Finabro

Finabro

Auf einen Blick:

  • Steuereinfacher Robo Advisor
  • Investition in Versicherungshülle oder Wertpapierdepot möglich
  • Verwaltungsgebühr 1 % p.a. bis 10.000 Euro, danach 0,80 % p.a.
  • Produktkosten ca. 0,20 % p.a.
  • Guter, intuitiver Registrierungsprozess
  • Einer der günstigen österreichischen Robo Advisor Angebote

Die Fakten im Überblick:

Verwaltungsgebühr:

1 % p.a.

ab 10.000 €: 0,8 % p.a.

Produktkosten:ca. 0,20 % p.a. je nach ETF
Steuereinfach:Ja

Was gibt es zu lesen?

Vorteile & Nachteile

Vorteile

  • Als Kunde braucht man sich um nichts mehr kümmern
  • Kontrolle via App über das Ersparte
  • Günstige Gebühren
  • Transparenz
  • Sitz in Wien
  • Jederzeit kündbar, mit Ausnahme bei der Anlage in eine Lebensversicherung, da ist eine Kündigung erst ab dem 13. Monat möglich
  • Flexibilität

Nachteile

  • Nur für Menschen die in Österreich steuerpflichtig sind
  • Vertrauen und Risikobereitschaft notwendig

Finabro versteht sich als Plattform für verschiedenste Arten der Vorsorge, dh. eine digitale Vermögensverwaltung, die durch moderne Methoden und anerkannten Materien der Vermögensverwaltung versucht, ihren Kunden das Sparen zu vereinfachen bzw. deren Gewinn zu optimieren.

Dabei macht Finabro seinen Kunden einen Investmentvorschlag, welcher aus einem Portfolio aus verschiedensten Fonds besteht. Diese werden stets angepasst und optimiert um eine optimale Diversifikation zu erzielen. Dabei werden ausschließlich passiv gemanagte Fonds (ETFs) herangezogen, wobei vier Anlageklassen eingesetzt werden:

  • Aktien
  • Anleihen (Staatsanleihen, Unternehmensanleihen)
  • Geldmarkt

Dahingehend verspricht Finabro eine Kostenreduktion um 50 – 70 % und eine Gewinnmaximierung durch intelligentes zusammensetzten es Portfolios unter Berücksichtigung der jeweiligen Risikobereitschaft des Kunden. Ab 25 Euro pro Monat ist man bei den Produkten für Privatanleger dabei!

Die Partner von Finabro sind

  • Zurich
  • Helvetia
  • VTB
  • Uniqa
  • Blackgrock
  • Die Plattform (GRAWE Bankengruppe)

Finabro bietet Betrieben das 300 Euro Modell an. Dabei handelt es sich um einen Versicherungsvertrag, wo Mitarbeiter 300 Euro pro Jahr lohnsteuerfrei, oder vom Unternehmen selbst als Gehaltserhöhung (ebenfalls lohnsteuer- und sozialversicherungsbefreit) einbezahlt werden können. Durch die Möglichkeit alles digital abzuwickeln, reduziert sich der administrative Aufwand für dieses Steuergeschenk.

Kosten & Gebühren

Finabro bietet einen All-In Tarif an. Was heißt das?           

  • 1,0 % per anno bei einem Betrag kleiner 10.000 Euro
  • 0,8 % per anno bei einem Betrag ab 10.000 Euro
  • Zusätzlich fallen noch ca. 0,2 % durchschnittliche Fondsgebühr (ETF) an, wobei Finabro damit wirbt, kostengünstige Fonds für seine Kunden zu wählen.

Inkludiert sind dabei die Depot- und Kontoführungsgebühr, Übertragungskosten beim Wertpapierhandel, die laufende Vermögensverwaltung und der Zutritt zur Online Plattform.

Die gesetzlichen Steuern werden selbstverständlich noch extra fällig, wobei sich laut Homepage von Finabro diese automatisch abgebucht werden.

Verwaltungsgebühren

Die Verwaltungsgebühren sind wie oben bereits erwähnt

  • 1,00 % p.a. bei einer Anlage bis 10.000 Euro
  • 0,80 % p.a. bei einer Anlage über 10.000 Euro
Was bedeuten die Kosten für die Verwaltung dann konkret im Fall von Finabro. Hier ein paar Beispiele der jährlichen Kosten abhängig von der veranlagten Summe:
  • 10.000 €: 80 € p.a.
  • 50.000 €: 400 € p.a.
  • 100.000 €: 800 € p.a.
  • 300.000 €: 2.400 € p.a.

Produktkosten

Die Produktkosten liegen bei Finabro nach Eigenangaben bei

  • ca. 0,20 % p.a.

Strategie, Produkte & Portfolios

Jederzeit ist es online möglich, das jeweilig ausgewählte Produkt zu erwerben bzw. zu eröffnen. Wenn das eigene Ziel feststeht, muss die jeweilige Risikostufe festgelegt werden (Skala von 1 – 10). Finabro erstellt danach einen individuellen Plan, der jedoch abgeändert werden kann. Eine Kontoeröffnung bei einer Bank oder Versicherung ist noch notwendig, und schon kann´s losgehen! Dazu lädt man sich noch die App aufs Smartphone oder Tablet um 24/7 die Übersicht behalten zu können.  Im Detail:

Finabro veranlagt daraufhin die Geldbeträge in individuelle Aktien- oder Anlagefonds, wobei die festgelegte Risikostufe natürlich die Richtschnur vorgibt! Finabro verwendet dazu jedoch ausschließlich passive Fonds, also ETFs.

In welche Produkte, also ETFs, Finabro konkret investiert, das ist unbekannt. 

Nachhaltige Veranlagung? Dieses Produktmerkmal bietet Finabro im Moment noch nicht an.

Produkte

  • Privatanleger
    • Pensionsvorsorge
    • Sparen
    • Geldanlage
    • Kindervorsorge
  • Betriebliche Altersvorsorge

Pensionsvorsorge

Finabro wirbt mit deren niedrigen Kosten und ihrem Risikomanagement bei einem Anlagehorizont von 30 Jahren mit 90 % mehr Ertrag gegenüber einem klassischem Sparbuch bzw. einer Lebensversicherung. Die Strategie lautet zu Beginn mehr Risiko, das über die Zeit gesenkt wird. Und aufgrund des langen Anlagehorizonts können Schwankungen nach unten bis zur Auszahlung ausgeglichen werden.

Sparen

Sparzinsen gleich Null, gegenübergestellt die Inflation – da wird modernes Sparen attraktiv!

Nach Eröffnung wird ein Konto bei der Online Bank Die Plattform (GRAWE Bankengruppe) oder bei der Helvetia Versicherung für Ihre Einzahlungen und Wertpapiere erstellt. Jederzeit können Änderungen in Hinblick auf Risiko, der Höhe des Einzahlungsbetrages etc., getätigt werden.

Geldanlage

Grundsätzlich ähnlich des Produktes „Sparen“. Finabro wirbt speziell mit einer höheren Rendite, gegenüber einer vergleichbaren Anlage, mit deren Kostenreduktion.

Kindervorsorge

Mit einer monatlichen Sparrate von min. 25 Euro können Eltern, aber auch Großeltern oder Tanten usw. ein Konto für das Kind eröffnen. Auch Einmal- oder Sonderzahlungen (wie zB. am Geburtstag) sind von jedermann, jederzeit möglich. Das Konto gehört rechtlich der Person, die es eröffnet hat, das Kind kann als Begünstigte(r) eingetragen werden. Eine Kündigung bzw. Auszahlung ist jederzeit möglich. Bei Ableben sind bei einem Wertpapierdepot die gesetzlichen Erben begünstigt, bei einer Lebensversicherung das genannte Kind bei Vertragsabschluss.

Betriebliche Altersvorsorge

Als Partner zur Seite stehen

  • Zurich
  • Uniqa
  • Helvetia

Finabro bietet Betrieben das 300 Euro Modell an. Dabei handelt es sich um einen Versicherungsvertrag, wo Mitarbeiter 300 Euro pro Jahr lohnsteuerfrei, oder vom Unternehmen selbst als Gehaltserhöhung (ebenfalls lohnsteuer- und sozialversicherungsbefreit) einbezahlt werden können. Durch die Möglichkeit alles digital abzuwickeln, reduziert sich der administrative Aufwand für dieses Steuergeschenk.

Eröffnung

Die Registrierung dauert ca. 15 – 20 Minuten, ein Formular muss daraufhin ausgefüllt, unterschrieben und retourniert werden. Aufgrund der abgefragten finanziellen (Vor-) Kenntnisse und der gewählten Risikostufe wird entweder eine Bank- oder Fondsgebundene Lebensversicherung vorgeschlagen. Die Veranlagungen werden auf min. 10 Jahre empfohlen wegen der steuerlichen Vergünstigungen. Der Bankpartner von Finabro ist die Capital Bank der GRAWE Bankengruppe. Die Plattform dazu nennt sich „Die Plattform“.

Die Registrierung erfolgt intuitiv und geführt. Finabro zeigt dabei die Möglichkeiten und Risiken auf. Ist man zufrieden mit dem Veranlagungsvorschlag von Finabro, so werden die persönlichen Daten am Ende des Registrierungsprozesses eingegeben. Danach werden die Unterlagen ausgedruckt und an Finabro gesandt. Das war es auch schon.

 

Bilder & Videos

Im Moment gibt es noch keine Bilder und auch keine Videos zum Angebot von Finabro. Gibt es diese, werden diese hier natürlich nachgeliefert.

Support & Kontakt

Als typisch Österreicher finden wir es natürlich angenehm, dass Finabro ein Wiener Unternehmen ist, gleich um die Ecke sozusagen. Der Kundensupport ist via auf der Homepage ersichtlicher Email Adresse, bzw. auch telefonisch, erreichbar.

Fazit

Eine durchaus attraktive Möglichkeit sein Erspartes gewinnbringend(er) anzulegen als sich mit den mickrigen Sparbuch Zinsen zufrieden zu geben. Speziell für Menschen, die ein wenig an die Hand genommen werden wollen, jedoch trotzdem jederzeit über ihr Geld verfügen wollen. Die für alle Produkte bereitgestellte App bietet dabei den Überblick und die Transparenz.

Die Verwaltungsgebühren von 1,00 % p.a. bis 10.000 Euro Anlagesumme und 0,80 % p.a. bei einer Anlagesummer über 10.000 Euro sind durchaus gut für einen steuereinfachen Anbieter, der sich um alles in Hinblick auf die Steuern kümmert. Die Produktkosten werden bekanntlich mit 0,20 % p.a. für die ETFs veranschlagt.

Wie die Kosten und Gebühren bei dem Finabro Produkt mit Versicherungshülle ist, das ist nicht bekannt, diese sind aber oftmals durchaus mit einer kleinen oder größeren Blackbox verbunden. Beim Wertpapierdepot ist eine hohe Transparenz definitiv gegeben und die jederzeitige Chance auf Auflösung, was bei einer Versicherung mitunter teuer werden kann. 

Die Einmalanlage startet bei Finabro ab 5.000 Euro, der Sparplan ab 25 Euro. 

Andreas von Broker-Test.at
Andreas ist Gründer und der Kopf hinter Broker-Test.at – er ist begeisterter Privatanleger, 1998 begann alles mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). Seit 2014 wird mit dieser Seite versucht mehr Transparenz für Interessierte und Anleger zu schaffen. 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu Broker-Test.at gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von Broker-Test.at kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.

Fragen & Kommentare

Es gibt noch etwas, was nicht klar ist? Es gibt einen Fehler im Text oder eine kleine Ergänzung? Dann nicht zögern und hier und sofort einen Beitrag schreiben.

Das Häkchen setzen, dann gibt es auch eine automatische Benachrichtigung per E-Mail, wenn ein neues Kommentar bzw. eine Antwort geschrieben wurde.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 2,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • 3,80 € je Order für 6 Monate
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Verrechnungskonto
  • 3,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 200 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker

Advertorial: Interessante Online Broker

  • 50 € Eröffnungsbonus
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,09 % p.a.
  • 10 € p.a. Verrechnungskonto
  • 2,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 250 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr dauerhaft
  • 0 € Verrechnungskonto
  • -0,4% Negativzinsen auf Guthaben
  • über 900 ETFs für Sparpläne, > 250 ohne Gebühren
  • Steuereinfacher Broker
  • 0 € Depotgebühr 2020,
    danach 0,12 % p.a.
  • 18 € p.a. Verrechnungskonto
  • 3,95 € je Order für 6 Monate
  • Depotwechsel? Übernahme von bis zu 200 € an Spesen
  • Steuereinfacher Broker