Easybank verändert Gebühren beim Fondskauf

Die Easybank hat die Gebühren für den Kauf von Fonds verändert. Diese Veränderung gilt nicht für Fondssparen, den regelmäßigen Kauf von Investmentfonds.

Die alte Gebührenstruktur sah so aus, dass es die folgenden Rabatte auf die Ausgabeaufschläge gab:

  • 50 % über 2.500 €
  • 60 % über 20.000 €
  • 70 % über 50.000 €
  • 90 % über 100.000 €

Nun wird bei der Gestaltung der Gebühren unterschieden, um welche Art von Fonds es sich handelt und wie hoch die Summe ist, um die einmalig ein Fonds gekauft wird bzw. verkauft wird. Generell gibt es aber bei Kauf bzw. Verkauf von Fondsanteilen über die Fondsgesellschaft fix 7,00 Euro an Gebühren plus folgende Ausgabeaufschläge beim Kauf.

bis 19.999 € Einmalerlag:
Cashfonds 0,25%
Anleihefonds: 1,50 %
Misch- und Immobilienfonds: 2,00 %
Aktienfonds und sonstige: 2,50 %

bis 49.999 € Einmalerlag:
Cashfonds 0,20%
Anleihefonds: 1,20 %
Misch- und Immobilienfonds: 1,60 %
Aktienfonds und sonstige: 2,00 %

bis 99.999 € Einmalerlag:
Cashfonds 0,15%
Anleihefonds: 0,90 %
Misch- und Immobilienfonds: 1,20 %
Aktienfonds und sonstige: 1,50 %

ab 100.000 € Einmalerlag:
Cashfonds 0,05%
Anleihefonds: 0,30 %
Misch- und Immobilienfonds: 0,40 %
Aktienfonds und sonstige: 0,50 %

Bei Amundi Fonds könnte es Sonderkonditionen geben, dies ist je nach Fonds bei der Easybank unterschiedlich. Unterm Strich Entsprechen die Ausgabeaufschläge von z. B. Cashfonds von 0,25 % einem Rabatt von 50 % auf den AgA. So richtig neu sind hier lediglich die Gebühren in der Höhe von 7 Euro.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: