Broker News 12/2022: Flatex, DADAT, easybank, Bank Direkt, Scalable, Trade Republic, FTX, BaFin, Mintos, Nextmarkets und Finanzen.net ZeroBroker News 12/2022:

Was gibt es denn Neues im Dezember 2022 in der Welt der Online Broker und des Investierens? Ein bewegtes Jahr geht langsam zu Ende und die Börsen sind nun ein wenig besser gesinnt als noch vor paar Monaten. Der Oktober und November zeigen Indizes die sich weitgehend beruhigt haben.

Markt

Der Oktober war super, der November fing dann weniger gut an und wendete sich schlussendlich zum Guten. Schön. Ist das die Jahresendrallye? Schau ma mal!

Seit Jahresbeginn sind die Indizes aber noch immer im tiefen Rot:

  • ATX TR: -13 %
  • DAX: -10 %
  • Dow Jones: -5,5 %
  • NASDAQ: -27,6 %
  • S&P500: -15 %

Quelle: finance.google.com

Flatex

Wie werden sich die Anzahl der ETF Sparpläne zum Jahreswechsel verändern in Hinblick auf kostenlos und kostenpflichtig. Aktuell insgesamt 1.240 ETFs, davon 220 ETFs ohne Ausführungsgebühr als Sparplan bei Flatex vorhanden.

DADAT Bank

FMA bestraft DADAT Bank mit 60.000 Euro weil Teile der Website (digitale Vermögensverwaltung) nicht den Anforderungen in Hinblick auf redlich, eindeutig und nicht irreführend entsprach.
FMA Strafe für die DADAT Bank bzw. Schelhammer Capital

Neukunden Aktion: 1,35 % auf täglich fälliges Sparkonto fix für 6 Monate, maximal 300.000 Euro, Bestandskunden weiterhin 0,30 %

Neukunden Aktion: Keine Depotgebühr bis Ende 2025, mehr später bei den Neukunden Aktionen aller Broker

easybank

Jetzt wird die Fusion ernst. Die ex-Hello Bank Kunden werden integriert und erhalten ein neues Online Banking für Konto, Sparkonto und Verrechnungskonto und für das Depot ein neues Zeichnungsverfahren. Wechsel mit 5. auf 6. Jänner 2023.
ex-Hello Bank Kunden: Neues Zeichnungsverfahren und neues Online Banking

Für die Wertpapierkunden die schon immer bei der easybank waren, die bekommen ein neues Online Trading.

Bank Direkt

Bank Direkt senkt die Ordergebühren!
Erfreuliche Nachrichten für die Kunden der Bank Direkt, der Direktbankenmarke der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich. Sie senkt mit 1. Dezember 2022 die Ordergebühren. Die Ordergebühren werden dabei auch einfacher bei der Berechnung mit weniger Stufen. Ordergebühren aktuell für die Wiener Börse 0,195% bis EUR 20.000,–0,155% bis EUR 50.000,–0,145% bis EUR 100.000,–0,125% ab EUR 100.000,– Ordergebühren ab 1.12.2022 …

Bank Direkt Rückvergütung der Depotgebührenindexierung

Die Bank Direkt hat die Erhöhung der Depotgebühren nach der Inflation wieder rückgängig gemacht und die zu viel abgebuchte Depotgebühr wieder rückerstattet. Inklusive Verzinsung und Abzug der 25%igen KESt.

Scalable Capital

Steuerreport für Österreich kommt wirklich erst 2023 für das Kalenderjahr 2022.

Trade Republic

Trade Republic startete auch in Österreich mit Kryptos, nachdem die FMA die nötige Lizenz erteilte in Österreich
Trade Republic Österreich startet mit Kryptos!

Trade Republic zeigt das Portfolio nun auch als Kreisdiagramm
Kleines, neues Feature bei Trade Republic, welches seit heute nach und nach eingeführt wird. Über eine Funktion auf der Startseite der Smartphone App kann das Portfolio in Form eines Kreisdiagramms dargestellt werden. Mit dieser Funktion möchte Trade Republic den Nutzern das aktuelle Portfolio visualisieren, in welchen Assetklassen investiert ist und wie dieses in Verhältnis zum …

50 € Neukunden-Aktie bei Trade Republic
Wir kennen es alle, bei den Neobrokern gibt es für jeden Neukunden eine gratis Aktie oben drauf. Diese hat typischerweise einen Wert von 20 bis 200 Euro. Nach der Eröffnung die große Ernüchterung, es ist keine Aktie im Wert von 200 Euro sondern vielmehr eher bei 20 Euro. Fühlt sich eher nicht gut. Jetzt bietet …

Finanzen.net Zero

Aktien Sparplan bei Finanzen.net Zero und neuer Ordertyp OCO
Jetzt startet der 0 € Broker aus Deutschland, Finanzen.net Zero ebenso mit einem Sparplan auf Aktien. Die Mindestrate liegt bei 25,00 Euro und die Ausführung ist natürlich auch hier, Zero €, also 0,00 Euro Ausführungsgebühr. Der Finanzen.net Zero Sparplan wird vom Verrechnungskonto zum finanzen.net zero Depot belastet. Ein Lastschrifteinzug von der Hausbank ist leider ausgeschlossen, …

Nextmarkets

Nextmarkets: Nun auch mit Xetra und Darkmode
Nextmarkets, der 0 € Neobroker aus Malta/Deutschland bietet nun neben der gettex einen weiteren Handelsplatz an. Es ist Xetra und die Hinzunahme dieses weiteren Handelsplatzes tut sehr gut, denn größere Ordergegenwerte sollten über Börsen verkauft werden, damit die Spread auch passt. Xetra: 0,025 % Ordergebühr bzw. mindestens 4,99 Euro Was kostet eine Order über Xetra?

FTX

FTX: Der rasche Niedergang einer Kryptobörse – was lernen wir daraus?
Ein spannender Krimi in Echtzeit, den gab es mit dem Niedergang der Kryptobörse FTX, wobei sich noch nicht alle Nebel gelichtet haben. Der Stoff ist definitiv etwas für eine Netflix Serie und wer weiß, vielleicht dürfen wir schon bald alles bis ins Detail auf Netflix nachsehen?! Was ist passiert und was sind die Learnings für …

Mintos

Mintos lässt auf Knopfdruck die Quellensteuer auf 5 % senken

BaFin

BaFin: Dark Patterns in Trading Apps unzulässig!

Manche treiben es zu bunt, dann kommt eben die BaFin ins Spiel. Diese sagt nun in einer Aussendung, dass Dark Patterns im Wertpapiergeschäft nicht zulässig sind! Der Originalwortlaut dazu: „Wertpapierfirmen, die Dark Patterns verwenden, die also Schaltflächen in Apps oder auf Webseiten so gestalten, dass sie gegenüber anderen Schaltflächen schlechter wahrnehmbar sind, verhalten sich unredlich. …

KESt-Verlustausgleich

KESt-Verlustausgleich: Lohnt sich das?
Der KESt-Verlustausgleich ist die Möglichkeit innerhalb eines Kalenderjahres realisierte Verluste aus Wertpapiergeschäften mit Gewinnen bzw. Ausschüttungen (inklusive Dividenden, Zinsen und ausschüttungsgleiche Erträge) gegenzurechnen. Damit ist es möglich die Wertpapiere die mit Verlust verkauft wurden auch steuerlich zu berücksichtigen und so die Steuerlast zu senken. Video Was sind die Vorteile bzw. Nachteile, wenn der KESt-Verlustausgleich aktiv …

OGM Studie – welchen Banken vertrauen wir in Österreich?

Die Ergebnisse aus dieser Befragung (Online-Interviews, Schwankungsbreite +-3 %) sind auf der Website des OGMs abrufbar.

Top 3 Banken in Hinblick auf das Vertrauen:

  1. Raiffeisenbank
  2. Erste Bank
  3. Bausparkasse Wüstenrot

Worst 3 Banken in Hinblick auf das Vertrauen:

  1. DenizBank
  2. Santander Consumer Bank
  3. Austrian Anadi Bank
https://www.bankkonditionen.at/news/ogm-umfrage-welchen-banken-vertrauen-die-oesterreicherinnen/58142/

Aktuelle Sparzinsen

Die Inflation blieb  im November 2022 auf sehr hohen Niveau, nämlich laut einer Schnellschätzung auf 10,6 %. Bei den Sparzinsen geht es weiter nach oben, sehr zur Freude der Sparer. Unterm Strich, nach Abzug der Inflation bleibt dennoch ein sehr negativer Realzins.

Die aktuellen Sparzinsen in der Übersicht:

Täglich fällig – die höchsten Sparzinsen:

12 Monate gebunden – die höchsten Sparzinsen:

  • 2,50 % Big Bank
  • 2,30 % Addiko Bank*
  • 2,10 % Yapi Kredi

24 Monate gebunden – die höchsten Sparzinsen:

60 Monate gebunden – die höchsten Sparzinsen:

* Angebot mit österreichischer Einlagensicherung

Neue Erfahrungsberichte

Dominik machte einen Depotübertrag von Trade Republic zur DADAT Bank.

Kaspar ist nur mäßig begeistert vom Service von Scalable Capital, denn dieser ist für ihn nicht sehr hilfreich gewesen. Es stellte sich sogar heraus, dass die Auskunft nicht korrekt war.

Marco handelt hauptsächlich mit Kryptos und ist mit eToro sehr zufrieden. Was ihm nicht gefällt ist, dass der Transfer von Kryptowährungen komplex ist.

Anton schrieb einen Testbericht über Flatex. Zufrieden ist er mit dem Handel bei Flatex, unzufrieden jedoch mit dem Kundenservice in Hinblick auf seine Steuerfragen für die ETFs.

Neukunden Aktionen

Broker Aktion Steuereinfach zum Broker
Flatex 100 Euro Tradingguthaben für 3 Monate Ja zu Flatex
DADAT Keine Depotgebühr bis Ende 31.12.2025 1,00 Euro eigene Spesen pro Transaktion für 6 Monate ab Eröffnung + fremde Spesen bis 250 € Übertragsspesen Rückerstattung (mind. 2000 € pro Position) Ja zu DADAT
Degiro 100 € Trading Guthaben - Tradinggebühren werden rückerstattet für Neukunden Nein zu Degiro
Bankdirekt 100 € Eröffnungsbonus Wertpapierhandel um 1 Euro für 3 Monate Keine Depotgebühr bis 31.12.2023 Übernahme der Übertragsspesen bis 1.000,- Euro und nur 1.000 Mindestwert einer jeden Position Ja zu Bankdirekt
Erste Bank Aktion: 0,10 % (mind. 2,00 Euro) bis 30.06.2023 50 % Rabatt auf Depotgebühr bis Ende 2023 Ja zu Erste Bank
Onvista om 09.01. bis 31.01.2023 ab 3 kostenpflichtigen Wertpapierkäufen ein 50 Euro Tradeguthaben. Nein zu Onvista
Comdirect 12 Monate ETFs, Fonds, Aktien und Zertifikate ohne Orderentgelte und Ausgabeaufschläge besparen Nein zu Comdirect
Consorsbank 2,10 % Tagesgeld für 6 Monate 12 Monate lang Handel um 0,95 Euro über Tradegate Nein zu Consorsbank
Trade Republic 1 kostenlose Aktie im Wert von 25 €. Bestimmte Mindesteinzahlung und Trades müssen geleistet werden (Sparplan zählt nicht). Nein zu Trade Republic
Scalable Capital 100 € Prämie für Prime Kunden die mindestens 6 Monate Prime treu bleiben, mind. 5 Handelsaufträge erteilt haben von à mind. 500 € und zumindest einmal einen Depot- bzw. Verrechnungskonto-Wert von 5.000 Euro und mehr erzielen konnten im Treuezeitraum bis 31.7.2023 Bestandskunden erhalten eine Prämie von 50 € bei Erreichung dieser Ziele. Nein zu Scalable Capital
Finanzen.net Zero 1 Aktie geschenkt: Apple, Biontech, Commerzbank oder TUI Aktie! Ein Trade tätigen und dabei sein. Nein zu Finanzen.net Zero
Abonniere
Benachrichtige mich zu:

0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 0 € Depotgebühr 2022,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,12 € p.a. Konto
  • 1,00 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Trading Guthaben
  • 0 € Depotgebühr
  • 0 € Verrechnungskonto
  • über 1200 ETFs für Sparpläne, > 200 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Konto
  • 2,50 € Ordergebühr für 6 Monate
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • Steuereinfacher Broker
  • über 1200 ETFs für Sparpläne, > 230 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • 0 € Depotgebühr bis Ende 2025,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,52 € p.a. Konto
  • 1,00 € eigene Orderspesen für 6 Monate
  • Steuereinfacher Broker
  • Perfekt für Dividenden-Aktien, österreichischer Support und interessante ETF-Sparpläne