ING DiBa

Die ING-DIBa AG ist eine Direktbank und 100 %-ige Tochter der deutschen ING-DiBa, die wiederum eine 100 % Tochter der niederländischen und international aktiven ING Groep ist. Gegründet wurde ING-DIBA im Jahre 1965 in Frankfurt am Main. Die ING-DiBa Direktbank Austria, mit Sitz in Wien, ist dabei die österreichische Zweigniederlassung der ING-DIBa AG, welche im Jahre 2004 gegründet wurde. Seither agiert ING-DIBa Direktbank Austria als eigenständige Marke am österreichischen Markt und bedient gegenwärtig mehr als 520.000 österreichische Kunden. Der Hauptsitz der Direktbank befindet sich in Wien, im Galaxy Tower, wobei, für eine Direktbank eigentlich unüblich, am Schwedenplatz ein unmittelbarer physischer Servicepoint für die Kunden der ING-DIBa Direktbank Austria im Jahre 2014 geschaffen worden ist (Rotenturmstraße). Zu den Kernprodukten der Bank zählen das täglich verfügbare Direktsparen, Direkt-Festgelder mit Laufzeiten von jeweils bis zu zwölf Monaten, diverse Investmentfonds zum langfristigen Aufbau von Vermögen sowie die Ausreichung von Immobilien-, Auto- und von Ratenkrediten. Die Bank verwaltet in Österreich ein Depotvolumen von knapp 8 Milliarden Euro und ist damit die größte österreichische Direktbank, die in Wien knapp 150 Mitarbeiter beschäftigt. An der Spitze der Bank stehen Roel Huismann (CEO) und Volker Panreck (CFO). Die Besonderheit der ING-DIBa Direktbank Austria besteht nicht nur in Gestalt ihres sorgfältigen Umgangs mit dem Geld der Anleger, denen stets nur sorgfältig ausgewählte und vorgeprüfte Fonds zum Kauf angeboten werden, sondern vor allem auch in ihrer Wahrnehmung ihrer gesellschaftlichen Verantwortung innerhalb der Banken- und Finanzlandschaft der Republik Österreich und in dem stets fairen Umgang mit den unmittelbar in Wien beschäftigten annähernd 150 Mitarbeitern – so sieht sich zumindest die Bank, die Arbeitgeberbewertung auf Kununu zeigt jedoch eine andere Seite der ING-DiBa auf, wenn man diesen Bewertungen trauen darf. Diese sind hier nachzulesen.

Vielleicht gut zu wissen?
Die ING-DiBa Österreich hat im Vergleich zu ihrer deutschen Mutter ein sehr abgespecktes Angebot. Warum sich die Österreicher nicht das Know-How der Mutter aus Deutschland holt, das ist ungewiss. Die ING-DiBa in Österreich setzt bei ihren knapp über 100 Wertpapieren, alles Fonds, auf die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, welche den Kauf und Verkauf der Wertpapiere übernehmen und auch verwahren.

Dies wird in den Depotbedingungen der ING-DiBa transparent angeführt.

Unterm Strich bietet die ING-DiBa lediglich einen Zugang zur Welt der Wertpapiere und um die Abrechnung und Verwahrung kümmert sich eine andere Bank, welche im Markt durchaus auch als Konkurrent auftritt (die RLB OÖ war 2015 die 5. größte Bank Österreichs nach der Bilanzsumme und hat mit der Direktbankmarke bankdirekt.at einen Mitbewerber zur ING-DiBa im Markt positioniert).

Die Fakten zum ING-DiBa Depot im Überblick:

Depotgebühr:0,00 Euro
Kontoführung:0,00 Euro
Trades ab:Nur Fonds in Österreich erwerbbar
Wertpapier-KESt:Ja

Das ING-DiBa Depot mit den Kosten und dem Angebot kurz erklärt:

Depots und Kosten

Die ING-DIBa Direktbank Austria bietet ihren Kunden jeweils 25 stets sorgfältig ausgewählte und sogenannte Top-Fonds zur Auswahl an. Dazu zählen Aktienfonds, Gemischte Fonds und Anleihenfonds. Die Depotführung ist dabei für den Kunden und Anleger stets vollkommen kostenlos. Es handelt sich jeweils um ein Direkt-Depot, welches grundsätzlich einen einfachen Kauf und auch Verkauf ermöglicht. Auf sämtliche Einstiegsspesen (Ausgabeaufschläge), welche nach internationalen Gepflogenheiten beim Fondskauf anfallen, erhält jeder Kunde der ING-DIBa Direktbank Austria grundsätzlich 50 % Rabatt, bei manchen Fonds auch mehr.

Zum Stand 5. Juni 2018 gibt es bei den Fonds der ING-DiBa folgendes Kostenstruktur:

  • 7 Fonds mit einer Kostenquote von unter 1 % im Jahr
  • 15 Fonds mit einer Kostenquote von 1 % und 1,75 % im Jahr
  • 101 Fonds mit einer Kostenquote von 1,75 bis 2,00 % im Jahr

Handelsangebot

Alle der für den Kunden stets sorgfältig vorausgewählten 25 Top-Fonds belegen im bekannten Morningstar Rating jeweils 3 bis 5 Sterne. Während beim Erwerb von Fondsanteilen jeweils der bereits genannte Ausgabeaufschlag mit 50 % rabattiert wird, ist der Verkauf von Fondsanteilen bei der ING-DIBa Direktbank Austria grundsätzlich vollkommen spesenfrei. Der Kauf zum Fonds erfolgt zum Ausgabepreis, der Verkauf von Fonds zum Rücknamepreis. Gebühren für die Einrichtung, die Änderung und die Löschung von Ansparplänen, für die Depotführung und für Verrechnungskonten, für die jährlichen Depotauszüge und für die Depotschließung fallen bei der ING-DIBa Direktbank Austria grundsätzlich nicht an. Die Annahmezeiten für den Handel richten sich nach den jeweiligen Fondsdetails der gehandelten 25 Top-Fonds des Brokers. Als Banktag gilt dabei jeder Tag, an welchem die ING-DIBa Direktbank Austria einen Kundenauftrag an die jeweilige Kapitalanlagegesellschaft (KAG) weiter leitet. Aufträge von Kunden für sämtliche Investmentfonds werden jeweils so weiter geleitet, dass zum nächstmöglichen Kurs gekauft oder aber auch verkauft wird. Sämtliche Käufe und Verkäufe laufen grundsätzlich nicht über die Börse, sondern ausschließlich über die jeweilige Fondsgesellschaft.

Eröffnung

Die Eröffnung der Depots erfolgt online über die Website der ING-DiBa. Die Eröffnung erfolgt sehr rasch und einfach, sofern Interesse vorhanden. Bestandskunden können das Depot noch einfacher eröffnen, einfach in das Online Banking einloggen und dort dann die Eröffnung des Depots durchführen. Damit ist das Depot auf den schnellsten Wege eröffnet.

Sitz und Erreichbarkeit

Der Sitz des Brokers ING-DIBa Direktbank Austria befindet sich in der Praterstraße 31 in 1020 Wien, Österreich. Der Broker ist via E-Mail innerhalb der banküblichen Öffnungszeiten unter [email protected] und auf dem Postweg unter der genannten Postadresse erreichbar. Telefonisch kann der Broker ING-DIBa Direktbank Austria innerhalb Österreichs rund um die Uhr unter der kostenfreien Servicerufnummer 0800 22 11 22 erreicht werden. Aus dem Ausland ist die Erreichbarkeit ebenfalls rund um die Uhr unter der Rufnummer +43 / 1 / 68 000-0 gewährleistet. Ein unmittelbarer Face-to-Face-Kontakt zwischen Kunden und Bankmitarbeitern ist seit Mai 2014 innerhalb der Öffnungszeiten dieser Filiale in der Wiener Rotenturmstraße möglich.

Sicherheit und Seriosität

Als größte Direktbank der Republik Österreich repräsentiert der Broker ING-DIBa Direktbank Austria eine vorbildliche Seriosität und Sicherheit. Die Bank ist Teil der niederländischen ING Bank, die in über 40 Ländern der Erde aktiv ist, knapp 53.000 Mitarbeiter in diesen Ländern beschäftigt und auf 32 Millionen Privat- und Geschäftskunden verweisen kann. Alle Einlagen sämtlicher österreichischer Kunden sind laut der gesetzlichen Einlagensicherung der Entschädigungseinrichtung der deutschen Banken GmbH (der EdB) jeweils bis zu einer Gesamthöhe von jeweils 100.000 Euro abgesichert. Über die deutsche Muttergesellschaft ING-DIBa AG ist die ING-DIBa Direktbank Austria außerdem dem deutschen Einlagensicherungsfonds mit derzeit 1,48 Milliarden Euro je Kunde angeschlossen. Beim Betreiben der bankeigenen Website und beim Online-Bank wird jeweils ein 128 Bit-SSL-Verschlüsselungsverfahren angewendet. Der Broker ING-DIBa Direktbank Austria verfügt über Extended-Validation-Secure-Socket-Layers (EV-SSL) Zertifikate.

Fazit

Das Angebot der ING-DiBa ist absolut rudimentär und nicht zu vergleichen mit dem Angebot der Mutter in Deutschland. Die ING-DiBa in Österreich greift auf die Hilfe der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich zurück, welche den Kauf und Verkauf inklusive aller Abrechnungen durchführt und zugleich sich auch um die Verwahrung der Wertpapiere kümmert. Großartige Brokerage Dienste darf man sich daher bei der österreichischen ING-DiBa nicht erwarten, das aktuelle Angebot richtet sich eher an bestende Sparkunden der DiBa die einen Teil des Ersparten in Fonds investieren möchten. Das Depot wird kostenlos bei der ING-DiBa geführt (ok, das ist es z. B. bei der Hello Bank oder DADAT auch, wenn man nur Fonds hat) was sehr attraktiv wäre, aber das Angebot an Fonds ist sehr überschaubar und die jährlichen Kosten der Fonds (TER ist hier das Stichwort in Hinblick auf die Kosten) sind nicht zu vernachlässigen. Ein Investor in passive Fonds, also ETFs, würde vermutlich weinen, wenn er die Fondskosten der angebotenen ING-DiBa Fonds sehen würde.

Die ING-DiBa und deren Abwicklungspartner arbeitet unter der Aufsicht der zuständigen Finanzmarktaufsicht (FMA), Bereich Bankenaufsicht, in Wien. Zusätzlich unterliegt er jedoch der Bankenaufsicht und den Regularien der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in Bonn und Frankfurt am Main. Er gehört der Wirtschaftskammer Österreich, Sektion Banken, mit Sitz in Wien an. Leider ist es im Moment nicht möglich andere Wertpapiere als die ING DiBa Fonds und wenige andere ausgewählte Fonds zu kaufen bzw. zu verkaufen. Ob dies in Österreich einmal geplant ist, ist im Moment unbekannt. Daher eignet sich die ING DiBa wohl nur für sorglos Fondsanleger, welche sich nicht allzu sehr Gedanken machen wollen über ihre Wertpapierauswahl. Für versierte Anleger ist das Depot bei der ING DiBa nichts, denn die Möglichkeiten dort sind viel zu sehr beschränkt.

Erfahrungsberichte

Zu den Erfahrungen und der Bewertung der ING-DiBa Österreich:

ING-DiBaErfahrungen – folgt noch »

News

  • ING-DiBa setzt nicht mehr auf RLB OÖ als Partner Juli 3, 2018 - Bislang war es so, dass alle Wertpapiergeschäfte der österreichischen ING-DiBa über die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich abgewickelt wurden und dort auch verwahrt wurden. Klingt komisch, ist und war aber so. Nun aber erfolgt das, was eigentlich logisch ist. Die ING-DiBa setzt ab 1. September 2019 auf die Mutter in Deutschland beim Wertpapiergeschäft. Die dazu gehörige Meldung an die Kunden mit dem… Weiterlesen »
  • ING-DiBa Österreich startet mit ETF Dachfonds – ähm, wie bitte? Januar 11, 2018 - Die ING-DiBa hat heute in einer Presseaussendung bekannt gegeben, dass Sie nun auch mit ETFs startet, so die Überschrift, liest man weiter, erfährt man, dass es sich bei um drei neu aufgelegte ETF-Dachfonds in den verschiedenen Risikokategorien defensiv, balanced und dynamic handelt. Die ING-DiBa ist natürlich bekannt dafür, dass sie Produkte anbieten, welche einfach handzuhaben sind und rasch… Weiterlesen »
  • ING-DiBa: Direkt Depot nun mit 30 € Startbonus Juli 4, 2017 - Die ING-DiBa hat mit Anfang Juli 2017 eine Aktion gestartet für Eröffnungen des Fonds-Direkt-Depots, welches die ING-DiBa bereits seit längerer Zeit in Österreich anbietet. Im Vergleich zu anderen Ländern bietet die ING-DiBa in Österreich nun eine sehr reduzierte Anzahl an Wertpapieren an, nämlich ausschließlich Fonds. Start-Bonus von einmalig 30 € Das Angebot der ING-DiBa bleibt gleich wie bisher,… Weiterlesen »
  • ING DiBa Investmenttool für Fondskauf Mai 30, 2017 - Die ING-DiBa in Österreich bietet in ihrem Depot bislang ausschließlich Fonds zum Kauf an, doch versucht die ING-DiBa mit diesem im Vergleich zu anderen ING-Ländern, abgespeckten Produktportfolio Kunden für Wertpapiere zu begeistern. Nachdem in den letzten Monaten die Anzahl der Fonds auf über 100 gesteigert wurde, gibt es nun einen Fondsplaner, der als Investmenttool vorgestellt wurde. Die Zielgruppe… Weiterlesen »
  • ING-DiBa: Fonds mit 0 % Ausgabeaufschlag bis Ende Februar Februar 21, 2017 - Die ING-DiBa bietet in Österreich im Wertpapierbereich im Moment nur die Möglichkeit an ein Fondsdepot zu eröffnen. Dieses ist kostenlos und im Moment wirbt die ING-DiBa damit, dass es bis Ende Februar alle angebotenen Fonds mit 0 % Ausgabeaufschlag gibt. Selbst zeigt die ING-DiBa folgende Vorteile: Fonds aus den wichtigsten Anlagekategorien Alle mit mindestens 3 Sternen im Morningstar… Weiterlesen »
  • ING DiBa Fonds Aktion: Alle ohne Ausgabeaufschlag Oktober 13, 2015 - Die ING DiBa Österreich bietet im heurigen Herbst eine etwas andere Aktion für alle Sparer an. Nachdem die Sparzinsen der ING DiBa (0,60 % Sparzinsen vor KESt für täglich fälliges Sparen oder einer Bindung über 6 oder 12 Monate) ebenfalls im Keller sind, versucht man nun neue Wege zu bestreiten und offeriert das Fondsangebot der ING DiBa. Das Motto… Weiterlesen »

Fragen und Kommentare

Falls Sie Fragen, Hinweise oder Kommentare zum Angebot der ING-DiBa haben, so hinterlassen Sie doch hier einen Kommentar:

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: