Aus FinTech Group AG soll die flatex AG werden

Bei der FinTech Group Bank AG tut sich immer etwas, jetzt soll der Name der Brokerage Marke „flatex“ auch in den Firmennamen rein. So die Vorstellung des Vorstandes, der bei der nächsten Hauptversammlung dafür wirbt, dass das Unternehmen von „FinTech Group AG“ in „flatex AG“ umbenannt wird.

Gründe dafür

Das Brokerangebot Flatex ist der große Ergebnis- und Wachstumstreiber und das soll sich nun auch im Namen des Unternehmens widerspiegeln. Es ist keine Absage an die anderen Geschäftssparten, u.a. der B2B-Sparte, doch ist und wird Flatex die größte Rolle spielen und das soll sich im Firmennamen zeigen.

Zudem berichtet die FinTech Group, dass der Begriff Fintech im Moment aus der Hype-Phase kommt und erklärungsbedürftig ist. Auch wird er mit negativen Themen in Verbindung gebracht bzw. die Wahrnehmung gestützt, dass es sich um ein Start-Up ohne Track-Record (und kein Geld) handeln muss.

Von dieser Wahrnehmung will sich das Unternehmen verabschieden und so wird es bei der Hauptversammlung im Sommer eine Abstimmung geben, die die Umbenennung haben möchte.

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: