DADAT startet nun auch seinen GOLD-Sparplan

Die im April 2017 gestartete DADAT hat nun auch einen GOLD Sparplan in das Produktportfolio aufgenommen. Die Idee dazu gab es schon damals zum Start, doch dauerte das Angebote nun bis Februar 2018, jetzt aber ist es da und der Abschluss eines Gold Sparplans funktioniert so, dass ein PDF Formular ausgefüllt werden muss, in dem angegeben wird, wie viel man monatlich oder im Quartal in Gold investieren möchte (der Mindestbetrag liegt bei 50 Euro). Dieser Betrag wird danach am 5. des Monats vom angegebenen Referenzkonto abgebucht und am 15. des Monats wird dann um die eingezogene Summe Gold gekauft.

Bruchstücke beim Gold

Es kommt beim Kauf automatisch zu Bruchstücken und eine Ausfolgung von Gold Bruchstücken ist natürlich nicht möglich. Beim Kauf kommt es so auch zu einer Zusammenlegung mit anderen Kundenaufträgen und werden sodann in einer Lagerstelle für die DADAT physisch sammelverwahrt. Wie viel Gold man als Kunde tatsächlich hat, kann tagesaktuell im Depot nachvollzogen werden, hier findet man den exakten Goldbarrenanteil wieder. Möchte man das Gold physisch ausgefolgt haben, so kann das in vollen 10-Gramm-Goldbarren erfolgen, darunter wird dieser Anteil verkauft.

Kosten GOLD Sparplan

Der Gold Sparplan der DADAT

  • Depotspesen: 0,50 % p.a.
  • Kauf- bzw. Verkaufspesen: Keine Spesen, Kauf erfolgt zum Briefkurs, Verkauf erfolgt zum Geldkurs (DADAT verdient also an der Spread zwischen den beiden Kursen)

Auslieferung von Goldbarren: 4,90 Euro Grundgebühr plus

FREMDSPESEN BIS EUR 999,–: EUR 16,50
AB EUR 1.000,– BIS EUR 4.999,–: EUR 69,90
AB EUR 5.000,– BIS EUR 9.999,–: EUR 99,40
AB EUR 10.000,– BIS EUR 14.999,–: EUR 119,00
AB EUR 15.000,– BIS EUR 24.999,–: EUR 169,00
AB EUR 25.000,–: Individuallösung auf Anfrage

Die Idee eines Gold Sparplans ist ja nicht neu und die Hello Bank hat bereits seit mehreren Jahren einen solchen im Angebot. Wie aber sehen dort die Konditionen aus? Ist die DADAT hier günstiger? Die Konditionen der Hello Bank sehen so aus:

  • Depotspesen: 0,20 % p.a.
  • Kauf- bzw. Verkaufspesen: 1,25 % vom Ordervolumen

Das bedeutet, dass die Depotspesen bei der Hello Bank deutlich günstiger sind im Vergleich zur DADAT (0,20 % bei der Hello Bank versus 0,50 % bei der DADAT) , es jedoch den Anschein macht, dass die Kauf- bzw. Verkaufsspesen deutlich günstiger sind bei der DADAT, wobei hier es natürlich auch noch darauf ankommt, welche Kurse hier die jeweiligen Anbieter verwenden.

Um bei beiden Anbieter die Möglichkeit zu haben so einen Gold Sparplan abzuschließen, muss zuerst ein Wertpapierdepot eröffnet werden.

Mehr über die DADAT erfahren Sie hier:

mehr über die DADAT

 

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: