Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Broker News 04/2023: Aktienbarometer, Wertpapier-KESt-Abschaffung, Flatex, DADAT, easybank & Co

Und hier die Broker News für den April2023. Was hat sich getan, was wird sich tun in der Welt der Broker für uns hier in Österreich?

Video

https://www.youtube.com/c/BrokerTestat-kanal/videos?sub_confirmation=1

Markt

Der März 2023 lief den Großteil gar nicht so positiv in Europa. Erst gegen Monatsende hin gab es eine Trendumkehr, wenn auch die Bankentitel ordentlich Federn lassen mussten. Der ATX TR fiel seit Jahresbeginn um ca. 1 %. Der DAX Performance stieg seit Jahresbeginn um ca. 9 %. Besser läuft es an den US-Märkten, speziell im NASDAQ. Hier zeigt sich ein Plus von fast 15 % seit Jahresbeginn.

Im letzten Monat ging es vor all im ATX TR nach unten. Besonders Bankenwerte waren vom Rückgang betroffen, allen voran die BAWAG Gruppe mit einem Minus von ca. -25 %. Aber auch die RBI, Erste Group und AT&S oder Schoeller-Bleckmann mussten ordentlich Federn lassen mit einem Minus von rund -30 % % im Monatsvergleich.

Was wurden seit 1.1.2023 aus einem Investment von 10.000 Euro?

Aktueller Broker Vergleich

Der neue Online Broker Vergleich

Der Broker Vergleich wurde auf der Website überarbeitet und auf neue Beine gestellt. Herzstück ist eine umfangreiche Filtermöglichkeit auf der linken Seite.

Hier kann nach Herzenlust nach den folgenden Kriterien gefiltert werden:

  • Steuereinfach: Ja/Nein/Egal
  • Depotgebühr: Ja/Nein
  • Dividendengebühr: Ja/Nein
  • Neukunden Aktion: Ja/Nein
  • Wertpapiere: Aktien/ETFs/ETCs/Fonds/Zertifikate/Anleihen/Optionsscheine/CFDs/Forex/Futures/Optionen/Krypto
  • Sparpläne: ETFs/Fonds/Aktien/Zertifikate/Gold

Ziel ist es mit diesem überarbeiteten Broker Vergleich euch noch besser und schneller interessante Broker zu präsentieren die euren Kriterien entsprechen.

Für Feedback bin ich gerne zu haben – info@broker-test.at, natürlich auch bitte Fehler melden.

Hier geht es zum neuen Vergleich:

Wertpapier-KESt Abschaffung

Keine News gab es zum Lieblingsthema unseres Finanzministers Magnus Brunner. Die Abschaffung der Wertpapier-KESt bei der Erreichung einer bestimmten Behaltefrist hängt weiter in der Luft. Eine Umsetzung dieser Idee von Gernot Blümel bzw. Magnus Brunner ist weiterhin ungewiss.

Ende März gab es einen Twitterbeitrag von Nina Tomaselli. Sie ist Abgeordnete zum Nationalrat der Grünen und dort unter anderem für Finanzen, Kontrolle, Wohnen & Bauen verantwortlich. Dieser Beitrag nährt den Eindruck, dass es eine künstliche KESt-Debatte ist, die keine Unterstützung beim Regierungspartner findet.

Ein kleiner Treppenwitz an der Geschichte ist, dass laut Befragung im Kurier es anscheinend die Grün-Wählerinnen und Wähler sind, die Wertpapiere besitzen. Diese Grafik zeigt es:

Laut Kurierbefragung sind es vor allem Grün- und Neos Wähler die Wertpapiere besitzen. Weiter unten mehr zu dieser Befragung.

Der Börsianer berichtet darüber, dass dieser einen Entwurf kenne. Er bewertet diesen Entwurf als zahnlos und kompromissgeschädigt. Die Finanzbranche spreche nicht mit einer Stimme.

Der Tweet des Börsianers zu seiner Einschätzung. Mehr über den Entwurf ist nicht bekannt bzw. ob dieser so auch real ist.

Aktienbarometer

Das Aktienforum, die Industriellenvereinigung und die Wiener Börse AG haben eine Befragung in Auftrag gegeben. Hier wurden 2.000 Österreicherinnen und Österreicher befragt, wie denn das Anlageverhalten in Österreich sei mit Stand Jänner 2023. Die Befragung erfolgte online bzw. telefonisch vom 2. bis 23. Jänner 2023.

Die Kernergebnisse der Befragung:

  • 25 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher haben Wertpapiere
  • 76 Prozent derer die Wertpapiere besitzen, verdienen weniger als 3.000 Euro
  • Das Interesse am Kauf von Wertpapieren ist in den vergangenen Jahren enorm gestiegen – 20 Prozent der Bevölkerung ist am Kauf interessiert
  • Das Gender Investment Gap – Männer sind weit stärker investiert – ist mehr als signifikant groß. Finanzbildung leistet hier einen wichtigen Beitrag
25 Prozent der Befragten besitzen Wertpapiere

Mehr über die Befragung und zu den Ergebnissen:

Bausparen Vergleich 2023 – lohnt sich das?

In diesem Beitrag bzw. Video wird der Frage nachgegangen, ob sich denn Bausparen wieder lohnt. Die Antwort ist pauschal: Die Rendite ist noch immer sehr niedrig. Details dazu hier:

Euro Staatsanleihen mit hoher Bonität statt Festgeld?

Die Zinsen steigen und damit werden Sparzinsen und Anleihen wieder attraktiver. Im Moment macht es sogar den Anschein, als ob Staatsanleihen mit hoher Bonität die in Euro notieren, sogar attraktiver sind als Festgeld.

Mehr gibt es hier in diesem Beitrag zu lesen bzw. im Video nachzusehen:

Flatex

  • Keine besonderen News bei Flatex, dafür aber 2 spannende Grafiken aus dem Facebook Profil von Flatex

DADAT Bank

  • DADAT Bank mit 1,75 % für Neukunden, Bestandskunden 1,00 % mit 1.4.2023
  • Sollzinsen Wertpapierverrechnungskonten von 4,90 auf 5,90 % p.a.
  • DADAT Girokonto von 3,63 Euro im Monat auf 4,02 Euro im Monat – Gehalts- und Pensionskonto mit mind. 1.000 Euro Eingang von einer bezugsauszahlenden Stelle weiterhin kostenlos

easybank

Bank Direkt

Sunrise

Sunrise, das Investieren für Sparer, haben wieder einen interessanten Podcast veröffentlicht zum Thema “Was ist mit den Banken los?”

Geht's den Banken gut? Der Silicon Valley Bank jedenfalls nicht. Auch der Credit Suisse. Wie kam es dazu? Wie kollabiert eine Bank? Max ist auf der Suche nach Antworten bei Thomas!

02:30 - Wie arbeitete die Silicon Valley Bank?
06:40 - Was haben Anleihen mit der Sache zu tun?
28:00 - Die Gefahr des Teufelskreis
38:30 - Die Bedeutung der Anlegerrendite

Scalable Capital

Trade Republic

  • Wann steuereinfach?
  • Wann Steuerreport?

Consorsbank

Comdirect

Lightyear

  • Lightyear mit 2,25 % Euro Guthaben Verzinsung.

BANX

  • BANX, ein Reseller von Interactive Brokers, firmiert um von GmbH auf AG und verlegt seinen Firmensitz von Deutschland nach Liechtenstein

Finanzen.net Zero

Smartbroker

BISON App

Die Krypto App der Börse Stuttgart bietet in Deutschland nun auch den Handel und Verwahrung von Aktien und ETFs an. Das geschieht über JT Technologies. JustTrade ist manchen vielleicht eher ein Begriff. Ein weiterer deutscher Neobroker, welcher im Vergleich zu den Mitbewerbern wie Trade Republic, Scalable Capital oder Finanzen.net Zero nicht in Österreich tätig ist. So gibt es auch kein Angebot der Bison App hierzulande.

Crypto.com

Zieht sich aus Deutschland zurück, weil sie dort nie ein Angebot legen durften. BaFin prüft nicht mehr den Sachverhalt sondern ermittelt so FinanceFWD

Bitpanda

Bitpanda Spotlight bietet Zugang zu vielversprechenden neuen Kryptocoins, die auf anderen Plattformen nur schwer auffindbar sind. Spotlight ist derzeit nur über unsere Webapp verfügbar, wird aber bald auch für Android und iOS erhältlich sein.

accointing.com: Keine Abbildung der neuen Krypto Steuer

Jetzt kurz vor dem 30.6.2023 gab es vom Krypto Steuer Programm die Information an die österreichischen Nuter, dass es für diese doch keine Abbildung der Krypto Steuer neu gibt und somit kein korrekter Steuerreport erstellt wird für Österreich

Rockets

Von früher noch wenige Crowdinvestments. Hin und wieder gibt es wenige Zinsen und beim Blick auf die Plattformen sehe ich im Verhältnis zum gesamten Investment, viele Ausfälle. Ertrag vs. Risiko unvorteilhaft in meinem Fall.

Aktuelle Sparzinsen

Die EZB Leitzinsen sind in den letzten Monaten um +3,5 Prozentpunkte gestiegen. Tagesgeld laut m. Datenbank nur um ~+0,5 Prozentpunkte. Paar Spezialanbieter haben Tagesgeld um ~+2 Prozentpunkte ansteigen lassen (Top 3).

Die Zinswende kommt nicht bei den Sparern an.

Die aktuellen Sparzinsen vs. die aktuelle Inflation = hohe negative Realrendite – Quelle Sparzinsen.at

Täglich fälllig

BankZinsen
Consorsbank2,400
Scalable Capital2,300
Advanzia Bank2,200

12 Monate Bindung

BankZinsen
Big Bank3,000
Yapi Kredi2,750
Raiffeisenbank Wels2,750

24 Monate Bindung

BankZinsen
Big Bank3,150
Raiffeisenbank Wels3,000
Yapi Kredi2,900

Zum aktuellen Sparzinsen Vergleich

Neukunden Aktionen

Broker Aktion Steuereinfach zum Broker
Flatex 100 Euro Tradingguthaben für 3 Monate Ja zu Flatex
DADAT Keine Depotgebühr bis Ende 31.12.2026
1,00 Euro eigene Spesen pro Transaktion für 6 Monate ab Eröffnung + fremde Spesen
bis 250 € Übertragsspesen Rückerstattung (mind. 2000 € pro Position)
3,30 % p.a. Tagesgeld Zinsen für 6 Monate
Ja zu DADAT
easybank Keine Kontoführungs- und Depotgebühr bis 31.12.2025
Keine eigenen Ordergebühren bis 30.9.2024
Ja zu easybank
Bankdirekt 75 € Eröffnungsbonus
Keine Depotgebühr bis Ende 2024
1 € Ordergebühren für 3 Monate
Übernahme der Depotübetragsspesen von bis zu 1.000 € bei einer Positionsgröße von mind. 1.000 €
Kostenloses Girokonto ab Depotstand > 10.000€ oder einer monatlichen Transaktion
Ja zu Bankdirekt
Erste Bank Aktion: 0,10 % (mind. 2,00 Euro) bis 30.12.2024
50 % Rabatt auf Depotgebühr bis Ende 2024
Ja zu Erste Bank
Comdirect 3 Jahre lang um 3,90 Euro eigene Spesen handeln (statt 4,90 Euro + 0,25 %)
3,75 % p.a. Tagesgeld für 6 Monate
Nein zu Comdirect
Consorsbank 3,75 % Tagesgeld für 5 Monate
12 Monate: Handel um 0,95 Euro über Tradegate
12 Monate: Alle Sparpläne gebührenfrei
Nein zu Consorsbank
Bux Zero Nein zu Bux Zero
Scalable Capital Bis zu 4 % p.a. Zinsen für 4 Monate Nein zu Scalable Capital
XTB Euro-Guthaben: 4,2 % p.a. Zinsen für 90 Tage danach 2,00 % p.a.
US-Dollar-Guthaben: 5,0 % p.a. Zinsen für 90 Tage danach 2,50 % p.a.
Nein zu XTB
Traders Place 100 € Neukundenaktion

Die Bedingungen:
innerhalb von 60 Tagen nach Depoteröffnung mindestens 4 Wertpapiertransaktionen mit einem Volumen von mind. € 200,- pro Transaktion (Kauf oder Verkauf) tätigen. zum Zeitpunkt der Prämienzuteilung muss das Depot noch aktiv sein und ein Gesamtdepotwert von mindestens 2.000 € aufweisen.

Die weiteren Bedingungen sind:
Eröffnung eines Depots über Traders Place ab 22.11.2023 (gilt nur für Neukunden – keine Geschäftsbeziehung vor dem 22.11.2023) Durchführung von mindestens 4 Wertpapiertransaktionen mit einem Volumen von mindestens € 200,- pro Transaktion (Kauf/Verkauf) innerhalb von 60 Tagen nach der Depoteröffnung. Das Depot muss zum Zeitpunkt der Prämienzuteilung noch aktiv sein und einen positiven Portfoliowert (Depot- zzgl. Kontosaldo) von zumindest € 2.000,- ausweisen. Die € 100,- Neukundenbonus wird innerhalb von 45 Tagen ab Erfüllung der Bedingungen auf dein Depot eingebucht. Die Prämie kann nur einmal pro Kunde in Anspruch genommen werden und ist nicht übertragbar. Für in Deutschland steuerlich ansässige Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Aktion, ist die Prämie steuerfrei, wenn die sonstigen Einkünfte gemäß § 22 Nr. 3 EStG (einschließlich dieser Prämie) weniger als € 256,- im Kalenderjahr betragen. Traders Place kann die Aktion ohne Ankündigung jederzeit beenden.
Nein zu Traders Place
Abonniere
Benachrichtige mich zu:

0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
×
0
Hinterlasse einen Kommentarx

Advertorial: Interessante Online Broker

  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • über 1.400 ETFs für Sparpläne, 600 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten
    und exkl. Verwahrgebühr für Xetra-Gold, ADR, GDR
Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Advertorial: Interessante Online Broker

  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • über 1.400 ETFs für Sparpläne, 600 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten
    und exkl. Verwahrgebühr für Xetra-Gold, ADR, GDR
Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.