Steuerfreibetrag Kapitalertragsteuer

In Deutschland gibt es einen Freibetrag von 801 Euro bei der Abgeltungssteuer und für Ehepaare sogar 1.602 Euro Freibetrag. Das Pendant in Österreich zur Abgeltungssteuer ist die Kapitalertragsteuer in der Höhe von 27,50 % (ausgenommen Sparzinsen, diese sind mit 25 % besteuert). Gibt es denn nun in Österreich auch einen Freibetrag auf die KESt so wie in Deutschland? Kurz, knackig die Antwort:

Nein, es gibt keinen Steuerfreibetrag bei der Kapitalertragsteuer!

Daher gibt es auch keine Möglichkeit eines Freistellungsauftrags bei der Bank. Die Nationalstaaten der EU sind leider sehr darauf erpicht, dass sie eine nationale Gesetzgebung haben und so sich jedes Land voneinander unterscheidet. Neben der gemeinsamen Sprache unterscheidet uns mit Deutschland auch die anderen Steuergesetze und so gibt es eben keinen Steuerfreibetrag und auch keine Abgeltungssteuer. Diese heißt bei uns in Österreich Kapitalertragsteuer.

Dennoch gibt es auch in Österreich eine Möglichkeit die Steuer bei Kapitalerträgen niedrig(er) zu halten.

Tarifbesteuerung / Regelbesteuerung

Gibt es Einkünfte aus Kapitalvermögen so unterliegen diese in der Regel dem Sondersteuersatz von 27,50 % bzw 25 % und nicht der Tarifbesteuerung (persönliche Steuerprogression). Die angefallene Steuer auf die Einkünfte aus Kapitalvermögen wird so in der Regel im Wege der Kapitalertragsteuer (KESt-Abzug) abgeführt.

Es gibt jedoch keine Verpflichtung in Österreich die Einkünfte aus Kapitalvermögen dem Sondersteuersatz zu unterwerfen und der Steuerpflichtige kann so auch in die Regelbesteuerung optieren. Damit werden die Kapitaleinkünfte nach dem persönlichen Steuersatz der Progressionsstufe besteuert. Das ergibt natürlich nur dann Sinn, wenn der Steuersatz der Regelbesteuerung niedriger ist als jener der Kapitalertragsteuer. Optiert man in die Regelbesteuerung, so ist man so natürlich veranlagungspflichtig und hat so jedes Jahr eine Einkommensteuererklärung abzugeben.

Regelbesteuerungsoption beantragen

Im Zuge der Steuererklärung hat der Steuerpflichtige die Möglichkeit die Regelbesteuerungsoption zu beantragen. Diese Option ist natürlich nur für sämtliche Einkünfte aus Kapitalvermögen möglich.

Wie funktioniert es mit der Rückerstattung der KESt? Dazu sagt die Website des Finanzministeriums:

„Kommt es bei Ausübung einer Regelbesteuerungsoption zu einer geringeren Besteuerung als bei der Anwendung des besonderen Steuersatzes von 25 Prozent bzw. 27,5 Prozent, wird auf Antrag die bereits in Abzug gebrachte KESt auf die gemäß der Veranlagung zu entrichtende Einkommensteuer angerechnet und ein allfälliger darüber hinausgehender KESt-Betrag wird rückerstattet.“

Über die Regelbesteuerungsoption sagt das Finanzministerium, dass die KESt rückerstattet wird bzw. auf die zu entrichtende Einkommensteuer angerechnet wird. Quelle: https://www.bmf.gv.at/steuern/Besteuerung-inl-sowie-im-Inland-bez-Kapitalertraege.html

Einkommensteuertarif

Was heißt Tarifbesteuerung bzw. Regelbesteuerung? Das heißt, dass das Jahreseinkommen zu einem speziellen Steuersatz, je nach Progressionsstufe errechnet wird.

Jahres-
Einkommen in €
Einkommensteuer in €Durchschnitt-Steuersatz in %Grenz-Steuersatz in %
< 11.000000
> 11.000bis18.000(Einkommen – 11.000) x  25 %0 – 9,7225
> 18.000bis31.000(Einkommen – 18.000) x  35 % +  1.7509,72 – 20,3235
> 31.000bis60.000(Einkommen – 31.000) x 42 % + 6.30020,32 – 30,8042
> 60.000bis90.000(Einkommen – 60.000) x 48 % + 18.48030,80 – 36,5348
> 90.000bis1 Mio.(Einkommen – 90.000) x 50 % + 32.88036,53 – 48,7950
> 1 Mio.(befristet 2016
bis 2020)
(Einkommen – 1.000.000) x 55 % + 487.880> 48,7955 

Vereinfachte Steuerberechnung

Jahreseinkommen  x Prozent      abz. Fixbetrag    = Steuer (vor Absetzbeträgen) 

bis 11.000                 x  0 %             –       0                    = 0

> 11.000 bis 18.000 x 25 %           –   2.750,-              = Steuer

> 18.000 bis 31.000 x 35 %           –   4.550,-              = Steuer

> 31.000 bis 60.000 x 42 %           –   6.720,-              = Steuer

> 60.000 bis 90.000 x 48 %           – 10.320,-              = Steuer

> 90.000 bis 1 Mio.  x 50 %           – 12.120,-              = Steuer

> 1 Mio.                     x 55 %           – 62.120,-               = Steuer

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: