Trading 212 führt Devisenprovision ein

Waren es im Jänner 2021 noch Einzahlungsgebühren die eingeführt wurden, so werden jetzt mit Anfang April Devisengebühren eingeführt, wenn diese in Euro umgerechnet werden.

Jede Umwandlung von Fremdwährung in Euro kostet bei Trading 212 feine 0,15 % an Gebühr fortan. Wird eine Coca Cola Aktie in US-Dollar gekauft, wird der Kaufbetrag vom Euro-Guthabenkonto in US-Dollar umgewandelt und so fallen 0,15 % an Gebühren an. Bei jeder Dividendenzahlung der Coca Cola Inc. fallen ebenso wieder die 0,15 % Devisenprovision an und so weiter.

Die Devisengebühr ist nicht hoch und haben natürlich auch andere Broker, doch überrascht dass der Billigdorfer-Broker Trading 212 nun schon wieder eine Gebühr einführt. Zuerst Kunden einsammeln und danach die Gebühren nach und nach erhöhen? Dazu keinen Depotübertrag ermöglichen? Das gefällt nicht!

Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,12 € p.a. Konto
  • 0,00 € je Order bis 31.3.2021
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 300 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 160 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Konto
  • 25 Free Trades bei Tradegate
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Konto
  • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 160 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr
  • 0 € Verrechnungskonto
  • 0 € Ordergebühr
  • 1 Handelsplatz gettex
  • Mindesthandelsvolumen 500 €
  • Nicht steuereinfach
  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,12 € p.a. Konto
  • 1,95 € eigene Orderspesen für 6 Monate plus fremde Spesen
  • Übernahme Übertragsspesen bis 200 € 
  • steuereinfach