Hello Bank mit ETF Sparplan Aktion

Von | 19. November 2019

Die Hello Bank startet mit einer ETF Sparplan Aktion. 3 ETFs von Blackrocks IShares-Schmiede sind bis auf weiteres nun kostenlos über einen ETF-Investmentplan abschließbar und das ohne Kaufgebühren.

3 iShares ETFs: DAX, MSCI World und MSCI EM IMI

Die Auswahl der Hello Bank ist ganz gut gelungen, wenn es nur 3 ETFs sein dürfen. Einen DAX ETF, einen MSCI World und einen MSCI Emerging Market ETF. Damit lässt sich schon ein schöner Sparplan anlegen. Natürlich wäre ein All-World Index statt dem DAX Index wohl noch interessanter gewesen, aber es gibt wohl eine gewisse Tendenz zum Dax der österreichischen Investoren.

Die Hello Bank stellt die 3 ETFs wie folgt vor:

iShares Core DAX® UCITS ETF (DE) – ISIN DE0005933931

Der iShares Core DAX® UCITS ETF (DE) bietet Zugang zu den 30 größten und am häufigsten gehandelten Unternehmen in Deutschland. Der Fonds strebt die Nachbildung der Wertentwicklung eines Index an, der aus den 30 größten und am häufigsten gehandelten deutschen Unternehmen besteht, die im Prime-Standard-Segment der Frankfurter Börse notiert sind.

iShares Core MSCI World UCITS ETF – ISIN IE00B4L5Y983

Der iShares Core MSCI World UCITS ETF investiert in eine große Bandbreite an Unternehmen aus weltweiten Industrieländern. Der ETF strebt die Nachbildung der Wertentwicklung des MSCI World Index an, der aus Unternehmen aus Industrieländern besteht.

iShares Core MSCI EM IMI UCITS ETF – ISIN IE00BKM4GZ66

Der iShares Core MSCI EM IMI UCITS ETF ermöglicht Zugang zu einer großen Bandbreite an Unternehmen aus Schwellenländern. Der Fonds strebt die Nachbildung der Wertentwicklung des MSCI Emerging Markets Investable Market Index an, der aus Unternehmen mit hoher, mittlerer und niedriger Marktkapitalisierung aus Schwellenländern besteht.

Achtung Depotgebühr!

Während Fonds bei der Hello Bank ohne Depotgebühr auskommen ist es bei ETFs leider anders. So werden hier 0,12 % p.a. an Depotgebühr verrechnet. Mindestens jedoch 15 Euro sind für jedes Hello Bank Depot zu bezahlen.

Alternativen zur Hello Bank

ETF Sparpläne in Österreich sind eher rar gesät. Der stärkste Player am Markt ist Flatex und dieser hat genau die 3 gleichen ETFs ebenso im Angebot. Dort kosten sie jedoch 1,50 Euro je Ausführung. Transparent gibt Flatex jedoch die ATCs sind, die Additional Trading Costs, also Kosten die zusätzlich bei jedem Kauf entstehen. Die sind beim DAX ETF kostengünstige 0,01 %, beim MSCI World 0,14 % und beim MSCI EM ETF 0,60 % je Ausführung. Ob es ATCs bei der Hello Bank gibt und wie hoch diese sind, das ist leider unbekannt.

Bei Flatex gibt es keine Depotgebühr, dafür Negativzinsen.

Testbericht und Erfahrungsbericht

Die Mutter der Online Broker ist in Österreich wohl die Hello Bank, die frühere direktanlage.at – die Kosten sind unterm Strich doch ein wenig über dem Mitbewerb, doch als Plus können die große Auswahl an Wertpapieren, die 5 Filialen inklusive dem Schulungsangebot, keine Gebühren für Fonds und günstige Gebühren für Trades an der Wiener Börse angeführt werden.

In unserem Testbericht hier auf Broker-Test.at wurde das Hello Bank Angebot mit 4,4 von maximal 5 Punkte bewertet.

Die Hello Bank Kunden bzw. Ex-Kunden sind hier jedoch deutlicher negativer gegenüber der Hello Bank eingestellt. In 8 Erfahrungsberichten wurde die Hello Bank nur mit 1,8 von maximal 5 Punkten bewertet. Viele sind mit dem Umstieg 2016 der Trading-Oberfläche unzufrieden gewesen oder eine Einzelmeinung beschwert sich über den Support des Unternehmens.

Unterm Strich ist die Hello Bank noch immer jener Broker mit den meisten Kunden in Österreich. Die Gebühren sind nicht die günstigsten, aber durchaus okay in der Broker Landschaft.

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: