bank99 startet Vermögensanlage99: Aktive Dachfonds die in ETFs investieren

Die bank99 hat mit anlage99 und dem Alt-ING Angebot bereits Anlageangebote und erweitert das Anlageangebot nun auch mit aktiven Dachfonds die wiederum in ETFs investieren. Die Idee ist nicht neu, denn schon damals hat die ING in Österreich das so gemacht, mit dem Verkauf der ING Österreich an die bank99 wurden diese ETF-Dachfonds jedoch nicht mehr angeboten.

bank99 holt sich Blackrock als Partner

Nun sind diese ETF-Dachfonds wieder zurück dank des Partners Blackrock, der das Management dieser Fonds übernimmt. Die bank99 vertreibt diese Fonds an ihre Kunden. Wer ist die Zielgruppe für diese Fonds?

einfache und preiswerte Anlagevarianten für Kund*innen zu schaffen, die ohne großen Aufwand sowie mit kleinen oder großen Beträgen einsteigen wollen. Entstanden sind so vier weltweit veranlagende ETF-Dachfonds mit unterschiedlichen Ertrags- und Risikoprofilen.

So die Angabe der bank99, für wen diese 4 Dachfonds sind

4 Anlagestrategien in 4 Fonds

Jeder dieser vier Fonds spiegelt eine bestimmte Anlagestrategie wider.

  • Defensiv: 78% Anleihen, 16% Aktien, 6% andere Vermögenswerte – ISIN LU2490918807
  • Konservativ: 55% Anleihen, 38% Aktien, 7% andere Vermögenswerte – ISIN LU2490918989
  • Progressiv: 43% Anleihen, 48% Aktien, 9% andere Vermögenswerte – ISIN LU2490919011
  • Dynamisch: 17% Anleihen, 74% Aktien, 9% andere Vermögenswerte (Gold, Immobilien, Liquidität) – ISIN LU2490919102

Kosten

Die Kosten für die 4 Dachfonds? Nun, nicht so ohne, denn es gibt einen Ausgabeaufschlag beim Kauf der Fondsanteile und des gibt laufende Kosten.

  • Ausgabeaufschlag: 1,5 % (bis Ende des Jahres verrechnet die bank99 keinen Ausgabeaufschlag
  • Jährliche Kosten: ca. 1,15 %
  • Depotgebühr: 0,00 Euro p.a.

Positiv ist, dass es keine Depotgebühr gibt. Ja, für einen aktiv gemanagten Fonds sind diese Kosten durchaus gut und vertretbar, aber mit selbst gewählten ETFs geht es natürlich deutlich günstiger. Keinen Ausgabeaufschlag, dafür Ordergebühren und jährliche Verwaltungskosten von meist max. 0,4 %. Das war es.

Fazit

Die bank99 erweitert ihr Angebot zum Investieren mit 4 Dachfonds von Blackrock, die wiederum in diesen Fonds auf ETFs setzen. Das Angebot ist gut und okay für Einsteiger, für erfahrene Anleger ist dieses Angebot wohl keine passende Alternative, denn zu hoch sind hier die Kosten mit dem Standard-Ausgabeaufschlag von 1,5 % beim Kauf und den jährlichen Verwaltungskosten von ca. 1,15 %.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:

2 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen

Das wäre auch ein steuereinfacher Broker oder? Irgendwie finde ich nichts dazu bei bank99.

2
0
Hinterlasse einen Kommentarx

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 0 € Depotgebühr 2022,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,12 € p.a. Konto
  • 1,00 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Trading Guthaben
  • 0 € Depotgebühr
  • 0 € Verrechnungskonto
  • über 1200 ETFs für Sparpläne, > 200 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Konto
  • 2,50 € Ordergebühr für 6 Monate
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • Steuereinfacher Broker
  • über 1200 ETFs für Sparpläne, > 230 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • 0 € Depotgebühr bis 2023,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,52 € p.a. Konto
  • 1,00 € eigene Orderspesen für 6 Monate
  • Steuereinfacher Broker
  • Perfekt für Dividenden-Aktien, österreichischer Support und interessante ETF-Sparpläne