Bux Zero kauft in Spanien Neobroker Ninety Nine

Bux Zero wird verkauft, hieß es noch vor kurzem und was jetzt? Bux kauft selbst zu und kauft in Spanien den dortigen Konkurrenten aus der Neobroker Branche Ninety Nine. Bux hat erst im November 2021 sein Produkt Bux Zero in Spanien gestartet.

Ninety Nine Privatkunden werden Bux Zero Kunden und Ninety Nine wird nur noch im B2B Sektor tätig sein

Die bestehenden Privatkunden von Ninety Nine werden zu BUX wechseln. Der spanische Konkurrent wird den Markt für Privatanleger in Spanien nicht mehr abdecken und sich stattdessen auf den B2B- und B2B2C-Bereich zurückziehen.

Für die bestehenden Nutzer von Ninety Nine dürfte der Deal eine gute Nachricht sein, denn die Gebühren von BUX sind fast 50 Prozent günstiger als die, die sie derzeit zahlen, und das Unternehmen wird jedem Nutzer zwei kostenlose Aktien als Willkommensgeschenk überreichen.

Wie viele Kunden übernommen werden und ob weitere Übernahmen anstehen von Bux Zero ist nicht bekannt.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:

0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 0 € Depotgebühr 2022,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,12 € p.a. Konto
  • 1,00 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Trading Guthaben
  • 0 € Depotgebühr
  • 0 € Verrechnungskonto
  • über 1200 ETFs für Sparpläne, > 200 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Konto
  • 2,50 € Ordergebühr für 6 Monate
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • Steuereinfacher Broker
  • über 1200 ETFs für Sparpläne, > 230 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • 0 € Depotgebühr bis Ende 2025,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,52 € p.a. Konto
  • 1,00 € eigene Orderspesen für 6 Monate
  • Steuereinfacher Broker
  • Perfekt für Dividenden-Aktien, österreichischer Support und interessante ETF-Sparpläne