Home » DEGIRO + Flatex: Was ändert sich für DEGIRO Kunden?

DEGIRO + Flatex: Was ändert sich für DEGIRO Kunden?

DEGIRO hat nun ganz offiziell seine Kunden angeschrieben und darüber informiert, dass DEGIRO nun mit dem heutigen Tag, 1. August 2020, ein Teil der Flatex Gruppe ist.

Vermutlich wird es so sein, dass Flatex in Österreich und Deutschland weiterhin stark sein wird, während DEGIRO in den restlichen Ländern gepusht wird.

Was sich auf alle Fälle schon einmal ändern wird ist, dass das leidselige Thema mit den Kunden-Guthaben gelöst wird. Bislang ist es bekanntlich so, dass die Kunden-Guthaben in Geldmarktfonds geparkt werden. Das gefällt den Kunden nicht und auch der Aufsicht nicht. Daher ist die niederländische Finanzaufsicht auch sehr happy gewesen bei der Übernahme, dass dies von Flatex als Bank geschah. Das ist auch schon mal die erste große Veränderung.

Flatex Bankkonto bis Ende 2020 für alle DEGIRO Kunden

Die DEGIRO Kunden werden in den nächsten Monaten angeschrieben mit einer persönlichen Einladung, dass ein Flatex Bankkonto eröffnet werden soll. Dieses Bankkonto wird dann die DEGIRO Geldmarktlösung ersetzen und mit dem DEGIRO Handelskonto verbunden. Vorteil ist, dass die Guthaben dann unter das deutsche Einlagensicherungssystem fällt. Gesichert bis 100.000 Euro (sofern die Einlagensicherung hält).

DEGIRO Info irritiert

In einer E-Mail von DEGIRO an die Kunden informiert DEGIRO auch so:

„DEGIRO war stets bemüht, durch die Entwicklung erschwinglicher, maßgeschneiderter Finanzdienstleistungen für alle Anleger einen Mehrwert zu bieten. Dieses neue Kapitel mit flatex ermöglicht es uns, diesen Ansatz fortzusetzen und unsere Dienstleistungen für Sie zu verbessern.“

Zitat aus dem DEGIRO Kundenanschreiben

War stets bemüht? Eine Floskel die aus dem Bereich des Arbeitszeugnisses, welche allseits bekannt ist. Es bedeutet nichts anderes als ungenügend. Dass DEGIRO Probleme mit der niederländischen Finanzaufsicht hatte ist bekannt und schlussendlich kann nur gehofft werden, dass diese Floskel unglücklich hier verwendet wurde.

Flatex + DEGIRO: Größter Online Broker in Europa

Durch die Übernahme von DEGIRO wird die Flatex Gruppe nun zum größten Broker in Europa. Es wird sicherlich spannend werden, denn es ist ein Preiskampf hier am Markt, gleichzeitig werden wir Europäer auch immer Wertpapierfreundlicher. Eine spannende Zeit steht uns Kunden und natürlich der Flatex Gruppe bevor.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:
2 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen

Mir war die Erstattung im Cashfunds nur lieber als die -0,5 bei flatex. Mal sehen welche Lösung hier kommt.

2
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 2,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • 3,80 € je Order für 6 Monate
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Verrechnungskonto
  • 3,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 200 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 2,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Verrechnungskonto
  • 3,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 200 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker