Brokerjet: Geschlossen, aus & vorbei!

Brokerjet ist Geschichte!

Brokerjet ist Geschichte!

Time to say goodbye Brokerjet! Baba & foi net – wir haben dich geliebt und zum Schluss mit dir und über dich geweint! Brokerjet ist Geschichte und rund 38.000 Brokerjet-Kunden somit Ex-Kunden. Das Unternehmen wurde 2000 gegründet und die Online Broker Plattform erblickte im Sommer 2001 das Licht der Welt und erfreute schon bald die Online Broker in Österreich. Gestartet wurde Brokerjet unter dem Namen ecetra Central European e-Finance AG, welche im Jahr 2012 in Brokerjet Bank AG umfirmiert wurde. Von Anbeginn an, war es ein 100 % Unternehmen der Erste Group Bank AG, später wurde die eigenständige Bank eingegliedert in die Erste Group und lebte als Marke weiter.

Am 13.7.2015 gab die Erste Bank bekannt, dass sie Brokerjet einstellen werden und die rund 38.000 Kunden sich einen neuen Broker suchen müssen. Am 30.11.2015 wird das Angebot schlussendlich eingestellt und ist fortan nicht mehr erreichbar. Dies hat die Erste Bank auch tatsächlich eingehalten und viele Brokerjet Kunden haben still & leise und manche mit lautem Getöse sich einen neuen Broker gesucht oder haben das Angebot der Erste Bank angenommen und traden nun ihre Wertpapiere über das Self-Director-Service.

Die letzten Brokerjet Monate waren turbulent

Als im Juli die Nachricht kam, dass Brokerjet tatsächlich den Dienst einstellt, wurden die schlimmsten Befürchtungen und die Gerüchte tatsächlich wahr. Brokerjet genoss in Österreich hohes Ansehen unter den Tradern, denn neben einer günstigen Gebührenstruktur überzeugte die Art und Weise des Tradens viele Anleger in Österreich und so war man nach der direktanlage.at (heutige Hello bank!) die Nummer 2 am Online Broker Markt. Die Nachricht vom Ende sorgte für großes Aufsehen und auch für etliches Geschrei bei den Brokerjet Kunden. Wie kann es nur geschehen, dass eine große Bank, wie es die Erste Bank ist, einen Dienst einstellt und dies auch noch so kurzfristig?! All das Lamentieren halfen nichts und so gab es zwar zahlreiche Medienberichte und in sozialen Medien ging es dementsprechend zu, aber schlussendlich stand die Entscheidung der Erste Bank fest und Brokerjet wurde eingestellt.

Ruft man brokerjet.at auf, so wird auf eine Unterseite der Erste Bank weitergeleitet. Dort erhält man die Info, dass Brokerjet Geschichte ist.

Ruft man brokerjet.at auf, so wird auf eine Unterseite der Erste Bank weitergeleitet. Dort erhält man die Info, dass Brokerjet Geschichte ist.

Wie viele ehemalige Brokerjet nun einen neuen Broker haben, wie viele ihre Anlagetätigkeit eingestellt haben und wie viele zum Online Wertpapierservice einer Sparkasse oder der Erste Bank gewechselt sind ist unbekannt.

Schade, dass es Brokerjet nicht mehr gibt, aber nun gehts auf zu neuen Brokern

Es ist, wie es ist und die Anleger-Gemeinde aus Österreich musste sich nun neu orientieren. Viele von uns sind zur Hello bank! oder zu Flatex gewechselt. Manche scheuen sich nicht einen gewissen Mehraufwand in Hinblick auf Kursgewinnsteuer auf sich zu nehmen und sind ins Ausland gewechselt und probieren nun CapTrader, Banx oder wie sie alle heißen mögen aus.

Gute Reise Brokerjet, wir werden dich nie vergessen! Du warst uns ein guter Broker über all die Jahre!

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: