Binäre Optionen Broker

Wie finde ich den passenden Binäre Optionen Broker?

Der Handel mit sogenannten binären Optionen ist längst ein Finanztrend unserer Zeit geworden. Mehr und mehr private Anleger möchten diesen jungen und reizvollen Markt entdecken und entsprechend viele Broker bieten ihre Dienstleistungen rund um den komfortablen Handel mit binären Optionen von Zuhause aus an. Doch wie findet man unter all den im Internet vertretenen Diensten und Portalen den passenden Broker für den Handel mit binären Optionen und worauf gilt es bei der Auswahl oder einem Vergleich in jedem Fall zu achten?

FMA warnt: Besondere Vorsicht im Umgang mit hochriskanten Finanzprodukten wie Binäre Optionen oder Differenzkontrakten
Der Trend Binäre Optionen ist natürlich auch in Österreich schon längst angekommen und spricht oftmals eine Zielgruppe an, die kaum oder nur wenig Wissen rund um die Welt der Wertpapiere besitzen. Binäre Optionen sind sowas von hochriskant und meist nur eine Wette bei der nur zu oft der Anbieter gewinnt. Die österreichische Finanzmarktaufsicht warnt Konsumenten davor und rät Verbrauchern zu besonderer Vorsicht beim Erwerb von hochriskanten Finanzprodukten. Die FMA dazu:

Die FMA hält dazu ausdrücklich fest, dass derartige Produkte höchst spekulativ und komplex sind und sich daher – insbesondere als Einzelinvestment von Privatanlegern – nicht für eine nachhaltige Geldanlage eignen.

Lassen Sie also lieber die Finger davon, bevor Sie sich unglücklich machen und die Finger verbrennen bei diesen hochspekulativen Finanzinstrumenten. Nachhaltige Anlage funktioniert eindeutig anders!

 

Binäre Optionen Broker vergleichen und finden:

Finden Sie Ihren Binäre Optionen Broker:

zum Binäre Optionen Broker Vergleich »
Die günstigsten und führendsten Binäre Optionen Broker im Vergleich!
Broker-Test.at Empfehlungen:
Flatex
Depot
»
Hello bank!
Depot
»

Depot Testsieger: Flatex.at

  • Keine Konto- und Depotgebühren
  • Handeln ab 6,80 € an der Börse
  • automatische Verrechnung der österr. KESt
  • Kostenlose Realtimekurse
  • Mobiler Handel über Tablet und Smartphone

Flatex, der vielfache Testsieger

zu www.flatex.at »

Binäre Optionen News

Was sind Binäre Optionen Broker?

Bevor es an die Suche nach dem passenden Broker für binäre Optionen gehen kann, ist es wichtig zu verstehen, was ein Binärer Optionen Broker eigentlich ist und warum dieser für den Handel mit sogenannten binären Optionen für private Anleger unverzichtbar ist.

Ein Binäre Optionen Broker ist:

  • Ein Dienstleister aus dem Finanzbereich.
  • Ein Anbieter der eine Handelsplattform für den Handel mit binären Optionen bereitstellt.
  • Ein Vermittler zwischen Tradern und den internationalen Handelsplätzen.

Der binäre Optionen Broker ist ein Dienstleister, der seinen Kunden eine Handelsplattform für den Handel mit binären Optionen zur Verfügung stellt. Er ist somit der Vermittler zwischen jenen Handelsplätzen, auf denen binäre Optionen und andere Finanzprodukte gehandelt werden, und dem Trader oder auch Anleger. Ohne diese Schnittstelle wäre der Handel mit binären Optionen für den Privatanleger aufgrund der Reglementierungen der internationalen Börsenplätzen schwerlich möglich, allem voran dann nicht, wenn es sich um den Handel mit vergleichsweise geringen Kapitaleinsätzen handelt.

Wie findet man den passenden Broker?

Hat man sich schließlich in die Thematik der binären Optionen eingelesen und erstes Fachwissen diesbezüglich erlernt, möchte man dieses Wissen natürlich auch zeitnah in der Praxis erproben. Um dies jedoch tun zu können, gilt es zunächst einmal einen Broker auszuwählen. Dies ist jedoch in der Theorie oftmals leichter, als in der Praxis. Denn schon eine simple Sucheingabe in den Suchmaschinen zeigt auf, dass es nicht nur einige wenige Binäre Optionen Broker gibt, sondern eine schier unüberblickbare Anzahl.

Der Grund für die große Anzahl an binären Optionen Broker und der stetig neu hinzukommenden Anbieter in diesem Bereich findet sich in der Tatsache wieder, dass binäre Optionen erst seit 2008 für den privaten Anleger zugänglich sind. Binäre Optionen sind vergleichsweise neu und entsprechend trendig, so gibt es nach wie vor viele Trader, die sich für diesen neuen Markt interessieren und sich noch nicht auf einen Dienstleister festgelegt haben. Dies lockt beständig neue Broker auf den Markt, was wiederum für den Trader günstige und reizvolle Konditionen im Handel mit den binären Optionen verspricht.

Doch gerade weil die Anzahl der Broker für binäre Optionen so groß ist und beständig wächst, ist es wichtig, die Wahl des Brokers mit Sorgfalt zu treffen und nicht einfach das erstbeste Angebot zu nutzen. Wichtige Kriterien, sicherheitsrelevante Besonderheiten und ein Service für den Trader sollten in jedem Fall erfüllt sein.

Wichtige Kriterien für die Auswahl des binären Optionen Brokers

Wer sich zum ersten Mal auf die Suche nach einem passenden Binären Optionen Broker macht, der sollte die wichtigsten Kriterien für diese Suche kennen und entsprechend die Auswahl vornehmen. Um Ihnen nun Ihre Suche zu erleichtern, möchten wir Ihnen im Folgenden die wichtigsten Aspekte näher bringen und Ihnen so eine wertvolle Hilfe für ihre Broker Suche ermöglichen.

Der erste Leistungsvergleich: Konditionen und Angebote des Brokers

Der binäre Optionen Markt ist vergleichsweise jung und bringt regelmäßige Änderungen hinsichtlich der Konditionen und Angebote der einzelnen Broker mit sich. Dennoch ist es wichtig, sich bereits im Vorfeld das Leistungspaket sowie die Konditionen eines Brokers genauer anzusehen und diese gezielt mit anderen Brokern zu vergleichen. So können sie selbst ohne umfassende Erfahrung schnell erkennen, welche Leistungen in der Regel mit welchen Konditionen in Verbindung stehen. Dies ist ein durchaus passabler Indikator anhand dessen, sie einen ersten persönlichen Vergleich erstellen können, um so die Auswahl der Broker einzuschränken.

Achten sie bei einem Onlinevergleich der Konditionen und Angebote auf Folgendes:

  • Ist der Vergleich durch eine neutrale Stelle erstellt?
  • Werden vergleichbare Broker gegenüber gestellt oder sind klare Unterschiede (z.B.: Anzahl der verfügbaren Handelsarten und Optionen) erkennbar?
  • Sind die Daten des Vergleichs noch aktuell oder veraltet?
  • Sind Angebote und Boni im Vergleich gleichwertig (Neukundenbonus, Vieltraderbonus etc.)?

Wenn Sie den ersten Vergleich der gebotenen Leistungen und Konditionen nicht online im Internet durchführen möchten, achten sie bei der Auswahl der zu vergleichenden Daten und Fakten, ebenso auf eine übereinstimmende Basis. Nur wenn sie von jedem Broker die gleichen Werte und Kriterien für den ersten Vergleich heranziehen, wird dieser Vergleich aufschlussreich für Sie sein!

Anfallende Kosten und Gebühren

Nach dem ersten oberflächlichen Vergleich hinsichtlich der Gebühren der einzelnen Broker sollten Sie in jedem Fall einen detaillierten Blick auf die anfallenden Kosten und Gebühren (also die Konditionen) des Brokers werfen. Leider werden nicht immer alle Kosten und Gebühren von den Anbietern offen kommuniziert, jedoch müsse diese in den allgemeinen Geschäftsbedingungen klar definiert sein. Im Zweifel sollten Sie somit an dieser Stelle in jedem Fall einen Blick auf eben diese werfen. Grundsätzlich sollten Sie hierbei auf folgende Kosten achten:

  • Mindestbetrag für die erste Einzahlung
  • Kosten für Auszahlungen
  • Mindesteinsatz pro Option
  • Anfallende Kosten für den Trade
  • Anfallende Kosten für die Nutzung einzelner Features

Versuchen Sie die Konditionen und Gebühren nach Möglichkeit exakt zu vergleichen. Wenn ein Anbieter seine Kosten also je 10 Optionen ausliefert und ein anderer je 1 Option, so sollten Sie nicht die exakten Geldwerte vergleichen, sondern gleichwertige Beträge je 1 Option oder je 10 Optionen.

Welche Trading Möglichkeiten werden geboten?

Ein weiterer wichtiger Punkt für jeden Trader sind die Handelsarten und Möglichkeiten, die geboten werden. Hier unterscheiden sich so manche binäre Optionen Broker enorm. Achten Sie bei Ihrer Wahl primär darauf, wie viele und welche Handelsarten geboten, werden, denn dies ist für Sie als Trader wirklich wichtig.

Klassische Handelsarten für binäre Optionen sind:

  • Call und Put Optionen
  • Inside und Outside Optionen
  • One Touch Optionen
  • High Yield Optionen

Natürlich gibt es noch einige weitere Handelsarten, diese sind jedoch gerade für Einsteiger in der Regel nicht empfehlenswert. Grundsätzlich gilt jedoch im Bezug auf die Handelsarten, dieses Kriterium ist für Sie im späteren Handelsalltag das, womit sie handeln. Achten Sie also bereits im ersten Vergleich darauf, dass sie nur Broker näher betrachten, die die von Ihnen gewünschten Handelsarten ermöglichen.

Ein großer Trend im Bereich der binären Optionen sind die sogenannten Short Term Optionen. Hier werden in der Regel ein 30-Sekunden-Handel und / oder ein 60-Sekunden-handel ermöglicht. Da diese sehr schnellen Handelsoptionen nicht im Leistungspaket eines jeden binären Optionen Brokers enthalten sind, sollten Sie gezielt nach entsprechenden Brokern suchen, wenn Sie künftig auch in einem solchen Zeitfenster mit binären Optionen handeln möchten.

Wie hoch liegt die maximale Rendite je Option?

Wer mit binären Optionen handelt, der tut dies nicht zum Zeitvertreib. Es geht darum Geld zu verdienen, die höchstmögliche Rendite zu erhalten und genau deswegen sollten auch Sie bei Ihrer Suche nach einem passenden Broker dem Aspekt Renditen einen aufmerksamen Blick schenken.

Im Bereich der binären Optionen gibt es kaum einen Prozentsatz, den es nicht hinsichtlich der Rendite gäbe. Manche Portale bieten lediglich bis zu 65 % maximale Rendite, andere Portale hingegen bieten Ihren Kunden sage und schreibe 100 % Rendite und wer sich an die High Yield Optionen wagt, der kann in manchen Fällen sogar bis zu 500% Rendite je Option erhalten.

Doch lassen Sie sich nicht von den hohen Gewinnaussichten ablenken. Nicht nur die Rendite zählt, sondern das Gesamtpaket. Hohe Renditen bei vergleichsweise hohen Kosten und Gebühren senken Ihren potenziellen Gesamtgewinn. Vergleichen Sie also Renditen und Konditionen gemeinsam, um so das beste Angebot zu finden.

Welche handelbaren Werte gibt es und wie hoch ist die Anzahl der Assets?

