ETF Kauf: Per Sparplan oder Einmalkauf am Handelsplatz?

In die Welt der Wertpapiere mit einem Sparplan gestartet und nun stellt sich die folgende Frage?

Ich habe einen Sparplan laufen und möchte nun einmalig eine höhere Summe investieren. Wie soll ich das tun? Sparplan für 1x erhöhen oder soll ich hier eine Order auf einem Handelsplatz tätigen?

Eine Frage die von neuen Anleger*Innen gerne gestellt wird. Der Sparplan war der Einstieg, wie geht es nun weiter mit der Einmalanlage eines höheren Betrags?

Der Sparplan läuft, jedes Monat werden 100 Euro in einen gewünschten ETF investiert. Nun gibt es eine höhere Summe die einmalig in den selben ETF investiert werden sollen. Es gibt hierzu 2 Möglichkeiten. Entweder ebenso per Sparplan investieren oder einmalig eine Order erteilen über einen Handelsplatz der Wahl. Also die „echte“ Börse auch mal kennenlernen.

Wie ist es nun besser die einmalige höhere Summe zu investieren. Per einmaliger Erhöhung des Sparplans oder per Kauf über einen Handelspatz?

Grundsätzlich: Ghupft wie ghatscht, es ist egal! Es ist vergebene Liebesmüh‘, denn der Unterschied ist minimalst.

Buy & Hold Investoren sind die Gebühren egal, wenn ein kostengünstiger Online Broker verwendet werden. Diese Kosten fallen nur beim Ein- und Ausstieg einmalig aus und machen das Kraut nicht fett über eine Haltedauer von mehreren Jahren bis Jahrzehnten. Die Ordergebühren liegen je nach Veranlagungsbetrag bei 0,2 bis max. 0,7 % (Anlagebetrag zwischen 1.000 und 20.000 Euro) je Trade, also insgesamt zwischen 0,4 bzw. 1,4 % der veranlagten Summe wenn Kauf und Verkauf gerechnet wird. Gerechnet über eine Veranlagung über 10 Jahre, liegt die Kostenbelastung bei 0,04 bzw. 0,14 % p.a. Nicht nennenswert.

Kosten Sparplan vs. Einmalanlage

Diese Tabelle zeigt einen Vergleich der Sparplan Gebühren vs. die Gebühren bzw. Kosten, wenn eine Order an einem Handelsplatz ausgeführt wird. Bei der Einmalausführung wurde der günstigste Ausführungsplatz des jeweiligen Brokers gewählt. Das ist flatex Preis (Tradegate), DADAT Prime (Lang & Schwarz Exchange) und Hello Starpartner (Baader Bank). Nicht berücksichtigt wurde hier, dass es bei Flatex über 200 ETFs gibt ohne Sparplan Gebühr und bei der Hello Bank mehr als 60 ETFs ohne Gebühren gekauft werden können (sowohl als Sparplan als auch als Einmalanlage).

Alle Beträge in Euro.

Eigentlich eine sehr klare Sache, von den Zahlen her. Bei der Ausführung über einen Handelsplatz kann kostenoptimiert ein Limit eingegeben werden und so vielleicht ein optimierter Spread von 0,1 % erwirkt werden. Ein Setzen eines Limits bei einem Sparplan ist natürlich nicht möglich, der Broker beschafft die Wertpapiere so gut wie es ihm möglich ist. Wie sieht ein Kostenvergleich aus, unter der Prämisse die Sparplan Ausführung hat einen um +0,1 % höheren Spread als eine Beschaffung über einen Handelsplatz?

Hier veränderen sich dann die „Kosten“ auf der Sparplan Seite:

Man sieht, die Sparplan Ausführung wird dann im Regelfall teurer als die Einmalausführung. Insgesamt bewegen sich aber die Kosten für die Beschaffung von ETF-Anteilen bei beiden in einer Range von 0,1 bis max. 0,7 % der Orderhöhe. Alles vernachlässigbar und ein Thema für Nerds.

Vorteile und Nachteile

Über Sparplan

  • Erhöhung des Sparplans bis zur nächsten Ausführung, danach wieder Senkung
  • Ausführung nur an einem bestimmten Tag möglich
  • Kein Limit möglich
  • Preisbildung ist mitunter Blackbox (no best execution)
  • Auch Bruchstücke möglich

Über Handelsplatz

  • Ausführung zu dem Zeitpunkt, zu dem man es selbst gerne hätte – es ist damit erledigt
  • Erteilung einer Limit Order möglich
  • Preisbildung erfolgt am gewünschten Handelsplatz
  • Nur ganze Anteile möglich

Beispiel Kauf Flatex Sparplan vs. Preis Xetra

Wie erfolgt die Preisbildung beim Flatex ETF Sparplan? Hierzu erfährt man in den Bedingungen von Flatex, dass dieser die Kundenaufträge sammelt und gebündelt beim Market Maker Société Générale ausführen lässt zu einem Kurs der an der jeweiligen Refernzbörse um 16 Uhr herrscht.

Aus den Flatex Bedingungen

Machen wir die Probe aufs Exempel. Lässt sich das bei Flatex nachvollziehen? Es wird anhang des ETF-Sparplans auf den Vanguard ESG Global All Caps (ISIN IE00BNG8L278) geprüft und siehe da, die Ausführung war bei 4,7711 Euro und zum Zeitpunkt gab es an der Xetra einen Kurs hierfür in der Höhe von 4,76 bis 4,78 Euro. Also definitiv in der Range und passend ausgeführt.

Der Vanguard ESG Global All Caps (ISIN IE00BNG8L278) wurde am 1.2.2022 von Flatex über die Sparplanmöglichkeit beschafft zum Kurs von 1,7711 Euro je Anteil.
Quelle: Screenshot Finanztreff, Xetra am 1.2.2022 rund um die Uhrzeit 16:00 Uhr. Der Kurs rund um 16:00 Uhr war 4,76 bis 4,78.

Mit einer Limit Order wäre eine Ausführung in diesem Zeitraum wohl auch mit einem Preis von 4,76 Euro durchgegangen und so eine Optimierung von rund 0,2 % gelungen.

Fazit

Es ist egal ob eine größere Summe per Sparplan oder als Einmalanlage investiert wird, das einmalige Optimierungspotential ist überschaubar. Die Kosten für eine einmalige Order bzw. Sparplan Ausführung sind für Buy and Hold Investoren nicht jene Kosten die es primär zu optimieren gilt. Ein günstiger Online Broker zu dem man Vertrauen hat und weitere Gedankenspiele in Hinblick auf die Optimierung der Kosten auf die letzte Kommastellen sind ein Hobby, aber nicht notwendig.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:

0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 0 € Depotgebühr 2022,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,12 € p.a. Konto
  • 1,00 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Trading Guthaben
  • 0 € Depotgebühr
  • 0 € Verrechnungskonto
  • über 1200 ETFs für Sparpläne, > 200 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Konto
  • 2,50 € Ordergebühr für 6 Monate
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • Steuereinfacher Broker
  • über 1200 ETFs für Sparpläne, > 230 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • 0 € Depotgebühr bis 2023,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,52 € p.a. Konto
  • 1,00 € eigene Orderspesen für 6 Monate
  • Steuereinfacher Broker
  • Perfekt für Dividenden-Aktien, österreichischer Support und interessante ETF-Sparpläne