Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

0,5 % p.a. Guthabenzins: easybank verzinst Wertpapier Verrechnungskonto

Die easybank verzinst ab sofort das Wertpapierverrechungskonto befristet mit 0,5% p.a. Zinsen. Die easybank nennt das Angebot “attraktiv”, im Anbetracht aktueller Tagesgeldzins-Angebote von 2 % und mehr, könnte es aber ruhig auch höhere Zinsen geben.

  • von 4. Juli 2023 bis 31. Jänner 2024 von 0,5% p.a. Bonuszinsen profitieren
  • Täglich fällig: Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten zu jeder Zeit.

Einziger steuereinfacher Broker mit Guthabenzinsen

Der Zins von 0,5 % p.a. ist nicht berühmt, doch ist dieser ein Unikat. Unter den vorhandenen steuereinfachen Online Broker wie

  • Flatex
  • DADAT Bank oder
  • Bank Direkt

ist die easybank der einzige Anbieter welcher eine Verzinsung des Guthabens anbietet.

BAWAG Group sammelt Einlagen mit Stichtag bis 31.1.2024

Allgemein hat die BAWAG Group in letzter Zeit des öfteren Aktionen für neue Einlagen die höher verzinst werden. Allen gemeinsam ist der Stichtag des 31.1.2024. Die Gruppe sucht sehr offensiv und für die Sparer lukrativ, nach neuen Einlagen.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:

6 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen

Ich will nicht das Thema kapern, aber das Easybank Verrechnungskonto ist entgegen deren Ankündigen nicht gratis. Ich habe dieser Zwangsumstellung ja nie zugestimmt (weil ich schon Nachteile befürchtete) und vor ein paar Tagen bereits eine Rechnung erhalten: “Lastschrift” in der Höhe von 14,69€. Es gibt keinen Depot Belege was sich genau dahinter verbirgt, noch wie sie auf den Betrag kommen.

Gibt’s schon Beschwerden bei der Bankenaufsicht gegen deren Vorgehen? Da es ja alle Kunden betrifft (Zwangsumstellung) wäre eine Beschwerde dort angebracht, da alle nun dieselben Nachteile haben.

Ich arbeite jedenfalls daran mein Geld dort so schnell als möglich abzuziehen.

Ich habe dazu keine Belege erhalten. Ich werde mich heute mal beim Support melden. Aber es ist genau was ich vermutet habe: Sie werden einfach irgendwelche Beträge in Rechnung stellen, die sie früher auf Grund der Konditionen nicht verrechnen konnten. Ich bezweifle sehr stark, dass diese Zwangsumstellung gesetzlich korrekt war.

So, nach einigem hin und her behauptet Easybank, dass es sich dabei um Soll-Zinsen handelt, die auf Grund folgender Dinge zustande kommen können: – Kontoabschluss – Belastung Depotgebühr – Belastung ausschüttungsgleiche Erträge – Überweisung aufs Girokonto vor Valutadatum (also vor Eingang des tatsächlichen Betrags) Diese Soll-Zinsen entstehen auch wenn man keinen Überziehungsrahmen am Verrechnungskonto beantragt hat! Die können das jetzt natürlich nennen wie sie es wollen, für mich sind das Gebühren, die ich ohne das Verrechnungskonto nicht gezahlt hätte. Easybank kann nach wie vor nicht vorweisen, dass ich dem Verrechnungskonto oder den Konditionen zugestimmt hätte. Für mich ist das daher… Weiterlesen »

6
0
Hinterlasse einen Kommentarx

Advertorial: Interessante Online Broker

  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • über 1.400 ETFs für Sparpläne, 600 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten
    und exkl. Verwahrgebühr für Xetra-Gold, ADR, GDR
Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Advertorial: Interessante Online Broker

  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • über 1.400 ETFs für Sparpläne, 600 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten
    und exkl. Verwahrgebühr für Xetra-Gold, ADR, GDR
Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.