Smartbroker ETF Sparplan

Smartbroker ETF Sparplan

Das Wichtigste in Kürze

  • Nicht steuereinfacher Broker
  • 591 sparplanfähige ETFs im Angebot 255 davon sind kostenfrei
  • 0,20 % bzw. mindestens 0,80 Euro je Ausführung
  • Ab 25,00 Euro monatlich besparbar
  • Keine Depotgebühr
  • Kostenloses Verrechnungskonto solange das Guthaben 15 % des Depotwerts nicht übersteigt, sonst Negativzins von -0,5 %
  • Die Ausführung erfolgt über die Lang & Schwarz Exchange

In diesem Ratgeber

Fakten

Steuereinfach: Nein
Kosten Sparplan Ausführung: mindestens 0,80 € bzw. 0,20 % rund 250 ETFs ohne Kosten
Anzahl ETFs: 591 (davon 255 kostenfrei)
Kosten Depot und Konto: 0,00 € p.a. evtl. Negativzinsen auf Guthaben am Konto
Sparrate: mindestens 25,00 Euro, maximal 3.000,00 Euro
Intervall: monatlich, zweimonatlich, vierteljährlich, halbjährlich
Abbuchung: externes Konto möglich, Verrechnungskonto ebenso
Emittenten: Amundi, BNP  Paribas, iShares, Lyxor, SPDR, UBS, Vaneck, Vanguard, Wisdom und Xtrackers

Test

Testbericht
3.58 / 5 Broker-Test.at
{{ reviewsOverall }} / 5 (0 Erfahrungsberichte) User
Vorteile
  • Zahlreiche kostenlose ETF-Sparpläne
  • Günstige Mindestgebühr von 0,80 Euro je Ausführung
  • Geringe monatliche Mindestsparrate von 25,00
  • Ausführungsintervalle und Sparrate jederzeit änderbar
  • Nachteile
  • Nicht steuereinfach für uns Österreicher
  • Negativzinsen von -0,50 % p.a. wenn Guthaben am Verrechnungskonto den Depotwert um mind. 15 % übersteigt
  • Gesamt
    Der ETF-Sparplan beim Smartbroker ist leider ein Sparplan für uns Österreich bei einem nicht steuereinfachen Depot, das trübt die Freude definitiv! Ansonsten ist das Angebot gut, denn fast 600 ETFs stehen zur Auswahl von vielen bekannten Emittenten. Von Vanguard bis iShares und so weiter und rund 250 ETFs sind sogar kostenlos, ansonsten kostet jede Ausführung mindestens 0,80 Euro bzw. 0,20 % vom Ordergegenwert. Ab 25,00 Euro im Monat geht es los bis maximal 3.000 Euro. Ausgeführt werden kann monatlich, zweimonatlich, vierteljährlich und halbjährlich der ETF Sparplan. Abgebucht werden kann der Sparplan Betrag von einem externen Konto oder auch vom internen Verrechnungskonto am 1. und 15. des Monats. Gekauft werden die ETF-Anteil an der L&S Exchange um ca. 10:15 Uhr am Ausführungstag.
    Kosten Sparplan
    Kosten Depot & Konto
    Sparplan Angebot
    Sparrate und Ausführungsintervall
    Steuereinfach
    Anlage

    Kosten ETF Sparplan

    Smartbroker verrechnet pro Ausführung eine Gebühr von 0,20 % des Auftragswertes, wobei die Mindestausführungsgebühr bei 0,80 Euro liegt. Das bedeutet, dass bis zu einer Sparrate von 400 Euro monatlich nur diese Mindestgebühr zu bezahlen ist. Liegt der Anlagebetrag darüber, sind 0,20 % vom Orderwert zu bezahlen, d.h. die Gebühr erhöht sich dementsprechend.

    Smartbroker liefert damit ein günstiges, wenn auch nicht das günstigste, Angebot.

    • 0,20 % des Auftragswerts, jedoch mindestens 0,80 Euro Ausführungsgebühr je Sparplan

    Der Smartbroker hat fast 600 ETFs im Angebot, wobei rund 250 ETFs OHNE Ausführungsgebühr sogar angeboten werden. Hier fällt die oben genannte Mindestgebühr von 0,80 Euro bzw. 0,20 % vom Ordergegenwert nicht an.

    Kosten Depot und Konto

    Das Depot für einen Sparplan ist kostenlos. Der Broker verrechnet keinerlei Gebühren für das Verwalten des Depots.

    Beim Verrechnungskonto sieht es da etwas anders aus. Grundsätzlich ist auch das Konto frei von Verwaltungskosten. Der Broker sieht es nur nicht gerne, wenn ein zu großer Guthabenbestand am Konto liegt und so wird ein Negativzins von -0,50 % p.a. fällig sollte das Guthaben den Depotwert um 15 % übersteigen.

    Alles kein Problem, wenn das Konto nur für das Einzahlen der monatlichen Sparrate genutzt wird.

    Es ist möglich, einen Lastschrifteneinzug von einem Drittkonto einzurichten, oder man legt einen Dauerauftrag an, um den jeweiligen Betrag auf das Verrechnungskonto zu überweisen.

    • 0,00 Euro Depotgebühr
    • -0,50 % Negativzinsen auf Guthaben, dass mind. 15 % des Depotwerts übersteigt, sonst kostenloses Verrechnungskonto

    ETFs

    ETFs insgesamt

    591 ETFs sind im Angebot des Smartbrokers (Stand Ende Dezember 2020).

    Kostenlose ETFs

    Davon gibt es 255 ETFs ohne Ausführungsgebühr

    ETFs

    Der Smartbroker bietet ETFs von Amundi, BNP  Paribas, iShares, Lyxor,, SPDR, UBS, Vaneck, Vanguard, Wisdom und Xtrackers an.

    Handelsplatz

    Der Smartbroker kauft die ETFs im Rahmen des Sparplan am elektronischen Handelsplatz der L&S Exchange. Die Sparpläne werden am Ausführungstag um ca. 10:15 Uhr ausgeführt.

    Sparrate und Ausführungsintervall

    Los geht’s bei Smartbroker mit einer Mindestsparrate von 25,00 Euro monatlich. Der maximale Sparbetrag beläuft sich auf 3.000 im Monat.

    Die Ausführung des Sparplans erfolgt entweder am 1. oder am 15. des Monats, die Ausführungsintervalle sind monatlich, zweimonatlich, viertel- oder halbjährlich.

    Wann der Sparplan ausgeführt werden soll ist genauso jederzeit individuell abänderbar wie auch die monatliche Sparrate.

    Nicht möglich ist eine automatische Dynamisierung der Sparrate, wie auch Auszahlpläne oder ein VL-Sparen.

    • Mindestsparrate 25,00 Euro monatlich
    • Maximalsparrate 3.000 Euro monatlich

    Anlage

    Die Anlage und auch das Abändern eines ETF-Sparplans ist beim Smartbroker bequem über das Online Banking durchzuführen. Dort können alle nötigen Einstellungen getätigt werden, welcher ETF, wie viel eingezahlt werden soll zu welchem Datum und ob die Abbuchung von einem externen Konto abgebucht werden soll oder vom internen Verrechnungskonto.

    Erfahrungen

    Bereits Erfahrungen mit dem Sparplan gesammelt? Dann doch einfach einen Erfahrungsbericht hinterlassen. 

    Wird Ihr Erfahrungsbericht zum Broker veröffentlicht und mit dem Siegel „Geprüft & freigegeben“ versehen, so erhalten Sie als Dankeschön einen 10 € Gutschein von Amazon. Das Siegel erhalten Sie, wenn Sie einen ausführlichen Erfahrungsbericht mit über 150 Wörter schreiben. Beachten Sie bitte, dass Sie tatsächlich Kunde sein müssen bei diesem Broker, bestehen Zweifel daran (z. B. weil der Erfahrungsbericht nicht stimmig ist, so wird nachgefragt und im Zweifel nicht freigeschalten). Gewünscht sind eben echte Erfahrungsberichte und keine Geschichten aus dem Märchenland. Nun aber los mit einem echten Erfahrungsbericht zum Broker:

    • Wie sind die Kosten des ETF Sparplans?
    • Gibt es eine Mindestgebühr, ist diese hoch?
    • Gibt es eine prozentuelle Gebühr?
    • Gibt es auch kostenlose ETFs im Angebot?
    • Wie hoch sind die jährlichen Kosten für das Depot?
    • Wie hoch sind die Kosten für das Konto?
    • Wie sieht es mit Negativzinsen aus oder anden Kosten?
    • Wie groß ist das Angebot an ETFs?
    • Gibt es viele Emittenten wie iShares, Amundi, Vanguard, etc.?
    • Gibt es auch kostenlose ETF-Sparpläne und wie viel im Verhältnis zu den kostenpflichtigen ETFs?
    • Wie hoch ist die Mindest-Sparrate und gibt es eine maximale Sparrate?
    • Wann wird die Sparrate ausgeführt? Wie oft im Monat?
    • Wie ist der Ausführungsintervall der zur Verfügung steht? Monatlich? Quartal?
    • Kümmert sich der Broker um die Abführung der Steuern?
    • Gibt es einen Steuerreport der, falls nicht steuereinfach, für uns Österreicher aber sehr wohl eine Hilfe ist?
    • Wie komplex ist die Anlage eines Sparplans? 
    • Geht die Anlage auch digital oder gar nur mit Papier?
    • Sind Änderungen auch digital möglich oder auch wieder nur mit Papier?
    Hinterlassen Sie Ihre Bewertung

    Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

    Was unsere Besucher meinen Hinterlassen Sie Ihre Bewertung
    Order by:

    Hinterlassen Sie als Erster einen Erfahrungsbericht

    Geprüft & freigeschaltet
    / 5
    {{{ review.rating_title }}}
    {{{review.rating_comment | nl2br}}}

    This review has no replies yet.

    Avatar
    Mehr »
    Mehr »
    {{ pageNumber+1 }}
    Andreas von Broker-Test.at
    Andreas ist Gründer und der Kopf hinter Broker-Test.at – er ist begeisterter Privatanleger, 1998 begann alles mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). Seit 2014 wird mit dieser Seite versucht mehr Transparenz für Interessierte und Anleger zu schaffen. 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu Broker-Test.at gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von Broker-Test.at kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.
    Abonniere
    Benachrichtige mich zu:
    0 Kommentare
    Alle Kommentare anzeigen
    0
    Hinterlasse einen Kommentarx
    ()
    x

    Advertorial: Interessante Online Broker

    • 0 € Depotgebühr 2022,
      danach 0,09 % p.a.
    • 10,12 € p.a. Konto
    • 1,00 € je Order für 6 Monate
    • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
    • Steuereinfacher Broker
    • 50 € Trading Guthaben
    • 0 € Depotgebühr
    • 0 € Verrechnungskonto
    • über 1100 ETFs für Sparpläne, > 200 ohne Gebühren
    • Steuereinfacher Broker
    • 0 € Depotgebühr 2021,
      danach 0,12 % p.a.
    • 18 € p.a. Konto
    • 2,50 € Ordergebühr für 6 Monate
    • Steuereinfacher Broker

    Advertorial: Interessante Online Broker

    • 50 € Tradingguthaben
    • 0 € Depotgebühr dauerhaft
    • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
    • über 1100 ETFs für Sparpläne, > 200 ohne Gebühren
    • Steuereinfacher Broker
    • 0 € Depotgebühr
    • Aktien, ETFs, Kryptos & CFDs
      Aktien & ETFs ohne Ordergebühr
    • Einfaches, modernes Trading
    • Social Trading Plattform
    • Nicht steuereinfach
    • 0 € Depotgebühr bis 2022,
      danach 0,09 % p.a.
    • 10,12 € p.a. Konto
    • 1,00 € eigene Orderspesen für 6 Monate
    • Übernahme Übertragspesen bis 250 € 
    • steuereinfach