Euro im Monat möglich
  • Kostenlose Sparplanausführung

Nachteile

  • Nicht steuereinfach
  • Wertpapiere können verliehen werden
  • Einfachste Oberfläche und Informationen zu Wertpapieren
  • Aktien kommen nach und nach hinzu – aktuell unter 1.000 Aktien und ETFs
  • neue Servicegebühr von 2,99 Euro im Monat ab 1.4.023

Kosten & Gebühren

Was gibt es schöneres als 0 Euro Depotgebühr, 0 Euro Gebühr für das Verrechnungskonto und ebenso die Aufgabe einer Aktien-Order um 0 Euro? Schön wars, muss man mittlerweile leider sagen, denn nach und nach wird es immer weniger mit Zero Gebühren bei Bux! Eine Market- und Limit Order mit April 2023 bei europäische Aktien 1,99 Euro kosten und die Aktien im Depot auch verliehen werden können durch Bux – das ist deren Erlösmodell, denn im Vergleich zu Trade Republic werden die Bux Aktien alle an der Börse gehandelt, wo es keine Kick-Back Provisionen gibt. Provisionsfrei ist die Zero Order von Bux, diese wird am Ende des Tradingtages zwischen 16 Uhr und Börsenschluss ausgeführt. Die Zero Order kann aber nur 3 Mal im Monat ausgeführt werden.  

Depot

Bei Bux gibt es keine Gebühr für das Wertpapierdepot. Zumindest wird sie bei Bux nicht so genannt. Was es seit April 2023 aber schon gibt, ist eine Servicegebühr von 2,99 Euro im Monat.

  • 0,00 Euro Depotgebühr ABER
  • 2,99 Euro  Servicegebühr im Monat

Konto

Für das Verrechnungskonto gibt es bei Bux keine Gebühren oder Kosten.

  • 0,00 Euro Kontogebühr für das Wertpapier Verrechnungskonto

Order

Kostenpflichtig sind Market Order und Limit Order. Diese kosten nach der Preiserhöhung im April 2023 je Ausführung 1,99 Euro statt bisher 1,50 Euro für europäische Aktien, ETFs und ETCs. US-Aktien kosten 0,99 Euro bei einer Market und Limit Order. Kostenlos ist die Basis Order, allerdings nur mehr drei Mal im Monat. Eine Basis Order ist eine Order die einmalig am Tag ausgeführt wird – Bux sammelt so alle Aufträge der Kunden und führt sie gemeinsam als eine Order aus.

Wiener Börse

Order 1.000 Euro: 0,00-1,99 Euro
Order 2.000 Euro: 0,00-1,99 Euro
Order 5.000 Euro: 0,00-1,99 Euro
Order 10.000 Euro: 0,00-1,99 Euro
Berechung Ordergebühr: 0,00 € für die Basisorder Zero-Order
1,99 € für die Market-Order
1,99 € für die Limit-Order

XETRA

Order 1.000 Euro: 0,00-1,99 Euro
Order 2.000 Euro: 0,00-1,99 Euro
Order 5.000 Euro: 0,00-1,99 Euro
Order 10.000 Euro: 0,00-1,99 Euro
Berechung Ordergebühr: 0,00 € für die Basisorder Zero-Order
1,99 € für die Market-Order
1,99 € für die Limit-Order

NYSE / NASDAQ

Order 1.000 Euro: 0,99 Euro
Order 2.000 Euro: 0,99 Euro
Order 5.000 Euro: 0,99 Euro
Order 10.000 Euro: 0,99 Euro
Berechung Ordergebühr: 0,99 € für Order
aber 0,25 % Devisenprovision

Teilausführungen sind kostenlos.

Die maximale Ordergröße ist bei Bux bei 25.000 Euro. Sehr hoch im Vergleich zur maximalen Ordergröße von 10.000 US-Dollar bei Revolut.

Dividende

Dividenden Zahlungen sind bei Bux kostenlos.

  • Keine Gebühr auf Dividenden

Devisen

Die Devisenprovision beträgt seit April 2023 0,25 % bei der Umwandlung von US-Dollar in Euro bei US-Aktien.

ETF-Sparplan

Endlich können bei BUX auch ETF-Sparpläne angelegt werden. Neu ist, das Sparpläne bereits ab 5,00 Euro im Monat möglich sind. Der Erwerb von Bruchstücken ist somit nun möglich. Der Ausführungstag kann individuell festgelegt werden, ebenso können je nach Wunsch Aktien und ETFs in einen Sparplan. Die Ausführungsgebühr von 1,00 Euro gibt es seit April 2023 nicht mehr, ganz gleich wie viele ETFs ausgewählt werden. 

  • 0,00 Euro Ausführungsgebühr 

Aktien-Sparplan

Auch Aktien-Sparpläne sind nun möglich bei BUX! Die Konditionen sind gleich wie bei den ETF-Sparpläne. Ab 5,00 Euro gehts los und auch die Ausführungsgebühr beträgt 0,00 Euro.

  • 0,00 Euro Ausführungsgebühr

Fonds-Sparplan

Es gibt keinen Fonds-Sparplan.

Hauptversammlung

Es kann über Bux nicht an Hauptversammlungen teilgenommen werden.

Wertpapiere

Bux hat leider nur Aktien im Angebot. Hier eine Aufzählung, welche Wertpapiere im Angebot sind:

Handelbare Wertpapiere / Assets

Aktien: Ja
Anleihen: Nein
Fonds: Nein
ETFs: Ja
ETCs: Nein
CFDs: Nein
Futures: Nein
Optionsscheine: Nein
Zertifikate: Nein
Optionen: Nein
Forex: Nein
Krypto: Nein
Gold: Nein

Orderzusatz

Market: Ja
Limit: Ja
Stop-Limit: Nein
Stop-Loss-Buy: Nein
Trailing Stop: Nein
Trailing-Stop-Limit: Nein
OCO: Nein
OCO Limit: Nein
Folgeorder: Nein

Ordergültigkeit

Gültig bis (Datum): Nein
Tagesgültig: Ja
Unbefristet: Nein
Wochenultimo: Nein
Monatsultimo: Nein
Ultimo nächster Monat: Nein

Das Handelsangebot ist sehr überschaubar. Im Moment, Stand Juni 2020, gibt es bei Bux knapp 700 Aktien aus Deutschland, Österreich, USA, Belgien und den Niederlanden. Das Angebot an Aktien wird nach und nach ausgebaut.

Seit August 2020 gibt es auch ETFs. Mit Stand Jänner 2023 sind dies rund 560 ETFs.

Gehandelt werden kann nur zu den Öffnungszeiten der Börse. 

News

Bux erhöht Limit am Sparkonto

Mit dem Start des neuen Jahres gibt es gute Nachrichten für alle BUX-Kunden: Bisher wurden nur Kontobeträge von maximal 25.000 Euro mit 2,75 % p.a. verzinst, dieser maximale Betrag wurde nun von 25.000 auf 60.000 Euro pro Konto erhöht. Die Änderung gibt es seit 1.1.2024. Die Erhöhung des förderfähigen Betrags bietet allen BUX-Kunden eine noch

Weiterlesen »
Bux: Erhöhung der Zinsen auf 2,75 % p.a.

BUX aus den Niederlanden, einer der vielen Neo-Broker in Europa, hat eine Erhöhung seiner Zinsen für nicht investierte Barguthaben von 2,50 % auf 2,75 % angekündigt. Diese Entscheidung erfolgt als Reaktion auf die kürzliche Zinserhöhung durch die Europäische Zentralbank (EZB). Ab Oktober erhalten alle BUX-Kunden in ganz Europa einen wettbewerbsfähigen Zinssatz von 2,75 % pro

Weiterlesen »
Bux erhöht auf 2,5 % p.a. Guthabenverzinsung

BUX, Europas am schnellsten wachsender Neo-Broker, freut sich, eine signifikante Erhöhung der Zinsentschädigung auf nicht investierte Guthaben von 2,3% auf 2,5% pro Jahr bekannt zu geben. Die Erhöhung folgt der von der EZB am 27. Juli angekündigten Leitzinserhöhung. Die erhöhte Zinsentschädigung tritt am 1. August 2023 in Kraft und betrifft alle BUX-Kunden. Die gesteigerte Zinsentschädigung

Weiterlesen »

Tests & Erfahrungsberichte

Bux wurde natürlich einem Broker-Test unterworfen und es gibt auch bereits einen Erfahrungsbericht.

Testbericht
2.4 /5
Erfahrungsberichte
(3 Erfahrungsberichte)
3 /5 (3 Erfahrungsberichte)

Online Banking

Das Online Banking von Bux beschränkt sich auf Smartphone Banking. Es gibt eine App für iOS und für Android und darüber können die Wertpapier-Käufe und -Verkäufe getätigt werden. Die Bux App ist einfach handzuhaben, jedoch verfügt sie aber auch nicht über viele Möglichkeiten. Bilder zu Bux gibt es weiter unten im Kapitel Bilder & Video.

Eröffnung

Die Eröffnung eines Depot bei Bux ist einfach. Dazu dem Link folgen, die E-Mailadresse hinterlegen und danach gilt es die Smartphone App herunterzuladen. Bux funktioniert nur mit dem Smartphone, im Web Browser ist dieses Angebot leider nicht vorhanden. Wenn die App heruntergeladen ist, wird dort der eigentliche Registrierungsprozess gestartet. 

Die Eröffnung erfolgt rasch, es wird lediglich ein Foto vom Reisepass benötigt bzw. ein Selfie – kein Video-Identverfahren, welches natürlich deutlich sicherer ist, aber die niederländische Aufsicht dürfte das so wohl nicht verlangen und in Zeiten von Identitätsdiebstahl ist das natürlich gleich etwas, was nicht so schön ist.

Bilder & Videos

Hier ein paar Screenshots aus der Smartphone App und danach ein Video zu Bux.  Mit Ende März 2021 starte Bux mit einem neuen Erscheinungsbild. Besser und freundlicher wurde Bux im neuen Design.

Sicherheit & Seriosität

Das Guthaben liegt auf einem Konto der niederländischen Großbank ABN Amro. Wie das Depot abgesichert ist, darüber findet sich auf der Website von Bux leider nichts.

Das sagt Bux selbst über die Regulierung und über die Wertschwankungen der Investitionen der Kunden:

BUX B.V. wird von der niederländischen Behörde für Finanzmärkte (Autoriteit Financiële Markten – AFM) authorisiert und reguliert.

BUX bietet keine Investitionsberatung an und Investoren müssen ihre eigenen Entscheidungen treffen oder unabhängige Beratung in Anspruch nehmen. Investieren ist mit Risiken verbunden. Der Wert von Investitionen kann sowohl steigen als auch sinken und du könntest weniger als deine ursprüngliche Investition zurückbekommen oder den gesamten investierten Betrag verlieren.

In den Bedingungen von Bux akzeptiert der Bux Kunde, dass die Wertpapiere verliehen werden können. Natürlich werden auch Sicherheiten entgegengenommen, doch ist das für einen deutschsprachigen Kunden etwas besonderes. In den Bedingungen findet sich unter dem Punkt 12 die Information rund um das Thema des Verleihens der Wertpapiere:

Kontakt

Der Support hinter Bux kann über die Smartphone App kontaktiert werden bzw. existiert auch eine Telefonnummer. Innerhalb von 24 Stunden meldet sich angeblich das Bux Team, so das Versprechen von Bux.

Vom Support darf nicht zu viel erwartet werden, in unserem Praxistest wurde eine Frage zu den Bedingungen gestellt in den AGB und es kam das Gefühl auf, dass mit einem Chat-Bot gesprochen wird, da immer wieder nachgefragt wurde, obwohl der Sachverhalt klar war – am Ende wurde bei der Rechtsabteilung nachgefragt, weil die eigenen Bedingungen von den Bux Mitarbeitern in diesem Fall selbst nicht verstanden wurden.

BUX X – BUX Financial Services B.V.
BUX Zero  – BUX B.V.

Spuistraat 114B
1012 VA Amsterdam
Niederlande

BUX Österreich
Gumpendorfer Str 142
1060 Vienna
Österreich

info@getbux.com

Telefon BUX Österreich: +43(0) 720 116001

Fazit

Bux ist ein weiterer Neobroker, dieses Mal aus den Niederlanden. Das Angebot an Wertpapieren (Aktien und ETFs) wird nach und nach ausgebaut. Mittlerweile gibt es Aktien aus den Ländern Österreich, Deutschland, , Frankreich, Niederlanden, Belgien und den USA. Auch ETFs gibt es, zum Stand Jänner 2023 waren es rund 560 ETFs. 

Keine Depotgebühr und keine bzw. niedrige Ordergebühren klingen gut, aber Bux verdient damit Geld, dass eben diese Aktien verliehen werden können – so verdient Bux eben sein Geld. Neu ist die Servicegebühr von 2,99 Euro im Monat, die Bux mit April 2023 eingeführt hat.

Bei den Ordergebühren sieht es so aus, dass bei den US-Aktien eine Fremdwährungsgebühr in der Höhe von 0,25 % verrechnet werden. Bei den europäischen Aktien bzw. ETFs ist eine Order ab 0,00 Euro möglich – je nachdem ob eine Sammelorder ausgeführt werden soll, welche drei Mal im Monat kostenlos ist oder man gerne eine Market- oder Limit-Order haben möchte.

FAQ

Bux Zero glänzt mit keinerlei Gebühren, das ist schon eine tolle Sache! Nur sind Gebühren nicht alles, denn auch das Service, das Handelsangebot und die gesamte Firmenstruktur muss stimmen. Daher erhält der Neobroker im Test nur 2,35 von 5 Punkten. Haben Sie mit Bux Zero bereits Erfahrungen gemacht? Teilen Sie uns diese doch gerne mit!

estbericht

Erfahrungsberichte
(3 Erfahrungsberichte)
Erfahrungsbericht schreiben

Für das Depot und das Verrechnungskonto bezahlt man bei Bux Zero nichts. Allerdings wird eine Servicegebühr von 2,99 Euro im Monat eigehoben. Die Orderausführung ist drei Mal im Monat kostenlos, sofern es sich um eine Basis Order handelt. Eine Devisenprovision in der Höhe von 0,25 % wird bei Trades von US-Aktien verrechnet.

Die Ordergebühr beträgt grundsätzlich 0,00 Euro, aber es gibt eine monatliche Servicegebühr von 2,99 Euro. Kostenpflichtig sind Market- oder Limit-Order Transaktionen. Diese kosten 1,99 Euro pro Ausführung. Eine Basis-Order, die einmal am Tag gesammelt ausgeführt wird, ist drei Mal im Monat kostenlos.

Bux Zero hebt keine Gebühr für die Depotführung ein, aber eine Servicepauschale von 2,99 Euro im Monat.

Das Verrechnungskonto wird bei Bux Zero kostenlos geführt.

Für uns Österreicher und Österreicherinnen steht nur eine normale Banküberweisung als Möglichkeit offen. Für niederländische Staatsbürger funktioniert auch der Zahlungsanbieter Tikkie, für unsere deutschen Nachbarn Open Banking.

Bux Zero stellt ein kostenloses Verrechnungskonto parat, dieses wird auch für das Depot verwendet.

Derzeit ist es nur Privatpersonen möglich ein Depot bei Bux Zero zu eröffnen.

Andreas von Broker-Test.at
Andreas ist Gründer und der Kopf hinter Broker-Test.at – er ist begeisterter Privatanleger, 1998 begann alles mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). Seit 2014 wird mit dieser Seite versucht mehr Transparenz für Interessierte und Anleger zu schaffen. 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu Broker-Test.at gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von Broker-Test.at kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.

Fragen & Kommentare

Es gibt noch etwas, was nicht klar ist? Es gibt einen Fehler im Text oder eine kleine Ergänzung? Dann nicht zögern und hier und sofort einen Beitrag schreiben.

Das Häkchen setzen, dann gibt es auch eine automatische Benachrichtigung per E-Mail, wenn ein neues Kommentar bzw. eine Antwort geschrieben wurde.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:

0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
×
0
Hinterlasse einen Kommentarx

Advertorial: Interessante Online Broker

  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • über 1.400 ETFs für Sparpläne, 600 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten
    und exkl. Verwahrgebühr für Xetra-Gold, ADR, GDR
Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Advertorial: Interessante Online Broker

  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • über 1.400 ETFs für Sparpläne, 600 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten
    und exkl. Verwahrgebühr für Xetra-Gold, ADR, GDR
Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.