Hello Bank wird easybank mit Ende April 2022!

Jetzt wissen wir es! Die BAWAG Gruppe hat mit ihrer Marke easybank mit 1. Dezember 2021 die Hello Bank Österreich von der BNP Paribas übernommen. In den ersten Wochen gab es leichte Anpassung im Portfolio der beiden Auftritte (Hello Bank bot nur noch das Depot an während die easybank alle anderen Produkte anbot, außer einem eigenen Depot). Nun aber geht es ans Eingemacht, wie die Hello Bank Kunden in einer E-Mail erfahren durften.

Video

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Ende April: Hello Bank wird easybank

Mit Ende April ist dann der große Wurf, wo die Hello Bank auch optisch aufhört zu existieren und das Depot und alles was zur Hello Bank dazu gehörte auf easybank transferiert wird. Neue Farben (aus Blau wird Grün) und neue Web-Adressen, denn die URLs zum Aufruf des Tradings ändern sich genau so.

Neue Konditionen?

Mit jeder Übernahme gibt es natürlich auch die Angst, dass es nun teurer wird für die Kunden. Das passiert hier nicht. Zumindest jetzt einmal nicht, denn die easybank stellt auf ihrer Website klar, dass es im Gebührenbereich zu keinen Veränderungen kommen wird.

„Ihr Wertpapierdepot, Ihre Aufträge und Konditionen bleiben unverändert.“

Sagt die easybank zu den Gebühren des Hello Bank Wertpapierdepots

Was ändert sich?

Was sich ändern wird ist, dass die Webadresse hellobank.at aufhört zu existieren. Die bisherigen Kunden der Hello Bank können das Trading Ende April unter trade.easybank.at aufrufen und verwenden. Alternativ ist natürlich auch ein Einstieg über die Website der easybank.at möglich und dort auf „Login“ gehen. Dort findet sich dann ein Hinweis auf das Trading-Portal mit „ex-HB“. Das Design wie wir es bislang gewöhnt sind, wird auf das easybank-Grün angepasst.

Auch die Smartphone Apps werden optisch angepasst. Dies soll mit Anfang Mai passieren.

Wann passieren die Änderungen?

Die easybank sagt von sich aus, dass dies Ende April stattfinden wird. Nachdem der 30. April ein Samstag ist, bietet sich dieser Wochentag für eine Veränderung bestens an. Für den Notfall hat man auch noch Sonntag den 1. Mai. So könnten die unbestätigten Überlegungen sein.

Was bleibt gleich: Zugangsdaten, Markets, Musterdepot, Kontodaten, Vermögensverwaltung, Konditionen

Es bleibt vorerst alles ziemlich gleich, abgesehen von der optischen Veränderung von Blau auf Grün und der Veränderung der URLs zum Aufruf des Bankings & Co. Die Zugangsdaten bleiben gleich, auch die Kontodaten in Form von IBAN & Co. Aus Hello Markets wird easybank Markets, das Musterdepot bleibt weiter bestehen. Die Vermögensverwaltungen bleiben ebenso gleich, was natürlich spannend ist, denn die easybank hat mit Savity eine Beteiligung in der digitalen Vermögensverwaltung.

Auch die Starpartner um vergünstigt handeln zu können bleiben weiter gleich.

Fazit

Nach den ersten Veränderungen nach der Übernahme der Hello Bank durch die BAWAG Gruppe folgen nun die ganz großen Schritte. In den ersten Wochen war es das Streichen des CFD-Handels, das Verweisen, dass Kontoeröffnungen nur noch über die easybank möglich ist und dass die easybank keine Wertpapierdepots mehr anbietet. Mit Ende April kommt dann die große Veränderung und alles wird auf easybank umgestellt. Aus Blau wird Grün. Neues Aussehen, neue Webadressen.

Ansonsten bleibt alles gleich, zumindest bis auf weiteres.

Mehr dazu gibt es natürlich auch auf der Website der Hellobank: https://www.hellobank.at/easy

Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 0 € Depotgebühr 2022,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,12 € p.a. Konto
  • 1,00 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 50 € Trading Guthaben
  • 0 € Depotgebühr
  • 0 € Verrechnungskonto
  • über 1100 ETFs für Sparpläne, > 200 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Konto
  • 2,50 € Ordergebühr für 6 Monate
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
  • über 1200 ETFs für Sparpläne, > 200 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • 0 € Depotgebühr bis 2022,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,52 € p.a. Konto
  • 1,00 € eigene Orderspesen für 6 Monate
  • Übernahme Übertragspesen bis 250 € 
  • Steuereinfacher Broker
  • Perfekt für Dividenden-Aktien, österreichischer Support und interessante ETF-Sparpläne