Onvista ETF-Sparplan

Onvista ETF-Sparplan

Das Wichtigste in Kürze

  • Nicht steuereinfacher Broker
  • Ausführungsgebühr 1,00 Euro je Sparplan
  • 131 sparplanfähige ETFs, keine Aktions-ETFs
  • Ab 50,00 Euro Mindestsparrate

In diesem Ratgeber

Fakten

Steuereinfach:Nein
Kosten Sparplan Ausführung:

1,00 Euro Ausführungsgebühr

Anzahl ETFs:131
Kosten Depot und Konto:Kostenlos
Sparrate:Mindestens 50,00 Euro und maximal 500,00 Euro
Intervall:Monatlich, quartalsweise
Abbuchung:nur vom internen Onvista Verrechnungskonto möglich
Emittenten:iShares, Lyxor, VanEck, Legal & General, Wisdom Tree, Vanguard

Test

Onvista Testbericht
3.08 / 5 Broker-Test.at
{{ reviewsOverall }} / 5 (0 Erfahrungsberichte) User
Vorteile
  • Gratis Depotführung, gratis Kontoführung
  • Günstige Ausführungsgebühr
  • Nachteile
  • Nicht steuereinfach
  • Maximale Rate bei 500 Euro
  • Kein Lastschrifteinzug von externen Konto möglich
  • Änderungen am Sparplan sind nur mittels Neuanlage möglich
  • Gesamt
    Die onvista Bank ist eine Marke der Commerzbank AG. Seit 2017 war die Direktbank der Comdirekt zugehörig, bis es im November 2020 zur Verschmelzung mit der Commerzbank AG kam. Der Online Broker überzeugt bei ETF Sparplänen vor allem mit der günstigen Ausführungsgebühr von nur 1,00 Euro je Sparplan. Unter 131 sparplanfähigen ETFs kann derzeit gewählt werden, wobei der Schwerpunkt mit über 100 Stück auf Aktien-ETFs liegt. Das Depot ist kostenlos wie auch das Verrechnungskonto über das sämtliche Buchungen getätigt werden. Ab 50,00 Euro im Monat kann bei der onvista ein Sparplan bespart werden, das ist ein durchaus branchengängiger Betrag. Beim Service ist die onvista etwas sparsam, so können z.B. am Sparplan keine Änderungen vorgenommen werden und eine Dynamisierung der Sparrate ist auch nicht vorgesehen.
    Kosten Sparplan
    Kosten Depot & Konto
    Sparplan Angebot
    Sparrate und Ausführungsintervall
    Steuereinfach
    Anlage

    Kosten ETF Sparplan

    Die Kosten für den ETF Sparplan sind äußerst gering. Nur 1,00 Euro kostet die Ausführung je Sparplan. Ein wirklich top Angebot, speziell wenn es um höhere Sparbeträge geht. Denn es bleibt bei der pauschalen Gebühr von 1,00 Euro und ist nicht an das Ordervolumen geknüpft.

    • 1,00 Euro Ausführungsgebühr je Sparplan

    Kosten Depot und Verrechnungskonto

    Das Depot wird bei onvista kostenlos zur Verfügung gestellt. Ebenso verhält es sich auch mit dem Verrechnungskonto, das ein onvista Bankkonto ist. Ein kleiner Dorn im Auge ist, dass nur über dieses Konto die Sparplanraten abgezogen werden, d.h. es ist nicht möglich über ein externes Girokonto einen Lastschrifteinzug zu hinterlegen.

    • 0,00 Euro für das Depot
    • 0,00 Euro für das Verrechnungskonto

    ETFs

    ETFs insgesamt

    Onvista bietet mit Jänner 2021 insgesamt 131 sparplanfähige ETFs an. Darin enthalten sind über 110 Aktien-ETFs und 13 Anleihen-ETFs.

    Für uns Österreicher immer wieder wichtig:

    Bei im Ausland ansässigen Brokern ergibt sich die Steuerproblematik, d.h. der Broker führt die Steuerschuld NICHT automatisch an das Finanzamt ab. Wir müssen uns Jahr für Jahr über die Einkommenssteuererklärung selbst darum kümmern, was speziell bei ETFs einen enormen Aufwand bedeutet. Das zweite Thema ist genau hinzusehen, ob es sich bei dem jeweiligen ETF um einen Meldefonds oder um einen Nicht-Meldefonds handelt, denn nur ein Meldefonds hat einen in Österreich steuerlichen Vertreter, der jährlich die Ausschüttungen meldet. Um welche Art von Fonds es sich handelt kann auf der Seite my.oekb.at überprüft werden.

    Kostenlose ETFs

    Kostenlose ETFs ohne Ausführungsgebühr werden derzeit nicht angeboten.

    ETFs 

    Die 131 ETFs, die für einen Sparplan geeignet sind kommen von den Emittenten ishares, Lyxor, VanEck, Legal & General, Wisdom Tree und Vanguard.

    Handelsplatz

    Zur Umsetzung der gesammelten Sparraten über die Kundenaufträge kommt es ab Börsenöffnung an der deutschen Xetra. Eine genaue Uhrzeit ist nicht bekannt.

    Sparrate und Ausführungsintervall

    Mit üblichen 50,00 Euro monatlich kann bei der onvista bereits mit einem Sparplan gestartet werden. Die maximale monatliche Anlagesumme beträgt 500 Euro. Etwas ungewöhnlich ist das unflexible Service in Hinblick auf Änderungen bei einem Sparplan. Möchte man die Sparrate oder den Ausführungsintervall ändern, muss der Sparplan gelöscht und mit den geänderten Parametern wieder eröffnet werden. Das Löschen bedeutet natürlich nicht, dass es zur Auszahlung kommt, der bisherige Depotwert bleibt selbstverständlich bestehen und wird nachdem der Sparplan abgeändert wieder gestartet wurde, dementsprechend neu angereichert. Eine weitere starre Vorgabe: eine Änderung der Sparrate ist nur in 50,00 Euro Schritten möglich.

    Die Intervalle für eine Ausführung sind entweder monatlich oder quartalsweise am 1. oder am 15. des Monats. Weitere Zyklen gibt es leider nicht.

    • 50,00 Euro Mindestsparrate monatlich
    • 500 Euro Maximalsparrate monatlich

    Wer eine Dynamisierung der Sparrate wünscht wird bei onvista nicht fündig. Wer das, oder eine Wiederveranlagung der Ausschüttungen möchte, muss sich selbst darum kümmern. Einen Auszahlplan gibt es ebenfalls nicht.

    Anlage

    Die Anlage erfolgt kinderleicht über die Webseite von onvista. Nachdem das Depot freigeschaltet ist, können die aufgelisteten Sparpläne angelegt werden. Die Sparrate und der Ausführungszeitpunkt wird festgelegt und es kann losgehen. Dahingehend sollte man sich im Vorfeld schon im klaren sein, denn eine Änderung ist mit einer Löschung des Sparplans und der abgeänderten Wiederanlage verbunden.

    Erfahrungen

    Bereits Erfahrungen mit dem Sparplan gesammelt? Dann doch einfach einen Erfahrungsbericht hinterlassen. 

    Wird Ihr Erfahrungsbericht zum Broker veröffentlicht und mit dem Siegel „Geprüft & freigegeben“ versehen, so erhalten Sie als Dankeschön einen 10 € Gutschein von Amazon. Das Siegel erhalten Sie, wenn Sie einen ausführlichen Erfahrungsbericht mit über 150 Wörter schreiben. Beachten Sie bitte, dass Sie tatsächlich Kunde sein müssen bei diesem Broker, bestehen Zweifel daran (z. B. weil der Erfahrungsbericht nicht stimmig ist, so wird nachgefragt und im Zweifel nicht freigeschalten). Gewünscht sind eben echte Erfahrungsberichte und keine Geschichten aus dem Märchenland. Nun aber los mit einem echten Erfahrungsbericht zum Broker:

    • Wie sind die Kosten des Aktien Sparplans?
    • Gibt es eine Mindestgebühr, ist diese hoch?
    • Gibt es eine prozentuelle Gebühr?
    • Gibt es auch kostenlose Aktien im Angebot?
    • Wie hoch sind die jährlichen Kosten für das Depot?
    • Wie hoch sind die Kosten für das Konto?
    • Wie sieht es mit Negativzinsen aus oder anden Kosten?
    • Wie groß ist das Angebot an Aktien?
    • Gibt es viele Emittenten wie iShares, Amundi, Vanguard, etc.?
    • Gibt es auch kostenlose ETF-Sparpläne und wie viel im Verhältnis zu den kostenpflichtigen ETFs?
    • Wie hoch ist die Mindest-Sparrate und gibt es eine maximale Sparrate?
    • Wann wird die Sparrate ausgeführt? Wie oft im Monat?
    • Wie ist der Ausführungsintervall der zur Verfügung steht? Monatlich? Quartal?
    • Kümmert sich der Broker um die Abführung der Steuern?
    • Gibt es einen Steuerreport der, falls nicht steuereinfach, für uns Österreicher aber sehr wohl eine Hilfe ist?
    • Wie komplex ist die Anlage eines Sparplans? 
    • Geht die Anlage auch digital oder gar nur mit Papier?
    • Sind Änderungen auch digital möglich oder auch wieder nur mit Papier?
    Hinterlassen Sie Ihre Bewertung

    Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

    Was unsere Besucher meinen Hinterlassen Sie Ihre Bewertung
    Order by:

    Hinterlassen Sie als Erster einen Erfahrungsbericht

    Geprüft & freigeschaltet
    / 5
    {{{ review.rating_title }}}
    {{{review.rating_comment | nl2br}}}

    This review has no replies yet.

    Avatar
    Mehr »
    Mehr »
    {{ pageNumber+1 }}
    Andreas von Broker-Test.at
    Andreas ist Gründer und der Kopf hinter Broker-Test.at – er ist begeisterter Privatanleger, 1998 begann alles mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). Seit 2014 wird mit dieser Seite versucht mehr Transparenz für Interessierte und Anleger zu schaffen. 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu Broker-Test.at gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von Broker-Test.at kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.
    Abonniere
    Benachrichtige mich zu:
    0 Kommentare
    Alle Kommentare anzeigen
    0
    Hinterlasse einen Kommentarx
    ()
    x

    Advertorial: Interessante Online Broker

    • 0 € Depotgebühr 2021,
      danach 0,09 % p.a.
    • 10,12 € p.a. Konto
    • 0,00 € je Order bis 31.3.2021
    • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 300 € an Spesen
    • Steuereinfacher Broker
    • 0 € Depotgebühr dauerhaft
    • 0 € Verrechnungskonto
    • über 900 ETFs für Sparpläne, > 160 ohne Gebühren
    • Steuereinfacher Broker
    • 0 € Depotgebühr 2021,
      danach 0,12 % p.a.
    • 18 € p.a. Konto
    • 25 Free Trades bei Tradegate
    • Steuereinfacher Broker

    Advertorial: Interessante Online Broker

    • 0 € Depotgebühr dauerhaft
    • 0 € Konto
    • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
    • über 900 ETFs für Sparpläne, > 160 ohne Gebühren
    • Steuereinfacher Broker
    • Kostenlose Eröffnung
    • Aus Österreich
    • Bitpanda Stocks mit April gestartet
    • Kryptowährungen
    • Edelmetalle
    • Gratis Visa Karte
    • 0 € Depotgebühr 2021, danach 0,09 % p.a.
    • 10,12 € p.a. Konto
    • 0 € eigene Orderspesen bis Ende Juli, danach 2,95 € für 6 Monate
    • Übernahme Übertragsspesen bis 300 € 
    • steuereinfach