Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Dänischer Saxo Broker senkte deutlich die Gebühren

Mit Mitte Jänner 2024 hat der dänische Broker Saxo seine Gebühren deutlich gesenkt, dennoch sind die Gebühren speziell für Buy & Hold Anleger noch immer nicht günstig. Beispielsweise wurde die Depotgebühr von 0,30 % auf 0,1875 % p.a. gesenkt – eine deutliche Senkung, doch verglichen mit steuereinfachen Brokern aus Österreich wie die DADAT (0,09 % p.a. Depotgebühr) oder Bank Direkt bzw. easybank (0,12 % p.a. Depotgebühr) ist die Depotgebühr bei Saxo noch immer im oberen Bereich angesiedelt.

Die Devisenprovision wurde von 1,00 % auf 0,25 % gesenkt.

Deutlich günstiger sind jedoch die Ordergebühren und für Vieltrader gibt es abermals günstigere Konditionen.

  • Wiener Börse: 0,12 % bzw. mind. 5,00 Euro
  • Xetra Deutschland: 0,08 % bzw. mind. 3,00 Euro
  • NYSE/NASDAQ: 0,08 % bzw. mind. 1,00 US-Dollar
Abonniere
Benachrichtige mich zu:

0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx

Advertorial: Interessante Online Broker

  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • über 1.400 ETFs für Sparpläne, 600 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten
    und exkl. Verwahrgebühr für Xetra-Gold, ADR, GDR
Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Advertorial: Interessante Online Broker

  • Steuereinfacher Broker
  • 100 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • über 1.400 ETFs für Sparpläne, 600 ohne Gebühren
  • Perfekt für ETF-Sparpläne, Wachstumsaktien und Dividenden-Aktien aus AT und DE
  • zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Produktkosten und Fremdkosten
    und exkl. Verwahrgebühr für Xetra-Gold, ADR, GDR
Beachte: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.