Wird die KESt abgeschafft für Vorsorge Investments? FM Gernot Blümel denkt hier etwas an.

Gernot Blümel: Vorsorge Investments in österreichische Unternehmen dürfen nicht bestraft werden! So die Aussage vom Finanzminister in einem Facebook Beitrag. In diesem Video wird hinter die Kulissen geblickt, was dieser denn gemeint haben könnte.

Gernot Blümel: Vorsorge Investments in österreichische Unternehmen dürfen nicht bestraft werden!
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Investments zur Vorsorge in österreichische Unternehmen nicht bestraft werden dürfen. Was meint der Finanzminister damit? Er meint vermutlich den Absatz im Regierungsprogramm, dass eine Behaltefrist bei Wertpapieren erarbeitet werden soll. Wie steht es aber um die Umsetzung? Wohl noch immer ein sehr schwieriges Kapitel, denn das Regierungsprogramm gibt nur eine Erarbeitung vor. Das Regierungsprogramm findet sich hier, der Abschnitt zur Kapitalertragsteuer auf Seite 51:

Nachdem dieses Thema die letzten Wochen immer wieder hochköchelt ist vielleicht etwas dahinter, oder eben auch nicht und nur Verhandlungsmasse für die Verhandlungen mit den Grünen um das Thema Steuerreform.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:
4 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen

Schaut nach den Erkenntnissen, die ich nach der heutigen PK gewonnen habe nicht danach aus, dass Aktionäre die Wertpapiere längerfristig halten, entlastet werden. Oder hättest du etwas anderes vernommen? Muss man wohl so verstehen, dass diese Maßnahme bei 85%+ der Bevölkerung nicht gut angekommen wäre und den Regierungsparteien wählertechnisch wohl mehr Nachteile als Vorteile gebracht hätte.. klassischer Populismus

Ich möchte dich nur darauf aufmerksam machen, dass du den Titel von diesem Artikel vergessen hast.

4
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 0 € Depotgebühr 2022,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,12 € p.a. Konto
  • 1,00 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 50 € Trading Guthaben
  • 0 € Depotgebühr
  • 0 € Verrechnungskonto
  • über 1100 ETFs für Sparpläne, > 200 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Konto
  • 2,50 € Ordergebühr für 6 Monate
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
  • über 1100 ETFs für Sparpläne, > 200 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr
  • Aktien, ETFs, Kryptos & CFDs
    Aktien & ETFs ohne Ordergebühr
  • Einfaches, modernes Trading
  • Social Trading Plattform
  • Nicht steuereinfach
  • 0 € Depotgebühr bis 2022,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,12 € p.a. Konto
  • 1,00 € eigene Orderspesen für 6 Monate
  • Übernahme Übertragspesen bis 250 € 
  • steuereinfach