Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Bitpanda: Nach Rekordverlust wieder im Plus!

  • Rekordwachstum: Bitpanda verzeichnete im ersten Quartal 2024 einen Umsatz von über 100 Millionen Euro.
  • Strategie-Erfolg: Nach einer Neuausrichtung im Jahr 2022 kehrte Bitpanda 2023 mit einem Umsatz von 147,6 Millionen Euro und einem Gewinn vor Steuern von 13,6 Millionen Euro zur Rentabilität zurück. Im Jahr 2022 gab es einen Verlust von 116 Milllionen Euro!
  • Starke Partnerschaften: Neue Produkteinführungen und Kooperationen mit großen Institutionen wie Visa und N26 festigen Bitpandas Marktposition.
  • Zukunftsaussichten: CEO Eric Demuth und CFO Jonas Larsen sind zuversichtlich, dass 2024 das profitabelste Jahr in der Firmengeschichte wird.

Im Jahr 2022 erlebte der breitere Markt einen erheblichen Abschwung, was Bitpanda dazu veranlasste, seine langfristige Wachstumsstrategie zu überdenken. Dies führte zu einem verstärkten Fokus auf Effizienz sowie Investitionen in Produkte und Dienstleistungen. Der ambitionierte Plan erforderte erhebliche Investitionen, weshalb Bitpanda 2022 erstmals seit 2016 keinen Gewinn erzielte.

Die neue Strategie zeigt nun Wirkung.

Eric Demuth, CEO und Gründer von Bitpanda: „Heute ist Bitpanda kosteneffizienter als je zuvor und hat die bestmögliche Ausgangsposition für weiteres Wachstum. Was wir seit 2022 aufgebaut haben, beginnt nun Früchte zu tragen. Wir haben eine Infrastruktur geschaffen, die unabhängig von der Marktstimmung Ergebnisse liefern kann, bei konstanten Kosten. Wir können lange Bärenmärkte überstehen und in Bullenmärkten erheblich mit hohen Gewinnmargen skalieren. Bitpanda ist in der besten Verfassung, die wir je gesehen haben, und 2024 könnte das profitabelste Jahr in der zehnjährigen Geschichte von Bitpanda werden.“

Nach 147,6 Millionen € Verlust jetzt 13,6 Millionen Euro Gewinn

Innerhalb eines einzigen Jahres kehrte Bitpanda im Geschäftsjahr 2023 zur Rentabilität zurück, mit einem Umsatzanstieg auf 147,6 Millionen Euro und einem Gewinn vor Steuern von 13,6 Millionen Euro. 2022 lagt der Umsatz bei 90 Millionen bei einem Verlust von satten 147,6 Millionen Euro!

Doch das ist erst der Anfang. Bereits das erste Quartal 2024 ist das profitabelste seit der Gründung des Unternehmens, und die Grundlagen wurden gelegt, um sicherzustellen, dass Bitpanda weiterhin für seine Nutzer und Investoren liefert.

Der Kontext In den Jahren 2022 und 2023 hat Bitpanda eine Reihe von Meilensteinen angekündigt. Dazu gehörte die Einführung mehrerer neuer Produkte auf seiner Broker-Plattform, die Erlangung mehrerer neuer Lizenzen von großen Regulierungsbehörden wie BaFin, der Relaunch seiner B2B-Whitelabel-Lösung (Bitpanda Technology Solutions) und mehrere branchenführende Partnerschaften mit bekannten Institutionen wie Visa, N26, LBBW und Raiffeisen.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:

0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
×
0
Hinterlasse einen Kommentarx

Advertorial: Interessante Online Broker

  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • über 1.400 ETFs für Sparpläne, 600 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten
    und exkl. Verwahrgebühr für Xetra-Gold, ADR, GDR
Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Advertorial: Interessante Online Broker

  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • über 1.400 ETFs für Sparpläne, 600 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten
    und exkl. Verwahrgebühr für Xetra-Gold, ADR, GDR
Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.