Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Easybank: neues Fondsangebot mit easyChoice

Die Easybank stellt ihr neues Fondsangebot easyChoice vor. Offeriert wird easyChoice mit günstigen Kaufspesen und der Möglichkeit flexibel zu investieren mit individuell angepassten Risikoprofil. Doch was steckt genau hinter dem Angebot? Alle Details zu easyChoice gibt es in diesem Beitrag!

Was verbirgt sich hinter easyChoice?

easyChoice ist ein Fonds-Programm der Easybank und richtet sich an alle easybank Depotkundinnen und -kunden. Angeboten werden die Fonds von der DJE Kapital AG, einem deutschen Vermögensverwalter. easyChoice selbst ist keine Vermögensverwaltung, sondern bezieht rein die Fonds von der Vermögensverwaltung, d.h. die Entscheidung in welche Wertpapiere investiert wird, trifft der Kunde selbst. Es wird keine Beratung angeboten. Es gibt aber eine Vermögensverwaltung bei der Easybank. Diese nennt sich easy INVEST. Dort wird beraten und das Portfolio von Finanzmanager der DJE Kapital AG aktiv gemanagt.

Ab welcher Investitionssumme geht es los bei easyChoice?

Mindestens 1.000 Euro als Einmaleinlage sind gefordert. Oder es wird per Sparplan investiert. Dieser ist ab 50 Euro monatlich möglich. Bei der Anlage wird erst das Risikoprofil ausgewählt und anschließend ob per Einmalzahlung oder Sparplan investiert wird.

Anlage

Einen easyChoice Sparplan anlegen ist ganz einfach. Das funktioniert über die Smartphone App oder im eBanking. Erst wird de Fonds nach Risikoprofil ausgewählt und danach folgt die Entscheidung: Einmaleinlage oder doch Sparplan? Das war’s dann auch schon und es kann mit dem Investieren begonnen werden.

Enthaltene Fonds bei easyChoice

easyChoice bietet Fonds mit unterschiedlichen Aktienanteilen an. Je nach Risikobereitschaft entscheidet der Kunde dann selbst. Nach Anlageklassen unterteilt werden folgende Fonds angeboten:

  • Anleihenfonds
  • Aktienfonds
  • Mischfonds
  • Immobilienfonds
  • ETFs

Die Fonds werden bei easyChoice in Risikoprofile eingeteilt. Je höher der Aktienanteil, desto höher auch das Risiko!

  • Konservativ: 30 % Aktienanteil mit Fokus auf stetigen Ertrag (Akien/Anleihen)
  • Ausgewogen: 50 % Aktienanteil mit Fokus auf dividenden- und substanzstarke Aktien mit stabilen Dividenden (Aktien/Anleihen)
  • Dynamisch: 75 % Aktienanteil mit Fokus auf substanzstarke Aktien mit attraktiver Bewertung (Aktien/Anleihen/Gold als Beimischung möglich)
  • Offensiv: 100 % Aktienanteil mit Fokus auf dividenden- und substanzstarke Aktien mit stabilen Dividenden (Beimischung von Anleihen möglich)

Kosten und Gebühren

Die Kosten für einen Fonds Kauf betragen 1,00 % des Betrages. Wird der Fonds verkauft, fallen Spesen in der Höhe von mindestens 5,95 Euro bzw. 0,175 % an. Die Depotgebühr entfällt.

  • Kaufgebühr: 1,00 % des Betrages
  • Verkaufsgebühr: mindestens 5,95 Euro bzw. 0,175 % des Betrages
  • Depotgebühr: kostenlos

Zusätzlich zu diesen Gebühren kommt noch die Managementgebühr hinzu. Diese Beträgt je nach Risikoprofil zwischen 1,00 % und 1,67 % des Betrages.

easyChoice oder doch besser ETF Sparplan?

Im Vergleich zu einem ETF Sparplan ist die Kaufgebühr mit 1,00 % sehr günstig und auch die Depotgebühr entfällt. Denn eine ETF Sparplanausführung kostet 2,00 Euro + 0,275 % des Orderwert und auch die Depotgebühr von  0,12 % p.a. bzw. mind. 5,50 € pro Position bzw. pro Depot mind. 15,00 € ist zu berappen. Wobei die Easybank 78 der 242 angebotenen ETFs ohne Kaufgebühren anbietet.

Bei Investitionen über easyChoice kommen neben der Kaufgebühr von 1,00 % noch die Managementgebühr hinzu. Und auch die Auswahl ist begrenzt, auch wenn hinter den Fonds eine breite Streuung steht.

Fazit

Mit easyChoice können easybank Depotkundinnen und -kunden in aktiv gemanagte Fonds über den Vermögensverwalter DJE Kapital AG investieren. Aber ohne Beratung dazu und das ist der Unterschied zu der klassischen Vermögensverwaltung. Durch die vier verschiedenen Risikoprofile können Kunden selbst entscheiden, auf welche Karte er oder sie setzen will. Die Anlage ist sehr einfach und vor allem durch die Sparplan-Funktion interessant. Ab 50 Euro monatlich kann bereits investiert werden. Bei einer Einmaleinlage sind zumindest 1.000 Euro gefordert.

Ob ETF- oder Fonds-Sparplan mit easyChoice muss jeder für sich selbst entscheiden. Durch die günstige Kaufgebühr und dem kostenlosen Depot scheint easyChoice das Rennen zu machen. Doch werden auch kostenlose ETF Sparpläne angeboten und dort fällt auch keine Managementgebühr an.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:

0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx

Advertorial: Interessante Online Broker

  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • über 1.400 ETFs für Sparpläne, 600 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten
    und exkl. Verwahrgebühr für Xetra-Gold, ADR, GDR
Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Advertorial: Interessante Online Broker

  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • über 1.400 ETFs für Sparpläne, 600 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten
    und exkl. Verwahrgebühr für Xetra-Gold, ADR, GDR
Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.