Hello Bank schließt ihre Kundencenter Standorte! Aber …

Die Veränderung der Hello Bank durch die easybank wird sichtbarer und sichtbarer. Die easybank (bzw. die BAWAG Gruppe) hat die Hello Bank mit 1.12.2021 übernommen. Die 5 Standorte in Wien, Graz, Linz, Salzburg und Innsbruck werden mit 31.3.2022 geschlossen. Warum?

„Das Kundenverhalten hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert, von gelegentlichen Filialbesuchen hin zu verstärkter bzw. ausschließlicher Nutzung von Online-Angeboten und Servicehotline-Kontakt-möglichkeiten.“

Die easybank sieht ein nachhaltig verändertes Kundenverhalten und schließt alle 5 Kundencenter Standorte der Hello Bank. Damit gibt es keine Kundencenter mehr für die derzeitigen Hello Bank Kunden.

Auf der Website der Hello Bank findet sich auf der Seite der Filialen seit 16.3.2022 die folgende Information:

Die Hello Bank informiert über die Schließung der Kundencenter

Service Leistungen nur noch online und per Telefon

In Zukunft wird es die in den Filialen angebotenen Serviceleistungen wie Vorträge, Seminare, Banking aber auch persönliche Ansprechpartner nicht mehr geben, sondern nur noch online über die Website angeboten bzw. Unterstützung nur noch per Telefon.

Und nun das ABER…

Kurz nachdem die Schließung der Kundencenter bekanntgegeben wurde auf der Website, hat die Hello Bank auf ihrer Website noch eine Ergänzung der Schließung geschrieben und das Ergebnis ist, es wird sich nicht viel ändern in Hinblick auf die persönliche Beratung.

„Bei Fragen rund um die Themen Vermögensanlage, Vermögensverwaltung und Trading unterstützen Sie unsere bisherigen Ansprechpartner weiterhin gerne. Persönliche Termine vor Ort sind nach Vereinbarung möglich und können Sie ab Anfang April über unser neues Termin-Tool buchen.

Damit fällt wohl vielen zufriedenen Hello Bank Kundencenter Kunden ein Stein vom Herzen. Die persönlichen Ansprechpartner bleiben anscheinend doch weiter und es ist weiterhin möglich mit ihnen auch persönlich zu sprechen, aber es gibt kein typisches Kundencenter Geschäft mehr mit Banktransaktionen oder Ad-hoc Besuchen.

Bargeldeinzahlung in BAWAG Filialen in Wien und Salzburg möglich

In den beiden Kundencenter in Wien und Salzburg war es bis zum Schluss noch möglich, dort Bargeldtransaktionen durchzuführen. Diese Möglichkeiten wird es in den beiden Städten auch weiterhin geben, nur an einem anderen Ort.

  • Wien: ab 4. April in 1010 Wien, Wipplingerstraße 1, Montag bis Freitag von 09:00 bis 13:00 Uhr
  • Salzburg: im Lauf des Aprils in 5020 Salzburg, Max-Ott-Platz 5, Montag bis Freitag von 09:00 bis 13:00 Uhr

Schließung der Kundencenter und doch nicht

Die Schließung der Kundencenter ist dann doch keine richtige Schließung der Kundencenter sondern, denn die persönlichen Ansprechpartner dürften anscheinend doch bleiben und so ist es in Zukunft einfach nicht mehr möglich dort Bankgeschäfte durchzuführen und Ad-hoc Besuche durchzuführen. Wer die bisherigen persönlichen Gespräche geschätzt hat mit den Hello Bank Mitarbeiter*innen, der kann diese auch in Zukunft noch durchführen. Einfach einen Termin buchen über ein Terminvereinbarungstool, welches ab April startet.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 0 € Depotgebühr 2022,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,12 € p.a. Konto
  • 1,00 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 50 € Trading Guthaben
  • 0 € Depotgebühr
  • 0 € Verrechnungskonto
  • über 1100 ETFs für Sparpläne, > 200 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Konto
  • 2,50 € Ordergebühr für 6 Monate
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
  • über 1200 ETFs für Sparpläne, > 200 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • 0 € Depotgebühr bis 2022,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,52 € p.a. Konto
  • 1,00 € eigene Orderspesen für 6 Monate
  • Übernahme Übertragspesen bis 250 € 
  • Steuereinfacher Broker
  • Perfekt für Dividenden-Aktien, österreichischer Support und interessante ETF-Sparpläne