Bank Austria Wertpapier Depot mit Wechselbonus

Die Bank Austria springt nun auch auf den Zug des Werbens um die Brokerjet Kunden auf und wirbt aktiv um diese. Das Angebot lautet einen Eröffnungsbonus in der Höhe von 100 Euro und die Erstattung von Übertragungsspesen in der Höhe von bis zu 300 Euro und einer Reduktion der Depotgebühr um 50 % bis zum 31.12.2016. Die Bedingung ist, dass das Wertpapierdepot mindestens 5.000 Euro ausmacht.

Die Kosten für ein Wertpapier Depot bei der Bank Austria

Die Bank Austria hat nicht das günstigste Angebot, wenn es um Online Brokerage geht. Wer ein Wertpapier Depot bei der Bank Austria eröffnen möchte, benötigt auch ein Verrechnungskonto. Hier ist das OnlineKonto die günstigste Möglichkeit – falls Sie aber bereits Bank Austria Kunde sind, so können Sie Ihr bestehendes Girokonto als Verrechnungskonto verwenden und sich diese Gebühren sparen.

Verrechnungskonto Kosten:

  • Die Gebühren für das Verrechnungskonto belaufen sich auf 1,99 Euro im Monat, also 23,88 Euro im Jahr. Eine Bankomatkarte und alle Online-Buchungen sind hier kostenlos und inkludiert.

Depotgebühren:

  • Pro Quartal fallen fix 26,28 Euro für das Wertpapierdepot an
  • Zusätzlich kommen noch Kosten hinzu für jede Wertpapierposition. Diese beläuft sich pro Position auf 3,92 Euro + 0,5 %
  • Im Aktionszeitraum gilt eine Reduktion um 50 % der Depotgebühren bis Ende 2016

Tradingkosten:

  • Wiener Börse: Mindestens 10,50 Euro pro Trade bzw. 0,190 %
  • XETRA: Mindestens 10,50 Euro pro Trade bzw. 0,195 %
  • Investementsfonds Rabatt auf den Ausgabeaufschlag von max. 50 % bei einem Ordervolumen von mindestens 2.000 Euro

Das Angebot der Bank Austria zusammengefasst

Wenn Sie nun zur Bank Austria mit Ihrem Wertpapier Depot wechseln, erhalten Sie folgendes Paket:

  • 100 Euro Startbonus bei Eröffnung eines neuen Bank Austria Wertpapier-Depots
  • Bei Wertpapier-Depotübertragungen von Fremdbanken erstattet die Bank Austria die Übertragungsspesen von bis zu 300 Euro
  • Reduktion der Depotgebühr um 50 % (befristet bis 31.12.2016)

Automatisch wird die Kursgewinnsteuer berücksichtigt bzw. der Verlustausgleich durchgeführt. Vergleicht man das Angebot der Bank Austria mit anderen Angeboten von Online Brokern so zeigt sich, dass die Bank Austria eine höhere Kostenstruktur hat und daher auch teurer ist. Dafür erhält man auch die Möglichkeit einer Beratung in einer Filiale.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:
2 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen

Viel Spass. Orderaufgabe bei Bank Austria heißt, dass das offensichtlch jemand händisch an die Börse weiter leitet. Vielleicht noch heute, vielleicht irgendwann. Mit einem Broker Konto ist so ein Depot nicht vergleichbar.

Danke für den aufschlussreichen Hinweis, überdies sind die Spesen für den Wertpapierhandel kauf zu finden,

2
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 2,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • 3,80 € je Order für 6 Monate
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Verrechnungskonto
  • 3,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 200 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr
  • 0 € Ordergebühr auf gettex
  • 1 € Ordergebühr auf Tradegate
  • Günstige Ordergebühr an deutschen Handelsplätzen, teuer außerhalb
  • Keine Dividendengebühr
  • Nicht steuereinfacher Broker
  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 0,00 € je Order bis Ende 2020
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker