DADAT Depot

Die DADAT ist 2017 an den Start gegangen und ist eine Direktbankmarke des Bankhauses Schelhammer & Schattera, welches zur GRAWE Bankengruppe gehört. Die DADAT fokussiert sich auf das Thema Anlage und auf das gratis Gehaltskonto. Als online Broker mischt die DADAT nun neben den führenden Brokern in Österreich wie Hello Bank oder Flatex nun um die Gunst der Kunden und das durchaus erfolgreich, was man nach einem Jahr am Markt sagen kann. Die DADAT besticht durch den Fokus auf österreichische Anleger und den österreichischen Kapitalmarkt und den damit verbundenen Tradinggebühren. Das obligatorische Verrechnungskonto von 10 Euro p.a. ist verkraftbar, bei der Depotgebühr ist das Angebot durchaus günstig (0,09 % p.a. vom Depotwert).

Fakten im Überblick:

Depotgebühr:0,09 % p.a.
Kontoführung:2,50 Euro/Quartal
Trades ab:6,70 Euro
Steuereinfach:Ja
www.dad.at »

Wichtige Vorteile

  • österreichischer Anbieter mit österreichischer Einlagensicherung und Anlegerentschädigung (älteste Privatbank Österreichs)
  • hin und wieder auch kostengünstige Fondsaktionen
  • Rabattstaffeln für Vieltrader
  • anlegerfreundliche Konditionen
  • automatischer Wertpapier KESt-Abzug möglich
  • Neukundenangebot
    • 100 Euro Depoteröffnungsbonus bis Ende Juni 2019
    • bis zu 250 Euro Spesenübernahme bei Depotübertrag bzw. Depotwechsel
    • Keine Depotgebühr bis Ende 2019
    • Breites, unabhängiges Wertpapierangebot
    • Nur 2,95 EUR Kauf- bzw. Verkaufspesen für 6 Monate ab Depoteröffnung für Transaktionen bis 25.000 EUR pro börslicher oder außerbörslicher Order

Wichtige Fakten

  • Eröffnung des Depot schnellstens dank Online Legitimierung über deutsches Unternehmen WEB-ID
  • Vollbank inklusive kostenlosem Girokonto und guten Sparzinsen
  • Älteste Privatbank Österreichs
  • Keine Mindesteinlage

Video

Wir haben in diesem Video die wichtigsten Fakten über die DADAT nochmals zusammengefasst:

Allgemeine Informationen

Das Angebot der DADAT gibt es erst seit 31.3.2017 und damit auch noch keine aktuellen Erfahrungsberichte. Beim Online Banking setzt man auf altbewährte Oberflächen, welche den aktuellen Ansprüchen angepasst werden. Das bedeutet, dass das bestehende Online Banking welches auch die Volksbanken oder auch die Hello Bank verwendet, aufgehübscht wurde und den Ansprüchen der DADAT angepasst wurde. Das Rad wurde nicht neu erfunden, sondern bestehendes weiterentwickelt, was sich anders auch nicht auszahlen würde. Neben der Weboberfläche fürs Traden gibt es auch eine App fürs Smartphone. Ebenso gibt es die Möglichkeit neben den Internet Trades auch Order über das Telefon aufzugeben. Filialen wird es keine geben, so viel ist sicher. Ob die Filialen der Schelhammer & Schattera eine Rolle spielen werden, ist zum Marktstart noch nicht gewiss.

Depotgebühren und Tradingkosten

Depotgebühr und Kontoführungsgebühr

Depotgebühr

  • Inländische Wertpapiere 0,09 % p.a.
  • Mindestdepotgebühr pro Position 3,00 Euro
  • Für Fonds keine Depotgebühr, ausgenommen sind ETFs

Kontoführungsgebühr

  • 2,50 Euro pro Quartal Kontoführungsgebühr
  • Habenzinsen: 0,00 % p.a.
  • Sollzinsen: 6,00 % p.a.
 Depotübertrag
ZUR DADATkeine eigenen Spesen
Zu Fremdbank19,95 Euro pro Position
Lagerstellenübertrag25,00 Euro pro Position
Innerhalb der DADATkostenlos

Tradingkosten

Es wird Staffelgebühren geben bei der DADAT. Die Trades beginnen bei 4,95 bzw. 5,95 Euro und 0,175 % zuzüglich fremder Spesen. Es gibt ähnlich wie bei der Hello Bank zahlreiche Kooperationspartner mit deren Hilfe die Gebühren für Trades deutlich gesenkt werden können. Die DADAT möchte auch Vieltrader ansprechen und verspricht denen dafür günstigere Konditionen.

Ordererteilung via Internet

Grundgebühr*ProvisionAusgeführtes Ordervolumen in EURBörse
fix EUR 3,90 +
Wien + Fremdspesen von 0,03 % (mind. 1,80, max. 70 Euro)
0,100%
fix EUR 4,95 +
0,175%bis 24.999,00Ausländische Börsen zzgl. Auslandsspesen
0,150%ab 25.000,00

* bei Teilausführungen werden die Kosten aliquot verrechnet.

Folgende Fremdspesen bzw. Börsengebühren werden von der DADAT eingehoben bei der erfolgreichen Ausführung der Order

BörsenplatzGebührzzgl. Börse- und Abwicklungsgebühren
Wien0,03% (min. 1,80 und max. EUR 70 Euro)
DeutschlandEUR 2,70Übersicht Konditionen deutsche Börsen DADAT56 (PDF, 96.43 KB)
USAKurs bis USD 0,99: 0,1%
Kurs ab USD 1,-: USD 0,01 pro Aktie
NASDAQ: Bei taggleichen Teilausführungen wird dieser Betrag aliquotiert
Belgien, Finnland, Irland, Italien2, Portugal, Spanien, Niederlande0,10% (mind. EUR 10,-)
Dänemark0,10% (mind. DKK 80,-)
Frankreich0,10% (mind. EUR 10,-)zzgl. 0,00055% bei Equities & Rights (mind. EUR 1,50/max. EUR 8,- je Teilausführung)3
Norwegen0,10% (mind. EUR 10,-)mind. EUR 25,-
Schweden0,10% (mind. NOK 95,-)mind. EUR 15,-
Schweiz (SWX)0,10% (mind. HW4 10,-)zzgl. 0,075% Börsensteuer
UK (GBP, EUR, USD notiert)0,10% (mind. HW4 10,-)
Australien0,12% (mind. AUD 60,-)
Hongkong0,12% (mind. HKD 120,-)
Japan0,12% (mind. JPY 1.500,-)
Kanada0,12% (mind. CAD 15,-)
Alle anderen Märkte0,20% (mind. EUR 25,-)

Im außerbörslichen Handel gehts noch um eine Spur besser, denn mit den Premiumpartner Commerzbank, Deutsche Bank, Unicredit Onemarkets, Vontobel und über Lang & Schwarz können die Trade Preise nochmals um eine Spur gesenkt werden im Vergleich zum Handel an der Börse. Wer also gerne auch außerbörslich handelt, sollte sich diese Konditionen nochmals genauer ansehen:

HandelsplatzGrundgebührzzgl. Provision
PremiumPartner5EUR 3,90
DADAT Prime (über Lang & Schwarz)EUR 3,900,150% (max. EUR 59,95)
Sonstige DirekthandelspartnerEUR 4,950,175% (max. EUR 59,95)
Fonds und ETFs
Fonds
Wer bei der DADAT Fonds kauft, muss mit folgenden Kosten rechnen:
GrundgebührRabatt auf den Ausgabeaufschlag
EUR 1,9580 %

Beim Verkauf eines Fonds wird die Grundgebühr in der Höhe von 1,95 Euro verrechnet und dazu noch 0,10 % Spesen. Wer einen Fonds über den Partner Lang & Schwarz verkauft, muss nochmals Fremdspesen in der höhe von 0,08 % bezahlen. Auch hier nochmals der Hinweis, dass für Fonds bei der DADAT keine Depotgebühr zu entrichten ist!

Beim Sparplan ist es so, dass es einen Rabatt von 60 % auf den Ausgabeaufschlag des Fonds gibt, jedoch keine Grundgebühr.

Fremde Spesen können bei gewissen Fonds natürlich jederzeit hinzukommen. Daher stets bei der DADAT im voraus nachfragen, ob beim gewünschten Fonds noch fremde Spesen anfallen und wenn ja, in welcher Höhe.

ETFs
Der Kauf und Verkauf von ETFs kostet bei der DADAT pauschale 1,95 Euro + 0,175 %, dies sowohl für den Kauf als auch für den Verkauf.
 Fremde Spesen können bei gewissen ETFs natürlich jederzeit hinzukommen. Daher stets bei der DADAT im voraus nachfragen, ob beim gewünschten Fonds noch fremde Spesen anfallen und wenn ja, in welcher Höhe.
Dividenden, Zinsen & Co
Für inländische Wertpapiere gibt es keine Inkassogebühr. Für ausländische Wertpapiere gibt es seit 1. April 2019 ebenso keine eigenen Gebühren mehr. Selten aber doch, können bei ausländischen Dividenden auch fremde Spesen anfallen, die weiterverrechnet werden und vom Kunden zu tragen sind. Wie hoch diese sind und bei welchen Wertpapieren diese anfallen, darüber gibt es bislang keine Erfahrungswerte und die DADAT hatte hierauf keine Antworten auf Nachfragen von Kundenseite.
Rabatte auf Depotgebühr und Orderspesen
Für Vieltrader gibt es bei der DADAT, so wie bei der Hello Bank auch eine Rabattierung der Depotgebühr und der Transaktionsgebühr. Wenn über 100 Trades in einem Jahr zustande kommen, so gibt es Bonifikationen.
Depotgebühr:
  • ab 100 Trades: 25 % Bonifaktion
  • ab 200 Trades: 100 % Bonifikation – keine Depotgebühr
Transaktionsgebühr
  • ab 100 Trades: 15 % Rabatt auf die Provision
  • ab 200 Trades: 25 % Rabatt auf die Provision

Verrechnungskonto:

  • ab 100 Trades entfällt die Gebühr für das Verrechnungskonto (10 Euro im Jahr)
Zu berücksichtigen ist, dass bei der Berechnung der Anzahl der Trades kein vollständiges Kalenderjahr herangezogen wird, sondern lediglich die ersten 11 Monate des Monats. Die DADAT schreibt dazu:
„Für die Berechnung der Transaktionen (Anzahl der Trades) gilt der Zeitraum Jänner bis November des jeweiligen Jahres; ausgenommen sind hiervon Transaktionen aus Sparplänen. Die Bonifikation für die Depotgebühr gilt im aktuellen Jahr, für die Transaktionsgebühr im Folgejahr.“

Handelsangebot

Die Produktangebotspalette der DADAT ist breit gefächert. Potenzielle Kunden habe die Auswahl zwischen Aktien, Investmentfonds, Zertifikaten und Optionsscheinen. Außerdem bietet die auch die Möglichkeit des Abschlusses eines Online Sparkontos an und später auch den Abschluss eines Gold Sparplans. Der Abschluss eines Fonds bzw. ETF-Sparplans ist bereits zum Start des Angebots möglich.

Limitarten

Das Trading Portal der DADAT bietet verschiedenste Limitarten an und hängt natürlich auch vom jeweiligen Börsenplatz ab, welcher diese einschränken könnte:

  • Billigst & bestens
  • Limit
  • Stop Buy & Stop Loss
  • Stop Limit
  • Trailing Stopp Loss
  • OCO – One-Cancels-Other
  • Orderbeschränkung – variabel, Kassa/Auktion
  • Orderzusatz: Immediate/Cancel bzw. Fill or Kill
  • Ordergültigkeit: Tagesgültig, Ultimo Woche, Ultimo Monat, Ultimo nächster Monat, Good-till-date-Order (GTD)
  • Folgeorder

Und wenn Sie bei der DADAT eine Order aufgeben möchten, so funktioniert das sehr einfach wie Sie aus dem Video ersehen können:

Eine Order wird mit einem SMS-TAN freigegeben und zur Ausführung weitergeleitet mit jenen Parametern, die Sie bei der Orderaufgabe festgelegt haben (wie z. B. einem Stop Limit).

Eröffnung

Die Eröffnung eines Depots bei der DADAT kann bequem vom Rechner aus erfolgen und funktioniert in Null-komma-nix, denn dank der Online Legitimierung mit Webcam oder Smartphone braucht man nicht die Post abwarten, bis die die nötigen Unterlagen bringt und bis man sie als Kunde wieder retourniert hat. Sehr fein, dass die DADAT hier diese zeitgemäße Legitimierungsart anbietet und die Eröffnung ruck-zuck geht.

In diesem Video sehen Sie, wie schnell ein DADAT Depot eröffnet werden kann und welche Daten Sie in das Depoteröffnungsformular einfüllen müssen:

Die Eröffnung des Depot erfolgt Zug um Zug und in wenigen Tagen sollten Sie Zugang zu Ihrem Wertpapierdepot haben.

Kontakt: Sitz und Erreichbarkeit

Der Support kann telefonisch aus Österreich unter der Nummer – noch nicht bekannt –  von Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 18.00 Uhr in Anspruch genommen werden. Die Klienten können sich selbstverständlich auch per E-Mail unter [email protected] an die Kundenbetreuung wenden.

DADAT – eine Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG
Franz-Josef-Straße 22
5020 Salzburg
Österreich
[email protected]
Telefon: 050-336699
Telefax: 0662 877766 8 6105
www.dad.atMontag ‐ Freitag von 08:00‐18:00 UhrSWIFT-Code / BIC: BSSWATWW
Bankleitzahl (BLZ): 19190

Sicherheit und Seriosität

Das Bankhaus Schelhammer und Schattera ist Mitglied der Einlagensicherung der Banken & Bankiers Gesellschaft m.b.H. ist, können Anleger davon ausgehen, dass sich ihre Anlagen in den Händen einer seriösen Aktiengesellschaft befinden. Für den Fall, dass es sich bei einem Einleger um eine natürliche Person handelt, ist diese mit einem Höchstbetrag von 100.000 Euro gesichert. Juristische Personen sind ebenfalls mit einem Höchstbetrag von 100.000 Euro gesichert, falls diese Einlagen des jeweiligen Unternehmens die Bedingungen des § 221 Abs. 3 UGB nicht erfüllen. Sollten die Einlagen bzw. Forderungen diesen Voraussetzungen nachkommen, sind diese von der Einlagensicherung ausgenommen.

Die depotführende Bank ist dazu verpflichtet, die Aktien, Anleihen oder sonstigen Wertpapiere den Anlegern zurückzugeben. Die Geldforderungen der natürlichen und juristischen Personen sind mit einem Höchstbetrag von 20.000 Euro gesichert. Die Anlagen juristischer Personen sind aber mit 90 % der Forderung aus Wertpapiergeschäften pro Anleger beschränkt.

In der Regel fallen sämtliche Anlagearten unter die Einlagensicherung. Auch Rückflüsse aus Dividenden, Tilgungen oder Verkaufserlösen zählen dazu, falls sie auf ein verzinstes Konto angerechnet werden. Für den Fall, dass es sich um ein nicht verzinstes Konto handeln sollte, unterliegen die Beträge der Anlegerentschädigung.

Fazit

Das Angebot der DADAT ist ein gutes Angebot für alle die einen echten österreichischen Broker suchen. Der Sitz ist in Salzburg und die Besitzverhältnisse der Bank sind so, dass alles der GRAWE Bankengruppe bzw. Versicherung gehört. Die Konditionen des Brokers sind konkurrenzfähig und das Neukundenangebot des Unternehmens bietet einen guten Einstieg in die Welt der DADAT. Da die DADAT langfristig eine Rolle in Österreich spielen will, ist das nachhaltige Wirtschaften der DADAT mehr als wichtig und so bietet man ein gutes Preis-Leistungsverhältnis an.

www.dad.at »

Test, Bewertung und Erfahrungsberichte:

Wir haben uns das Angebot der DADAT näher angesehen und sammeln auch Erfahrungsberichte von bestehenden Kunden. Der Test und die Erfahrungsberichte sammeln wir hier:

DADAT Erfahrungen »

News

  • Hello Bank und DADAT verlängern Neukundenbonus „keine Depotgebühr“ Juli 1, 2019 - In trauter Gemeinsamkeit, so als ob sie ein Pärchen wären, haben die Hello Bank und DADAT unisono zum Wechsel auf die zweite Jahreshälfte bekannt gegeben, dass sie ihre Neukundenboni weiterhin fortführen und beim Zuckerl „Keine Depotgebühr“ das Jahr von 2019 auf 2020 ändern. Somit kommen bei beiden Online Brokern Neukunden in den Genuss, dass sie keine Depotgebühr statt… Weiterlesen »
  • DADAT senkt Gebühren für ETF-Sparpläne und streicht Dividendengebühren März 31, 2019 - Nun ist die Katze aus dem Sack und die DADAT hat ihr neues Gebührenblatt online gestellt, welches ab 1.4.2019 nun auch gilt. Leider wurde es nichts aus der großartigen Senkung der Gebühren bei ETF-Sparplänen. Hier die Veränderungen die aufgefallen sind – ohne Gewähr auf Vollständigkeit: Sollzinsen Die Sollzinsen am Verrechnungskonto wurden von 6,00 auf 5,50 % gesenkt. ETF… Weiterlesen »
  • DADAT vermutlich mit neuem Gebührenblatt ab 1.4.2019 März 25, 2019 - Gerüchten zur Folge, wird es anscheinend ab 1. April 2019 zu einem neuen Gebührenblatt für das Wertpapierdepot kommen bei der DADAT. Rund 2 Jahre nach der Gründung des Unternehmens wird es nun vermutlich eine größere Anpassung bei den Gebühren geben. Mehr ETFs für Sparpläne und günstigere Ausführungsgebühren In einem Artikel in „Die Presse“ vor rund einer Woche (Achtung… Weiterlesen »
  • DADAT mit Neukundenbonus von 100 Euro März 18, 2019 - Die DADAT lockt nicht nur beim Girokonto mit einem Neukundenbonussondern auch beim Wertpapierdepot. Mit Start heute, 18.3.2019 gibt es bis Ende April satte 100 Euro Eröffnungsbonus für alle Neukunden mit einem Wertpapierdepot bei der DADAT (bzw. der Eröffnung eines Wertpapierdepots). Bedingungen Die Eröffnung eines Depots genügt natürlich nicht, sondern die DADAT möchte aktive Trader bzw. ein aktives Depot… Weiterlesen »
  • DADAT Neukundenaktion nun wieder mit 0 € Ordergebühren bei PremiumPartner Februar 12, 2019 - Die DADAT hat ihre Neukundenaktion ein wenig nachgeschärft und einen weiteren Pluspunkt hinzugefügt als Willkommenszuckerl. Leider ist dieses Zuckerl nur für geübte Trader, denn es handelt sich um 0 € Ordergebühren in den ersten 6 Monaten für Trades bei den DADAT PremiumPartner und die bieten ausschließlich strukturierte Produkte an. Ab dem 11.02.2019 entfallen (€ 0,00) die Kauf-/Verkaufsspesen pro Transaktion bei Produkten der… Weiterlesen »
  • DADAT nun mit 80 % Rabatt auf Ausgabeaufschlag Januar 1, 2019 - Die DADAT hat zum Jahreswechsel die Konditionen für Fondskäufe verändert. Ab sofort gibt es für jeden Fondskauf einen pauschalen Rabatt auf den Ausgabeaufschlag in der Höhe von 80 %. Bisher gab es eine Staffel beim Rabatt auf den Ausgabeaufschlag: Wer bei der DADAT Fonds bisher einen Fonds kaufte, der musste mit folgenden Kosten rechnen:   Grundgebühr Rabatt auf… Weiterlesen »
  • DADAT Depot mit 100 € Eröffnungsbonus bis 25.11.2018 November 24, 2018 - Im Moment glauben wohl viel zu viele Banken, dass sie auch auf den Black Friday Zug aufspringen müssen. Die DADAT versucht es mit dem „Pink Friday“ und verlängert ihre Aktion gleich bis Sonntag, 25.11.2018.  Wer bis morgen ein Wertpapierdepot bei der DADAT eröffnet und bis Ende des Jahres mindestens einen Trade durchführt, erhält einen Cashbonus von 100 Euro… Weiterlesen »
  • DADAT Tradinggebühr in Wien – billiger und teurer zugleich November 1, 2018 - Die Hello Bank hat Mitte Oktober die neuen Konditionen für Trades an der Börse Wien bekanntgegeben und damit war die DADAT gefordert hier die Stirn zu zeigen und das passierte nun. Die Tradinggebühren der DADAT für die Börse Wien sind mit 1. November 2018 angepasst worden. Fazit: Es wurde teurer für kleine Trades und günstiger für größere Trades.… Weiterlesen »
  • DADAT Wertpapierdepot-Eröffnung nun auch persönlich in Wien und Salzburg möglich Oktober 2, 2018 - Die DADAT geht neue Wege und trotz der Internet-Direktbank, bietet die DADAT es Kunden an, dass sie persönlich vor Ort ein Wertpapierdepot eröffnen können. Das funktioniert bei der DADAT so, dass zuerst eine E-Mail an [email protected] mit dem Betreff „Terminvereinbarung“ gesandt werden muss und darin der Namen, die Telefonnummer und eine gewünschte Uhrzeit angegeben wird. Die DADAT bestätigt dann… Weiterlesen »
  • DADAT senkt Übertragungsspesen von 400 auf 250 Euro August 1, 2018 - Die DADAT senkt die Übertragsspesen ab dem 01.08.2018 von ursprünglich 400 EUR auf 250 EUR. Zusätzlich sagt die DADAT.  Bei Positionen unter 2.000 EUR erfolgt keine Vergütung der Übertragungsspesen. Die DADAT verlangt zur Refundierung der Übertragungsspesen die Vorlage der Spesenbelastung der Fremdbank.

Fragen und Kommentare zum Angebot der DADAT

Falls Sie Fragen, Hinweise oder Kommentare zum Angebot der DADAT haben, so hinterlassen Sie doch hier einen Kommentar:

20
Hinterlasse einen Kommentar

10 Comment threads
10 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
8 Comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Thomas

Hi

Ich habe bei DADAT ein Wertpapierdepot und möchte nun Wertpapiere kaufen.
Jetzt stellt sich mir aber die Frage in welcher Währung.

Wenn es Europäische Unternehmen sind ist klar das ich die in € kaufen würde.
US Wertpapiere in USD kaufen?

Mir ist schon klar das es Währungsschwankungen gibt aber letztlich haben die Unternehmen ja ihren Sitz in den USA.

Mika

So weit ich weiß, hat sich die Inkassogebühr bei ausländischen Wertpapieren geändert. Die beträgt neuerdings 0€ statt bisher €0,95.

Günther

Ich suche eine einfache Kostengünstige Möglichkeit einen Fonds Sparplan für 12 Jahre laufen zu lassen und ab und an eine Aktie zu kaufen.
Ich schwanke zwischen Dadat und Ing.
Hat jemand in der Konstellation Erfahrungen?
BG

Alexander

Vorsicht US-Dividenden-Anleger: Die DADAT weiß leider nicht viel über das W-8BEN-Formular, ohne das man doppelt besteuert wird. Meine erste Ausschüttung wurde daher mit ~50% versteuert… Der DADAT-Kundenservice hat sich in der Angelegenheit bislang leider auch nicht als übermäßig kompetent herausgestellt. Zuerst kam am Telefon die lapidare Info, dass meine Dividenden-Ausschüttung meines US-Wertpapiers eine Fonds-Ausschüttung sei, mit der mir das Formular „eh nichts bringt“. Auf meinen Hinweis, dass es eine Dividenden- und keine Fonds-Ausschüttung war, hat sich die Dame noch einmal schlau gemacht und mir dann knapp mitgeteilt, dass sie mir das Formular zuschicken wird. Per E-Mail kam dann das falsche… Weiterlesen »

Thomas

Die DADAT erledigt alles was sich rund um die Steuern dreht wenn ich ein Wertpapier-Depot dort habe oder?
Oder gibts irgendwas worum man sich selbst kümmern muss.

Ich hätte nur Dividendenaktionen (US-Aktien)

Thomas

Lohnt sich DADAT für Anleger wie mich die nur auf Dividendenjagd sind?
Ich meine wegen den Gebühren die man auf ausgezahlte Dividenden bezahlen muss.

DADAT wäre für mich interessant da man sich das ganze Steuerzeug erspart, das macht ja alles DADAT wenn ich richtig gelesen habe.

Patrick Brandl

Ich würde gerne in amerikanische Index-Fonds investieren, da diese eine gute Performance aufweisen (die letzten Jahre). Ist der dadat-Broker dafür geeignet?
Stehe beim Thema Depot leider noch völlig auf dem Schlauch.

wäre super, wenn mir jemand antworten würde.

LG

Reinhard

Korrektur: onvista bietet sie doch an der CSE an – da habe ich was übersehen/verwechselt.

Reinhard

Stimmt nicht – sie hat es nur in den Kursabfragen, die man machen kann auch ohne ein Konto zu haben. Also die Übersicht hat nichts mit dem tatsächlichen Handelsmöglichkeiten zu tun. Der eigentliche Grund, dass ich mich nochmals melde: Ich habe jetzt 13 Broker angesehen bzw. auch kontaktiert und alle sagten, nein, haben die CSE nicht im Angebot. Von der comdirect wusste ich es aber aus einem Forum, bekam aber im Livechat eine gegenteilige Antwort. Als ich ihnen dann die Anleitung, die mir im Forum mitgeteilt wurde, schrieb, wie man die Aktie an der CSE über ihre Bank kaufen kann,… Weiterlesen »

Reinhard

Ich habe mit der Hotline gesprochen, denn die SMS, die ich bekam, klang für mich als ob die Aktie vom Handel ausgesetzt sei – was natürlich schreckt. Daher gleich die Hotline angerufen, die mir sagte (sie musste selbst erst nachfragen), dass ihr Broker dort keine Penny-Stocks annimmt. Habe inzwischen bei degiro, onvista, flatex und consors nachgesehen bzw. nachgefragt – kann sie dort überall auch nicht an der CSE kaufen. Und bei diesen, weil sie die CSE gar nicht als Handelsplatz im Programm haben. Also ich habe mit der Aktie meine liebe Not, sie an der Heimatbörse zu kaufen. Wird zwar… Weiterlesen »

Reinhard

Bin seit kurzem Kunde – an sich macht alles ein guten Eindruck. Fragen per Mail werden meist innert weniger Stunden beantwortet. Am Telefon noch nie länger als 2-3min gewartet. Was mich sehr stört und vielleicht wieder bald wechseln lässt ist, dass ihr Broker keine Penny-Stock Order in Kanada annimmt (ich vermute auch in den USA). Wenn ich schon im ersten Monat auf solche Einschränkung stoße, frage ich mich, was ich noch alles nicht handeln werde können. Ich konnte nicht handeln und mittlerweile ist die Aktie schon knapp 30% gestiegen – das ist mehr als ärgerlich!