Moneyfarm

Moneyfarm

Auf einen Blick:

  • Nicht steuereinfacher Broker, Sitz in Deutschland seit 2019
  • Start 2012 in Italien
  • Investmentpartnerschaft mit der Allianz Global Investors
  • Digitale Geldanlage ab 5.000 Euro möglich
  • Wählbar zwischen sieben Portfolios, die sich nach Gewichtung der Anlageklassen unterscheiden
  • Gebühr zwischen 0,75 % p.a. (Investitionssumme 5.000 – 15.000 Euro) und 0,45 % p.a. (Investitionssumme > 500.000 Euro)
  • Genaue Einsicht, in welche Fonds investiert wird
  • DMAP (Dynamic Mulit Asset Plus Strategie)
  • Das Vermögen liegt als Sondervermögen bei der deutschen Partnerbank FFB
  • Keine Anlageberatung, die Empfehlung erfolgt aufgrund eines Algorithmus des erstellten Risikoprofils

Die Fakten im Überblick:

Verwaltungsgebühr:0,75 % p.a. von 5.000 bis 15.000 €
0,65 % p.a. bis 100.000 €
0,55 % p.a. bis 500.000 €
0,45 % p.a. ab 500.000 €
Produktkosten:ca. 0,39 % p.a. je nach ETF + ETF Handelskosten von 0,05 %
Steuereinfach:Nein

Was gibt es zu lesen?

Vorteile & Nachteile

Vorteile

  • Sehr hohe Transparenz
  • Kostengünstig
  • Professionelles Risikomanagement
  • telefonische Beratung ohne zusätzliche Kosten
  • fester Ansprechpartner
  • regelmäßige Marktupdates via Email

Nachteile

  • Einzelne Fonds eines Portfolios können nicht ausgeschlossen werden
  • Persönliche Treffen derzeit nur in Frankfurt möglich
  • Ganzheitliche Beratung erst ab 50.000 € Gesamtvermögen
  • Nicht steuereinfach für uns Österreicher

Kosten & Gebühren

Verwaltungsgebühren

Bei Moneyfarm ist eine Servicegebühr nach folgendem Schema zu entrichten:

  • Mindestens 5.000 € – 15.000 €: 0,75 % p. a.
  • > 15.000 € – 100.000 €: 0,65 % p. a.
  • > 100.000 € – 500.000 €: 0,55 % p. a.
  • > 500.000 €: 0,45 % p. a.

Produktkosten

Zusätzlich kommen noch Produktionskosten von ca. 0,39 % p. a. und eine durchschnittliche Gebühr von ca. 0,05 % für den ETF Handel.

So ergeben sich zB. bei einem Investment von

  • 10.000 Euro ca. 114 € Gebühren   
  • 50.000 Euro  ca. 520 € Gebühren   (- 60 % oder 805 € zu üblichen Kosten)
  • 100.000 Euro  ca. 940 € Gebühren

im ersten Jahr des Kaufes im beispielhaften Schnitt. Wird nichts gekauft bzw. verkauft so fallen nur die Verwaltungsgebühren an. 

Strategie, Produkte & Portfolios

Moneyfarm vertraut auf das aktive Risikomanagement der Allianz, wobei es darum geht die Portfolios ständig auf Basis einer optimalen Diversifikation auszuwählen. Aufgrund mehrerer verschiedener Analysemodelle, wird eine intelligente Gewichtung der Anlageklassen angestrebt, um eine bestmögliche Rendite zu erwirtschaften. Dadurch ergeben sich die sieben verschiedenen Portfolios mit dem jeweiligen Verhältnis von Risiko und Rendite.

Auf der Homepage ist dies gut nachzusehen, so finden sich zB. bei Portfolio 1 unter anderem 3,9 % Aktienanteil und 57,1 % Europäische Staat- und Unternehmensanleihen. Wenig Risiko, weinig Rendite! Im Gegensatz zu Portfolio 7, darin enthalten sind 71 % Aktien und 11 % Europäische Staats- und Unternehmensanleihen, dh. mehr Risiko, mehr Rendite!

 

Durch DMAP, ein innovativer Investmentprozess, wird versucht Risiken bestmöglich zu minimieren und die Erträge zu steigern. Wie das funktioniert? DMAP versteht sich als Trendfolgesystem, dh. ein ständiges Analysieren der Kapitalmärkte, wobei bei Erkennen einer Möglichkeit zur Ertragssteigerung ein Signal zum Kauf ausgelöst wird. Sollte sich das Risiko zu sehr erhöhen, kommt es zu einer Verkaufsmeldung. DMAP unterstützt somit das Mulit Asset Team der Allianz Global Investors bei der Vermögensverwaltung. So verwaltet Moneyfarm derzeit über das Vermögen von 45.000 Kunden mit einer Summe von über einer Milliarde Euro.

Moneyfarm bietet ihre verschiedenen Produkte in Form der sieben Portfolios an, welche je nach Risikobereitschaft des Kunden ausgewählt werden können. Die jeweils darin enthaltene prozentuelle Aufteilung der Anlageklassen spiegeln das Risiko bzw. die zu erwartende Rendite wider.

Diese Anlageklassen setzen sich aus Anleihen (europäische, globale, hochverzinste, Schwellenländer), Aktien (nordamerikanische, globale, asiatisch-pazifische, europäische, Schwellenländer) und alternativen Investments, wie Immobilien Aktien und Rohstoffe, zusammen.

Eröffnung

Die Eröffnung erfolgt nach dem Motto: Map, Match, Manage!

Wie gewohnt muss zuerst ein Risikoprofil erstellt werden und das Sparziel, die Anlagedauer und der Startbetrag werden bekanntgegeben. Dadurch errechnet der Algorithmus die monatliche Sparrate. Daraufhin erfolgt die Eröffnung des Depots bei der FFB, der deutschen Partnerbank von Moneyfarm, die Mitglied des deutschen Einlagesicherungsfonds ist. Einsehbar ist dieses jederzeit via Kundenkonto auf der Website bzw auch via App. Danach kommt das aktive Risikomanagement ins Spiel, das Moneyfarm zu einem vertrauenswürdigen Partner qualifiziert und dem Kunden viel Zeit erspart.

Bilder & Videos

Aktuell gibt es noch keine Bilder und auch kein Video zum Robo Advisor Moneyfarm. Gibt es diese, werden diese hier an dieser Stelle nachgereicht.

Support & Kontakt

Persönliche Beratung wird bei Moneyfarm groß geschrieben. So wird nicht nur telefonischer Support angeboten, auch persönliche Treffen sind nach Terminvereinbarung möglich, allerdings nur in Frankfurt wobei dieses Angebot in Zukunft auf weitere Standorte erweitert werden sollte. Die Beratung beinhaltet auch Themen wie die Altersvorsorge, Finanz- und Liquiditätsplanung. Eine ganzheitliche Beratung bietet Moneyfarm für Anleger ab 50.000 Euro an. Diese umfasst auch Gebiete des Immobilienerwerbs und -verkaufs und den Nachlass.

Fazit

Bei der sehr übersichtlich gestalteten Homepage weiß man sofort was man kriegt. Die Produktpalette über die sieben Portfolios ist sehr transparent und auch die Kostenaufstellung der Gebühren ist nachvollziehbar. Ausgezeichnet wurde Moneyfarm bereits vom Magazin ETF Extra 2019 mit „sehr gut“ als Robo-Advisor, um nur eine der fünf Promovierungen zu nennen. Durch die Kombination von DMAP und der Expertise des Multi Asset Teams der Allianz Global Investors, bietet Moneyfarm eine durchaus interessante Vermögensverwaltung an, die ab 5.000 Euro mit 0,75 % p. a. an Gebühren, möglich ist.

 

Wermutstropfen für uns Österreicher: Um die gesetzlichen Steuern müssen wir uns bis dato selbst kümmern!

Andreas von Broker-Test.at
Andreas ist Gründer und der Kopf hinter Broker-Test.at – er ist begeisterter Privatanleger, 1998 begann alles mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). Seit 2014 wird mit dieser Seite versucht mehr Transparenz für Interessierte und Anleger zu schaffen. 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu Broker-Test.at gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von Broker-Test.at kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.

Fragen & Kommentare

Es gibt noch etwas, was nicht klar ist? Es gibt einen Fehler im Text oder eine kleine Ergänzung? Dann nicht zögern und hier und sofort einen Beitrag schreiben.

Das Häkchen setzen, dann gibt es auch eine automatische Benachrichtigung per E-Mail, wenn ein neues Kommentar bzw. eine Antwort geschrieben wurde.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 2,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • 3,80 € je Order für 6 Monate
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Verrechnungskonto
  • 3,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 200 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 2,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Verrechnungskonto
  • 3,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 200 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker