Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Consorsbank und Smartbroker: Keine Krypto ETPs mehr zum Handel zugelassen

Interessante Wendung bei der deutschen Consorsbank und beim Smartbroker. Beide Angebote haben die BNP Paribas als Mutterbank im Hintergrund und bei beiden Angeboten ist der Kauf von Krypto ETPs nicht mehr möglich.

Anscheinend will die französische Mutter nicht, dass Krypto-ETPs von Kundinnen und Kunden gekauft werden können. Bei der Consorsbank ist das Verbot nachhaltig, beim Smartbroker vermutlich nur vorübergehend, da dieser bekanntlich bald die Partnerbank wechselt. Von der DAB Bank der BNP Paribas hin zur Baader Bank.

Die Kunden der Consorsbank und des Smartbrokers die jetzt noch Krypto ETPs im Portfolio haben, die können diese jederzeit über das jeweilige Angebot verkaufen, an ein anderes Depot bei einer anderen Bank übertragen lassen oder einfach im Depot liegen lassen.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:

0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
×
0
Hinterlasse einen Kommentarx

Advertorial: Interessante Online Broker

  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • über 1.400 ETFs für Sparpläne, 600 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten
    und exkl. Verwahrgebühr für Xetra-Gold, ADR, GDR
Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Advertorial: Interessante Online Broker

  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • über 1.400 ETFs für Sparpläne, 600 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten
    und exkl. Verwahrgebühr für Xetra-Gold, ADR, GDR
Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.