DADAT vermutlich mit neuem Gebührenblatt ab 1.4.2019

Gerüchten zur Folge, wird es anscheinend ab 1. April 2019 zu einem neuen Gebührenblatt für das Wertpapierdepot kommen bei der DADAT. Rund 2 Jahre nach der Gründung des Unternehmens wird es nun vermutlich eine größere Anpassung bei den Gebühren geben.

Mehr ETFs für Sparpläne und günstigere Ausführungsgebühren

In einem Artikel in „Die Presse“ vor rund einer Woche (Achtung Paywall!) wurde der DADAT Chef Ernst Huber zitiert, dass es ab April mehr ETFs für Sparpläne geben wird und auch die Ausführungsgebühren pauschal auf 1,50 Euro gesenkt werden. Das lässt einen aufhorchen, denn auch Flatex hat die gleichen Gebühren für die Ausführung eines ETFs (und natürlich hunderte kostenlose ETFs).

Auch Änderung bei Dividenden

Eine Supportanfrage bei der DADAT zum Thema Kosten von Dividendenauszahlungen wurde vom DADAT Support beantwortet und darauf verwiesen, dass ab 1. April sich dieser Punkt ändern wird. Zu Gunsten des Kunden. Das las sich ebenso sehr spannend, denn trifft dies tatsächlich zu, so könnte die DADAT ein sehr interessanter Anbieter für Dividendendepots werden.

Video zum Thema

Wie sieht das neue Gebührenblatt aus?

Diese Frage kann im Moment leider nur die DADAT selbst beantworten und die rücken mit diesem Gebührenblatt natürlich nicht vor 1. April raus. Wir dürfen jedoch sehr gespannt sein, was hier auf uns zukommt. Wettbewerb ist immer gut und uns Konsumenten kann das nur mehr als recht sein.

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: