Hello Bank vs. Easybank

Hello Bank vs. Easybank

Hello Bank oder easybank - Welches Depot ist besser?
  • Hello Bank: Depotgebühr 0,12 % p.a., Mindestdepotgebühr pro Position 5,40 € p.a., pro Depot 15,00 € p.a., Verrechnungskonto 18,00 €
    Easybank: 14,40 € plus Wertpapierverwahrung je Wertpapierposition, Verrechnungskonto 27,00 €
  • Hello Bank: Wiener Börse 4,95 € Ordergebühr, US-Börsen 16,70 €
    Easybank (mit easy broker starter Depot): Wiener Börse 10,54 € Ordergebühr, US-Börsen 27,25 € (bei jeweils einer Losgröße von 1.000 €)
  • Hello Bank: ca. 150 ETF-Sparpläne, Ausführungsgebühr 2,00 € plus 0,275 % und 800 Fonds-Sparpläne mit 40 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag
    Easybank: nur ca 60 Fonds-Sparpläne mit 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag
  • Hello Bank: Vergünstigungen für Vieltrader mit dem Trader Club
    Easybank: unterschiedliche Konditionen durch drei verschiedene Depotmodelle
Hello_bank!_Logo

Direkt zum Angebot:

easybank

Direkt zum Angebot:

In diesem Test & Erfahrungsberichten zu lesen:

Aktionen

Eine Neukundenaktion ist auf lange Sicht natürlich nicht von Bedeutung, da die Vergünstigungen und Vorteile auf einen überschaubaren Zeitraum begrenzt sind. Aber sie sind ein nettes Willkommensgeschenk, dass man sich nicht entgehen lassen sollte. Wie sieht es damit derzeit aus bei der Hello Bank und Easybank?

Hello Bank

nur 2,50 Euro für eigene Kauf- bzw. Verkaufsspesen für 6 Monate
90% Rabatt auf Ausgabeaufschläge bei Fonds für 6 Monate
keine Depotgebühr bis Ende 2021

easybank

Depotgebühren und Kontoführungsgebühr

Depotgebühr und Kontoführungsgebühr

Beide Broker lieben es kompliziert und schwer berechenbar bei der Depotgebühr. Bei der Hello Bank kostet das Depot eine Mindestgebühr pro Position 5,40 € p.a., pro Depot 15,00 € p.a. bzw. 0,12 %. Kostenlos ist die Depotführung nur für Fonds. Die Easybank verlangt dafür 14,40 € je Depot, dazu kommt noch die Kosten für die Wertpapierverwahrung je Wertpapierposition.

 

Das Verrechnungskonto ist ebenso bei beiden Brokern kostenpflichtig. Bei der Hello Bank bezahlt man einen jährlichen Betrag von 18,00 €, nur das Verrechnungskonto für einen Sparplan ist frei von Gebühren. Die Easybank verlangt stolze 27,00 € im Jahr für die Kontoführung. Umgehen kann man diese Gebühr nur, indem man ein kostenloses Girokonto bei der Easybank eröffnet und dieses als Verrechnungskonto für das Wertpapierdepot verwendet.

 

Spezielle Vergünstigungen gibt es bei der Easybank je nach dem welches Depot man abschließt. Das easy broker starter Depot mit den darin enthaltenen Konditionen wird in diesem Vergleich vorgestellt. Des Weitern gibt es easy broker plus und easy broker premium.

 

Die Hello Bank bietet bessere Konditionen mit dem Trader Club an. Die Mitgliedschaft ist für Vieltrader interessant, da sich die Order-, Depot- und Kontoführungsgebühr je nach getätigten Trades deutlich reduziert. Mit dabei ist man ab mindestens 100 Trades im Jahr.

 

 Hello BankEasybank
Depotgebühren0,12 % p.a., Mindestdepotgebühr pro Position 5,40 € p.a., pro Depot 15,00 € p.a.,  keine Depotgebühr nur bei Fonds

14,40 € p.a. (1,20 € p.m.) je Depot

 

Wertpapierverwahrung je Wertpapierposition:

  • bis 4.444,44 €  0,48 €
  •  ab 4.444,45 € 0,009 %
Verrechnungskonto18,00 € p.a. (4,50 € per Quartal), Sparplankonto kostenlos27,00 € p.a. (2,25 € p. m.) oder vorhandenes Girokonto von der Easybank
Besonderheiten

Trader Club:

Rabatt für Vieltrader auf die Ordergebühr

ab 100 Trades -10 %

ab 250 Trades -15 %

ab 500 Trades -20 %

ab 1.000 Trades -25 %

 

Depot und Kontoführungsgebühr

  • ab 100 Trades keine Kontoführungsgebühr
  • ab 250 Trades keine Depot- und Kontoführungsgebühr

 

inkl. Betreuung durch Experten

 

Beobachtungszeitraum 12 Monate, ggf. Nachverrechnung der Spesen möglich

Verschiedene Depotmodelle:

  • easy broker starter
  • easy broker plus
  • easy broker premium

 

Depotgebühren:
Verrechnungskonto:
Besonderheiten:
Hellobank
ab 0,12 % p.a. bzw. mindestens 5,40 Euro pro Wertpapierposition p.a. bzw. mindestens 15,00 Euro pro Depot p.a. Fonds kostenlos (nicht ETF)
18,00 € p.a.
Easybank
14,40 Euro fix + mind. 5,76 pro Wertpapierposition bzw. 0,1296 % p.a. Gebühr wird monatlich berechnet: 1,20 Euro fix p.m. + mind. 0,48 Euro pro Position bzw. 0,0108 % p.M.
0,00 € p.a. bei Gehaltskonto, sonst 27,00 € p.a.

Ordergebühren

Börsengebühren

Um die börslichen wie auch außerbörslichen Ordergebühren besser gegenüberstellen zu können, wird immer von einem Orderwert von 1.000 Euro ausgegangen.
Börslich
Die Ordergebühren werden bei der Hello Bank je nach Ordervolumen berechnet. So kostet eine Order in Wien 4,95 € und an den US-Börsen 16,70 €. Wie sieht das Angebot der Easybank aus? Da kann die Easybank bei weitem nicht mithalten. 10,54 € verlangt der Broker für eine Orderausführung an der österreichischen Heimatbörse und 27,25 € in Übersee. Das ist nahezu doppelt so viel als bei der Hello Bank.
Außerbörslich
Wer mit der Easybank günstig traden möchte, wählt den außerbörslichen Direkthandel mit der Lang & Schwarz Exchange. Und das ist wirklich günstig, traden um 0,00 Euro bietet der österreichische Broker an! Fast zumindest, denn die Fremdkostenpauschale und die eigenen Spesen des Brokers müssen sehr wohl bezahlt werden und belaufen sich auf 1,00 € je Trade. Somit tradet man um 1,00 € je Orderausführung! Die Hello Bank hat die Baader Bank als Direktpartner und je Trade werden 4,95 € plus 0,175 % des Auftragswertes fällig. Bei unserem Beispielswert mit 1.000 € wären das 6,70 € je Trade.    
Hello Bank Easybank
Börslich Wien
  • bis 3.000 € : 4,95 €
  • 3.000,01 € bis 10.000 €:  9,95 €
  • 10.000,01 bis 25.000 €: 19,95 €
  • Ab 25.000,1 € 0,175 % vom Ordervolumen, max. 69,95 €
  USA
  • 7,95 € fix
  • + 0,175 %
  • + 0,10 %
  • (mind. 7 USD) Auslandsspesen
 
Wien
  • bis 4.475 € 8,95 €
  • plus Fremde Spesen 1,15 Euro + 0,02 % (max. 40 €) + 0,24 €
  Frankfurt (Xetra)
  • bis 3.700 € 8,95 €
  • plus Fremde Spesen 0,0055 % (mind. 0,69 €) + 2 € Settlementspesen
  USA
  • 0,25 % mind. 14 € + Fremde Spesen (0,10 % mind. 13,25 USD)
 
Außerbörslich Baader Bank min. 4,95 €  max. 69,95 € plus 0,175 % Bis 3.000 € Ordervolumen kostenlos für Zertifikate & Optionsscheine bei easy-Partner Goldmann Sachs, UniCredit HVB Plus 1,00 Euro Fremdkostenpauschale
Günstigster Handelsplatz
Bei der Easybank ist das ganz klar der außerbörsliche Handel über die Lang & Schwarz Exchange. Zu bezahlen sind je Trade nur die Fremdkostenpauschale und die eigenen Spesen der Easybank, eine Ordergebühr gibt es nicht. In Summe sind das 1,00 € je Trade. Die Hello Bank bietet auch über den Direkthandel die günstigsten Konditionen an. Traden über die Baader Bank kostet min. 4,95 €  max. 69,95 € plus 0,175 %.

Devisenprovision

Die Hello Bank hält sich vornehm zurück und verlangt keine Gebühren auf Währungsumrechnungen. Die Easybank allerdings schon und berechnet 0,25 % Devisenprovision.
  Hello Bank Easybank
Devisenprovison/Marge Keine 0,25 % bei Transaktionen in Fremdwährung

Dividendengebühren

Dividendengebühren gibt es nur bei der Hello Bank, und dort nur bei Ausschüttungen von ausländischen Aktien. Die Mindestgebühr beträgt 1,14 € bzw. 0,30 %. Bei der Easybank können eventuell  nur Fremdspesen anfallen, die an die Kundin oder den Kunden weitergegeben werden. Eine Dividendengebühr wird nicht eingehoben.  
  Hello Bank Easybank
Dividendengebühr 0,00 € bei inländischen Aktien, 0,30 % bei ausländischen Aktien, mind. 1,14 € Keine Evtl. Fremdspesen
 
Wiener Börse
Order 1.000 Euro:
Order 2.000 Euro:
Order 5.000 Euro:
Order 10.000 Euro:
Berechung Ordergebühr:
Hellobank
4,95
4,95
9,95
9,95
Bis 3.000 Euro: 4,95 Euro
3.000,01 - 10.000 Euro: 9,95 Euro
10.000,01 - 25.000 Euro: 19,95 Euro
ab 25.000,01: 0,175 % vom Ordervolumen, maximal 69,95 Euro
Easybank
10,54
10,74
12,39
23,39
0,20 %
mind. 8,95 €
+ Fremde Spesen 1,15 Euro + 0,02 % (max. 40 €)
+ 0,24 €

Xetra Börse
Order 1.000 Euro:
Order 2.000 Euro:
Order 5.000 Euro:
Order 10.000 Euro:
Berechung Ordergebühr:
Hellobank
14,95
14,95
21,95
32,00
7,95 € fix
+ 0,175 %
+ 0,015 % (mind. 1,95 €, max. 20 €) Börsenplatzspesen
+ 0,04 %(mind. 2,70 €) Börsengebühr
+ 0,00036 % (mind. 0,60) Börsenspesen
Easybank
11,64
11,64
14,69
26,69
0,24 %
mind. 8,95 €, max. 199,00 €
+ Fremde Spesen 0,0055 % (mind. 0,69 €)
+ 2 € Settlementspesen

NYSE / NASDAQ Börse
Order 1.000 Euro:
Order 2.000 Euro:
Order 5.000 Euro:
Order 10.000 Euro:
Berechung Ordergebühr:
Hellobank
16,70
18,45
23,70
35,45
7,95 € fix
+ 0,175 %
+ 0,10 % (mind. 7 USD) Auslandsspesen
Easybank
27,25
27,25
27,25
38,25
0,25 %
mind. 14 €
+ Fremde Spesen (0,10 % mind. 13,25 $) bei Verkauf 0,00218 %

Außerbörslich
Order 1.000 Euro:
Order 2.000 Euro:
Order 5.000 Euro:
Order 10.000 Euro:
Berechung Ordergebühr:
Hellobank
6,70
8,45
13,70
22,45
Hello Starpartner Baader Bank:
4,95 Euro + 0,175 % (max. 69,95 Euro)
Easybank
1,00
1,00
10,90
10,90
Lang & Schwarz Exchange Hamburg (LSX):
1 € Fremdkosten-Pauschale + eigene Spesen:
bis 3.000 Euro: 0,00 Euro
3.000,01 - 10.000,00 Euro: 9,90 Euro
ab 10.000,01: 15,90 Euro

Devisen & Dividenden
Devisenprovision:
Dividendengebühr:
Hellobank
keine
AT: 0 € mind. 1,14 € bzw. 0,30 % plus evtl. Fremdspesen
Tilgungen: mind. 1,14 € bzw. 0,155 %
Easybank
0,25 %
0 €

Handelsangebot

Börsen

Beide Broker haben die wichtigsten europäischen Börsen und US-Börsen im Handelsangebot.
  Hello Bank Easybank
Börsenplätze Wien, Deutschland (Xetra, Frankfurt, München, Stuttgart, sonstige Börsen), USA (NYSE, Nasdaq), Kanada, Australien, Belgien, Frankreich, Niederlande, Großbritannien, Hongkong, Japan, Schweden, Norwegen, Schweiz, Budapest Wien, Frankfurt (Xetra), Frankfurt (Parkett), Stuttgart, Zürich, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Amsterdam, Helsinki, Madrid, Mailand, Paris, London, Stockholm; New York (NYSE, Nasdaq, AMEX), Toronto

Wertpapiere

Beim Wertpapierangebot sieht es schon anders aus. Nur über die Hello Bank können Futures und Forex gehandelt werden. Wer diese beiden Anlageklassen nicht braucht, ist bei beiden Brokern gleich gut aufgehoben.
  Hello Bank Easybank
Wertpapiere Aktien, Fonds, Anleihen, ETFs, ETCs, CFDs, Futures, Optionsscheine, Zertifikate, Forex Aktien, Fonds, Anleihen, ETFs, ETCs, Optionsscheine, Zertifikate
Börsen
Börsenplätze:
Außerbörsliche Handelsplätze
Hellobank
24
Ja (19 Partner)
Easybank
21
Ja

Handelsinstrumente
Aktien:
Anleihen
Fonds
ETFs
ETCs
CFDs
Futures
Optionsscheine
Zertifikate
Optionen
Forex
Krypto
Hellobank
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Nein
Ja
Ja
Nein
Ja
Nein
Easybank
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Nein
Nein
Ja
Ja
Nein
Nein
Nein

Sparpläne

Das Sparplanangebot der beiden Broker könnte unterschiedlicher nicht sein. Während Flatex der Spezialist in Sachen ETF-Sparpläne ist, kann die Hello Bank auch mit Fonds- und Aktien-Sparplänen aufwarten! Die Ausführungsgebühr bei ETF-Sparplänen beträgt bei Flatex 1,50 € je Sparplan, bei der Hello Bank 2,00 €. Der Mindestsparbetrag beträgt bei beiden Brokern 50,00 € monatlich.
Flatex Hello Bank
ETF-Sparpläne
  • Über 900 sparplanfähige ETFs
  • 1,50 €  + ATC Ausführungsgebühr je Sparplan
  • mehr als 250 Sparpläne kostenlos
  • Mindestsparrate 50  €
  • Ca. 150 verschiedene ETFs
  • ab 50,00 € monatlich
  • Ausführungsgebühr 2,00 € plus 0,275 % des Orderwerts
Fonds-Sparpläne
  • Über 2.200 Fonds
  • ab 50,00 € monatlich
  • 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag
  • Rund 800 verschiedene Fonds
  • ab 50,00 € monatlich
  • 40 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag
Aktien-Sparpläne
  • Keine
  • Ab 100 € monatlich
  • max. 3.000 €
  • 3,00 € plus 0,275 % des Orderwerts
  • Nur ganze Aktien kaufbar
Sparpläne
Aktien:
Fonds:
ETFs:
ETCs:
Zertifikate:
Gold:
Hellobank
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Easybank
Nein
Ja
Nein
Nein
Nein
Nein

Steuereinfach

Ja, beide Broker sind steuereinfach. Die Kapitalertragsteuer wird von beiden Brokern automatisch an das Finanzamt abgeführt. Bei Einzeldepots wird auch ein automatischer Verlustausgleich ausgeführt.

Steuereinfach:
Flatex
Ja
Easybank
Ja

Support

Hello Bank

Telefonisch: Montag – Freitag
08:00 – 20:00 Uhr

+43 50 5022 222

E-mail: info@hellobank.at

Fax: +43 50 5022 499

Adresse: BNP Paribas S.A. Niederlassung Österreich
Oberndorfer Straße 35
A-5020 Salzburg
BLZ: 19250
SWIFT-Code / BIC: DIRAAT2S

Easybank

Für Produkte und e-banking:

Tel.Nr.: +43 (0)5 70 05-535 oder *EASYBANK (Eingabe via Handy)

Fax-Nr.: +43 (0)5 70 05-590

E-Mail: easy@easybank.at

Wiedner Gürtel 11
1100 WienBLZ 14200
BIC (S.W.I.F.T.): BAWAATWW

Einlagensicherung

Hello Bank

Die Hello Bank ist eine Tochter der französischen BNP Paribas S.A. und unterliegt somit der französischen Einlagensicherung und Anlegerentschädigung.

EU weit gilt einheitlich: max. 100.000 Euro Einlagensicherung pro Kunde und Bank, die französische Anlegerentschädigung beträgt jedoch 100 % bis max. 70.000 Euro.

Easybank

Die BAWAG P.S.K ist ein Mitglied der Einlagensicherung AUSTRIA Ges.m.b.H („ESA“)
Einlagen natürlicher Personen (Spareinlagen, Giroguthaben sowie Forderungen aus Wertpapierdienstleistungen) sind bis zu einem Höchstbetrag von € 100.000.- gesichert. Für Einleger, die keine natürlichen Personen sind, ist die Zahlungspflicht der Gesellschaft mit einem Höchstbetrag von € 100.000.- begrenzt.

Plus Anlegerentschädigung: Die Wertpapiere sind im Besitz der Kundin bzw. des Kunden und das ändert auch

im Insolvenzfall nichts. Kommt es aber aus welchen Gründen auch immer dazu, dass die Bank die Wertpapiere nicht mehr zurückgeben kann, greift die Anlegerentschädigung ein. Für in Österreich lizenzierte Unternehmen beträgt die Entschädigung max. 20.000 Euro.

Software

Hello Bank

Die Hello Bank wirkt etwas veraltet in Sachen Trading Software, dennoch tut es genau das, was es soll. Das Online Banking ist von ARZ, dem Allgemeinen Rechenzentrum plus einer eigenen, fremden Depotsoftware. Ja, alles funktioniert aber es ist bei weitem nicht mehr dem aktuellen Standard gerecht. Eine Smartphone App ist ebenso vorhanden, welche aber ebenso das selbe Erscheinungsbild mit sich bringt.

Easybank

Viel besser sieht es auch nicht bei der Easybank aus. Auch dort wird man von einem altbackenem Design erwartet, dass natürlich dennoch funktioniert. Eine Smartphone App gibt es auch.

Test & Erfahrungsberichte

Fazit

Für das Depot werden bei beiden Brokern Gebühren fällig, die durch ein kompliziertes Berechnungsmodell errechnet werden. Bei der Hello Bank fällt 0,12 % p.a. an Depotgebühr an, wobei mindestens 5,40 Euro pro Position anfallen bzw. 15,00 Euro mindestens pro Depot. Bei der easybank ist es so, dass 14,40 Euro übers Jahr anfallen plus 0,1296 % vom Depotwert bzw. mindestens 5,76 Euro pro Position.

Das Verrechnungskonto kostet bei der Hello Bank 18,00 Euro, bei der Easybank 27,00 Euro, sofern man sich nicht für das kostenlose Girokonto der Easybank entscheidet.

Bei den Ordergebühren ist die Easybank deutlich teurer. 10,54 € an der Wiener Börse bei einer Ordergröße von 1.000 € vs. 4,95 € Ordergebühr bei der Hello Bank. Beim Handel an des us-amerikanischen Börsen sieht es nicht anders aus. Nur beim Direkthandel ist die Easybank der eindeutige Sieger mit nur 1,00 Euro je Trade.

Beim Sparplan Angebot ist die Hello Bank von der Easybank nicht zu schlagen. Während die Easybank auf ETF-Sparpläne ganz verzichtet, liefert die Hello Bank 150 verschiedene ETFs.

Fonds-Sparpläne haben beide im Programm, die Hello 800 Stück, die Easybank 60.

Andreas von Broker-Test.at
Andreas ist Gründer und der Kopf hinter Broker-Test.at – er ist begeisterter Privatanleger, 1998 begann alles mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). Seit 2014 wird mit dieser Seite versucht mehr Transparenz für Interessierte und Anleger zu schaffen. 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu Broker-Test.at gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von Broker-Test.at kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.
Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 0 € Depotgebühr 2022,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,12 € p.a. Konto
  • 1,00 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 50 € Trading Guthaben
  • 0 € Depotgebühr
  • 0 € Verrechnungskonto
  • über 1100 ETFs für Sparpläne, > 200 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2021,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Konto
  • 2,50 € Ordergebühr für 6 Monate
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Tradingguthaben
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
  • über 1100 ETFs für Sparpläne, > 200 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr
  • Aktien, ETFs, Kryptos & CFDs
    Aktien & ETFs ohne Ordergebühr
  • Einfaches, modernes Trading
  • Social Trading Plattform
  • Nicht steuereinfach
  • 0 € Depotgebühr bis 2022,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10,12 € p.a. Konto
  • 1,00 € eigene Orderspesen für 6 Monate
  • Übernahme Übertragspesen bis 250 € 
  • steuereinfach