Vaamo Österreich – automatisierte Geldanlage im Test

Vaamo, eine Plattform für unabhängige und professionelle Geldanlage die zu 100% digital erfolgt und dabei für einfach jeden Anlegertyp geeignet ist. So einfach und doch so revolutionär ist das Ziel der mit 2014 gegründeten Plattform für die voll automatisierte Geldanlage Vaamo. Denn Vaamo möchte nicht nur erfahrenen Anlegern eine einfache und gewinnbringende Form der Wertanlage zugänglich machen. Nein einfach jeder, ob berufstätig, Student, Rentner oder Unternehmer soll auf Vaamo genau das Anlagepaket finden, dass seinen oder ihren Wünschen entspricht.

Vorteile

  • Renditeaussicht von bis zu 6%
  • Niedrige Gebühren für Transaktionen
  • Einfaches und leicht verständliches Anlageprinzip
  • Flexible Verfügbarkeit ohne Mindestlaufzeiten
  • Keine maximale Anlagebegrenzung
  • Geringe Mindesteinlagen (ab 10,00 Euro)
  • Transparente Darstellung der Strategien

Nachteile

  • Kein direktes Sicherungsumfeld für veranlagte Gelder

Vaamo Konditionen und Gebühren

Die Geldanlage bei Vaamo erfolgt voll automatisiert und im Gegensatz zu vielen andern Anbietern in vorgefertigten Sparplänen. So ermöglicht Vaamo zum einen eine überaus praktische Geldanlage, die selbst für unerfahrene Anleger mit einem Vergleichsweisen geringen Risiko möglich ist, und schafft zugleich die Basis für günstige Konditionen.

Ein erster Blick auf die Konditionen überrascht sicherlich so manchen Anleger. Denn Vaamo veranschlagt keine feste Gebühr für die Portalnutzung, sondern vielmehr eine prozentuale jährliche Gebührenpauschale, die abhängig von der Gesamtsumme des Anlagevolumens zwischen 0,49 Prozent und 0,99 Prozent beträgt. Die Staffelung der Anlagegebühr ist wie folgt festgelegt:

  • 0,99% jährlich bei einem Depotbestand von unter 30.000,00 Euro
  • 0,79% jährlich bei einem Depotbestand von unter 50.000,00 Euro
  • 0,49% jährlich bei einem Depotbestand von über 50.000,00 Euro

Bedenkt man den umfassenden Service von Vaamo stellt sich schnell die Frage wie hier eine Wirtschaftlichkeit und funktionale Anlegestrategie möglich sein soll, wenn die anfallenden Gebühren prozentual zum Gesamtdepotwert berechnet werden. Nun zum einen scheint Vaamo bewusst aus der Menge der Anleger sowie der Menge der angelegten Gelder seine Kosten decken zu wollen. Zum andere sin diese bis zu 0,99% die jährlich berechnet werden auch nur die halbe „Miete“ denn alle anfallenden Kosten abseits der eigentlichen Portalnutzung müssen von den Anlegern gesondert und selbst getragen werden.

Im Zuge der Portalnutzung können folgende Kosten entstehen:

  • Die jährlich anfallenden Serviceentgelte von max. 0,99 Prozent des Depotbestands.
  • Die Kosten und anfallenden Gebühren für alle laufenden Fonds und Transaktionen.

Welche Gebühren konkret entstehen und anfallen können, können Vaamokunden wie auch Interessierte der übersichtlich gestalteten Kosten- und Gebührentabelle entnehmen, die Vaamo direkt auf seiner Webseite auch ohne vorheriger Anmeldung zur Verfügung stellt. Diese Informationen sollten in jedem Fall vor einer Geldanlage ausführlich gelesen und berücksichtigt werden, da die Kosten für Transaktionen somit zum Teil stark von den gewählten Sparplänen und deren Besonderheiten abhängig sind und bei nicht ausreichender Information unerwartet hohe Kosten und Gebühren auf den Anleger zukommen können, die direkt und fristgerecht bezahlt werden müssen.

  • Kostenlose Kontoeröffnung
  • Günstiges Serviceentgelt in Höhe von max. 0,99 %

Die Anlagestrategien von Vaamo – Sparpläne statt flexibler Depots
Die wohl mit Abstand größte Besonderheit an Vaamo ist deren Anlagestrategie und deren durchaus revolutionäres Prinzip der „voll automatisierten Geldanlage in vorgefertigten Sparplänen“. Denn im Gegensatz zu anderen Anbietern gibt es bei Vaamo nur begrenzt die Möglichkeit, ein eigenes Depot mit jenen Finanzprodukten zu füllen, die den Anlageinteressen des Anlegers entsprechen. Vielmehr sind es die unterschiedlichen vorgefertigten Sparpläne, die als Anlagestrategie zur Verfügung stehen.

Vaamo bietet:

  • Vorgefertigte Sparpläne als Grundlage der Wertanlage
  • Sparpläne mit diversen Finanzprodukten und beliebten Anlageformen

Vorteil dieser für den Anlagemarkt beinahe einzigartigen Anlagestrategie ist deren einfache Handhabung. Gerade unerfahrene Anleger sind von der breiten Vielfalt an möglichen Produkten und Anlageformen oftmals überfordert und unterschätzen dann auch noch das Risiko, dass mit einer Geldanlage verbunden sein kann. Die Sparpläne von Vaamo erleichtern hier dem Anleger das Risiko zu kalkulieren und sich nicht mit der Detailfrage „Welches Produkt passt in mein Depot“ aufzuhalten. Verschiedene Sparpläne mit unterschiedlichsten Produkten werden direkt als „Fix und fertig Depot“ angeboten und können anhand grundlegender Kriterien ausgewählt werden. So bietet Vaamo zwar durchaus die Möglichkeit gewisse Anlageinteressen zu berücksichtigen, eine freie Zusammenstellung der einzelnen Produkte ist jedoch nicht möglich.

Und genau hier, beginnt Vaamo für erfahrene Anleger womöglich uninteressant zu werden. Denn die fertigen Sparpläne sind bei weiten nicht so flexibel, wie es so mancher Anleger womöglich gerne hätte. Wer ein indiziell zusammengestelltes Depot wünscht, der wird letztlich mit dem Service von Vaamo nicht glücklich werden. Zwar kann man einzelne Finanzprodukte fokussieren und Sparpläne auswählen, in denen diese Produkte enthalten sind, doch die freie Kombination der einzelnen Finanzprodukte ist nicht möglich.

Produkte und Sparplanmodelle – In was investiert Vaamo?

Vaamo ist kein klassischer Dienstleister im Bereich der Geldanlage, es gibt keine frei gestaltbaren Depots und auch die Auswahl der verfügbaren Sparpläne ist durchaus als überschaubar zu bezeichnen. So findet man unter den verfügbaren Sparplanmodellen weder risikoreiche Immobilienprojekte, noch P2P Kredite und auch keine Investments für Start-ups. Die Sparpläne von Vaamo sind vielmehr klassischer Anlagenatur und enthalten mitunter:

  • EFT Sparpläne
  • Aktien Sparpläne
  • Fonds Sparpläne

Die Auswahl der möglichen Produkte ist somit stark eingeschränkt und zudem sind es nicht einmal direkt die Sparpläne von Vaamo selbst. Im Gegensatz, dass unternehmen tritt vielmehr in Form eines Vermittlers auf und stellt die von seinen Kooperationspartner betriebenen Sparpläne lediglich seinen Anlegern zur Verfügung.

Alles in allem ist die Auswahl der Investmentprodukte somit im direkten Vergleich mit anderen Anbietern weder reizvoll noch vielseitig. Wer gezielt eine maximale Rendite sucht oder aber auch gerne einmal in riskante Anlageformen investieren möchte, der ist mit den Sparplänen, die Vaamo vermittelt sicherlich weniger gut beraten. Wer jedoch eine sichere und vergleichsweise überschaubare Anlageform sucht, der könnte hier fündig werden. Wenngleich es grundsätzlich Vaamo nicht zwingend brauchen würde, um in einen EFT Sparplan des Kooperationspartners zu investieren.

Einlagesicherung und Anlegerschutz auf Vaamo

Die Einlagesicherung und somit der Anlegerschutz sind wichtige Aspekte, wenn es um eine zielführende und vernünftige Geldanlage geht. Zahlreiche Anbieter wissen mit einer direkten Regulierung und der gesetzlich vorgeschriebenen Einlagesicherung zu überzeugen. Bei Vaamo ist es etwas anders, denn obgleich die veranlagten Gelder über die FFB Bank mit rund 20 Prozent des maßgeblich haftenden Eigenkapitals abgesichert sind, ist diese Einlagesicherung nicht direkt über das Portal gegeben. Ähnlich verhält es sich mit der Regulierung durch die zuständigen Finanzbehörden.

Bezogen auf die Einlagesicherung gilt zu beachten:

  • Diese erfolgt indirekt über die FFB Bank
  • Die Einlagesicherung erfolgt bis zu einer maximalen Summe von 2 Millionen Euro je Kunde.
  • Die Regulierung durch die zuständigen Behörden erfolgt indirekt über die FFB Bank.

Grund für diese nicht direkte Absicherung der Anleger und ihrer Gelder ist die simple Tatsache, dass Vaamo selbst weder Anlageprodukte noch eigene Sparpläne auflegt und die angelegten Gelder auch nicht selbst verwaltet. Vaamo vermittelt lediglich die verfügbaren Sparpläne und werden die darin angelegten Gelder direkt an die FFB Bank übermittelt. So unterliegen alle Anlagewerte, die über die Vaamo Plattform veranlagt werden, einzig einer indirekten Einlagesicherung und Regulierung über die FFB Bank. Diese jedoch, weiß das Thema Anlageschutz großzuschreiben. Die veranlagten Gelder werden bei der FFB Bank in einem gesonderten Bankvermögen hinterlegt, so wäre selbst eine Insolvenz der FFB Bank kein Grund zur Sorge, könnte man doch einfach das veranlagte Geld zu einer anderen Bank transferieren.

Support und Kundendienst bei Vaamo

Immer wenn es um Geld geht, ist ein guter und professioneller Kundendienst unerlässlich. Denn immerhin geht es um bares Geld und somit die Ersparnisse jedes einzelnen Anlegers. Entsprechend wichtig ist der Support, der von einer Vermittlungsplattform geboten wird und auf den ersten Blick scheint Vaamo hier einen wirklich zufriedenstellenden Support bieten zu wollen und das obwohl die Servicepauschale der Plattform gelinde gesagt, wenig wirtschaftlich ist.

Der Vaamo Kundendienst ist erreichbar via:

  • Servicehotline (Montag – Freitag 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr)
  • E-Mail

Den Kundendienst von Vaamo erreicht man von Montag bis Freitag in der Zeit von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr via Telefon oder E-Mail und ist dieses Serviceangebot durchaus akzeptabel. Doch wer den Kundendienst einmal in Anspruch nimmt, der erkennt schnell, dass die geringe Servicepauschale schnell zur Servicewüste führen kann. Denn die vorteilhafte und schnelle Hilfe via Live Chat ist ebenso wenig gegeben wie eine spürbare Fachkompetenz der Mitarbeiter. Mehr und mehr mehren sich zudem die negativen Bewertungen des Vaamo Kundendienstes im Internet. Es ist also fraglich, wie anfängertauglich dieses Portal letztlich wirklich ist, wenn an den wichtigen Punkten Service und Beratung aufgrund der geringen jährlichen Servicepauschale offensichtlich an der falschen Stelle gespart wird.

Depoteröffnung – so wird man Vaamo Kunde!

Dennoch, das grundsätzlich übersichtliche und einfach zu bedienende Angebot von Vaamo kann durchaus einen gewissen Reiz ausmachen und so ist die Frage nach der Anmeldemöglichkeit natürlich schnell in den Raum gestellt.

Grundsätzlich muss gesagt werden, dass die Anmeldung als Anleger zum Zeitpunkt unseres Tests nicht möglich war. Den Angaben auf der Vaamo Webseite gemäß, ist diese erst ab dem 1. Dezember 2016 möglich, weswegen es uns leider nicht möglich war, den Anmeldeprozess sowie die relevanten Verifizierungsprozesse zu testen und im Anschluss zu bewerten.

Wie also die Anmeldung bei Vaamo erfolgen kann und welche Besonderheiten diese beinhalten, wird, können wir zum aktuellen Zeitpunkt (November 2016) noch nicht absehen, es wird jedoch von Vaamo darauf hingewiesen, dass Vaamo noch besser und einfacher werden soll, weswegen wir durchaus vermuteten das der Anmeldeprozess, wie auch der eigentliche Investmentprozess optimiert und vereinfacht wird, um so, auch unerfahrenen Anlegern eine schnelle und komfortabel Geldanlage zugänglich zu machen.

Unser Fazit zu Vaamo – gutes Prinzip mit ausbaubaren Möglichkeiten

Eine Anlageplattform, die grundsätzlich keine eigenen Produkte und nur Sparpläne von Kooperationspartner anbietet und zudem aktuell keine Neuanmeldungen zulässt. Alles in allem müssen wir leider der Anlegerplattform Vaamo ein weniger gutes Zeugnis ausstellen. Denn weder die Produktvielfalt noch die Anlagestrategie wussten uns zu überzeugen.

Für wen also eignet sich Vaamo als Robo Advisor und wer wird weniger glücklich mit dem Angebot? Unserer Meinung nach ist das Portal für Neueinsteiger in der Geldanlage sicherlich geeignet, sichere Sparpläne mit einer guten Verzinsung und einem durchschnittlichen Risikolevel erleichtern den Einstieg in die Anlage. Wer jedoch bereits Erfahrung hat, individuelle Depots wünscht oder aber mehr Risiko sucht, der wird vermutlich auf Vaamo nicht das finden, was in Sachen Geldanlage gewünscht ist.

zu Vaamo»

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz