Neobroker Vergleich

Neobroker Vergleich

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Neobroker Broker sind Broker der neuesten Generation und bieten äußerst günstige Konditionen an
  • NICHT STEUEREINFACH für uns Österreicherinnen und Österreicher
  • meist reduziertes Tradingangebot und wenige Handelsplätze
  • einfache Handelsoberfläche, meist über das Smartphone
  • im Fokus steht das Traden, nicht das Investieren

Neobroker

Mehr als 10 Angebote sind im Neobroker Vergleich gelistet. Gemeinsam haben sie, dass sie neue Angebote sind und sehr preisaggressiv am Markt auftreten. Reduziert auf das Wesentlichste, bieten Sie ihre Wertpapierdienstleistungen an. Speziell junge Anlegerinnen und Anleger schwören gerne auf diese Broker. Leider sind alle Angebote in Österreich NICHT steuereinfach. Die Komplexität der Versteuerung bleibt daher.

Als Liste anzeigen

Vergleich

Smartbroker
Scalable Capital
Trade Republic
Finanzen.net Zero
Trading 212
Nextmarkets
NAGA
Bitpanda
Bux Zero
Yuh
eToro
Revolut
Broker
ErfahrungsberichteBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchen
SteuereinfachNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNein
Neukundenaktion
Depotgebühr0,00 € p.a.0,00 € p.a.0,00 € p.a.0,00 € p.a.0,00 € p.a.0,00 € p.a.0,00 € p.a.0,00 € p.a.0,00 € p.a.0,00 € p.a.0,00 € p.a. (Inaktivitätsgebühr von 10 USD/Monat, wenn 12 Monate kein Login)0,12 % p.a.
Verrechnungskonto0,00 € p.a.0,00 € p.a.0,00 € p.a.0,00 € p.a.0,00 € p.a.0,00 € p.a.0,00 € p.a.0,00 € p.a.0,00 € p.a.0,00 € p.a.0,00 € p.a.0,00 € p.a.
BesonderheitenNegativzinsen möglich am Verrechnungskonto (-0,5 % p.a., ab 15 % Cashquote im Verhältnis zum Depot- & Cashbestand)Nur 1 Handelsplatz möglich, gettex der Börse München.Abbildung als Derivatkontrakte die Aktien und ETFsDepot in der Schweiz Konto, Karte und Depot in einem
Details zum BrokerBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchen
Kontoauszugonline gratisonline gratisonline gratisonline gratisonline gratisonline gratisonline gratisonline gratiskeiner möglich im Momentonline gratisonline gratisnur online, gratis
Dividendengebühren0 €0 €0 €, evtl. fremde Gebühren0 €0 €0 €0 €? – Kosten werden anteilig weiterverrechnet0 €0 €0 €0 €
DevisenprovisionJe nach Devisen – USD Marge 0,003Je nach Devise – USD Marge z. B. 0,003Je nach Devisen – USD Marge 0,00140,003 für gängige Währungen wie USD 0,15 %0,25% USA0,95 %0,5 % bis 1,5 % bei Ein- und Auszahlung
HV-TicketDeutschland: kostenlos25,00 €Nur Deutschland: 25 €25,00 € + evtl. fremde Spesen 25,00 Euro
Günstiger Handelsplatz Order 1.000€0,000,991,000,00 €0,00mind. 5,00 €5,00 € 0,00
Günstiger Handelsplatz Order 2.000€0,000,991,000,00 €0,00mind. 10,00 €10,00 € 0,00
Günstiger Handelsplatz Order 5.000€0,000,991,000,00 €0,00mind. 25,00 €25,00 €0,00
Günstiger Handelsplatz Order 10.000€0,000,991,000,00 €0,00mind. 50,00 €50,00 €0,00
Günstiger Handelsplatz Ordergebühr Formel0 Euro Ordergebühr über Gettex 1 Euro Ordergebühr über LSX …Je Order 0,99 Euro am elektronischen Handelsplatz gettex Alternativ auch Prime Broker Abo um ca. 36 € p.a. – All Inclusive Trading an der gettex.1,00 Euro Ordergebühr über LSX (Lang & Schwarz Exchange) Fremdkostenpauschale wird diese bei Trade Republic tituliert.Jede Order wird am Handelsplatz gettex der Börse München ausgeführt. GratisBroker verrechnet hierfür keine Ordergebühren. Also keine Ordergebühren für Aktien, ETFs, etc. Einzig bei der Ausübung von Optionsscheinen, Wandelrechten, Zertifikaten und sonstigen Rechten werden 0,20 % vom Kurswert verrechnet. 0,00 Euro über Handelsplatz gettexnicht möglichAufschlag von mindestens 0,5 % auf den Erwerbs- bzw. Verkaufskurs. Gleich welcher Handelsplatz: mindestens 1,00 Euro bzw. 0,50 % Es gibt 17 Börsenplätze an denen ohne Kosten bzw. Gebühren geordert werden kann.
Wiener Börse Order 1.000€29,000,00-1,00
Wiener Börse Order 2.000€29,000,00-1,00
Wiener Börse Order 5.000€29,000,00-1,00
Wiener Börse Order 10.000€29,000,00-1,00
Wiener Börse Ordergebühr FormelBasisprovision je Order: 9 € zuzüglich Handelsplatzengelt: 0,10 % bzw. mindestens 20 €nicht möglich.Nicht möglichnicht möglich, nur Handelsplatz gettexnicht möglich.nicht möglichnicht möglich0 € für die Basisorder Zero-Order 1 € für die Market-Order 1 € für die Limit-Ordernicht möglich nicht möglich.nicht möglich
Xetra Frankfurt Order 1.000 €4,005,490,000,0005,00 € 0,00
Xetra Frankfurt Order 2.000 €4,005,490,000,000,00-1,0010,00 € 0,00
Xetra Frankfurt Order 5.000 €4,005,490,000,000,00-1,0025,00 €0,00
Xetra Frankfurt Order 10.000 €4,005,490,000,000,00-1,0050,00 €0,00
Xetra Frankfurt Ordergebühr FormelAlle Handelsplätze in Deutschland pauschal 4,00 €3,99 € + 0,01 % Handelsplatzgebühr, mind. 1,50 €nicht möglich Nur Handel an der Lang & Schwarz Exchange zu 1 € Fremdkostenpauschale möglichnicht möglich, nur Handelsplatz gettexKeine Gebühren auf vorhandene XETRA Aktiennicht möglich0,00 Euro an Kosten, jedoch aber nur 63 Aktien im Moment verfügbar (Stand 3.11.2020)0 € für die Basisorder Zero-Order 1 € für die Market-Order 1 € für die Limit-Ordermindestens 1,00 Euro bzw. 0,50 % ausgewählte Aktien können am Börsenplatz XETRA bei eToro um 0 € geordert werden.nicht möglich
NYSE Order 1.000 €31,500,000,000,005,00 $0,000,00-1,00
NYSE Order 2.000 €31,500,000,000,0010,00 $0,00
NYSE Order 5.000 €31,500,000,000,0025,00 $0,00
NYSE Order 10.000 €31,500,000,000,0050,00 $0,00
NYSE Ordergebühr FormelBasisprovision je Order: 9 € zuzüglich Handelsplatzengelt: 0,06 % bzw. mindestens 25 $ (1$=0,90€ mit diesem Verhältnis wurde gerechnet)nicht möglich.nicht möglich, nur Handelsplatz gettexKeine Gebühren auf vorhandene NYSE Aktiennicht möglich0 € aber im Moment nur 171 Aktien0 € für Order aber 0,25 % Devisenprovisionmindestens 1 USD bzw. 0,50 % vom Ordergegenwert ausgewählte Aktien können am Börsenplatz NYSE bei eToro um 0 € geordert werden.1 Free Trade im Monat beim Basic-Profil von Revolut. Ordergrößen von max. 10.000 US-Dollar möglich. Danach je 1 USD je Order.
Fonds-SparplanJaNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNein
ETF SparplanJaJaJaJaJaNeinNeinNeinNeinNeinNeinNein
Sparplan ETCsJaJaJaJaNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNein
Sparplan ZertifikateJaNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNein
Aktien SparplanJaJaNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNein
Gold SparplanNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinJaNeinNeinNeinNein
Mindestrate Sparplan25 €25 €25 €1 €25 €
Börsenplätze3510171905?171
Außerbörslicher HandelJa (16 Partner)Ja (1 Partner)Ja (1 Partner)NeinJaJaJa1NeinNeinNeinNein
AktienJaJaJaJaJaJaJaNeinJaJaJaJa
AnleihenJaNeinNeinNeinNeinNeinJaNeinNeinNeinNeinNein
CFDsJaNeinNeinNeinJaJaJaJaNeinNeinJaNein
ETCsJaJaJaJaJaJaJaNeinNeinNeinJaNein
ETFsJaJaJaJaJaJaJaNeinJaJaJaNein
FondsJaJaNeinJaNeinJaNeinNeinNeinNeinNeinNein
FuturesNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNein
OptionenNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNein
OptionsscheineJaJaJaJaNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNein
ForexNeinJaNeinNeinNeinJaJaNeinNeinNeinJaNein
ZertifikateJaNeinJaJaNeinNeinNeinNeinNeinNeinNeinNein
KryptowährungenNeinNeinNeinNeinNeinNeinJaJaNeinJaNeinNein
Zum BrokerBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchenBesuchen

Neobroker Tabelle

Wie Neo Broker Geld verdienen

Neo Broker glänzen durch sensationell günstige Angebote. Keine Kosten für das Depot und das Verrechnungskonto, und auch bei den Ordergebühren geht es teilweise ganz ohne einer Gebühr. Aber wie ist das möglich, und wie kommen die Broker zu einem Verdienst? Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten!

Wertpapierleihe

Einige Broker verleihen die Wertpapiere ihrer Kundinnen und Kunden und dafür erhalten sie eine Provision. Diese Möglichkeit nutzen z.B. Neo Broker wie Revolut, Trading 212 oder Bux Zero. Für Broker aus Deutschland ist dieser Weg nicht möglich.

Provisionen

Die deutschen Neo Broker beziehen ihre Erlöse aus anderen Quellen. Zum Beispiel aus Provisionen von den diversen Handelsplätzen wie die Direktpartner gettex oder Lang & Schwarz Exchange oder von Produktanbietern wie iShares, Lyxor usw. 

Zinsspread

Eine weitere Erlösmöglichkeit ist der Zinsspread. Wie das funktioniert? Der Broker veranlagt die Einlagen der Kundinnen und Kunden dort, wo er sich bessere Zinsen erwartet als er selbst ausgibt und sackt den Differenzbetrag ein. Besonders bei Broker die den Kunden Negativzinsen verrechnen, ist das eine gute Möglichkeit um an Geld zu kommen. 

All-Inclusive Trading Abo

Auch so kann´s gehen! Mit Abo-Modellen werden fixe monatliche Beträge lukriert. Das sind sichere, konstante Einnahmen für den Broker.  

Vorteile & Nachteile

Vorteile

  • günstige Gebühren
  • einfache Handhabung
  • schnelles traden möglich

Nachteile

  • in Österreich nicht steuereinfach
  • meist reduziertes Service
  • schnelles Traden verleitet zu unüberlegten Entscheidungen 

Neo Broker in Österreich

Mit viel Wehmut und gar auch ein bisschen Neid blicken wir Österreicherinnen und Österreicher auf die vielen Neo Broker, die derzeit wie Schwammerl aus dem Boden schießen und ein Sensationsangebot nach dem anderen herausposaunen. Aber es hilft alles nichts, die Angebote von Smartbroker, Trade Republic & Co. sind und bleiben für uns nicht steuereinfach. Natürlich können wir ein Depot eröffnen und in sämtliche Wertpapieren investieren. Nur müssen wir uns bei den Neo Brokern um die Abführung der Steuer an das Finanzamt selbst kümmern, und das kann zur Mammut-Aufgabe werden. Daher, wenn schon ein Neo Broker, unbedingt sich mit dem Steuerthema befassen. Selbst einlesen oder eine Steuerberaterin oder einen Steuerberater hinzuziehen, um dem Finanzamt nicht unangenehm aufzufallen, denn  Steuerschulden aus Kapitaleinkünfte gehört bezahlt, so will es das Gesetz! 

Smartbroker

Smartbroker gibt es seit Ende 2019 und hat französische Wurzeln, da die Mutter von Smartbroker DAB zur BNP Paribas gehört. Das Angebot ist durchaus attraktiv, denn das Depot und das Verrechnungskonto ist kostenlos. Das Wertpapierangebot kann sich auch sehen lassen. Bis auf Futures, Optionen, Forex und Kryptowerte sind alle Assetklassen vertreten. Gehandelt wird an allen deutschen Börsen und an zahlreichen internationalen Handelsplätzen. Besonders günstig sind Trades über den außerbörslichen Direkthandel. Was es auch beim Smartbroker gibt sind Negativzinsen mit einer äußerst speziellen Berechnung. 

  • 0,00 Euro Depotgebühr
  • 0,00 Euro für das Verrechnungskonto
  • Negativzinsen -0,5 % p.a., ab 15 % Cashquote im Verhältnis zum Depot- & Cashbestand
  • Ordergebühr ab 0,00 Euro über gettex, ab 1,00 Euro über Lang & Schwarz Exchange, andere Handelsplätze ab 4,00 Euro 
  • 0,00 Euro Dividendengebühr
  • 0,00 Euro Devisengebühr, nur geringe Kaufaufschläge bzw. -abschläge
  • über 600 ETF-Sparpläne
  • über 1.400 Fonds-Sparpläne
  • genauere Infos gibt es hier

Scalable Capital

Scalable Capital hat sich erst als Robo Advisor einen Namen gemacht, nun gibt es auch den Broker. Depot und Konto wird gratis zur Verfügung gestellt, die Baader Bank übernimmt dabei die Verwaltung der Kundengelder. Günstig ist Scalable Capital, dafür steht aber auch nur der Handelsplatz gettex zur Verfügung. Angeboten werden vier verschiedene Depotmodelle, wobei nur „free Broker“ kostenlos ist und je Trade die Ordergebühr fällig wird. Das Wertpapierangebot ist auch sehr rudimentär gehalten. Aktien, Fonds, ETFs und ETCs gibt es bei Scalable Capital, mehr nicht.

  • 0,00 Euro für das Depot
  • o,00 Euro für das Verrechnungkonto
  • o,99 Euro Ordergebühr je Trade oder kostenpflichtiges Depotmodell wählen und unbegrenzt traden
  • 0,00 Euro Dividendengebühr
  • 0,00 Euro Devisenprovision
  • ETF-Sparpläne möglich
  • Aktien-Sparpläne möglich
  • hier gleich weiterlesen für genauere Infos 

Trade Republic

Bei Trade Republic handelt es sich um ein im deutschsprachigen Raum äußerst beliebtes Finanzunternehmen. Die Solarisbank kümmert sich um die Kundengelder, die mit einem Sammelkonto kostenlos geführt werden. Gehandelt werden Aktien, ETFs, ETCs, Optionsscheine und Zertifikate, das aber nur über einen außerbörslichen Handelsplatz, der Lang & Schwarz Exchange. 

  • 0,00 Euro für das Depot
  • 0,00 Euro für das Sammel-Verrechnungskonto
  • 1,00 Euro Ordergebühr (Fremdkostenpauschale)
  • 0,00 Euro Dividendengebühr
  • 0,00 Eur0 Devisenprovision
  • rund 1.500 ETF-Sparpläne
  • rund 1.000 Aktien-Sparpläne
  • Interesse geweckt? Hier gibt es Genaueres nachzulesen

Finanzen.net Zero (ehemals Gratisbroker)

Finanzen.net Zero hat seinen Namen erst kurz, dahinter steckt aber ein alter bekannter, der Gratisbroker. Die Übernahme erfolgte mit Mai 2021 und das Angebot macht dem Namen weiterhin alle Ehre. Keine Gebühren für Depot, Konto oder für eine Order. Die Wertpapierauswahl ist auf Aktien, ETFs, ETCs, Fonds, Zertifikate und Optionsscheine begrenzt und ausgeführt werden können die Orders nur über die Direktbörse gettex. 

  • 0,00 Euro für das Depot
  • 0,00 Euro für das Verrechnungskonto
  • 0,00 Euro Ordergebühr 
  • 0,00 Euro Dividendengebühr
  • 0,00 Euro Devisenprovision
  • ETF-Sparpläne möglich
  • ETP-Sparpläne möglich
  • weitere Details gibt es hier

Trading 212

Trading 212 richtet sich klar an junge Trader, die schnell und unkompliziert ordern möchten. Eine Eigenheit von Trading 212 ist, dass die vom Kunden gekauften Wertpapiere im Namen von Trading 212 bei Interactiv Brokers gelagert werden und auch weiterverliehen werden können. Etwas unsympathisch, oder? Und nicht nur das, auch das Verrechnungskonto wird als Sammelkonto geführt. Nichts desto trotz, günstig ist Trading 212. Das Wertpapierportfolio umfasst Aktien, ETFs, ETCs und CFDs, wobei auch Bruchstücke einer Aktie erworben werden können. Dafür stehen eine Hand voll europäische Börsenplätze, sowie die Nasdaq und NYSE, zum Traden bereit.  

  • 0,00 Euro für das Depot
  • 0,00 Euro für das Sammel-Verrechnungskonto
  • 0,00 Euro Ordergebühr
  • 0,00 Euro Dividendengebühr
  • 0,15 % Devisenprovision
  • Fractional Shares möglich
  • keine Sparpläne, dafür Baskets als Sparplanfunktion 
  • hier doch einfach weiterlesen für weitere Informationen 

Nextmarkets

Nextmarkets reiht sich ein bei den Null-Euro-Brokern und versucht ebenfalls mit dem kostenlosen Angebot Kundinnen und Kunden zu gewinnen. Die Idee von Nextmarkets stammt aus Deutschland, das Unternehmen hat aber eine Banklizenz aus Malta. Das Wertpapierangebot umfasst Aktien, ETFs, Fonds und CFDs. Bei den Handelsplätzen gilt es wieder Abstriche zu machen. Nur die Münchner Direktbörse gettex steht für den Handel bereit. 

  • 0,00 Euro für das Depot
  • 0,00 Euro für das Verrechnungskonto
  • 0,00 Euro Ordergebühr bei Ordervolumen größer 250 Euro, sonst 1,00 Euro 
  • 0,00 Euro Dividendengebühr
  • 0,00 Euro Devisenprovision
  • keine Sparpläne
  • hier einfach weiterlesen

NAGA

Das FinTech Unternehmen aus Deutschland versucht den Weg über Copy und Social Trading. Für junge, unerfahrene Trader und wer es mag bestimmt eine hilfreiche Sache! Das kostenlose Angebot macht auch weiter gute Laune, nur wenn dann das Geld auch wieder ausbezahlt werden will, bockt NAGA gewaltig und verrechnet eine Mindestgebühr von 10,00 Euro bei einem Mindestauszahlungsbetrag von 50,00 Euro. Die zahlreich verfügbaren Handelsplätze machen einiges wieder wett. Der Fokus von NAGA liegt klar im CFD, Forex und Krypto Handel, aber auch Aktien, Anleihen, ETFs und ETCs können erworben werden, wenn auch in der Minderzahl. 

  • 0,00 Euro für das Depot
  • 0,00 Euro für das Verrechnungskonto
  • 0,00 Euro Ordergebühr 
  • 0,00 Euro Dividendengebühr
  • unbekannte Devisenprovision
  • Auszahlungsgebühr Mindestgebühr 10,00 Euro, Mindestbetrag 50,00 Euro
  • keine Sparpläne
  • hier gibt es nähere Infos 

BUX Zero

Mit BUX Zero kommt ein Broker Angebot aus den Niederlanden. Das kostenlose Verrechnungskonto wird von der niederländischen ABN Amro verwaltet. Über die Geschäftsbedingungen akzeptieren Kundinnen und Kunden, dass die gekauften Wertpapiere verliehen werden können. Getradet werden können über die Smartphone App nur Aktien und ETFs. Die Auswahl an Börsenplätzen ist international. 

  • 0,00 Euro für das Depot
  • 0,00 Euro für das Verrechnungskonto
  • 0,00 Euro Ordergebühr bei Basis Order Market und Limit Order 1,00 oder 2,00 Euro
  • 0,00 Euro Dividendengebühr
  • 0,25 % Devisenprovision bei Konvertierung US-Dollar in Euro bei US-Aktien
  • ETF-Sparpläne möglich
  • mehr Informationen gibt es hier

eToro

eToro ist der Spezialist für den CFD, Forex und Krypto Handel. Aber auch Aktien, Anleihen und ETFs sind zu haben. eToro fällt nicht nur mit günstigen Gebühren für Konto, Depot und Order auf, sondern auch mit aggressiver Werbung und bei genaueren hinsehen auch mit versteckten Kosten. Die Inaktivitätsgebühr und Auszahlungsgebühr wird ganz gerne übersehen. Die Börsenplätze sind zahlreich international angesiedelt. 

  • 0,00 Euro für das Depot
  • 0,00 Euro für das Verrechnungskonto
  • 10,00 Euro Inaktivitätsgebühr bei mind. 12 Monate kein LogIn
  • 0,00 Euro Ordergebühr bei Aktien und ETFs
  • 0,00 Euro Dividendengebühr
  • 0,50 % bzw. 1,50 % Devisenprovision
  • 5,00 USD Auszahlungsgebühr
  • keine Sparpläne
  • hier weiterlesen für weitere Infos 

Yuh

Wenn die schweizer Banken Postbank und Swissquote gemeinsame Sache machen, kommt Yuh dabei heraus. Ein Depot für jedermann mit günstigen Konditionen und er schweizer Sicherheit als Background. Das Produktangebot ist konträr und überschaubar, denn Aktien, ETFs und Kryptowerte sind in einer geringen Anzahl handelbar. Die Handelsplätze sind leider unbekannt. Mit Swissqoin hat Yuh eine eigene Kryptowährung, die durch bestimmte Aktivitäten der Kundin bzw. dem Kunden gutgeschrieben werden. 

  • 0,00 Euro für das Depot
  • 0,00 Euro für das Verrechnungskonto
  • – 0,75 % Negativzins auf Guthaben am Verrechnugskonto
  • 0,50 % des Orderwerts bzw. 1,00 (vermutlich CHF) Ordergebühr
  • 0,00 Euro Dividendengebühr
  • 0,95 % Devisenprovision
  • keine Sparpläne
  • hier weiterlesen 

FAQ

Nein, Neo Broker sind für uns Österreicherinnen und Österreicher nicht steuereinfach. Einige Broker stellen einen Steuerreport zur Verfügung, dieser ist aber nur als Ausfüllhilfe bzw. Vorschlag für die tatsächliche Steuererklärung zu verstehen. Die Verantwortung für die korrekte Versteuerung liegt rein bei der Anlegerin bzw. dem Anleger.

Neo Broker haben verschiedene Erlösmöglichkeiten. Diese sind die Wertpapierleihe, Provisionen die durch Handelsplätze oder Produktanbieter erzielt werden, durch Zinsspread oder auch durch kostenpflichtige Abo-Modelle welche Fixeinnahmen garantieren.

Andreas von Broker-Test.at
Andreas ist Gründer und der Kopf hinter Broker-Test.at – er ist begeisterter Privatanleger, 1998 begann alles mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). Seit 2014 wird mit dieser Seite versucht mehr Transparenz für Interessierte und Anleger zu schaffen. 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu Broker-Test.at gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von Broker-Test.at kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.
Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,12 € p.a. Konto
  • 0,00 € je Order bis 31.3.2021
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 300 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 160 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Konto
  • 25 Free Trades bei Tradegate
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Konto
  • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 160 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr
  • 0 € Verrechnungskonto
  • 0 € Ordergebühr
  • 1 Handelsplatz gettex
  • Mindesthandelsvolumen 500 €
  • Nicht steuereinfach
  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,12 € p.a. Konto
  • 1,95 € eigene Orderspesen für 6 Monate plus fremde Spesen
  • Übernahme Übertragsspesen bis 200 € 
  • steuereinfach