Lynx Broker – Test & Erfahrungen

Lynx Broker – Test & Erfahrungen

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Nicht steuereinfacher Brokker
  • Weiterer Introducing Broker von Interactive Broker – mit deutschem Support
  • Keine Depotgebühr, keine Gebühr für das Verrechnungskonto
  • Ordergebühren Wiener Börse und XETRA ab 5,80 Euro – mindestens 5,80 Euro bzw. 0,14 % vom Ordergegenwert, US-Börsen ab 5 US-Dollar
  • Inaktivitätsgebühr: Hat das Depot am letzten Tag des Kalendermonats einen Depotwert von unter USD 1.000, wird eine Gebühr in Höhe von USD 1,00 (abgerechnet in der Basiswährung des Depots) zu Beginn des Folgemonats abgezogen, falls keine Trades durchgeführt wurden.

In diesem Test & Erfahrungsberichten zu lesen:

Wertpapier Angebot

LYNX bietet verfügt über folgendes Angebot für Trader:

  • Aktien
  • Anleihen
  • CFDs
  • ETFs
  • Fonds
  • Futures
  • Gold
  • Optionen
  • Optionsscheine
  • Zertifikate

LYNX hat seinen Sitz in Berlin und ist eine mehrfach ausgezeichnete Plattform, wobei Lynx wiederum ein Introducing Broker ist für IB. Als Zusatzleistungen hat Lynx neben dem Wertpapierangebot mit der dementsprechenden Tradingsoftware auch noch ein Bildungsprogramm und einen umfangreichen Kundensupport (Eigenaussage) im Programm

Vorteile & Nachteile

Vorteile

  • Günstiger Broker
  • Keine Depotgebühren
  • Keine Gebühren für das Verrechnungskonto
  • Für Profis mit umfangreichen Wertpapierarten zum Traden und Profi-Software

Nachteile

  • Nicht steuereinfach – kein automatischer Verlustausgleich, Wertpapier KESt wird  nicht automatisch berücksichtigt
  • Komplexe Trading-Oberflächen und Tools – für Profis super, für Anfänger und typische Buy & Hold Investoren vermutlich zu komplex
  • Erst-Einzahlungsbetrag mindestens 4.000 Euro bzw. Depotübertrag in dieser Mindesthöhe

Lynx ist unter den Online Brokern ein Spezialist und wurde 2006 in den Niederlanden gegründet. Seit dieser Gründung expandierte das Unternehmen in andere europäische Länder und bietet seine Dienste auch in Österreich an. Die Depots werden hier, genauso wie bei CapTrader oder BANX Broker von Interactive Brokers aus Großbritannien geführt. LYNX besitzt alle notwendigen Genehmigungen / Lizenzen und untersteht der ständigen Überwachung der Autoriteit Financiële Markten (AFM) und derniederländischen Zentralbank (DNB). Die deutsche Filiale, mit ihrem Sitz in Berlin wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beaufsichtigt. Das Geschäft in Österreich fällt unter die deutsche Filiale.

Die Kosten für einen Aktienkauf sind sehr attraktiv und starten ab mindestens 5,80 Euro pro Order bzw. 0,14 % vom Transaktionswert. Für die Depotführung bzw. für das Konto werden keine Spesen verrechnet und somit fallen auch hier nur Spesen für An- und Verkauf an.

Test & Vergleich

Broker-Test.at hat LYNX Broker getestet und so bewertet im Test: 

Kosten & Gebühren

Keine Kontoführungsgebühren, keine Depotgebühren und Ordergebühren ab ca. 5,80 Euro. Dividendenzahlungen sind kostenfrei im Vergleich zu Flatex z. B.
Depotgebühr: 0,00 Euro p.a.
Kontoführungsgebühr: 0,00 Euro p.a.
Order: Ordergebühren Wien:
  • 1.000,00 Euro: 5,80 €
  • 2.000,00 Euro: 5,80 €
  • 3.000,00 Euro: 5,80 €
  • 5.000,00 Euro: 7,50 €
  • 10.000,00 Euro: 15,00 €
  • 20.000,00 Euro: 30,00 €
Ordergebühren XETRA:
  • 1.000,00 Euro: 5,80 €
  • 2.000,00 Euro: 5,80 €
  • 3.000,00 Euro: 5,80 €
  • 5.000,00 Euro: 7,00 €
  • 10.000,00 Euro: 14,00 €
  • 20.000,00 Euro: 28,00 €
Depotgebühren
Es gibt bei LYNX keine Depotgebühren. Was es aber gibt ist eine Gebühr, wenn das Depot nicht aktiv genutzt wird, mehr dazu bei den Gebühren des Verrechnungskontos. Einzig beim Kauf von Gold oder Silber gibt es eine Lagergebühr. Diese beträgt 0,10 % pro Jahr.
Verrechungskontogebühren
Es gibt keine Gebühr für das Verrechnungskonto bei LYNX.
Was es aber gibt ist eine Inaktivitätsgebühr beim Depot. Hat das Depot am letzten Tag des Kalendermonats einen Depotwert von unter USD 1.000, wird eine Gebühr in Höhe von USD 1,00 (abgerechnet in der Basiswährung des Depots) zu Beginn des Folgemonats abgezogen, falls keine Trades durchgeführt wurden. Marktdaten und Zinsen werden nicht als Kommissionen von Trades gezählt. Eine SEPA-Überweisung im Monat ist kostenlos, jede weitere SEPA Überweisung im Monat kostet 1 Euro an Gebühr.
Ordergebühren
Die Ordergebühren bei LYNX sind niedrig, wobei es sich bei LYNX bekanntlich um einen weiteren Introducing Broker von Interactive Broker handelt und werden die Ordergebühen von LYNX mit Captrader oder BANX verglichen, so könnte da und dort LYNX die Gebühren noch um eine kleine Spur nach unten anpassen. Wertpapierkäufe an der Wiener Börse oder an einer deutschen Börse kosten mindestens 5,40 Euro bzw. 0,14 % vom Ordergegenwert. Käufe an einer us-amerikanischen Börse kosten mindestens 5,00 US-Dollar bzw. 0,01 US-Dollar je Aktie bei bis zu 2.000 Stück Aktien bzw. 0,005 US-Dollar wenn mehr als 2.001 Aktien geordert werden. Maximal aber 1,25 % des Ordergegenwerts.
Dividendengebühren
Es gibt keine Gebühr bei Dividendenzahlungen.
Devisenprovision
Es gibt keine gesondere Devisenprovision bei Transaktionen in Fremdwährungen.

Handelsangebot

Über die preisgekrönten LYNX Handelsplattform können Sie mit wenigen Klicks an mehr als 100 Börsen in Europa, Amerika, Asien und Australien handeln. Sie können in Aktien, ETFs, CFDs, Optionen, Futures, Optionsscheine, Zertifikate, Forex oder in Rohstoffe, wie Gold und Silber investieren.
  • Aktien
  • Anleihen
  • CFDs
  • ETFs
  • Fonds
  • Futures
  • Gold
  • Optionen
  • Optionsscheine
  • Zertifikate

Steuern

Kein steuereinfacher Broker ist LYNX, denn nachdem LYNX seinen Sitz in Berlin hat (bzw. LYNX eigentlich aus den Niederlanden stammt) gibt es bei LYNX keinen automatischen Verlustausgleich und auch keine Kursgewinnsteuer. Jeder LYNX Kunde muss sich in seiner Einkommensteuererklärung selbst darum kümmern, dass Kursgewinne bzw. Dividendenerträge, etc. korrekt versteuert werden. Möchte man Kursverluste gegenrechnen, so gelingt dies ebenfalls über die Einkommensteuererklärung.

Zusatzleistungen

LYNX ist ein Broker und mehr nicht. Ein Pure Player. Es gibt kein Sparkonto, keine Kredite, kein Girokonto. Einzig ein Margin-Depot kann optiert werden, sofern daran Interesse besteht.

Kontakt

LYNX rühmt sich für seinen Service und Support und berichtetet darüber, dass die Basis für Erfolg das Wissen ist. Aus diesem Grund bietet LYNX für seine Kunden umfangreiche Serviceleistungen und eine professionelle Wissensvermittlung an. Es gibt Webinare, einen Campus für Trader welche LYNX Masterclass genannt wird, in dem von zu Hause aus bequem Wertpapier- und Tradingwissen konsumiert werden kann. Dazu gibt es einen Newsletter und Videos in denen ebenfalls über Analysen und Optimierungsstrategien informiert wird. Wem das alles noch nicht genügt, dem steht das Kundenservice zur Verfügung. Von Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr und Freitag von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr persönlich zur Verfügung. Es gibt auch eine Fernwartung, hier hilft der Kundensupport mit dem Programm Teamviewer am Computer selbst. 00800 5969 0000 LYNX B.V. Pater-Schwartz-Gasse 11A, 1150 Wien

Testergebnis

Im Broker-Test.at Vergleich haben wir das Angebot von LYNX näher angesehen und folgende Bewertung des Angebots vorgenommen:
Die größten Vorteile und Nachteile des LYNX  Angebots lassen sich so zusammenfassen:
Lynx Broker Test Fazit
2.68 / 5 Broker-Test.at
{{ reviewsOverall }} / 5 (0 Erfahrungsberichte) User
Depot- & Kontoführungsgebühr
Orderkosten
Handelsangebot
Service & Support
Steuereinfach
Gesamt
Der Lynx Broker ist wie CapTrader, Banx Broker, Ceros24 oder Heavy Trader ein Introducing Broker mit Sitz im Ausland. Die Trading Software spielt alle Stückeln und ist eher für fortgeschrittene Trader gedacht, denn die Möglichkeiten sind vielseitig und umfangreich.

Erfahrungsbericht schreiben

Sie sind Kunde von LYNX und möchten das Brokerage Angebot bewerten? Dann zögern Sie nicht und hinterlassen Ihre Erfahrungen mit dem Brokerage Service von LYNX.

Erzählen Sie in Ihrem Erfahrungsbericht was für ein Anleger-Typ Sie sind (Trader, Buy & Hold), welche Wertpapiere Sie kaufen, etc. und danach erzählen Sie über Ihre persönlichen Erfahrungen z. B. zu diesen Punkten des Brokers:

  • Was halten Sie von den Kosten und Gebühren des Wertpapierdepots?
  • Ist das Preis-Leistungsverhältnis des Verrechnungskontos ok – kann auch ein fremdes Verrechnungskonto gewählt werden?
  • Ist etwas besonders negativ oder positiv, was erwähnt werden sollte wie z. B. Negativzinsen, Wertpapiere werden vom Broker verliehen, …?
  • Wie finden Sie die Ordergebühren?
  • Wie finden Sie die Kosten für den Kauf und Verkauf von Fonds und ETFs?
  • Wie sind die Kosten für Teilausführungen?
  • Gibt es eine Gebühr für Währungskonvertierungen (Devisenprovision) und wenn ja, wie hoch fällt diese aus?
  • Gibt es Kosten bzw. Gebühren für Dividendenzahlungen?
  • Welche Wertpapiere können gehandelt werden?
  • Ist das Angebot umfangreich?
  • Wie sieht es mit typisch österreichischen Wertpapieren aus (z. B. Wohnbauanleihen)?
  • Bietet der Broker viele Handelsplätze an?
  • Gibt es auch Sparpläne (für Aktien, Fonds, ETFs, Zertifikate, Edelmetalle)?
    • Ist das Angebot auch umfangreich?
  • Wie finden Sie die Unterstützung des Supports?
  • Gibt es regelmäßige Schulungen und Veranstaltungen(Seminare, Webinare, Veranstaltungen)?
  • Welche Möglichkeiten gibt es um mit dem Support in Kontakt zu treten (Telefon, Chat, …)?
  • Wie empfinden Sie die Zeiten zu denen Sie jemanden vom Support kontaktieren können (auch am Wochenende, später am Abend)?
  • Führt der Broker die Wertpapier KESt automatisch ab?
  • Ist es für Sie persönlich wichtig, dass es sich um einen steuereinfachen Broker handelt, oder ist Ihnen das egal?
  • Handelt es sich um einen steuereinfachen Broker der sich um die ordnungsgemäße Abführung der angefallenen Steuer kümmert?

Wird Ihr Erfahrungsbericht zum Broker veröffentlicht und mit dem Siegel „Geprüft & freigegeben“ versehen, so erhalten Sie als Dankeschön einen 20 € Gutschein von Amazon. Das Siegel erhalten Sie, wenn Sie einen ausführlichen Erfahrungsbericht mit über 150 Wörter schreiben. Beachten Sie bitte, dass Sie tatsächlich Kunde sein müssen bei diesem Broker, bestehen Zweifel daran (z. B. weil der Erfahrungsbericht nicht stimmig ist, so wird nachgefragt und im Zweifel nicht freigeschalten). Gewünscht sind eben echte Erfahrungsberichte und keine Geschichten aus dem Märchenland. Nun aber los mit einem echten Erfahrungsbericht zum Broker:

Hinterlassen Sie Ihre Bewertung

Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

Bisher wurden bereits folgende Bewertungen und Erfahrungen zum Broker verfasst.

Erfahrungen

Leider gibt es noch keine Erfahrungsberichte – wann kommt der erste Erfahrungsbericht?

Was unsere Besucher meinen Hinterlassen Sie Ihre Bewertung
Order by:

Hinterlassen Sie als Erster einen Erfahrungsbericht

Geprüft & freigeschaltet
/ 5
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

This review has no replies yet.

Avatar
Mehr »
Mehr »
{{ pageNumber+1 }}

Eröffnung

Die Eröffnung eines LYNX Depots erfolgt online über die Website von LYNX.

Bilder & Videos

Es gibt noch keine Bilder und auch keine Videos zu LYNX.

Fazit

Broker LYNX Broker
Website URL http://www.lynxbroker.de/
Gegründet 2006
Sitz Amsterdam
Service Telefon +49 (0)30 303286690
Kontaktmöglichkeiten E-Mail, Telefon, Telefax, Kontaktformular
Sprachen Deutsch, Französisch, Niederländisch, Belgisch, Tschechisch
Trading Plattform WebTrader|WebTrader|iPad App|Mobile Applikationen
Kontoführungsgebühr 0,00 % p.a.
Depotgebühr 0,00 Euro p.a.
Ordergebühr Wien 0,14 % des Handelswertes (mind. 5,80 Euro)
Ordergebühr Xetra Frankfurt 0,14 % des Handelswertes (mind. 5,80 Euro, max. 99,00 Euro)
Gratis Demo Account Demo Account eröffnen
Regulierungs- und Aufsichtsbehörde Ja
Reguliert Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Autoriteit Financiële Markten (AFM) und der niederländischen Zentralbank (DNB)
Einzahlungsmöglichkeiten Banküberweisung
Auszahlungsmöglichkeiten Banküberweisung
Kontowährung EUR , USD
Österreichischer Anbieter Nein
Mobile Trading Ja
Tablet Trading Ja
Gesamtbewertung
LYNX ist ein weiterer Introducing Broker von Interactive Broker im deutschsprachigen Raum. Das Angebot ist nicht steuereinfach und wendet sich an versierte Anleger und Trader. Die Bedienoberfläche sind gefinkelt und lassen viele Möglichkeiten zu – für Gelegenheitsinvestoren die hin und wieder einen Blick darauf werfen, sind die gebotenen Möglichkeiten aber vermutlich zu viel und diese sind überfordert. Trader hingegen werden die Möglichkeiten lieben. Die Ordergebühren sind niedrig, wobei es beim direkten Mitbewerb wie Captrader oder BANX es noch günstigere Ordergebühren gibt. Solange das Depot aktiv genutzt wird, gibt es auch keine Depotgebühr und auch keine Gebühren für das Verrechnungskonto. Aber eben nicht steuereinfach und eben eher für Trader geeignet.
Andreas von Broker-Test.at
Andreas ist Gründer und der Kopf hinter Broker-Test.at – er ist begeisterter Privatanleger, 1998 begann alles mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). Seit 2014 wird mit dieser Seite versucht mehr Transparenz für Interessierte und Anleger zu schaffen. 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu Broker-Test.at gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von Broker-Test.at kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.
Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 2,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • 3,80 € je Order für 6 Monate
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Verrechnungskonto
  • 3,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 200 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 2,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr
  • Sehr günstige Ordergebühren
  • Wiener Börse/XETRA ab 2 € fix + 0, 03 %
  • NYSE/NASDAQ 0,50 € + 0,004 $ je Aktie 
  • Nicht steuereinfacher Broker