Und damit wären wir auch schon beim eigentlichen Handel angekommen. Denn ja, auch die handelbaren Werte, die Anzahl der möglichen Optionen und natürlich auch die der verfügbaren Assets entscheidet darüber, ob der Broker Ihren Erwartungen entspricht.

In der Regel bieten binäre Optionen Broker eine unterschiedliche Anzahl an Basiswerten an. Die bekanntesten Anbieter haben durchschnittlich 100 verschiedene Basiswerte für alle klassischen Handelsformen in Ihrem Portfolio und decken somit den Bedarf vieler Privatanleger ab. Sollten Sie jedoch bereits im Vorfeld genau wissen, welche Basiswerte und Handelsarten Sie wünschen, so sollten Sie direkt nach einem Broker suchen, der Ihnen die Assets und handelbaren Werte bietet, mit denen Sie handeln möchten.

Die Tradingplattform – das Basisinstrument für den Handel

Natürlich sollten auch die Plattform des Brokers und deren Funktionsweise einem ersten Vergleich standhalten. Allem voran für Trader, die gerne zu Hause am heimischen Computer wie auch unterwegs über das Smartphone die volle Kontrolle über alle Aktivitäten behalten möchten, müssen darauf achten, dass der Broker entsprechende Möglichkeiten bietet.

Hinsichtlich der Plattform sollte beachtet werden:

  • Die Bedienbarkeit der Plattform. Wie einfach findet man sich zurecht?
  • Der Leistungsumfang. Ist der mobile Handel via App möglich?
  • Gibt es Zusatzfunktionen die den Handel erleichtern?
  • Gibt es Hinweise und Anleitungen für Einsteiger?
  • Wie sicher ist die Plattform (z.B.: SS-Verschlüsselung)?

Allem voran, wenn Sie nicht nur über Ihren Computer, sondern auch mobil über eine App handeln möchten, sollten Sie die Möglichkeiten der einzelnen Anbieter genauer betrachten. Denn nicht immer bedeutet eine verfügbare App, dass auch die Möglichkeit des umfassenden und uneingeschränkten mobilen Handels.

Gibt es ein Demokonto?

Hat man dann erst einmal einen Broker gefunden, der vielversprechend wirkt, dann möchte man sich dessen Angebot natürlich zunächst einmal unverbindlich ansehen. Hierfür sind sogenannte Demokonten, die einen ersten umfassenden Einblick in die Plattform bieten aber auch schon erste Trades mit Spielgeld ermöglichen. Gerade für Einsteiger sind Demokonten die perfekte Möglichkeit, um das neu erlernte Wissen über die Binären Optionen in der Praxis zu testen.

Das Demokonto eines binären Optionen Brokers sollte:

  • Einen umfassenden / uneingeschränkten Zugriff auf alle Funktionen ermöglichen.
  • Bestenfalls zeitlich unbeschränkt nutzbar sein.
  • Einfach anzulegen und jederzeit in einen „vollständigen Account“ wandelbar sein.
  • Für Trading Einsteiger wichtige Informationen zum Handel mit binären Optionen bieten.
  • Grundsätzlich immer rechtliche Hinweise zum Thema Optionshandel zur Verfügung stellen.

In der Regel bieten binäre Optionen Broker neben einem Demo Account auch noch umfangreiche Informationen und Videoanleitungen zu den Handelsmöglichkeiten auf ihrer Plattform an. Wenn dies der Fall ist, so sollten Sie sich zumindest die Videos einmal ansehen, um so eventuell schon vor der Anmeldung feststellen zu können, ob der Funktionsumfang sowie die Bedienbarkeit der Plattform Ihren Wünschen und Anforderungen entspricht.

Einzahlungsboni und weitere Prämien

Natürlich darf bei der Suche nach einem passenden Binären Optionen Broker ein Thema nicht unter den Tisch fallen, die vielen Einzahlungsboni und sonstigen Prämien, die im Bereich des Finanzhandels durchaus als Standard angesehen werden dürfen.

Beinahe jeder Broker, auf dem deutschsprachigen binären Optionen Markt bietet, unterschiedlichste Formen von Prämien und Boni an. Doch lassen Sie sich von diesen nicht ablenken, auch wenn bis zu 40% Ersteinzahlungsbonus durchaus keine Seltenheit sind, diese Bonuszahlungen der Anbieter nichts anders als ein Mittel zur Kundenbindung und Kundenwerbung. Achten Sie also nicht nur auf den Bonus, sondern auch die Konditionen, nicht das diese den zuvor gewährten Bonus übersteigen.

Hinweise für Tradingeinsteiger und Bildungsmöglichkeiten

Längst sind sogenannte Tutorials (also Anleitungen) und umfassende Hinweise zum Thema Trading mit binären Optionen ein fester Bestandteil vieler seriöser Brokerdienste. Kunden erhalten so Informationen über den Handel mit binären Optionen, werden aber auch über die Risiken dieser Anlageform informiert. Doch bei der reinen Information muss es nicht bleiben. Es gibt zahlreiche Brokerdienste, die zudem weitere Bildungsmöglichkeiten und Informationen anbieten. Oft gesehen sind hierbei:

  • Informationen zu neuen Trends
  • Hilfestellungen und Ratgeber für den erfolgreichen Handel mit binären Optionen.
  • Weiterbildungsmöglichkeiten für erfahrene Trader in Form von Artikelserien oder Webinaren.
  • Seminare, Webinare und Hilfestellungen für Einsteiger.

In der Regel sind grundlegende Informationen Teil des gesamten Leistungspakets seriöser Broker. Doch natürlich kann so manches Seminar mit Fachwissen und nützlichen Hinweisen auch Extrakosten verursachen. Informieren Sie sich – sollten Sie Interesse an derartigen Weiterbildungsmöglichkeiten haben – bereits im Vorfeld, ob der von Ihnen gewählte Broker derartige Informationen bietet und wenn ja ob diese kostenlos zugänglich sind oder gegen einen Aufpreis gebucht werden können.

Thema Seriosität und Sicherheit – wie vertrauenswürdig ist der Broker?

Zu guter Letzt sei natürlich auch noch das Thema Vertrauenswürdigkeit und Seriosität angesprochen. Dank umfangreicher rechtlicher Regulierungen ist der Onlinehandel mit Finanzprodukten in der heutigen Zeit in jedem Fall als vergleichsweise sicher zu bezeichnen. Dennoch, wer sich für einen binäre Optionen Broker entscheidet, der sollte vor der ersten Einzahlung sicherstellen, dass dieser Broker auch vertrauenswürdig und somit seriös ist. Doch woran erkennt man das? Nun in der Regel erkennt man dies, wenn die Plattform des Brokers:

  • Über ein vollständiges Impressum verfügt.
  • Die zuständige Finanzaufsichtsbehörde im Impressum und / oder der Webseite nennt.
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen und ein Datenschutzhinweis auf der Webseite hinterlegt sind.
  • Alle rechtlichen Warnhinweise rechtsgültig ohne vorherige Anmeldung einsehbar sind.
  • Die für den Brokerdienst verantwortliche Regulierungsbehörte genannt wird.

Wer ganz sicher gehen will, der kann natürlich auch den Broker an sich zum Beispiel über Google suchen, um so die Erfahrungen anderer Trader zu ermitteln. Einfach in eine der Suchmaschinen den Namen des Brokers und Erfahrungen eingeben und schon zeigen zahlreiche Suchergebnisse auf, wie bekannt, gut und seriöse der Dienst dieses Brokers ist. Doch Vorsicht, das Internet ist keine überprüfte Datensammlung, hier kann jeder Schreiben was er möchte. Wenn Sie Zweifel haben und dennoch keinen Abstand von dem Dienstleister nehmen wollen, dann rufen sie einfach die Regulierungsbehörte an, die für den Broker zuständig ist. Diese informieren sie gerne kostenlos dahin gehend, ob gegen diesen Dienstleister bereits etwas vorliegt oder er bislang „eine weiße Weste“ hat.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu: