Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Flatex Deutschland startet Flatex Wealth, Flatex Next Desktop vielleicht noch Q4/2023?

Flatex Deutschland hat es nun getan, der Start der Vermögensverwaltungskooperation mit Whitebox. Whitebox ist ein Robo Advisor aus Deutschland der als Partnerbank die flatexDEGIRO Bank AG schon immer nutzte. Nun bietet flatex Deutschland das Whitebox Service auch auf der eigenen Website an unter dem Namen “flatex wealth powered by WHITEBOX”. Die digitale Vermögensverwaltung startet ab 50 Euro bzw. mit einem Sparplan von 25 Euro. Rebalancing der Vermögenswerte ist natürlich inkludiert, Mindestanlagedauer gibt es keine.

Wie es so ist bei digitalen Vermögensverwaltungen, gibt es natürlich auch Kosten, denn das Service lassen sich die Anbieter auch zahlen. Das ist eben auch der große Unterschied zu den Online Broker, dort heißt es, selbst entscheiden und selbst tun. Bei digitalen Vermögensverwaltungen hilft einem die Lösung bei der Suche nach den passenden Wertpapieren und kümmert sich darum, dass das Depot ausbalanciert bleibt.

Im Falle von flatex wealth kostet das bei den Anlagestrategien “Global” und “Global Green” 0,35 % p.a. zusätzlich zu den Produktkosten die mit durchschnittlich 0,21 % p.a. angegeben werden (das sind die Produktkosten der ETFs, ETCs). Bei den beiden anderen Anlagestrategien “Value” und “Value Green” hingegen sind die Kosten bei 0,35 % bis 0,95 % p.a.

Kommt flatex wealth auch nach Österreich? Das ist noch offen, denn Flatex ist nun erst einmal in Deutschland mit dem neuen Produkt gestartet und sammelt hier Erfahrungswerte. Erst danach wird über eine Expansion nach Österreich nachgedacht.

flatex next Desktop

Wir hier in Österreich kennen die moderne flatex next Smartphone App bereits seit einiger Zeit. In Deutschland ist auch die Browser Version, hierzulande auch als WebFiliale bekannt, bereits auf das neue Aussehen, auf flatex next getrimmt und wird hier bereits ausprobiert.

    Und in Österreich? Wann können wir hier in Österreich mit der flatex next Desktop Version rechnen? Auch hier heißt es noch Geduld zu bewahren, denn Flatex testet am deutschen Markt die neue Oberfläche ausgiebig. Frühester Starttermin für Österreich wurde Q4 2023 genannt.

    Abonniere
    Benachrichtige mich zu:

    0 Kommentare
    Alle Kommentare anzeigen
    0
    Hinterlasse einen Kommentarx

    Advertorial: Interessante Online Broker

    • Steuereinfacher Broker
    • 100 € Tradingguthaben
    • 0 € Depotgebühr dauerhaft
    • über 1.400 ETFs für Sparpläne, 600 ohne Gebühren
    • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
    • zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten
      und exkl. Verwahrgebühr für Xetra-Gold, ADR, GDR
    Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

    Advertorial: Interessante Online Broker

    • Steuereinfacher Broker
    • 100 € Tradingguthaben
    • 0 € Depotgebühr dauerhaft
    • über 1.400 ETFs für Sparpläne, 600 ohne Gebühren
    • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
    • zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten
      und exkl. Verwahrgebühr für Xetra-Gold, ADR, GDR
    Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.