Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

N26 präzisiert: Keine Depotgebühr bis auf weiteres

N26 hat sein ETF-Depotangebot vor kurzem in Österreich eingeführt. Das nicht steuereinfache Angebot hat zum Start rund 100 ETFs im Angebot und überzeugt mit einer niedrigen pauschalen Ordergebühr in der Höhe von 0,90 Euro je Order.

Was in anderen Medien nicht kommuniziert wurde ist, dass in den Bedingungen sich eine Depotgebühr von 0,12 % fand. Diese Gebühr hatte den Namen “Asset Servicing Fee”. Hier der Auszug aus den ersten Bedingungen, siehe auch Broker-Test Beitrag zum Start des N26 Depotangebots:

Nach Rückfragen bei N26 wurden die N26 Bedingungen überarbeitet und die Depotgebühr bis auf weiteres aus den Konditionen wieder heraus genommen. Mit 6.2.2024 zeigt sich das Gebührenblatt nun so bei N26:

N26 antwortete auf die Anfrage zur Depotgebühr so:

Aktuell kommt ausschließlich eine Transaktionsgebühr von 90 Cent pro Trade zur Anwendung. N26 behält sich jedoch vor, in Zukunft eine Asset Servicing Fee zu erheben. Diese würde dann selbstverständlich nur mit Wirkung für die Zukunft Anwendung finden. 

Zur besseren Verständlichkeit haben wir die betreffende Stelle im Konditionenblatt entsprechend präzisiert.

Antwort von N26 Österreich zur Depotgebühr in den N26 Bedingungen

Über N26

N26 ist eine digitale Bank, die verschiedene Bankdienstleistungen anbietet. Die Kunden können N26 über die App kontaktieren, entweder per Chat oder Anruf, wobei der Chat täglich von 07:00–23:00 Uhr verfügbar ist. N26 bietet in Österreich verschiedene Bankprodukte an, die über die N26 App zugänglich sind. Dazu gehören Girokonten wie N26 You und N26 Metal, die speziell auf Alltags- und Reisebedürfnisse zugeschnitten sind. Darüber hinaus bietet N26 auch Geschäftskonten an, wie das N26 Standard Online-Geschäftskonto für Freelancer. Die Kontoeröffnung bei N26 ist einfach und dauert nur wenige Minuten, und Kunden können von Funktionen wie kontaktlosem Bezahlen und Reiseversicherungsleistungen profitieren. Seit Jänner 2024 bietet N26 in Österreich ein Wertpapierdepot an mit einer pauschalen Ordergebühr von 0,90 Euro.

Fazit

Alle Missverständnisse sind nun beseitigt und das neue, nicht steuereinfache Wertpapierdepot von N26 hat pauschale Ordergebühren von 0,90 Euro je Orderausführung und die zu Beginn noch vorhandene Depotgebühr wurde gestrichen.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:

0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx

Advertorial: Interessante Online Broker

  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • über 1.400 ETFs für Sparpläne, 600 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten
    und exkl. Verwahrgebühr für Xetra-Gold, ADR, GDR
Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Advertorial: Interessante Online Broker

  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • über 1.400 ETFs für Sparpläne, 600 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten
    und exkl. Verwahrgebühr für Xetra-Gold, ADR, GDR
Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.