Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Revolut Depot

Revolut Depot

Auf einen Blick:

  • Nicht steuereinfaches Depot, nur Ordergröße bis 10.000 US-Dollar
  • keine Depotgebühr
  • rund 2000 Aktien und 150 ETFs im Angebot
  • verschiedene Abo-Modelle: 1 Free Trade im Monat mit “Standard”, danach 0,25 % vom Orderwerts bzw. 1 Euro
  • Spielerisch traden, zocken? 

Die Fakten zum Depot im Überblick:

Depotgebühr:0,00 % p.a.
Kontoführung:0,00 Euro p.a.
Order ab:

1 gratis Trade/Monat

danach 1,00 US-Dollar je Trade bzw. 0,25 % des Orderwerts (max. Ordergröße 10.000 USD)

Steuereinfach:Nein

Was gibt es zu lesen?

Vorteile & Nachteile

Vorteile

  • Einfaches Traden über die App
  • 2000 Aktien und 150 ETFs
  • Kauf von Bruchstücken möglich
  • Keine Devisenprovision
  • Keine Depotgebühr

Nachteile

  • Nicht steuereinfach
  • Spielerisch traden – Geld sitzt locker?

Revolut ist ein britisches E-Money Institut, welches bislang für ihr kostenloses Konto inklusive Debitkarte aufgefallen ist. Neben dem Girokonto gibt es nun auch ein Wertpapierdepot, Kryptos und Edelmetalle zu handeln.

Kosten & Gebühren

Das Broker Service von Revolut bietet im Moment nur die Möglichkeit in folgende Art von Wertpapieren zu investieren

  • Aktien
  • ETFs

Die maximale Ordergröße ist im Moment 10.000 US-Dollar und will man mehr kaufen, so muss die Order gestückelt werden.

Revolut bietet fünf verschieden Abo-Modelle an. Besitzer des kostenlosen Standard Kontos erhalten im Monat 1 Free Trade. Besitzer des kostenpflichtigen Plus (3,99 €/Monat) 3 Trades, Premium Abo-Besitzer (7,99 €/Monat) 5 Trades, Metal Kunden (13,99 €/Monat) 5 Trades und Ultra Kunden (50 €)  10 Free Trades je Monat. Jeder weitere Trade kostet dann mindestens 1 Euro bzw. 0,25 % des Betrages. Bei Ultra-Konto Besitzern sind es 0,12 %.

Mit Trading Pro, dem Add-on von Revolut, gibt es eine rabattierte Gebühr für Aktienprovisonen von 0,12 %, die Mindestegebühr von 1 € entfällt.

Die Ausschüttung von Dividenden ist kostenlos.

Depot

Die Depotgebühren von 0,12 % ist bei Revolut mittlerweile gefallen. 

  • 0,00 Euro p.a. Depotgebühr

Konto

Das Verrechnungskonto ist kostenlos bei Revolut Trading.

  • 0,00 Euro Kontogebühr für das Wertpapier Verrechnungskonto

Die Verwahrung übernimmt die Revolut Tochter  Revolut Securities Europe UA.

Order

Die Ordergebühren sind 1 Euro pro Trade bzw. 0,25 % des Orderwertes (Ausnahme: Abo-Modell Ultra bzw. Trading Pro Abo mit 0,12 %, keine Mindestgebühr), wobei die maximale Ordergröße im Moment bei 10.000 US-Dollar liegt. Auch eine Möglichkeit sich ein Zusatzentgelt einzuverleiben. Für einen Kauf über 10.000 US-Dollar fallen so 10×1 Euro an Gebühren an bei Revolut.

Free Trades: Revolut bietet jedes Monat eine beschränkte Anzahl an Free Trades an. Je nach Kontomodell sind diese Free Trades mehr oder weniger. Inhaber des kostenlosen Standard Kontos erhalten jedes Monat 1 gratis Trade, Inhaber des Plus Kontos erhalten 3 gratis Trades im Monat, Premium Kunden 5 Trades und Metal bzw. Ultra Kunden 10 Trades je Monat. Diese bezahlen aber auch für das Konto bereits genug, denn das Metal Konto kostet 13,99 Euro jedes Monat.

Wiener Börse

Order 1.000 Euro: 0,00-0,25% Euro
Order 2.000 Euro: 0,00-0,25% Euro
Order 5.000 Euro: 0,00-0,25% Euro
Order 10.000 Euro: 0,00-0,25% Euro
Berechung Ordergebühr: Standard: 1 gratis Trade/Monat

Plus: 3 gratis Trades/Monat

Premium: 5 gratis Trades/Monat

Metal und Ultra: 10 gratis Trades/Monat

danach mindestens 1 US-Dollar bzw. 0,25 % vom Ordergegenwert bzw. 0,12 % bei Ultra-Kunden oder Inhaber des Trading-Pro Abos um 15 USD/Monat

XETRA

Order 1.000 Euro: 0,00-0,25% Euro
Order 2.000 Euro: 0,00-0,25% Euro
Order 5.000 Euro: 0,00-0,25% Euro
Order 10.000 Euro: 0,00-0,25% Euro
Berechung Ordergebühr: Standard: 1 gratis Trade/Monat

Plus: 3 gratis Trades/Monat

Premium: 5 gratis Trades/Monat

Metal und Ultra: 10 gratis Trades/Monat

danach mindestens 1 US-Dollar bzw. 0,25 % vom Ordergegenwert bzw. 0,12 % bei Ultra-Kunden oder Inhaber des Trading-Pro Abos um 15 USD/Monat

NYSE / NASDAQ

Order 1.000 Euro: 0,00-0,25% Euro
Order 2.000 Euro: 0,00-0,25% Euro
Order 5.000 Euro: 0,00-0,25% Euro
Order 10.000 Euro: 0,00-0,25% Euro
Berechung Ordergebühr: Standard: 1 gratis Trade/Monat

Plus: 3 gratis Trades/Monat

Premium: 5 gratis Trades/Monat

Metal und Ultra: 10 gratis Trades/Monat

danach mindestens 1 US-Dollar bzw. 0,25 % vom Ordergegenwert bzw. 0,12 % bei Ultra-Kunden oder Inhaber des Trading-Pro Abos um 15 USD/Monat

Dividende

Es gibt keine Dividendengebühr bei Revolut.

  • Keine Dividendengebühr

Devisen

Devisenprovision gibt es bei Revolut keine.

  • Keine Devisenprovision

ETF-Sparplan

Ja, es gibt auch einen ETF-Sparplan.

Fonds-Sparplan

Es gibt keinen Fonds-Sparplan.

Aktien-Sparplan

Ja, es gibt auch einen Aktien-Sparplan.

Hauptversammlung

Es gibt keine Möglichkeit an einer Hauptversammlung einer AG teilzunehmen über Revolut Trading.

Wertpapiere

Das Angebot zum Handeln umfasst im Moment folgende Wertpapiere:

  • Das sind rund 2000 Aktien und 150 ETFs.

Handelbare Wertpapiere / Assets

Aktien: Ja
Anleihen: Nein
Fonds: Nein
ETFs: Nein
ETCs: Nein
CFDs: Nein
Futures: Nein
Optionsscheine: Nein
Zertifikate: Nein
Optionen: Nein
Forex: Nein
Krypto: Nein
Gold: Nein

Orderzusatz

Market: Nein
Limit: Nein
Stop-Limit: Nein
Stop-Loss-Buy: Nein
Trailing Stop: Nein
Trailing-Stop-Limit: Nein
OCO: Nein
OCO Limit: Nein
Folgeorder: Nein

Ordergültigkeit

Gültig bis (Datum): Nein
Tagesgültig: Nein
Unbefristet: Nein
Wochenultimo: Nein
Monatsultimo: Nein
Ultimo nächster Monat: Nein

News

Neues Steuerreporting kommt! Mehr Klarheit für den depotübergreifenden Verlustausgleich in der Einkommensteuererklärung

Eigentlich hätte es bereits ab 2024 ein neues Steuerreporting geben sollen, da bereits 2022 mit dem AbgÄG eine neue, detaillierte Form der KESt-Bescheinigung festgelegt wurde. Gut Ding braucht Weile, und nun soll sie kommen: die Steuerreportingverordnung. Aktuell befindet sie sich in der Begutachtung. In Kraft treten soll sie 2025, und somit wird das neue Steuerreporting

Weiterlesen »
Neues Preis- und Leistungsverzeichnis bei Flatex Österreich

Seit 1. Mai 2024 gibt es bei Flatex Österreich ein neues Konditionenblatt in Form eines überarbeiteten Preis- und Leistungsverzeichnis (kurz PLV). Vor allem fällt auf, dass es eine andere Gliederung gibt und teilweise ein anderes Wording verwendet wurde. Gibt es auch inhaltliche Veränderungen mit Auswirkungen für uns Kunden? Im neuen Preis- und Leistungsverzeichnis sind für

Weiterlesen »
Bitpanda: Nach Rekordverlust wieder im Plus!

Im Jahr 2022 erlebte der breitere Markt einen erheblichen Abschwung, was Bitpanda dazu veranlasste, seine langfristige Wachstumsstrategie zu überdenken. Dies führte zu einem verstärkten Fokus auf Effizienz sowie Investitionen in Produkte und Dienstleistungen. Der ambitionierte Plan erforderte erhebliche Investitionen, weshalb Bitpanda 2022 erstmals seit 2016 keinen Gewinn erzielte. Die neue Strategie zeigt nun Wirkung. Eric

Weiterlesen »

Tests & Erfahrungsberichte

Auf Broker-Test.at wurde das Revolut Depot bereits getestet und bewertet. Erfahrungsberichte von Kunden gibt es leider noch keine. Mit der Hilfe dieser Informationen, gelingt es ein noch besseres Bild rund um das Angebot des Brokers zu erhalten.

Testbericht
2.4 /5
Erfahrungsberichte
(1 Erfahrungsbericht)
0 /5 (1 Erfahrungsbericht)

Online Banking

Das Online Banking von Revolut Trading ist die bekannte Revolut Smartphone App. Ein Bereich der Revolut App ist dann für das liebe Trading da. Es ist selbsterklärend, einfach gehalten.

Eröffnung

Wie funktioniert die Eröffnung eines Revolut Depots? Zuerst muss ein Konto bei Revolut eröffnet werden. Ist dies erfolgreich erstellt worden oder ist man bereits Kunde von Revolut, so gibt es unter dem Punkt „Dashboard“ in der Revolut App den Punkt „Investieren“. Dort kann in ein paar Schritten das Wertpapierdepot online eröffnet werden. Alle Daten sind einfach einzugeben, die einzige Herausforderung wird wohl die Eingabe der Steuernummer sein. Die wird jedoch benötigt zum Austausch der Daten mit den Steuerbehörden – Revolut ist nicht steuereinfach, das heißt jeder Revolut Kunde muss sich um die ordnungsgemäße Versteuerung selbst kümmern.

Bilder & Videos

Hier sind ein paar Screenshots aus dem Revolut Trading. Weiter unten finden sich Videos rund um Revolut Trading. Was kann davon gehalten werden?

Sicherheit & Seriosität

Das Gute zuerst, Revolut und alle Partner sind beaufsichtigt, auch wenn Revolut keine Bank ist. Die britische FCA (Financial Conduct Authority) wirft ein Auge auf Revolut und das tut es auch immer wieder, wie hier ein Artikel der BBC aufzeigt.  Revolut ist keine Bank und somit gibt es auch keine Einlagensicherung. Ansonsten versucht natürlich Revolut alles mögliche um die Sicherheit der Kundeneinlagen zu garantieren.

Das Banking selbst findet selbstverständlich verschlüsselt statt und nur über die Smartphone App für iOS und Android.

Wie die Sicherheit und Seriösität der involvierten Partner von Revolut ist, das lässt sich nur schwer feststellen. Auffälligkeiten gibt es soweit einmal keine.

Kontakt

Tja, das ist sowas bei diesen modernen Angeboten, sie möchten einfach nicht, dass der Kunde oder Interessierte mit ihnen in Kontakt tritt.

Postalisch:

Revolut Limited
4th Floor, 7 Westferry Circus
E14 4HD London
Großbritannien

Telefon: +44 2033228352

Web: www.revolut.com

Chat: In der Revolut App gibt es eine Chatfunktion. Premium- und Metal-Kunden werden bevorzugt, erhalten Priority Service

Fazit

Das Revolut Depot ist sicherlich eine kostenkünstige Möglichkeit ein Depot zu eröffnen und internationale Aktien zu ordern. Es ist im Moment jedoch noch eher ein Kinderspiel, denn es gibt nur wenige Aktien die erwerbbar sind, die maximale Ordergröße liegt bei 10.000 US-Dollar. Dazu muss auch die gesamte Steuer selbst erledigt werden – es spricht nicht wirklich viel für das Angebot von Revolut außer den 1 Free Trade im Monat und der Möglichkeit, dass Aktien auch als Bruchstücke gekauft werden können.

 

Andreas von Broker-Test.at
Andreas ist Gründer und der Kopf hinter Broker-Test.at – er ist begeisterter Privatanleger, 1998 begann alles mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). Seit 2014 wird mit dieser Seite versucht mehr Transparenz für Interessierte und Anleger zu schaffen. 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu Broker-Test.at gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von Broker-Test.at kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.

Fragen & Kommentare

Es gibt noch etwas, was nicht klar ist? Es gibt einen Fehler im Text oder eine kleine Ergänzung? Dann nicht zögern und hier und sofort einen Beitrag schreiben.

Das Häkchen setzen, dann gibt es auch eine automatische Benachrichtigung per E-Mail, wenn ein neues Kommentar bzw. eine Antwort geschrieben wurde.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:

1 Kommentar
Alle Kommentare anzeigen

Die Depotgebühr wurde mittlerweile abgeschafft.

https://www.revolut.com/en-IE/blog/post/custody-fee-removal/

Richtig interessant wird das für Leute die viel Währungen tauschen. Mit dem Premium Abo ist das kostenlos, und man hat 5 kostenlose Aktiengeschäfte dabei.

×
0
Hinterlasse einen Kommentarx

Advertorial: Interessante Online Broker

  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • über 1.400 ETFs für Sparpläne, 600 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten
    und exkl. Verwahrgebühr für Xetra-Gold, ADR, GDR
Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Advertorial: Interessante Online Broker

  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • über 1.400 ETFs für Sparpläne, 600 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten
    und exkl. Verwahrgebühr für Xetra-Gold, ADR, GDR
Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.